Donnerstag, 31. Dezember 2015

Gelesen im Dezember

Origin von Jennifer L. Armentrout:
Der berste Gedanke der mir kommt wenn ich über Origin schreibe ist, dass es der brutalste Band der Reihe ist, zumindest bisher. Ich weiß ja nicht wie Band 5 wird, aber ich weiß jetzt schon, dass ich es kaum abwarten kann. Nach den Ereignissen von Band 4 wird's in Band 5 noch richtig dramatisch und spannend.
Mir tun Katy und Deamon so leid... Aber ich bewundere Katy für ihre Stärke, die sie trotz der vielen Grausamkeiten zeigt. Auch Deamons Entscheidungen, finde ich sehr interessant und einige bewundere ich auch an ihn. Dieser Band war durchweg spannend. Wenn ich nicht so viel zu tun gehabt hätte, dann hätte ich diesen Band mit Sicherheit an einem Tag weg gelesen. Deamon und Katy sind so tolle Hauptfiguren, ich hab die beiden schon im ersten Teil ins Herz geschlossen. Und in dem Band legen die beiden noch mal einen oben drauf. Mein Lieblingssatz in dem Buch, den Katy ins Spiel bringt und damit Deamon anspricht: "Los, mach den Glühwurm". Ich musste so grinsen, als ich das gelesen hab. Auch wenn meine Wiederholung davon , vielleicht nicht die genaue Wortwahl Katys waren.
Ich will bei dem Buch echt nicht spoilern. Deswegen sag ich nur, dass es diesen einem:"Oh mein Gott, wie süß -Moment" gab. Allerdings gab es auch viele: "Ist nicht wahr-Momente" und "Ok, das ist schon etwa schräg-Momente". Allerdings muss ich sagen, dass ich Beth irgendwie merkwürdig finde. Dagegen wirkt Luc fast ganz normal. Auch die Charaktere, die vorkommen sind alle samt interessant, genauso wie die Zusammenstellung von ihnen und wie sie sich gegenüber verhalten. Dafür kann ich nur Ash kurz hervor heben, was sie getan hat hätte ich niemals von ihr erwartet. Ich hätte sogar fast geglaubt, dass sie in dieser Hinsicht eher egoistisch ist, da sie die Hybriden eh nicht so leiden kann. Zumindest Katy und Beth mag sie nicht. Daher Hut ab, was sie da auf's Spiel gesetzt hat. Ich kann nur sagen: Die Story war echt eine Achterbahnfahrt. 
Das Ende war zwar nicht ganz so ein dramatischer Kliffhänger, wie bei Opal, aber Opposition könnte trotzdem gerne schon bei mir auf dem Schreibtisch liegen. Ich kann es nur immer wieder sagen, aber ich liebe diese Reihe.

Wolf Girl and Black Prince Band 5 von Ayuko Hatta:
Ahhhh Kyoya wird ja langsam richtig umgänglich *____* Der Ark mit Nozomi und Kyoya hat mir allgemein gut gefallen. Vor allem wie Kyoya versucht Nozomi zu belehren und umgekehrt. Voll süß fand ich Kyoyas Erklärung, womit er Nozomi dann umgestimmt bekommen hat und so auch endlich seine Ruhe bekommen hat. Die beste Aussage danach: "Erika...Grins nicht so blöd!"
Erikas Geburtstag war auch mega witzig. Die Versuche von Kyoya, um Erika ein paar "einfache " schöne Worte zu sagen, waren einfach nur genial. Ich hab mich fast zu Tode gelacht :D Aber das Ende des Kaptiels war dafür mega süß . 

My magical Fridays Band 8 von Arina Tanemura:
Die Handlung wird ganz langsam etwas erträglicher. Ich fand das sehr gut, dass Ai's Eltern gesagt haben, sie sollen warten bis Nekota auf der Mittelschule ist. Schade, dass sie das einige Seiten später wieder über Board werden :o Allerdings wird Nekota langsam ein wenig realistischer. Er denkt nämlich drüber nach, dass es ja einfacherer und besserer wäre, wenn er auch schon im Highschoolalter wäre. Was der ganzen Handlung für mich am positivsten gemacht hat, war die Aktion von Mike. Wahrscheinlich nicht die edelste Lösung, aber Ai wirkte als würde sie ein wenig zweifeln. Traurig finde ich aber, dass Mike ein schwaches Herz hat. Ich mag ihn total gerne. Ich hoffe sehr, dass Ai auf Mikes Bitte eingeht. Ich fände Ai und Mike wären ein super tolles Paar. Selbst wenn Nekota schon gleichalt wie Ai wäre. Ich mag Mike halt vom Charakter einfach sehr gerne. 

Between the worlds Band 1 von Yoko Maki:
Ein aktueller Manga von Yoko Maki ist ja Romantica Clock. Den fand ich so super, dass ich mir noch andere Reihen von ihr angucken wollte. Deshalb hab ich mir Between the Worlds zugelegt. Between the worlds gehört aber nicht dem Genre Romane an sondern Mystery. Es geht um ein junges Mädchen was Geister sieht und dadurch ihr Alltagsleben etwas holprig wird. Jedoch geschehen sowohl gute als auch schlechte Sachen. Der Vater von ihr ist total putzig. Ich fand das so süß, wie er zu allen Eltern ihrer Mitschüler gegangen ist, damit Hotate nicht von negativ behandelt wird, nur weil sie einen Aufsatz über Geister geschrieben hat. 

Switch Girl Band 16-17 von Natsumi Aida:
In Band 16 gab's einen woaaah Moment und zwar war das als Nino für Masamune die goldene Perle sucht, die Glück in der Liebe bringt. Wie die beiden dann zusammen gekommen sind war zwar ziemlich dramatisch, aber letztlich doch total süß. Ich mag Nino und Masamune sehr gerne und freue mich richtig darüber, dass die beiden jetzt quasi zusammen sind. Band 17 war am Anfang nicht ganz so spannend, aber im letzten Drittel wurde es dann doch noch richtig interessant. Arata und Kimoto freunden sich mit dem neuen Austauschschüler an, der einen Tag zuvor Kimoto vor ein paar Schlägertypen gerettet hat. Allerdings erhält Arata merkwürdige Mails, die je nach seiner Entscheidung mit bestimmten Folgen enden. Ich fand interessant wer dahinter steckt. Ich habs mir zwar irgendwie gedacht, aber nicht erwartet.  

Charming Junkie Band 1-3 von Ryoko Fukuyama:
Eine etwas ältere Reihe, die ich trotzdem ganz interessant finde. Umi ist ein sehr berühmtes Model mit einem kleinen Geheimnis. Naka versucht sich auch ans modeln, allerdings funktioniert das eher schlecht als recht. Ich finde Umi und Naka sind so witzig. Naka sorgt zwar immer für die witzigsten Situationen, da sie irgendwie  ein Talent dafür hat in unangenehme Situationen zu gelangen. Hinzu kommt noch ihr angstrengtes Lächeln, was eher gruselig aussieht, aber trotzdem witzig ist. 

Fesseln der Liebe Band 3:
Ahhhhh.... Dieser Band war sowas von Zucker. Und das beschreibt auch schon alles was passiert ist. :D
Die Beiden bekommen zwar am Anfang von der Produzentin gesagt, dass sie keine Skandale mehr verursachen dürfen und daher müssen sie auch ihre Beziehung geheim halten. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Confidential Confessions Band 1 von Reiko Momochi:
Ich hab zu dem Manga sehr viel in meiner Review geschrieben. Daher verlinke ich euch das einmal. Allerdings erwähne ich trotzdem kurz hier etwas. Der Manga ist interessant. Ich finde die Reihe allgemein interessant. Ich hab zwar bisher nur den ersten gelesen, aber ich finde die Idee dahinter einfach nur super. Der Manga regt ein bisschen zum nachdenken. Bei den einen wahrscheinlich mehr, den anderen halt weniger. Vieles was in der Gesellschaft schief läuft , speziell bei Jugendlichen, wird hier aufgegriffen. Und das ist alles gar nicht mal so realitätsfremd. Der erste Band thematisiert Selbstmord. Das ist ein Thema, was man vor allem bei Jugendlichen ständig hört. Warum auch immer es dazu kommt, aber es ist nun mal etwas was leider noch sehr häufig verkommt. Ich persönlich finde so was sehr traurig. Ich versteh allgemein nicht warum der Mensch so ist, wie er ist. Nja ich schweife ab. Ich fand es sehr interessant und alles weitere könnt ihr noch in der Review lesen.

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Review: Confidential Confession

Titel: Confidential Confession
Orginaltitel: Mondaiteiki Sakuhinshū
Mangaka: Reiko Momochi
Genre: Drama
Verlag:Tokyopop
Bände: 8 Bände (abgeschlossen), 6,50€ pro Band

Zusammenfassung:
Confidential Confessions thematisiert in jedem Band ein anderes Ereignis. Im ersten Band geht es um Selbstmord. Manatsu lebt mit ihrer Mutter zusammen, da ihr Vater sie einige Zeit vorher verlassen hat. Ihr Vater wollte auch immer, dass Manastu gute Noten schreibt und auf eine sehr gute Hochschule kommt. Manatsu hat sich die ganze Zeit dafür angestrengt, doch an dem Tag wo sie die Bescheinigung für die Hochschule erhält, verlässt ihr Vater die Familie. Ihre Mutter hat ihr schon immer gesagt, was sie zu machen hat, doch so bleibt es nicht. Manatsu fängt an weniger für die Schule zu tun und einfach mit "Freunden" ständig in Karaokebars irgendwelche Partys zu feiern. Sie selbst philosophiert ein bisschen über diese "Freundschaften" rum und stellt fest, dass es in der heutigen Zeit kaum noch richtige Freundschaft gibt. Alles läuft immer darauf hinaus, dass man einfach nur sinnlos irgendwelche Partys feiert, sei es auch ein Beziehungsende, und irgendwelche Menschen um sich herum hat, die man nach diesen Abend eh nicht mehr wieder sieht. Wenig später wird Manatsu auf ein Mädchen aufmerksam, die von anderen Mädchen erpresst wird. Manatsu findet auch heraus, dass das Mädchen sich ritzt. Manatsu spricht sie auch darauf an und das Mädchen erklärt ihr, dass es gar nicht weh tat und das sie der Anblick von dem Blut irgendwie beruhigt.
Es entwickelt sich zwischen den beiden eine kleine Freundschaft, doch dann kommt es noch zu einiegen Zwischenfällen. Irgendwann planten sie auch noch ihren Selbstmord und begründen diesen auch mit vielen Aspekten, die für sie positiv klingt. Ob sie es wirklich durch ziehen oder nicht? Das erfahrt ihr in dem Manga. :D

Meinung:
Ich finde die Idee an sich ziemlich interessant. Die anderen Bände thematisieren noch Stalking, Drogenabhängigkeit, etc. Also im Prinzip alles Negative, was in der Jugend am häufigsten Auftritt. Selbstmord finde ich persönlich auch ein sehr großes Thema. Es kommt einfach am häufigsten vor. Meistens in Verbindung mit anderem: unzufriedenem Leben, Mobbing, etc. Ich glaub dazu ist die Liste endlos lang. Ich muste an einigen Stellen im Manga doch kurz innehalten. Ich bin in solchen Dingen aber wahrscheinlich auch eine kleine Memme. Ich hasse nämlich alle spitzen Gegenstände und kieg' auch immer eine halbe Panikattacke, wenn ich beim Arzt eine Spritze bekommen soll. Auf jeden Fall, was ich damit eigentlich sagen wollte ist, dass mir das mit der Selbstverstümmelung oder auch ritzen genannt, ziemlich Nahe ging, vor allem weil ich das sehr eklig finde. Ich versteh so wie so nicht richtig warum Menschen sich das antun. Na gut verstehen tue ich ihren Gedankengang dazu vielleicht schon, ich versteh nur nicht wie sie sich dazu überwinden, das auch wirklich zu machen. Ich mein das Leben ist zu jedem irgendwie ein Arschlosch (Ich entschuldige mich für meine Ausdrucksweise, aber so ist es nun mal). Es gibt immer Postives und Negatives. Ich finde die Reihe auf jeden Fall interessant. Ich bin auch gespannt wie die anderen Bände aufgebaut sind. Der Manga regt halt auch ein wenig zum nachdenken an. Ich mag sowas ja sehr gerne, ich philosophiere nämlich gerne rum, aber eigentlich lieber zu schöneren Themen wie Videospielen. Wenn ihr aber gerne über solche Themen diskutieren wollt oder philosophieren, dann gerne ab in Die Kommentarbox damit!
Und wenn ihr über Videospiele diskutieren wollt, dann kommt das in die baldige Kommentarbox eines Post. Ich wollte nämlich bald ein bisschen auf Videospiele eingehen.
Mich würde auch interessieren, ob noch andere den Manga gelesen haben und was sie davon halten. Der Manga ist zwar kein Manga den ich ständig immer wieder lesen könnte geschweige denn wollte, aber ich finde einmal sollte man den schon gelesen haben.
An dieser Stelle dann:
Bis bald~


Freitag, 25. Dezember 2015

Frohe Weihnachten~

Hallö'chen zusamme, am schönen warmen 1.Weihnachtstag! =^____^=
Ja ich weiß, hier auf dem Blog bin ich etwas zu spät mit den Weihnachtsgrüßen, aber zum Glück nur einen Tag. Bei Instagramm, war ich aber ganz brav und hab da schon ein weihnachtliches Bild gepostet.
Aber hier auch noch mal richtig:
Ich wünsche euch Frohe Weinachten und lasst euch reich beschenken. :)
Zu Weihnachten trinke ich eigentlich immer total gerne heißen Kakao mit Sahne, aber bei 16°C ist mir der Kakao leider zu warm. .____.
Ich mein ich bin ja gewohnt, dass hier bei uns eher selten Schnee liegt, aber kalt dürfte es doch ganz gerne sein. ^^'''
Nicht mal da, wo ich arbeite liegt Schnee oder ist es kalt, obwohl mein Arbeitsplatz und meine zukünftige Wohnung im bergischem Land liegt. Dieses Jahr läuft auf jeden Fall einiges schief mit dem Klima.
Nja~
Noch besinnliche und schöne zwei wieter Weihnachtstage wünsche ich euch ^^
Bis Bald~
http://static.zerochan.net/Kingdom.Hearts.full.1216439.jpg

Dienstag, 22. Dezember 2015

Kissenbezug

Hallöchen,
heute wollte ich euch zeigen was aus meinem ersten Nähversuch geworden ist. Ich hab ein Kissenüberzug genäht ohne Knöpfe und Reißverschluss. Ich weiß leider gerade nicht wie man die Art Kissenüberzug nennt, aber das Kissen ist quasi in so einer Innenlasche vom Kissen verschlossen. Außerdem bin ich sehr erleichtert, dass das etwas geworden ist. Der Stoff ist nämlich so schön. :3 Und er war schon ziemlich teuer. Ein Meter hat 18€ gekostet. Hab aber auch nur einen halben gekauft fürs ausprobieren. Ich glaub ich werde noch mehr von diesen Kissenbezügen nähen, aber erst im nächsten Jahr. Die Nemu Neko ist übrigens nur Deko. :D
Bis bald~

Sonntag, 20. Dezember 2015

Nähmaschine *____*

Hallöchen,
heute gibt's ein bisschen rumgelabber von mir. Mein Paket von Tokyopop mit den Manganeuheiten ist immer noch nicht da, aber dafür meine Nähmaschine  Ich nehme mir schon so lange vor zu nähen... Und daher fang ich jetzt damit an. Den Schlüssel für die Wohnung haben wir ja immer noch nicht, deshalb kann ich mich heute damit beschäftigen auch wenn ich lieber schnell umziehen möchte damit ich jeden Tag für alles andere mehr Zeit hab. Mich macht das so nervös, diese ganze Warterei
Auf jeden Fall finde ich die Nähmaschine bisher klasse, hab schon ein paar Spulen mit dem Nähgarn, welches ich verwenden möchte, aufgespult. Gleich setzt ich mich dran und nähe ein Kissenbezug. So eins für kleine Kissen. Der Stoff den ich dafür gekauft habe ist so schön *___* Ich hoffe ich vermassel das nicht :/
So das Ergebnis vom Kissen lade ich dann auch hoch, sobald es fertig ist.
Bis bald~

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Review: Kingdom Hearts I

Titel: Kingdom Hearts I
Orginaltitel: Kingudamu Hātsu
Mangaka: Shiro Amano
Genre: Fantasy, Action, Comedy
Verlag: Egmont
Bände: 4 Bände (abgeschlossen), 5€ pro Band

Zusammenfassung:
Der Manga Kingdom Hearts I basiert auf das dazugehörgen Spiel Kingdom Hearts I. Im Prinzip wird die Story des Spiels in dem Manga wiedergegeben. Es geht um den 14-Jährigen Jungen Sora, der zusammen mit seinen besten Freunden Kairi und Riku auf der Insel Destiny Island lebt. Sie planen ein Schiff zu bauen, um damit von der Insel zu gelangen, da sie etwas anderes als die Insel zu sehen wollen. Am Abend vor ihrer Abreise wird die Insel von der Dunkelheit überrannt und das eigentliche Abenteuer beginnt. So werden die drei von einander getrennt und man durchlebt die Ereignisse hauptsächlich aus Soras Sicht. Sora gelangt zuerst in die Stadt Travers Town, wo er auf Leon und Yuffie trifft. Von den beiden erfährt er, dass er der auserwählte Träger des Schlusselschwertes ist und er allein die Dunkelheit aufhalten muss. Kurz darauf trifft er auf seine Gefährten Donald und Goofy, mit denen er zusammen die anderen Welten bereist, um die Dunkelheit zu beseitigen und um seine Freunde Kairi und Riku zu finden. Während sie durch die Welten reisen, treffen sie auf allerhand verschiedener Charaktere, unter anderem Charaktere aus der Welt von Disney.

Meinung:
Ich liebe Kingdom Hearts, sowohl das Spiel als auch den Manga. Kingdom Hearts I gefällt mir von allen Reihen allerdings am wenigsten, weil Sora mich irgendwie noch am Anfang total nervt. Manchmal weiß ich nicht, ob er nur so doof getan hat oder nicht. Allerdings entwickelt sich die Geschichte in den Folgereihen wunderbar weiter. Der Manga ist auch eine gute alternative zu den Spielen auch wenn ich letztendlich die Spiele doch bevorzuge, da die Spiele viel tiefgründiger sind und man viel mehr darüber philosophieren kann. Vor allem seit Kingdom Hearts Birth by sleep komm ich aus dem philosophieren gar nicht mehr raus. Ich kann Kingdom Hearts nur weiter emphelen, wenn man ein bisschen Disney und Fantasy mag. Meine Lieblingswelten in Kingdom Hearts I sind im übrigen: Alice im Wunderland und das Nimmerland.
Welche Lieblingswelten in Kingdom Hearts I habt ihr so?


Dienstag, 15. Dezember 2015

Gelesenes im November

Hallö'chen,
der November war irgendwie nicht so produktiv wie die letzten. Bezüglich Lesen und Aktivität auf dem Blog. Diesen Monat wird es auch noch eher etwas weniger sein, da wir im Moment total im Umzugsstress sind. Im November haben wir die meisten Möbel gekauft und sind dafür fast jeden Tag durch die Gegend gefahren... Nächsten Monat bekommen wir mit viel Glück den Schlüssel und dann können wir unser neues Heim hübsch machen und umziehen.
Nichts desto trotz wollte ich trotzdem ein bisschen meinen Senf zu dem was ich gelesen hab geben. 

No. 6 Band 2 von Atsuko Asano und Hinoki Kino:
Nach längerer Zeit hab ich mir endlich mal No. Band 2 geschnappt. Ich versteh eh nicht warum ich die Reihe so lamnge liegen gelassen hab. Ich hab zwar eh nur bis Band 4 zu Hause, aber No.6 ist eigentlich mega interessant. Ich mag ja solche Szenarios eh total gerne, also Dystopien, etc. Ich find Shion ja so putzig. Ich weiß echt nicht wo der seine Einstellung her hat, aber so treudoof und extrem optimistisch kann echt niemand sein. Hinzu kommt noch, dass einfach jeden dirkt hemmunglos vertraut. Wenn da Nezumi nicht manchmal zwischenfunkt, wäre es für Shion echt manchmal ganz unangenehm geworden...

L-DK Band 16 von Ayu Watanabe:
Ich mag L-DK so gerne. Der neue Charakter, der aufgetaucht ist, macht die Sache auch nochmal ganz witzig. Wenn ich das richtig verstanden hab, ist er der Cousin von Shusei. Der Typ ist auf jeden Fall mega frech und macht das Zusammenleben von Aoi und Shusei schon etwas schwierig. Allerdings kam es auch zu ganz witzigen Zwischenfällen, die wohl auch ein bisschen kompliziert waren. Am genialsten fand ich, dass er Shusei's Schwester für Shuseis Freundin gehalten hat, obwohl sie sagt, dass es gar nicht so ist. Ich bin so gespannt wie es weiter geht...

Black Bird Band 10 von Kanoko Sakurakouji:
Ich liebe das Cover vom 10.Band. Es ist einfach nur mega schön *_______*
Es gibg so spannend weiter. Vor allem mochte ich die Geschichte von Kyous Vater über seine Mutter und seinem Bruder. Kyous Vater ist aber trotzdem ein bisschen merkwürdig :D
Jetzt muss ich mir erstmal wieder die nächsten Bände kaufen .____.

Gib mir Liebe Band 7 von Kanan Minami: 
Ein bisschen merkwürdig ist die Reihe ja schon, aber trotzdem mag ich die Reihe irgendwie. Kanan Minamis Zeichenstil ist so toll *_____*
Ich hab mir auch direkt noch den 8. Band bestellt als ich gesehen hab, dass er bei Amazon drin war. Die Reihe ist ja auch ziemlich vergriffen und ich war froh, dass ich noch den letzten Band ergattern konnte.
QQSweeper Band 1 von Kyousuke Motomi:
Ich mochte Dengeki Daisy schon total gerne und QQSweeper ist bisher auch nicht schlecht. Es ist zwar eine andere Thematik, aber ich finde es bisher trotzdem ganz gut. Es geht quasi um ein "Geister- oder Monsterjäger", der die dunklen Geister oder Schatten beseitigt, um die betreffenden Menschen von ihren dunklen Gedanken zu befreien. Ich bin sehr gespannt auf den 2.Band.

Switch Girl Band 14 und 15 von Natsumi Aida:
Switch Girl ist echt mein All-Time-Favorite. Nachdem auch die Lizenzen zum Nachdrucken bei Tokyopop dieses Jahr auslaufen, hab ich das direkt mal als Motivation genommen, um mir die restlichen Bände zu zulegen. Ich frag mich so wie so warum ich mir die nicht schon von Anfang an regelmäßig gekaut habe. Jedes Mal, wenn ich einen Band davon lese bin ich immer hellauf begeistert.
Ich bin wahnsinnig darauf gespannt wie die Reihe zum Abschluss kommt.

Sonntag, 6. Dezember 2015

So viel zu tun und zu wenig Zeit~

Hallöchen Allesamt,
an dieser Stelle möchte ich sagen, dass es mir wahnsinnig leid tut, dass in letzter Zeit auf meinem Blog nichts geschieht. Wir mussten im Oktober schlagartig nach einer neuen Wohnung suchen , da der jetztige Vermieter von der Wohnung meines Freundes verstorben ist und die Kinder von ihm das Haus gerne verkaufen wollen. Wir hatten aber viel Glück und haben direkt eine super schöne Wohnung gefunden, sogar mir Garage. Daher sind wir auch ein wenig im November im Möbelkauf und -guckstress gewesen. Wir waren eigentlich fast jeden Tag in einem Möbelhaus. Dazu kommt auch noch, dass ich montags und mittwochs Unterricht habe da ich eine Weiterbildung mache. In 2 Jahren hab ich dann dafür meinen Techniker, was so was ähnliches wie der Meisterbrief ist. Sobald wir aber umgezogen sind, was hoffentlich noch dieses Jahr passiert,  ansonsten auf jeden Fall im Januar, wird hier alles wieder besser. Ich wollte damit nur sagen, dass dieser Blog weiter bestehen wird, nur dass ich im Moment kaum bis keine Zeit dafür finde. Im Januar gelobe ich Besserung für die Aktivitäten auf diesen Blog. Das gelesen im Novemberupdate wird aber auf jeden Fall noch folgen. Vielleicht schaffe ich auch diesen Monat noch eine oder zwei Reviews.
Bis bald ~ ^^