Mittwoch, 30. März 2016

Nähstuff: Wendetasche

Hallöchen zusammen,
ich hab mir heute ein bisschen neuen Nähstoff gekauft und war sogar so motiviert, dass ich direkt was genäht habe. Ich wollte eh schon länger eine Wendetasche machen und frage mich jetzt auch warum ich das nicht schon vorher gemacht habe. Überraschenderweise hörte sich das viel viel schwerer zu nähen an als es eigentlich war. Allerdings bin ich zwar nicht 100%ig zufrieden mit dem Ergebnis, aber für den ersten Versuch ist es total in Ordnung. Mich stören nur so klitzekleine Nähpatzer. Ich hab hier noch ein paar Bilder für euch gemacht. ^___^
Das war's auch von meiner Seite
Bis bald~









Freitag, 25. März 2016

Review: Food Wars

Titel: Food Wars - Shokugeki no Soma 
Orginaltitel: Shokugeki no Soma
Mangaka: Autor: Yuto Tsukuda Zeichner: Shun Saeki und Beratung, sowie Rezepte: Yuki Morisaki
Genre: Action, Comedy
Verlag: Carlsen
Bände: bisher 1 Band erschienen
Erscheinungsjahr: 2016
Preis: 6,99€ pro Band

Zusammenfassung:
Somas Leidenschaft ist das Kochen. Hier trifft das Sprichwort: "Wie der Vater, so der Sohn" definitiv zu. Denn die Leidenschaft zum kochen hat er sich von seinem Vater abgeguckt. Somas Vater besitzt ein kleines Restaurant in Tokyo, wodurch unter anderem Soma das Kochen gelernt hat. Allerdings kommt Soma manchmal auf ganz eigenartige Kreationen, die auch bei seinen Freunden nicht gut ankommen. Sein Plan ist nach Beendigung  der Mittelschule, das Restaurant zu übernehmen und täglich das Kochen zu üben. Doch sein Vater vereist, um in anderen Ländern zu kochen und meldet Soma an eine Elite Kochschule an. Bei der Aufnahmeprüfung trifft er auf totale Schnösel, die auf Grund ihres Reichtums und ihrer Herkunft von sich selbst überzeugt sind. Doch als bekannt wurde, dass Erina Nakiri die Prüfung abnimmt, werden sie alle plötzlich Feige. Nur Soma nimmt die Herausforderung an und fängt an zu kochen. Ob es Erina schmeckt und er damit bestanden hat ...?


Meinung:
Der erste Band war einfach nur klasse, deshalb musste ich direkt eine Review schreiben. Normalerweise warte ich sonst ein paar Bände ab, aber der Manga hat mich mit den ersten paar Seiten schon überzeugt gehabt. Die Idee ist total gelungen. Ich finde das mit den Kochduellen richtig gut und wenn dann probiert wird, finde ich die Vorstellungen dazu einfach nur super witzig. Ein richtig schöner Action-Comedy Manga. Ich freue mich riesig auf Band 2!

Sonntag, 20. März 2016

Axel und Pluto Zeichnung

Hallöchen zusammen,
heute habe ich mich mal nach langer Zeit aufgerafft wieder zu zeichnen. Als Vorlage hab ich das Cover vom dritten Band von Kingdom Hearts 358/2 Days genommen. Irgendwas aus dem Kopf zeichnen ist nicht ganz so meine Stärke. Aber irgendwann möchte ich gerne eigene Dinge nach meinen Vorstellungen kreieren, deswegen hoffe ich doch, dass ich ab jetzt wieder mehr zeichne. Bei den Farben musste ich etwas improvisieren. Ich sollte mir mal ein paar mehr Grau und Schwarztöne an Copics kaufen .___.
Auf Instagram hab ich nur das fertige Bild hochgeladen, aber hier wollte ich euch ein paar Schritte mehr zeigen und auch welche Farben ich verwendet habe.
Für Axel habe ich folgende Farben verwendet
Haare: R27
Haut: E51, E53
Auge: G14
Kutte: 100, BV23
Eis: B12, E53
Für Pluto waren es diese Farben:
Körper:Y15, YR23
Halsband: G14, YG23
Zunge: R27, R05
Outlines 
Bleistift-Zeichnung
Fertige Coloration
Die verwendeten Copics

Samstag, 19. März 2016

Review: Lebe deine Liebe

Titel: Lebe deine Liebe-We experienced the Affair
Orginaltitel: Bokutachi wa Shitte Shimatta
Mangaka: Kaho Miyasaki
Genre: Romance
Verlag: Egmont
Bände: in 14 Bänden abgeschlossen
Erscheinungsjahr: 2007
Preis: 6€ pro Band
Zusammenfassung:
Kotori Kaji ist versammelt schüchtern. Die einzige zu der Kotori offenherzig spricht ist Akemi. Obwohl sie beide auf die gleiche Highschool wechseln, wurden sie dort zwei unterschiedlichen Klassen zugeteilt. Für Akemi stellt dies keine Problem dar, da sie sehr kontaktfreudig und aufgeschlossen ist. Allerdings bereitet das Kotori schon einige unbehagliche Situationen. Unter anderem fällt es ihr schon nicht so leicht sich in die Klassengemeinschaft einzufügen. Hinzu kommt noch, dass sie mit Yukito Kaji in einer Klasse ist, der den gleichen Nachnamen wie sie trägt. Dadurch kommt es zu einigen Missverständnissen. Yukito weiß von über Kotoris Leidebsfhaft für Dating Games bescheid, daher lässt er keine Gelegenheit aus um sie damit zu necken, was sie stark auf die Palme bringt. Zu den beiden passt perfekt das Sprichwort: "Was sich neckt, das liebt sich!" Denn die beiden haben sich dabei in einander verliebt, auch wenn keiner der beiden dem anderen seine Gefühle offenbart. Über Yuktio gibt es das Gerücht, dass er auf seiner alten Schule randaliert hat und wird daher von vielen seiner Mitschüler gefürchtet. Durch dieses Image hilft er Kotori hin und wieder aus der Klemme. Allerdings bemerkt Kotori nicht, dass sich ihrer beste Freundin Akemi sich langsam von ihr abwendet, da sie mehr Interesse an ihren neuen Klassenkameradinen hat als an Kotori. Auch von ihrer Klassenkameradin Harada wird sie nur ausgenutzt, da diese damit versucht leichter an Yuktio ran zu kommen. Daher kommt es sehr häufig vor, dass Kotori sich auch der Realität entzeieht und sich ihren Dating Games widmet. Allerdings hat Kotori Yukitos Verhalten nicht bedacht...

Meinung:
Ich mochte Lebe deine Liebe total gerne. Ich fand das voll süß wie Kotori und Yukito zusammen gekommen sind, wie sie sich entwickelt haben, aber auch wie sie ihre Krise überstanden haben. Allerdings hat mich der Krisenteil etwas genervt, da er sich über 2-3 Bände gezogen hatte. Aber das Endergebnis fand ich super süß. Den Abschlussbamd hatte man gerne noch anders gestalten können, aber im großen und ganzen war ich mit der Reihe sehr zufrieden. Ich finde nur schade, dass es von Kaho Miyasaki nicht so viele Werke gibt. Zumindest nicht in Deutschland. Ich mag ihren Zeichenstil nämlich total gerne :3


Samstag, 12. März 2016

Review: Noragami

Titel: Noragami
Orginaltitel: Noragami
Mangaka: Adachitoka
Genre:  Fantasy/Science Fiction
Verlag: Egmont
Bände: bisher 13 Bände , fortlaufend
Erscheinungsjahr: 2011
Preis: 7,50€ pro Band

Zusammenfassung:
"Ob im Frühling, Sommer oder Winter- Ich löse deine Probleme!" , mit diesem Spruch hinterlässt Yato seine Handynummer an verschiedenen Stellen. Allerdings sehen die Nummer nur Leute, die zwischen dem Dieseits und dem Jenseits stehen. Mutsumi ist eine dieser Menschen, die zwischen den Welten stehen. Sie wird von ihren anderen Mitschülern ausgegrenzt und gemobbt, wodurch sich ihrer Seele trübt und sich dadurch um ihr herum Dämonen versammeln, um von ihrer Seele besitzt zu ergreifen. Doch bevor sie die Dämonen finden konnten, fand sie die Nummer von Yato an einer Toilettenwand gekritzelt und wählt die ganz instinktiv. Keine Sekunde später erscheint Yato zusammen mit seine Shinki und erklärt Mutsumi die Gänge Situation. Dabei lässt er nicht aus, dass er eine Art Gott ist. Es stellt sich heraus, dass nicht nur Mutsumi von Dämonen umgeben ist, sondern auch ihre Mitschüler. Yato kümmert sich um die ganze Situation und am Ende kann Mutsumi wieder einen Neuanfang machen, doch dadurch verliert er seine Shinki und muss sich fortan auf der Suche nach einer neuen machen...

Meinung:
Also das ist jetzt reiner Ersteindruck, da ich nur den ersten Band gelesen habe, aber ich fand den ersten Band schon richtig gut. Ich finde Yato einfach total witzig. Er ist total überheblich und frech, fordert sogar Geld für seine Arbeit und dann erwartet man irgendwie, dass er utopischen viel will und nimmt sich nur eine 5 Yen Münze. Solche Situationen gibt es öfter, wo man irgendwie was völlig dreistes oder anderes erwartet und dann mach Yato das einfach anders. Diese Situationen sind aber total witzig gemacht. Ich konnte mir kaum ein Schmunzeln verkneifen. Ich bin gespannt wie die Reihe noch so wird und ich denke, dass ich mir bald die nächsten paar Bände bestellen werde.

Sonntag, 6. März 2016

Rebuy-Bestellung

Hallöchen,
gestern kam wohl schon das Rebuypaket an, was ich bestellt hatte. Habe es nämlich heute Mittag vor meiner Wohnungstür aufgefunden. Bis auf 2 Büchern bin ich mir der Qualität der Bestellung auch wieder zu frieden gewesen. Bei den dritten und vierten Band der Soul Seeker Reihe handelte es sich wohl um Bücherrei Exemplare, weshalb der Buchrücken vom Buchumschlag fehlt, was mich ein bisschen geärgert hatte. Trotzdem freue ich mich sehr auf die Reihe. Ich mag Alyson Noels Schreibstil sehr gerne.
Bis bald~

Dienstag, 1. März 2016

Gelesen im Februar

Hallö'chen,
der Februar war eindeutig sehr produktiv. Ich hatte aber auch jetzt an zwei Wochenenden kaum was zu tun gehabt, weshalb ich richtig viel an einem Stück lesen konnte. Nach der Arbeit lohnt es sich manchmal nicht noch was anzufangen. Insgesammt habe ich 3 Bücher und 30 Mangas gelesen, mit einer Buchseitenzahl von 1392 und einer Mangaseitenzahl von 6231, was an einem Tag im Durchschnitt 48 Büchersieten und 215 Mangaseiten entspricht. 

Marissa Meyer Wie Monde so silbern:
Einfach nur woaaaaaah!*____*
Ich hab zwar vom Cover und Titel her gedacht, dass das Buch mehr märchenhafter sei, aber ich finde das Buch so wie es ist einfach nur wahnsinnig gut. Die Grundstrucktur aus Cinderella mit Distopie gemischt ist wirklich spannend und toll. Ich konnte das Buch einfach nicht aus den Händen legen. Ich finde Kai als Prinzen sogar viel toller als in der richtigen Cinderella Story. Auch die Politik, die da so auftaucht finde ich sehr interessant. Also, dass das Erdreich sechs Könige/Vorsitzende hat + einen Kaiser und das es als Schattenseite noch das Reich der Lunarier gibt, die den Mond beherrschen. Einige Sachen waren zwar irgendwie vorhersehbar, aber es war trotzdem so gut geschrieben, dass es trotzdem nicht langweilig wurde. Ich bin gespannt, ob der zweite Band auch so toll wird.

Marissa Meyer Wie Blut so rot:
Und der zweite war sogar toller als der erste Band. Scarlett und Wolf gefallen mir als Charaktere richtig gut. Viele Sachen waren richtig gut gemacht, der Ausbruch aus dem Gefängnis von Throne und Cinder, wie Scarlet und Wolf Scarlets Großmutter aufsuchen, da hat mir vor allem die Kapitel gefallen, wo zwischen Scarlett und Wolf etwas Romatik und Liebe ins Spiel kam. Allerdings tat Scarlet mir an einigen Stellen richtig leid, ich hätte nicht gedacht, dass Wolf ihr so ofentsichtlich in den Rücken fällt, auch wenn er ihr nachher nochmal hilft. Sehr toll finde ich, dass Cinder ihre lunarischen Fähigkeiten nicht gerne einsetzt, also dass sie trotzdem ein wenig gewissensbisse hat. Throne finde ich einfach nur total witzig. Ich bin so gespannt auf den dritten Band, mal gucken ob ich ihn noch schaffe diesen Monat zu lesen.

Wie Sterne so golden von Marissa Meyer:
Die Reihe ist so unglaublich toll. Sie ist so spannend, dass ich sie immer nur weg lege, wenn ich zu müde bin. Ansonsten wars bei mir nach der Arbeit, wenn ich nichts anderes vor hab immer so: Essen kochen und esssn, gemütliche Klamotten an, ins Bett legen und lesen. Die ganze Inszenierung, wie die Truppe versucht Cress zu retten fand ich total gut. Vor allem der Handlungsstrang der danach kam, wie Throne und Cress versucht haben aus der Wüste zu entkommen, wie Wolf seine Gefühlsausbrüche bekommt, etc. Allerdings tat mir Scarlet richtig leid, da war ich bei einigen Textpassagen sehr froh. Kai und Torin fand ich in diesem Band an einer Stelle irgendwie total süß. Und zwar an der Stelle, wo Kai sich endlich mal eingesteht, dass er für Cinder Gefühle hegt. Torin hatte irgendwie darauf ganz nette Worte, weshalb ich ihn auf seiner Art irgendwie knuffig fand. Oh man ihr wisst gar nicht wie sehr ich mich gerade auf den vierten Band freue *____* Ich bin so gespannt wie es endet. Ich denke mal, dass ich mir den vierten Band heute nach der Arbeit kaufen werde.

Blau wie Himmel, Meer und Liebe Band 1-4 von Kozue Chiba:
Hierzu hab ich mich ausführlich schon in einer Review geäußert. Noch mal kurz zusammen gefasst, finde ich die Reihe bisher ganz gut.Ich mag auch alle Charaktere ganz gerne, wobei ich Yosuke von allen am meisten mag. Interessant finde ich daher auch, dass Yosuke und Mimis Leben einige parallelen aufweisen. Ich glaube zwar, dass Mimi und Hikari zusammen bleiben, aber ich fände eine Beziehung zwischen Mimi und Yosuke viel besser. 

Alles nur deine Schuld Band 1-3 von Sakurairo und Ami Chatani :
Irgendwie fand ich die Story etwas anstrengend. Das lag hauptsächlich an Yurina. Ich fand sie irgendwie total nervig mit ihren "Ich muss mich an ihn rächen, wegen meinem Trauma Kram". Ansonsten fand ich die Entwicklung der Beziehung, die zwischen den beiden entstand ganz nett. 

V.I.P Band 1 von Yuko Kasumi:
Auch hier finds ich die Hauptcharakterin ziemlich nervig, aber nicht ganz so schlimm. Dafür mag Kyo als Charakter schon ganz gerne. Kurz gesagt fand ich den ersten Band so lala, mal gucken ob der zweite Band besser wird. 

Lebe deine Liebe Band 10-14 von Kaho Miyasaka:
Kotori und Yukito sind so süß zusammen. Im 10. Band waren die beiden zwar noch zerstritten, aber ich fand das total süß, wie die beiden sich wieder vertragen haben. Nach dem Streit geht es dann wieder beim alten Thema weiter, aber die beiden gehen viel besser mit der Sache um und reden wenigstens jetzt ofen miteinander. Sie geben sich sogar das Versprechen, dass sie nach dem Kulturfest einen Schritt weiter gehen wollen. Doch für Yukito ist es doch etwas schwer sich zurück zuhalten und folglich versucht er Kotori immer wieder zu berühren. Auch Kotori scheint diesbezüglich etwas offener geworden zu sein. Auch wenn ich gerne noch über Yuktio und Kotori ein paar Kapitel gelesen hätte, bin ich trotzdem froh, dass die Reihe vorbei ist. Das Ende war eigentlich auch ganz in Ordnung.

Hiyokoi Band 6 von Moe Yukimaru:              
Der Band war einfach nur Zucker *____* Im letzten Band dachte ich erst, dass Reina voll gemein wäre, aber das hat sie in diesem Band wieder gut gemacht. Total süß fand ich, dass Yushin die Einladung von Hiyori angenommen hat und die beiden zusammen zum Feuerwerk gegangen sind. Außerdem ist noch so vieles tolles passiert, aber ich möchte euch diesbezüglich nicht spoilern, da das eigentlich der Höhepunkt des 6.Bandes ist. Ich freu mich so sehr auf Band 7!

3.2.1...Liebe! Band 8-15 von Kanan Minami:
Ich konnte nicht anders als diese Reihe diesen Monat erstmal komplett zu kaufen und auch dann direkt weg zu suchten. Mir hat die Geschichte rund um Tsubaki und Kyouta wahnsinnig gut gefallen. Ich liebe die beiden so sehr und es hat mir bei jedem Band total Spaß gemacht ihre Entwicklung zu beobachten. Die Zukunftskapitel im letzten Band fand ich auch toll. :3 Eine Review hab ich deswegen diese Monat auch gleich hochgeladen, wo ich noch etwas über die beiden quatsche. Ihr könnt mir ja gerne in den Kommentaren schreiben, wie ihr die Reihe findet, falls ihr die schon gelesen habt *____*

Kokoro Button Band 11 und 12 von Maki Usami:
Band 11 war voller Überraschungen, unter anderem das Kogas Mama schwanger ist. Außerdem hat Nina jetzt Kogas Vater kennengelernt, womit aber noch eine kleine Hürde ins Spiel kam. Allerdings hat Koga selbst am Ende des 11. Bandes mit Nina noch darüber gesprochen.
Bei Band 12 dachte ich nach dem ersten Kapitel und das soll das Ende sein ? :o Hab mich also erst mega innerlich aufgeregt, aber hab brav die Bonuskapitel gelesen. Das Kapitel mit Hayami und Nishiyama fand ich super süß. Danach kam ja das Bonusschlusskapitel, wo Kogas Mutter und sein kleiner Bruder zu Besuch kamen. Es war total herrlich mit an zu sehen wie Nina, trotz vier Jahre später, immer noch so tollpatschig sein kann. Super süß fand ich wie Koga auf seine Art ihr dann in diesem Kapitel einen Heiratsantrag gemacht hat. Damit fand ich die Reihe schön abgeschlossen und konnte mich von meinen anfänglichen Aufreger deutlich beruhigen :D Trotzdem finde ich schade, dass die Reihe jetzt vorbei ist, aber 12 Bände sind eine angenehme Länge für eine Reihe ohne dass sie langweilig wird.

Ame und Yuki Die Wolfskinder Band 1-3 von
Die Reihe ist einfach nur schön, auch wenn sie zum Teil sehr dramatisch und traurig ist. Eine sehr emotionale kurze Reihe, die trotzdem auch noch was besonderes ist, da sie mit wenig Text, trotzdem anhand von Zeichnungen vieles auf den Punkt bringt. Eine Review dazu habe ich diesen Monat auch schon hochgeladen.

Lalala Halleluljah! Band 1 von Yuka Fujiwara
Am Anfang hatte ich irgendwie leichte Anlauf Schwierigkeiten mit diesem Band. Ich fand alles irgendwie total öde, aber zum Ende hin gefiel mir der Band dann doch noch. Das Cover ist ja auch mal traumhaft schön *___* Bin mal gespannt, wie die Reihe sich noch entwickelt.

Nach der Schule Liebe Band 1 von Kayoru:
Erstmal juhuu es wird eine mehrbändige Reihe. Wurde auch langsam mal wieder Zeit für eine mehrbändige Reihe. Es gab in letzter Zeit wieder nur Einzelbände, auch wenn das erst ihre zweite mehrbändige Reihe ist. So und jetzt zum Manga selber. Die Einleitung des Mangas fand ich irgendwie blöd. Ich hab das Gefühl, dass in letzter Zeit viele Reihen so anfangen und auch irgendwie viele Reihen mit engagiert Hochzeiten oder Verlobungen zu tun haben. Im Verlauf der Reihe wurde mein Ersteindruck wieder auf den Kopf gestellt. Die schon "stark" (für Shojoverhältnisse) erotischen Szenen haben das ganze irgendwie mega aufgewertet. Bisher waren die Geschichte von Kayoru eher zuckersüße, herzschmelzende Liebesgeschichten, die hin und wieder auch mal einen bösen, sadistischen angehauchten Charakter aufwiedern. Dagegen fällt dieser Band schon aus der Reihe, aber ich finde ihn sehr interessant und finde auch toll, dass Kayoru hiermit mal etwas anderes ausprobiert hat ^^

Full Moon Love Affair Band 1 von Hiraku Miura: 
Eigentlich fand ich den Manga so wie er ist gar nicht mal schlecht, aber ich hatte nicht erwartet , dass er leicht hentai angehaucht ist. Die Einleitung war so friedlich und ein bisschen shojo und dann haben die beiden Hauptfiguren auf einmal miteinander geschlafen. Was an sich ja kein Problem ist, aber ich war es von einem Shojomanga nicht gewohnt, dass es schon was ausführlicher und detaillierter gezeichnet ist. Was mich noch mehr gewundert hat, dass der Manga gar keine Altersbeschrenkung hat. Auf jeden Fall, finde ich den Manga, nach anfänglicher Überrumpelung und Verwirrung, doch ganz gut. Ich bin gespannt auf den zweiten Band .