Freitag, 23. Juni 2017

[Leserunde] Das Reich der sieben Höfe Dornen und Rosen

Hallöchen zusammen, 
heute wollte ich endlich etwas über die Leserunde schreiben.
Ich muss gestehen, dass es sogar meine erste Leserunde ist und ich überhaupt nicht wusste wie das Ganze so funktioniert. Ich glaube, dass es auch unterschiedliche Regelungen gibt. In der aktuellen Leserunde zu Das Reich der sieben Höfe Dornen und Rosen ist es so, dass wir pro Tag festlegen bis zu welchem Kapitel wir mindestens lesen. Was ich nicht wusste ist, dass man trotzdem weiter lesen durfte bzw sollte. Egal wie spannend es war, ich hab immer bei dem genannten Kapitel aufgehört. Dadurch hänge ich jetzt stark zurück. Die meisten sind schon beim Kapitel 30 und ich bin gerade mal bei 19. Ein bisschen ärgert mich das... Aber ich versuche jetzt am Wochenende viel zu lesen, um auf den gleichen Stand zu kommen. Falls die anderen das Buch nicht noch zu Ende lesen. Ansonsten wollte ich euch immer ein bisschen zu den Abschnitten schreiben. Spoilergefahr!

Abschnitt 1 Kapitel 1-3:
Ich fand die Jagd von Feyre wahnsinnig cool. Dafür kann ich ihre Schwestern überhaupt nicht leiden. Die können eigentlich froh sein, dass Feyre auch gütig ist und noch jagen geht, obwohl ohl es im Winter so gefährlich ist.

Abschnitt 2 Kapitel 3-9:
Die Welt der Fae klingt wahnsinnig toll. Es ist zwar auch ein wenig düster, aber irgendwie auch sehr interessant. Ich finde nur blöd, dass Feyre sich so blöd verhält. Wobei ich es auch wieder auf einer Art verstehen kann. 

Abschnitt 3 Kapitel 10-17:
Oh es war so spannend wie Feyre mit Lucien geredet hat. Ich hätte niemals gedacht, dass Lucien ihr helfen würde. Und dann als sie auf dem Suriel getroffen ist. Das war schon eine interessante Sache.
Tamlin ist so knuffig ♥ Ich hoffe, dass Feyre seine Güte endlich erkennt. Ich konnte mir du Umgebungen so gut vorstellen. Ich möchte jetzt auch gerne in einem Fluss schwimmen, welches wie ein Sternenhimmel aussieht ♥
Die Szene mit dem Sommerfae fand ich traurig und schön zu gleich. Ich fand Feyres Worte so rührend.

Dienstag, 20. Juni 2017

[Nähecke] T-Shirt mit schwarzen Katzen und punkten

Hallö'chen zusammen,
wieder ein Nähpost. ♥ Diesen Post hatte ich schon zum Teil geschireben gehabt. Mir fehlten jediglich die Bilder.
Dafür habt ihr aber immer noch die Chance für eine Review abzustimmen.
Ich hab wieder ein mal ein Shirt genäht. Da ich das Schnittmuster von einer Arbeitskollegin mal bekommen habe, kann ich euch gar nicht sagen woher das ist. Ich weiß es tatsächlich selber nicht.
Aus diesem Grund erkläre ich nur ganz grob, wie das ganze genäht wird. Wenn ich mal ein ähnliches Schnittmuster finde, werde ich es euch defintiv in einem neuen Post beschreiben und verlinken. Ihr könnt aber auch ein Shirt nehmen, welches euch gut passt und euch daraus selbst ein Schnittmuster erstellen. Das werde ich auch bald mal machen und euch dazu auch einen Beitrag erstellen ^^
Außerdem habe ich euch wieder versucht eine kleine Schritt für Schritt Skizze zu erstellen.
Die Shirt Hälften sind mir ein bisschen zu schmal geraten. Aber es geht ja hauptsächlich um die zu nähenden Nähte.
Verwendet habe ich diesen wunderschönen grauen Stoff mit Punkten und Katzen drauf, so wie das graue Nähgarn.
1) Die Schnittmuster werden auf den Stoff befestigt und anschließend zugeschnitten. Es ist zu beachten, dass am Hals und Arme eine Nähtzugabe von 2 cm zugefügt wir und am Saum 3 cm.
2) Nachdem sie Zuschnitte fertig sind, werden sie Shirt Hälften rechts auf recht an den Schultern zusammen genäht.
3) Danach wird vom unteren Ärmel an bis zum Shirt Ende genäht. Dies wird auch auf der anderen Seite wiederholt.
4) Die Ärmel werden 2x mit einer Breite von  0.5 cm eingeschlagen und an der Kante vernäht. Das gleiche wird auch am Saum und Halskragen gemacht.

Das Shirt nur noch wenden und fertig Ist es.
Ich mag den Schnitt total gerne, da man hierbei die Ärmel nicht separat zuschneiden muss und folglich darauf auch nicht angenäht werden muss. Das Shirt ist eine recht schnelle Variante. Mittlerweile brauche ich für die Zuschnitte und das nähen ca. 1 Stunde. Außer die Nähmaschine macht Blödsinn, dann brauche ich etwas mehr Zeit.
Ich hoffe es ist wieder einigermaßen verständlich. Ansonsten fragt einfach ♥

Montag, 19. Juni 2017

Wochenrückblick #23

Hallö'chen,
dieses Woche war eine sehr angenehme Woche. Mit 3 Arbeitstagen kann man gut Leben ♥

Geblubbsel:
Diese Woche hatte ich auch Geburtstag. Mein Geburtstag war dieses Jahr sehr schön ♥
Dazu hab ich auch einen ausfürhlichen Post erstellt.

Gekauft/ Bekommen:
Manga:
diese Woche tatsächlich auch keinen.

Bücher:
Dein Wille Geschehe von Michal Robothom
Verwandte Seelen 1-3 von Nica Stevens

Nähzeugs:
viele schöne Jerseystoffe
Sommeroutfits zum selbstnähen
Das ultimative Tachennähbuch
Nähbuch Fashionstars
Nähgarn in Blau, Weiß, Schwart
Nähmaschinennadeln
Unterspulen
Stecknadeln

Sonstiges:
Thalia Gutscheine
Einhornglas
Einhornseife
Einhornsocken
Einhornabschmincktücher
Einhornsocken
Einhorncollegeblock
Einhornpflanze
Einmchgläser
Backformen für Partybrote
Marmeladenkochbuch
Gelierzucker
Klebeetiketten
Katzen T-shirt
Walking Dead T-shirt
Pralinen
Fairy Tail Anhänger

Gelesen:
Manga:
Vampire Knight Band 6

Bücher:
Plötzlich Fee Sommernacht von Julie Kagawa Seite361-beendet
Die Dreizehnte Fee Erwachen von Julia Adrian Angefangen bis Siete 27 

Geschaut:
ein paar Youtube Videos
Fluch der Karibik: Salazars Rache

Gewerkelt:
Das T-Shirt ist endlich gewaschen und nächste Woche folgt der Post. Der ist sogar so gut wie fertig ♥

Gezockt:
World of Final Fantasy (PS4)
The Legend of Zelda Ocarina of Time ( Nintendo 3Ds)
Harvest Moon (Nintendo Ds Lite)
Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf (Nintendo Ds Lite)
Minecraft (PC)

Gepostet:
Jetzt seid ihr gefragt!
Gaming-Wochenende
[Update-Post] Gaming-Wochenende die Erste

Follow me Around Geburtstagsversion

Sonntag, 18. Juni 2017

Follow me Around Geburtstagsversion

Hallö'chen zusammen,
heute wollte ich euch mal ein bisschen über meinen Geburtstag erzählen. Ich werde ein bisschen darüber schreiben, was ich alles so vorbereitet habe, wie der Tag an sich so war und was ich alles bekommen hab.
Ich zeig euch hier sogar ein einfaches Rezept für einen Erdbeerkuchen. Das ganze kommt trotzdem auch auf meinem Zweitblog. Ich hatte aber Schritt für Schritt Bilder gemacht gehabt und fand es würde ganz gut hier hin passen. ^^
Ich hab übrigens zweimal gefeiert einmal direkt an meinem Geburtstag mit Freunden und einmal 2 Tage später mit meiner Familie.
So und schon geht's los.

Donnerstag 15.06.2017:
Mein Geburtstag startete ganz entspannt bei den Eltern meines Freundes. Ich durfte mein erstes Geschenk schon haben, da mein Freund unbedingt wollte, dass ich das an diesem Tag trage. Und zwar ist es ein T-Shirt über Walking Dead, aber mit der Aufstrift "The Wokking Dead". Ich fand das ziemlich amüsant ♥
Vor allem passte das T-Shirt im Laufe des Tages sogar wirklich richtig gut. Ich musste noch reichlich vorbereiten und als es nachher noch so richtig schwül warm wurde hab ich mich wirklich wie ein kochender Zombie gefühlt :D
Ich war schon wahnsinnig froh darüber, das ich den Geburtstag mit der Mutter von meinem Freund zusammen gefeiert habe. Die Liebe hatte nämlich 3 Tage vor mir Geburtstag. ♥
Dadurch musste ich auch zum Glück nicht alles alleine machen.
Nachdem ich dann duschen war ging es auch schon los mit meiner ersten Tat. Ich hab mich in den Garten verkrochen und Erdbeeren für einen Erdbeerkuchen gepflückt. Im Anschluss habe ich diese dann schon mal gewaschen und geschnitten.Danach gab es erstmal Frühstück. Ich hab die Erdbeeren extra vorher gepflückt, da bei denen im Garten immer Sonne ist und es gerade beim Erdbeerfeld kein Schatten gibt, Ich wäre sonst weg geschmolzen.Nach dem Frühstück ging es weiter mit dem Erdbeerkuchen. Ich hatte schon einen fertigen Boden dafür gekauft, weshalb ich den nicht mehr machen musste. Ich hab dann auch gleich einen Vanillepudding gekocht. Diesen hab ich dann im Anschluss kurz abkühlen lassen und dann auf den Boden gegeben. Den Boden hab ich dann mit den Erdbeeren bestückt und nur noch mit Tortenguss überzogen.
Das hab ich alles benötigt:
1 Biskuitboden (fertig gekauften, ihr könnt aber auch einen backen. Der Kuchen sollte aber diesmal nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen)
1 Packung Vanillepuddingspulver
1 Packung Tortenguss
ca. 500g Erdbeeren
500mL Milch oder entsprechend mehr, wenn auf dem Puddingpulver etwas anderes draufsteht
Zucker entsprechend in den Mengen, die auf den Verpackungen drauf stehen. Für den Vanillepudding waren es 40g und für den Tortenguss 20 g.

Als der Kuchen dann fertig war, hab ich mit einem Tacosalat angefangen. Dafür habe ich zunächst das Hackfleich angebraten und abkühlen lassen. Den Rest habe ich erst später gemacht.
Für mich kam jetzt der Dekorationspart. Ich hab mir noch die Schwester meines Freundes als Hilfe geholt und dann ging es auch los. Sie durfte für mich Luftballons aufpusten und ich hab dann die Knoten gemacht und diese zusammen gebunden, sowie aufgefängt.

Auf den Tischen habe ich noch Einhornservietten und Schälchen mit Süßigkeiten verteilt. Ich habe absichtlich alles versucht in den klassischen Einhornfarben zu dekorieren.


Danach hatte ich nochmal eine kurze Pause und dann ging es auch schon los mit den restlichen Salaten. Wir haben erst noch Bohnensalat und Spaghettisalat gemacht, da diese nicht unbedingt im Kühlschrank gelagert werden müssen. Dank dem Wetter waren wir nämlich sehr skeptisch. Kartoffelsalat und Nudelsalat hatten wir schon einen Tag vorher gemacht und der war auch schon im Kühlschrank. Bei Milchprodukten geht das bei Gewitter sehr schnell, dass die schlecht werden. Das war auch so eine sehr gute Idee, denn gegen 15:30 Uhr hatte es richtig angefangen zu gewittern. Davon haben wir uns aber nicht abschrecken lassen und haben noch einen gemischten Salat und den Tacosalat zu Ende gemacht.
Für den Tacosalat habe ich noch 5 mittelgroße Tomaten geschnitten, 1 Dose Mais aufgemacht und abtropfen lassen, sowie 1 Dose Kidneybohnen, 1 halben Kopf Eisvergsalat geschnitten, gewaschen und in einer Salatschleuder getrocknet (der war sehr groß, daher einen halben bei kleinen Eisbergsalaten würde ich einen ganzen nehmen), 200g Käse gereieben, 1 Flasche Salsa Sauce und 2 Becher Creme Freché bereit gestellt. Zusammen mit dem Hackfleisch habe ich dann alles geschichtet. Ich hatte als erste Schicht den Eisbergsalat, dann das Hackfleisch, die Salsa Sauce, Tomaten. Mais, Kidneybohnen, Creme Freché und zum Schluss den Käse. Kurz bevor der Salat serviert wurde hab ich noch die Nachos (fast eine ganze Packung) oben drauf gegeben. Das Rezept hatte ich von Chefkoch und hier kommt ihr zum Originalrezept
Ja und dann bekam ich schon eine Whats App von meinen Freunden, die fragten ob es schlimm wäre, wenn sie deutlich früher da wären als gedacht. War natürlich nicht schlimm. Wir waren ja um kurz nach 16 Uhr zum Glück mit alllem schon fertig. Eigentlich ging es erst für 17 Uhr los, aber so war es auch ganz nett. Ich durfte dann sogar meine Geschenke aus deren Autos tragen. Die Lieben haben echt übetrieben. Ich muss gestehen, dass ich die auch gar nicht sofort aufgemacht habe. Das liegt daran, dass noch kleine Kinder von der Familie meines Freundes eingeladen waren und die super hyperaktiv sind. Mir war das dann alles zu stressig und ich wollte die Geschenke auch wertschätzen und nicht mal eben auspacken. Das ganze war aber eine sehr gute Idee von mir, da die Geschenke wirklich viel Zeit in Anspruch genommen hatten und mich an den Abend selbst fast zu Tränen gerührt hatten und ein Tag danach als ich nochmal alles in Ruhe mir angeguckt hatte, konnte ich die Träne nicht mehr zurück halten.

Ansonsten verlief der restliche Abend sehr gut. Es gab leckere Salate, leckeres Grillfleisch und leckere Getränke. Ich war nachher sogar noch die Cocktailmeisterin und ich darf an dem 50. Geburtstag meiner hoffentlich Schwiegermutter in Spee die Barkeeperin sein, da der improversierte Cocktail so lecker war. Das ganze war eigentlich nicht der Plan. Und das Witzigste an der Sache ist ich hatte kein Rezept. Der Internetempfang bei denen ist so schlecht, dass ich keine Rezepte laden konnte. Ich hab dann einfach Malibu, Sauerkirschsaft, Pfirsich-Maracujasaft und Orangensaft zusammen getan und mal geguckt was raus kommt. Das war aber wirklch super lecker ♥ Wir haben den Malibu sogar noch leer gemacht. :D
Ich glaube, dass ich diese Mengenangaben ungefähr hatte:
8cl Malibu
4cl Sauerkirschsaft
4cl Pfirsich-Maracujasaft
10 cl Orangensaft
Zumindest habe ich in Erinnerung, dass vom Malibu und vom Organgensaft das meiste drin war.
Im Laufe des Abends hab ich den Sauerkirschsaft sogar einmal ausversehen mit Cranberrysaft vertauscht. war aber auch sehr lecker ♥
Ich muss dem Cocktal mal einen Namengeben. Falls ihr einen Vorschlag habt, dann ab in die Kommentare damit ^^
Zu ganz später Stunde, wo endlich die kleinen Kinder weg waren hab ich mich dann auch mal um meine Geschenke gekümmert. Allesamt waren sehr toll, aber über 4 Geschenke habe ich mich am meisten gefreut, da diese lieben Menschen dazu sich wahnsinnig viele Gedanken dazu gemacht haben. Die anderen hatten mir Gutscheine geschenkt, was ich aber auf keinen Fall schlechter finde. Das ist auch etwas besonderes, aber ich bin immer so gerührt wenn sich die Leute Gedanken darüber machen und ich mir beim auspacken richtig gut vorstellen kann wie die in dem Laden standen und überlegt haben, was dazu passt. Ich mag solche Geschenke und Momente super gerne ♥
Deswegen fang ich auch gleich mit dem ersten Teil an. Ich hab das Ganze ein wenig nach Themen sortiert, aber eigentlich gehören die Sachen ein bisschen anders zusammen.
Das erste riesige Geschenk war von einer sehr guten Freunden, einem netten Freund und zwei Freunden, die etwas weiter weg wohnen und leider nicht kommen konnten.
Ich hatte als erstes die Einmachgläser ausgepackt und hatte zunächst eine ganz andere Idee. Danach hatte ich das Sieb ausgepackt und dann ist mir direkt eingefallen wofür und wieso. Ich hatte nämlich  mit der lieben Nadine (so heißt die sehr gute Freundin) vor ca. 2 Wochen mal besprochen gehabt, dass wir unbedingt Erdbeeren pflücken gehen müssen und daraus Marmelade machen müssen. Ich find das sehr gut, dass sie das als Geschenkidee genommen hat. Vor allem gibt es jetzt keinen Grund mehr, dass wir das nicht machen könnten. Bei dem Geschenk war nämlich auch noch ein Marmeladenbuch, Aufkleber für die Gläser und Backformen für Partybrote dabei. Ich finde die Idee mega ♥ Außerdem gab es von den vieren noch ein Einhornglas, Einhornsocken eine Regenbogenpflanze, wo ein Einhorn drauf ist und eine Einhornkarte. Die Karte ist mega ♥ Die werde ich auch definitiv auf der Arbeit aufhängen. Und was ich noch übertrieben fand einen Thaliagutschein. Es war einfach viel zu viel, aber Nadine hat gesagt ich soll mich nicht beschweren. Bevor sie mich ausmeckert beschwere ich mich auch nicht weiter und freue mich einfach nur sehr darüber ♥
Von zwei anderen lieben Freunden habe ich ebenfalls viele Einhornsachen bekommen. Nämlich ein Einhornduschgel, eine Einhornseife, wo ich versehentlich gedacht hatte es wäre eine Figur, einen Einhorncollegeblock und Einhornabschmincktücher. Außerdem hab ich von den beiden noch Glückskleebrauselutscher und die ersten beiden Bände von Verwandte Seelen bekommen.
Fand ich super knuffig, dass die meisten das EInhornthema sehr ernst genommen haben ♥

Von einem guten Freund hab ich dann noch den dritten Teil von Verwandte Seelen bekommen und sein Lieblingsbuch. Was ich sehr cool fand. Als er mich nämlich gefragt hatte, was ich mir wünschen würde hab ich zu ihm gesagt: "Schenk mir einfach dein Lieblingsbuch. Und er hat es wirklich gemacht und sogar noch etwas rein geschrieben.Von meinem Freund hatte ich noch ein weiteres T-Shirt und ein paar Fairy Tail Anhänger bekommen. Von den Anhängern wusste ich sogar nichts und hab mich sehr darüber gefreut, da ich Erza und Juvia am liebsten mag. ♥ Mein Freund mag Virgo am liebsten, weshalb er mir diese auch unbedingt schenken wollte. Jetzt muss ich nur noch überlegen wo ich die Anhänger hin hänge. Die bisher genannten Geschenke und der kleine Text haben mich dann sogar noch ein Tag später zu Tränen gerührt. Alle haben sich einfach so schöne Gedanken gemacht und ich fand die ganzen Geschenke großartig ♥ Von allen anderen habe ich noch 2 Thalia Gutscheine und einen Online-Gutschein bekommen. Ich finde Gutscheine ja großartig, daher hab ich mich darüber auch sehr gerfreut ♥ Gutscheine finde ich besonders toll, wenn man nicht genau weiß, was man den Leuten schenken soll.
Nachdem Geschenke auspacken hab ich noch ein paar Cocktails getrunken und bin dann im Anschluss ins Bett'chen gegangen. Es war übrgen 02:30 Uhr als für mich der Abend vorbei war. Ein Teil meiner Freunde waren sogar schon früher im Bett.

Freitag 16.06.2017
Los ging der Tag mit aufräumen. Ich war überrascht wie schnell wir damit fertig waren. Es sah anfangs so viel aus, aber nach 1 1/2 Stunden war alles aufgeräumt. Zudem bin ich begeistert wie gut man die Terasse sauber bekommen hat. Das ging unglaublich schnell. Die Mutter von meinem Freund hat mir sogar angeboten nächstes Jahr wieder bei denen zu feiern. Darüber hab ich mich auch sehr gefreut ♥
Als alle meine Freunde dann wach waren bin ich los und hab Brötchen gekauft. Wir haben dann alle zusammen noch in Ruhe gefrühstück und dann sind die meisten schon nach Hause gefahren. Ich hab nochmal ein paar Erdbeeren gepflückt, meine Sachen gepackt und bin dann auch nach Hause gefahren.
Zuhause hab ich mich auch gleich daran gemacht die beiden Kuchen zu backen. Ich hab einmal eine Erdbeer-Philadelphia-Torte gemacht und einmal einen Kirsch-Vanillepudding-Kuchen. Beim letzteren gab es sogar noch ein paar Probleme. Eigentlich sollte es eine Amicellitorte werden.Als ich die Sahne aufgeschlagen hatte und dann das Quarkfein zugegeben hatte ist mir die Sahne wieder flüssig geworden. Das war echt blöd ... Gut, dass ich den Vanillepudding noch hatte. Die Amicellis habe ich dann aber doch weg gelassen.

Als ich mit aufräumen und backen endlich fertig war habe ich mich dann endlich meinem Zockerwochenende gewidmet. Den meisten Abend hab ich dann gezockt und zum Ende hin noch ein paar Youtube Videos geguckt.

Samstag 17.06.2017:
Wieder begann ein Tag mit Arbeit, wobei ich zuerst gefrühstückt hatte. Ich musste nämlich noch unsere Wohnung aufräumen und putzen. Außerdem hatten wir auch noch Flurwoche. >.<
Im Anschluss habe ich schon mal mit diesem Post angefangen. Ich saß da wahnsinnig lange dran...
Ich hätte nicht gedacht, dass ich doch so viel zu erzählen habe ^^
Es macht mir aber wahnsinnig viel Spaß ♥
Danach habe ich noch ca. eine halbe Stunde The Legend of Zelda Ocarina of Time gezockt und dann waren meine Eltern auch schon da.
Und ich konnte endlich die Erdbeer-Philadelphia-Torte probieren. Die war so lecker. Das Rezept folgt auf meinem Zweitblog auch noch. Das schreibe ich quasi im Anschluss zu diesen hier ♥
Von meinen Eltern habe ich auch übertrieben viele Dinge bekommen. Ich hatte meiner Mama ein paar Bücher geschickt, die ich gerne hätte, damit sie sich davon eins aussucht und ich nicht mehr weiß welches genau ich bekommen könnte und sie kauft einfach mal 3 Stück von meiner Auswahl. Das Schlimme ist, ich hab dann noch Stoffe und kleinere Nähuntensilien bekommen. Ich hab mich zwar sehr über die Geschenke gefreut, aber ich weiß dass meine Eltern ihr Geld eigentlich mehr gebrauchen können als ich. Deswegen hab ich schon ein schlechtes Gewissen. Beim nächsten Mal verrate ich gar nichts über meine Wünsche.

Dafür werde ich meiner Mama mal eine oder zwei schöne Taschen mit dem neuen Buch nähen. Ich muss sie dann nur noch fragen, was für eine.
Abends kamen noch ein paar Freunde zu mir und wir haben noch sizillianische Bolognese gekocht. Sizillianisch, weil einer meiner Freunde seine Wurzeln in Sizillien hat und das ein Familenrezept von ihm ist. Ich kann das mittlerweile sogar fast genauso gut kochen wie er. Deswegen folgt auch dafür das Rezept bald auf meinem Zweitblog ♥
Die ist wirklich lecker. Selbst mein Freund mag die sehr gerne, obwohl sie sehr tomatig schmeckt und er das so eigentlich gar nicht mag. Deswegen gibt es seitdem nur noch diese Bolognese.
Im Anschluss ging es in Kino. Wir haben den Film Fluch der Karibik 5 Salazars Rache geschaut. Endlich mal wieder ein klassischer Fluch der Karibik Teil. Den vierten fand ich richtig schlecht. Dagegen war der wieder sehr gut. Außerdem wie immer schön amüsant und am Ende sogar noch emotional. Hat mir sehr gut gefallen ♥
Das wa's auch von meinem Geburtstagswochenende. Ich werde jetzt Mal öfter kleinere Follow me Arounds machen. Vor allem wenn ich auch mal Messen besuche. Nächsten Samstag ist nämlich die Kreativer in Köln. Ich bin noch nciht zu 100% sicher ob ich hin gehe, aber wenn ja folgt dazu ein Beitrag ♥

Bis bald~♥