Mittwoch, 27. November 2013

Elfenlied

Titel: Elfenlied
Orginaltitel: Erufen Rīto
Mangaka: Lynn Okamoto
Erschienen bei Tokyopop
Preis: 14€ pro Band oder 36 € 3 Bänder + Schuber
Abgeschlossen in 6 Doppelbänder


Zusammenfassung vom ersten Band:
Es handelt sich um Lucy, die zwar menschlisch aussieht, allerdings aber kein Mensch ist. Sie ist eine Mutantin. Ihre Art wird Diclonius genannt. Sie tötet jeden, der ihr zu Nahe kommt. Im Manga wird daher von einem 2 meter Sicherheitsabstand gesprochen, hierbei bezieht sich das auch auf Gegenstände, die nicht in diesem Sicherheitsabstand liegen sollten. Sie selbst ist in eine Art Schutzkleidung in einem seperaten, gut geschützen Labor eingesperrt, damit sie nicht unnötig tötet. Allerdings soll sie in ein anderes Labor mit höheren Sicherheitsniveu versetzt werden, dabei geht allerdings einiges schief und sie kann sich befreien. Bei der Befreiung stürtzt sie ins Meer und landet an einem Strand, wo sie von der Cousine des Studenten Kotas gefunden wird. Zunächst scheint es als hätte sie ihr Gedächnis verloren und wirkt sehr harmlos. Doch dem ist nicht ganz so, in einigen Situationen gewinnt sie es zurück und wird zu der "Bestie", die sie ist. Die Dinge nehmen dadurch ihren Lauf...

Meinung:Zeichenstilmäßig ist es jetzt nicht das schönste Werk, allerdings finde ich es nicht so schlecht, wie viele andere behaupten. Es ist völlig in Ordnung. Und die Story ist dafür sehr sehr gut, da kann man ganz gut beim Zeichenstil ein Auge zu drücken ;)
Nochmal zur Story, ich find sie sehr fesselnd und freu mich auch schon, dass ich mit im nächten Monat die anderen 3 Bänder im Schuber kaufen kann. Ich hatte zwar auch mal dazu den Anime gesehen, aber das ist leider schon lange her, dass ich mich an kaum was erinnere. Von daher ganz gut mal den Manga jetzt zu lesen. In dem ersten Band waren auch zwei Kurzstorys enthalten, die ich auch ganz schön fand. Die erste Story mit handelte auch wieder um Mutanten, diesmal um Menschen, die die Größe einer Puppe entsprechen. An ihnen werden im Labor Experimente durch geführt. Eines Tages kann eine fliehen und trifft dabei auf den Hauptchara der Story. Diese Story ist super super niedlich. Zwar mit einem traurigen Ende, dennoch sehr schön.
Die zweite handelt um eine Bombenexpertin und einen Jungen der ihr Handwerk lernen soll, nämlich das entschärfen einer Bombe. Hier kommt es am Ende auch zu einem Konflikt. Auch die Story ist ganz schön.

Das war's auch dann schon wieder. ;)
Ich werde nur mal demnächst ein wenig an dem Format hier tüfteln, weil irgendwie gefällt mir das vom Ablauf nicht. Ich weiß leider nur noch nicht genau was :O
Ansonsten folge halt erstmal weiter hin solche Einblicke in Mangas, die ich gerade auch so aktuell lese.

Mata ne ♥

Mittwoch, 20. November 2013

Yukon und gekauftes Zeug ♥

Hallö'chen ^___^
Letzten Samstag und Sonntag fand in Solingen die Yukon statt und zwar in der Pumkin Edtion.
Ich war allerdings nur Sonntag da. Ich fand ganz in Ordnung, für eine kleine Con ist die Yukon mega gut :)
Meistens ist aber das Bühnenprogramm sonntags schlechter als samstags, so wie diesmal auch. Naja was heißt schlechter, schlechter kann man gar nicht sagen, nur samstags sind halt immer die Cosplaywettbewerbe, die ich gerne gesehen hätte. :o
Aber im großen und ganzen war sie wie immer schön :)
Besonders das Maid-Cafe hat mir diesmal gefallen, es gab nämlich auch ein paar Butler die einen bedienten =^______^=
Joa und sonst hab ich auch noch nen bisschen was gekauft :D


Kingdom Hearts 358/2 Days Band 5. Ein abosulter Mussmanga bei mir :D
Sobald ich irgendeinen neuen Band von der Kingdom Hearts- Reihe sehe, muss der sofort mitgenommen werden. Ich hab ihn sogar schon angefangen zu lesen und er ist wie immer lustig xD
Dann Deiner ist meiner deiner ist...
Ich fand das Cover so schön ♥
Und ich hab ein wenig drin herum geblättert und ich fand die Zeichungen auch so toll, deswegen musste er auch mit. Zu guter letzt der kleine süße Schlüsselanhänger von Asuna aus Sword Art Online. Kirito hab ich auch gekauft, aber das war ein Geschenk und deswegen leider nicht mehr in meinem Besitz :)
Dann hab ich mir den Manga "Die Meeries Meerschweinchen an die Macht!" von ChosenVowels mitgenommen und dazu ein Lesezeichen. Wer AppleWarPictures kennt sollte auch Chosen kennen. Ich find ihre Zeichnungen einfach nur wundervoll ♥
Wenn ich so zeichnen könnte, wäre ich mehr als glücklich :D

Ein super süße T-Shirt. ♥
Und nein das soll nicht gegen den Free Hug Schildern, etc. sein.
Ich fand's einfach nur super süß und irgendwie auch lustig :D

Zu guter letzt die Animania, die hab ich mir allerdings nicht auf der
Yukon selbst gekauft, sondern ein Tag danach. aber ich
dachte ich bezieh sie einfach jetzt mal hier mit ein :)


Mata ne ♥


Freitag, 15. November 2013

Der Stand der Dinge :)

Langeweile macht erfinderisch. Bei mir kommt nur meist Blödsinn raus -.-
Egal...
Also mal die mangas gezählt und....
Ta ta taaa...
421 Mangas :)
Sieht im Regal gar nicht so viel aus xD
Mal gucken ob ich dieses Jahr noch die 500 erreiche ;)
Mata ne :3

Sonntag, 3. November 2013

Manga-Errungenschaften im Oktober

Hallö'chen :)
Meine Errungenschaften an Mangas im Oktober.

Elfenlied Band 1-3 im Schuber. Ich hab den Anime schon einmal gesehen und fand ihn super klasse.
Natürlich auch traurig, wer Elfenlied kennt wird mich verstehen wenn ich sage diese Anime/ Manga grenzt an unglaublich genial und unglaublich traurig. Nichts desto trotz liebe ich ihn und deswegen konnte ich nicht an dem Manga vorbei düsen o.O
Und jetzt hab ich ihn, sogar im Schuber *___________* ♥
Und daneben March Story Band 3. Auch ein absolut genialer Manga. Defense Devil war schon sehr gut von dem Autor und March Story ist auch ganz gut :)
Und die Zeichnungen, ich find sie so wunderschön. Nja nicht so viel rezensieren hier, aber dazu folgt mit Sicherheit auch noch eine Rezension ^____^


Dann Tsumitsuki - leider noch nicht gelesen . Ich fand ihn aber ganz interessant und da es ein Einzelband ist , vermutlich auch kein Fehlkauf. Servemp Band 2, ebenfalls noch nicht gelesen , genau wie Angeloid Band 1 -.-. Dennoch der erste Band von Servamp war nicht schlecht ;)
Dann haben wir noch Mirai Nikki Band 1-3, dazu muss ich nicht viel sagen, die Rezension dazu ist ja bereits auf dem Blog ;)
Und Crime Zone Band 1. Vom Cover her hat es mich erst abgeschreckt, aber aus neugierde hab ich doch drin rumgeblettert und fand ihn dann doch nicht so schlimm :D
Nja zumindest ist er nicht ganz so freizügig, wie das Cover denken lässt xD
Ansosnten Blut sieht man ne Menge fließen und der Manga ist ein bisschen schräg, aber cool schräg.

 
So das war's dann auch schon ;)

Samstag, 2. November 2013

Yubisaki Milktea

Titel: Yubisaki Milktea
Mangaka: Tomochika Miyano
Erschienen im Egmont Verlag
Preis: 6,50€
Abgeschlossen in 10 Bändern

Story:
Die Story dreht sich um den Jungen Yoshinori Ikeda, der Das Hobby hat sich als Frau zu verkleiden. Er hat ein gutes Verhältnis zu Hidari Morii, dem Nachbarsmädchen. Sie sind zusammen aufgewachsen, weshalb sie einander sehr gut kennen. Dennoch behandelt Yoshinori sie immer als kleines Kind, obwohl ihr Altersunterschied nur bei 2 Jahren liegt. Hidari ist in Yoshinori unsterblich verliebt, niemand anderes darf sie anfassen oder zum weinen bringen, doch Yoshinori ist sich seiner Liebe zu ihr nicht bewusst. Er schwankt zwischen Gefühlen für sie und für Gefühlen für seine Mitschülerin Minamo Kurokawa. Zwischen ihn und Minamo kommt es zu einem Kuss und seitdem ist Yoshinori noch durcheinander und weiß nicht wem er mehr mag, denn egal mit wem von den beiden er Zeit verbringt, ist die andere immer in seinen Gedanken. Auch Minamos Leben verändert sich, aus der selbstbewussten und stolzen Streberin wird durch Yoshinoris Begegnung ein eher unsicheres Mädchen, zumindest wenn sie mit Yoshinori zusammen ist. Yoshinori verkleidet sich nun auch häufiger als Frau, um unter anderem seinen Gedanken als Mann auszuweichen und um eine Lösung zu finden, wie er mit beiden Mädchen noch befreundet sein kann. Doch Yoshinoris Entscheidungen sind immer unterschiedlich und deswegen kommt es zu einigen Überraschungen in der Story.

Meinung:Der Zeichenstil ist in Ordnung.
Die Story ist auch sehr interessant. Allein die spontanen und unerwarteten Handlungen von Yoshinori geben der Story einen besonderen Reiz, da man nie weiß was jetzt eigentlich geschieht und wenn man denkt dass man es weiß, geschieht doch etwas anderes. Genügend Abwechslung ist also drin und lässt den Manga bisher ( ich hab nur dier ersten 4 Bänder) nicht langweilig wirken. Lediglich Yoshinoris hin und her zwischen Hidari und Minamo ist etwas nervig, aber auch das hat irgendwo einen besonderen Reiz diesen Manga weiter zu lesen.
An sich ein Manga,der ganz ok ist und auch nicht das typische Romance getue.