Mittwoch, 31. Mai 2017

Review: Vampire Knight Memories

Titel: Vampire Knight
Originaltitel: Vampaia Naito Memories
Mangaka: Matsuri Hino 
Genre: Romance/Fantasy
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2017
Bände: Bisher 1 Band erschienen. Preis pro Band 6,99€
Die Hauptreihe ist in 19 Bänden abgeschlossen. Die Review dazu findet ihr hier.
Es gibt noch 3 Light novels und ein Fan Books, sowie ein Artbook. Alles in deutschen Verlägen erhältlich und erschienen.

Zusammenfassung:
Das Abenteuer der Cross-Academy Schüler geht weiter. Kaname schläft immer noch in seinem Sarg aus Eis. Nachdem einige Opfer erbracht wurden erwacht er aus seinem langem Schlaf. Doch was ist eigentlich die ganze Zeit geschehen? Wad haben die anderen in der ganzen Zeit gemacht? Das erfahrt ihr in Vampire Knight Memories. 

Meinung:
Ich habe mich absichtlich ziemlich nah an der Zusammenfassung von Carlsen gehalten. Zunächst hatte ich erst eine andere Zusammenfassung, aber für diejenigen, die die Hauptreihe schon kennen wäre es zu viel gespoilert gewesen. Allein daran wie ich es formuliert hatte, hätte man sich schon vieles selbst denken können. Daher ist sie jetzt so kurz geworden. Dennoch habe ich ein wichtiges Detail aus der Carlsen Zusammenfassung weg gelassen. Das fand ich persönlich auch zu gespoilert. Ist jetzt ein bisschen umschrieben. Ich bin sehr froh, dass die Reihe noch eine Spin-off Reihe bekommen hat. Das Ende der Hauptreihe hat mir nicht ganz so gefallen, da man mit so vielen Fragen zurück gelassen wurde. An Hand des ersten Bandes dieser Reihe kann ich schon sagen, dass einige Fragen geklärt werden. Es gibt einige schöne Momente, aber auch viele traurige Momente. Was ich auf jeden Fall sagen kann ist, dass man die Hauptreihe kennen sollte. Ich finde, dass einige Szenen sonst nur sehr schwer zu verstehen sind. Der Anime reicht leider nicht aus an Thematik. Die wichtigsten Ereignisse, die in dieser Reihe aufgegriffen werden, kamen im Anime nicht vor, da er weitaus früher endete als der Manga an sich. Außer der Anime wurde weiter geführt. Ich bin noch auf den Stand, dass es von Vampire Knight nur 2 Staffeln gibt. Ihr dürft mich da aber sehr gerne verbessern :)
Besonders interessant fand ich wie Kaname Seiren kennengelernt hat. Seiren wich Kaname eigentlich nie von der Seite. Die Geschichte dahinter fand ich sehr traurig, aber es rückte Kaname wieder in ein besseres Licht für mich. Dazu muss ich sagen, dass ich Kaname eigentlich gar nicht so sehr mag, da er in der Hauptreihe vieles auf eine nicht sehr tolle Art und Weise geregelt hat. Mit dem Spin-off muss ich zugeben, fang ich ihn doch langsam an zu mögen. Denn so ein mieser Typ wie ich immer dachte ist er gar nicht. Dennoch wird er sehr wahrscheinlich nie mein Lieblingscharakter dieser Reihe werden. Das gleiche gilt aber auch für Yuki. Ich persönlich mag ja Zero, Ruka und Takuma sehr gerne ♥ Wen mögt ihr aus der Reihe denn so?

Montag, 29. Mai 2017

Wochenrückblick #20

Hallö'chen,
diese Woche fand ich sehr schön. Ich musste nur drei Tage arbeiten und das Wetter war an den freien Tagen sehr schön. Wir haben diese Woche auch ziemlich viel gerillt.

Geblubbsel:
Nur noch eine Woche bis zur Dokomi^^
Ich bin immer noch unschlüssig, was ich an dem Tag tragen soll. Ich denke mal, dass ich das alles vom Wetterbericht abhängig machen werde. An sich freue ich mich riesig auf die Dokomi, da ich endlich ein paar von Instagram kennen lernen werde :3

Gekauft:
Leuchtbox
Fluch der Karibik 4

Manga:
Assassination Classroom Band 16 mit dem Schuber
One Week Friends Band 2

Buch:
Auf immer gejagt von Erin Summerill


Gelesen:
Manga:
Together Young Band 5 und 6
Mein göttlicher Verehrer Band 5
Haus der Sonne Band 5
Miyako auf den Schwingen der Zeit Band 8

Bücher:
Plötzlich Fee Sommernacht von Julie Kagawa Seite 123-188

Geschaut:
nur ein paar Youtube Videos

Gewerkelt:
Ich arbeite im Moment immer noch an einem Projekt für die Dokomi. Der Post folgt sobald es fertig ist ♥

Gezockt:
Mario Kart (WII)

Gepostet: 
Arbeitszimmer Umgestaltung 
Leseabend

Samstag, 27. Mai 2017

Leseabend

Hallöchen zusammen,
ich hab mich gerade dazu entschlossen einen kleinen Leseabend zu machen. Unter anderem hab ich heute Abend seit langem mal nichts vor und bevor ich wegen der Hitze nur dumm rum sitze, wollte ich das ganze noch sinnvoll gestalten. Außerdem wollte ich immer wieder mal ein bisschen dazu schreiben. Vorgenommen hab ich mir jetzt diese paar Manga und noch das Buch, welches ich aktuell lese. ♥
Ich hoffe, dass ich nicht all zu früh müde werde. Ich würde sehr gerne einiges weg lesen. 

Leseplanung:


Ich starte mal mit Together Young Band 5.
Der fünften Band war wieder herrlich. Ich finde Miu ja super witzig. Sie gelangt auch oft in echt merkwürdigen Situationen. Und Keita scheint ja dann jetzt einen neuen Rivalen zu haben. 
Außerdem bin ich gespannt wie Keita sich jetzt entscheiden wird. Ich hätte nicht gedacht, dass er doch eher eine chaotische Familiesituation hat. Mal gucken wie es im sechsten Band so weiter geht. 

Ich hab werde jetzt erstmal etwas essen und dann geht's mit den sechsten Band von Together Young weiter ♥ 

Der sechste Band war sehr anfühlend. Die ganzen Entscheidungen die Miu und Keita getroffen haben, waren teilweise echt traurig. Ich konnte Miu gut verstehen. Der Rest des Bandes war dann wieder amüsant. Das schönste Kapitel war das letzte, wo alle bei Mius Großmutter waren. Der kleine Zwerg war sehr lustig. :D

Gerade hab ich Mein göttlicher Verehrer Band 5 beendet. Damit ist die Reihe auch abgeschlossen. In dem Band ging es nochmal sehr spannend zu. Ich hätte nicht gedacht, dass es sich noch so wendet und dann jetzt schon zum Abschluss kommt. Ich hätte von der Spannung her noch mit einem sechsten Band gerechnet. Trotzdem hat mir das endet gefallen. ♥ 
Es war noch sehr interessant etwas aus Shizukas Vergangenheit zu erfahren. Das hat ihn irgendwie noch sympathischer gemacht. Auch Amane seh ich jetzt ein bisschen anders. 

So ich werde jetzt noch ein bisschen in Plötzlich Fee Sommernacht versinken. 
Danach geht's dann ins Bettchen. 


Donnerstag, 25. Mai 2017

Arbeitszimmer Umgestaltung ♥

Hallö'chen zusammen,
vor ein paar Tagen hab ich mein Arbeitszimmer umgestaltet. Irgendwie war mir das Ganze vorher zu langweilig. Wir hatten vorher auch keine einzige Wand gestrichen. Es war alles so weiß und trist >.<
An sich ist das auch das, was den Raum am Meisten verändert hat. Der Rest ist größtenteils gleich geblieben.
Ich hab nur zwei Schränke umgestellt und ein wenig aufgeräumt. Großartig viele Möglichkeiten zum umstellen hab ich auch nicht.

Zum streichen hab ich einen Mintton verwendet, der einen sehr ähnlichen Ton wie meine Nähmaschine hat. Die Farbe hab ich im OBI gekauft. Die haben dort viele Farbkarten und können die auch direkt Vorort anmischen. Ich hatte nämlich das Problem, das ich die fertig gemischten Farben zwar sehr schön fand, aber keine davon meiner Nähmaschine ähnelte. Bei den Farbkarten hatte ich einige zur Auswahl und komnte mich auch kaum entscheiden. Die jetztige Farbe finde ich großartig ♥


Jetzt gefällt mir der Raum auch eihndeutig besser ♥
Das Arbeitszimmer war zuvor schon mein Lieblingsraum, aber jetzt ist es auch noch ein schöner Raum ♥
Ich bin sogar total fasziniert wie gut ich das hinbekommen habe. Ich hätte eigentlich ein großes Chaos erwartet und das es nicht schön wird. Überraschenderweise hab ich mir damit viel Zeit gelassen damit es auch ordentlich wird.
Jetzt hab ich Lust noch ein paar Räume mehr umzugestalten ♥

Montag, 22. Mai 2017

Wochenrückblick #19

Hallö'chen,
und schon wieder ist eine Woche rum.

Geblubbsel:
Das Wochende war super. ♥ Ganz besonders hab ich mich auf den Japantag gefreut gehabt und der war auch sehr schön ♥
Als nächstes wartet dann die Dokomi auf mcih ^^

Gekauft:
Dokomi-Karten









Gelesen:
Manga:
Ein Freund für Nanoka Band 5
Fairy Tail Blue Mistral Band 3

Bücher:
Plötzlich Fee Sommernacht von Julie Kagawa Seite 103-123 (pausiert weil das Wetter zu schön war ♥)

Geschaut:
Fairy Tail Folge 207 und 208

Gewerkelt:
Ich arbeite im Moment an einem Projekt für die Dokomi. Der Post folgt sobald es fertig ist ♥

Gezockt:
Kurz Kingdom Hearts für die PS4 angespielt.

Gepostet:
[Kleine Review] Sleek-Liedschattenpaletten 
Japantag 2017 

Sonntag, 21. Mai 2017

Japantag 2017

Hallöchen zusammen,
heute erzähle ich euch über meinen gestrigen Tag und damit auch dem Besuch auf dem Japantag.
Mein Tag hat erstmal in einer anderen Stadt und einem anderen Bundesland gestartet. Eigentlich wohne ich in der Nähe von Düsseldorf und damit auch in NRW. Allerdings wurde ich für Freitag zu einem Richtfest eingeladen. Die beiden wohnen aber in Rheinland-Pfalz und haben auch dort ihr Haus gebaut. Also gab es ein sehr tolles Frühstück in einem netten anderen Bundesland. Eigentlich konnte man das Frühstück auch eher als Brunch bezeichnen. Wir haben recht spät gefrühstückt und es gab auch noch Salate und Gegrilltes vom Vortag. Ich fand es aber perfekt so, da ich dadurch sehr lange keinen Hunger hatte und es auch sehr lecker war♥ 




Um halb 1 ging es dann los nach Hause. Während der Fahrt haben wir schon öfter gedacht, dass wir vielleicht doch nicht zum Japantag gehen. Das Wetter sah in Rheinland-Pfalz wirklich unschön aus. Auch kurz vor Köln war ein halber Weltuntergang. Als wir aber dann Richtung Düsseldorf gefahren sind, wurde es immer besser.
Zuhause angekommen bin ich noch schnell unter die Dusche gehüpft und hab mich soweit fertig gemacht. 

Um fünf war der Treffpunkt mit zwei Freunden bei mir zuhause und um halb 6 wollten wir uns in Düsseldorf mit noch ein paar anderen Freunden treffen. Das hat auch eigentlich ganz gut geklappt. Laut Navi wären wir pünktlich gewesen, aber so schnell hatten wir keinen Parkplatz gefunden. Die Parksituation in Düsseldorf ist wirklich grausam. Trotzdem waren wir nicht die letzten :D

Dann ging es für uns auch endlich los Richtung Rheinufer. Allerdings mussten wir erst ein bisschen Straßenbahn fahren, da wir etwas außerhalb der Innenstadt geparkt hatten. Trotzdem waren wir recht schnell da. Also schnell unter die Masse gemischt und ein wenig am Rheinufer entlang gegangen. Mein Plan war es noch eine Dokomi Karte zu kaufen, was auch sehr gut funktioniert hatte. Denn wir sind direkt in die richtige Richtung gelaufen. Ihr könnt mich also auch am Samstag auf der Dokomi antreffen. Ich hoffe, dass ich dann dort auch den ein oder anderen von euch treffe. ♥ ich hab zwar auf dem Japantag immer wieder Ausschau nach euch gehalten, aber ich muss sagen es ist echt schwierig jemanden zu finden. Vor allem wenn man nicht genau weiß, wo man suchen soll. Die Dokomi wird da hoffentlich etwas durchschaubarer sein.





Im Anschluss nach dem Kauf der Dokomi Karte haben wir uns wieder ein bisschen vom Rheinufer entfernt. Da es so warm war wollten wir unbedingt ein Eis essen gehen. Und da wir eine einheimische Düsseldorferin dabei hatten, wollte sie uns unbedingt zu der besten Eisdiele in Düsseldorf führen. Ich muss sagen es hat sich gelohnt. Ich hab leider nur vergessen wie genau die Eisdiele heißt ich meine aber sie heißt "Pias Eis". Das Eis war auf jedem Fall traumhaft. ♥ Fast so gut wie das Eis in Italien. In Deutschland ist es bisher auf jeden Fall das leckerste und cremigste Eis, was ich bisher gegessen habe. Sehr empfehlenswert ♥ Falls ihr mal in Düsseldorf seid schaut da mal vorbei.
Ich hatte übrigens die Sorten Orange und Limoncello. Limoncello fand ich besonders lecker ♥ 


Der Rest des Abends verlief dann ruhiger. Wir haben uns nur noch Getränke besorgt und sind dann wieder zum Rheinufer zurück gelaufen. Dort haben wir noch ein paar Arbeitskollegen getroffen. Das war aber geplant. Sonst hätten wir die beiden mit Sicherheit in der Menge auch nicht gefunden :D
Nachdem wir uns die ganzen Stände angeschaut haben, gab's noch was zu Essen. Ich hatte mir eine Currywurst mit Pommes bestellt . Davon habe ich vergessen ein Bild zu machen :/ An dem Stand saßen wir auch noch sehr lange und haben über alles mögliche geredet. 

Ja und danach ging es schon hoch auf die Brücke. Auf der Brücke muss man sich sehr früh einen guten Platz ergattern. Um 22 Uhr war es da oben schon sehr voll. Trotzdem haben wir noch einen sehr schönen Platz bekommen. Um 23 ging dann das Feuerwerk los ♥ l Davon hab ich auch ganz weniger Bilder gemacht. Trotzdem werde ich euch eins mal hier zeigen. 
An sich fand ich das Feuerwerk wieder sehr schön ♥
Wir hatten leider nur ein paar Idioten in der Nähe, die immer mal wieder unnötige Sprüche gebracht haben.
Zum Schluss sind wir dann zurück zu unserem Auto gelaufen. Wir waren eine ganze Stunde unterwegs, aber mit der Straßenbahn wäre es nicht schneller gewesen, da die mega überfüllt war. Gegen halb 2 bin ich dann super müde ins Bettchen gefallen. :)
Im Großen und Ganzen fand ich den Tag trotzdem super. Ich fand es mir schade, dass ich keine von euch getroffen habe. Aber dank der erworbenen Dokomi Katze hoffe ich, dass ich den ein oder anderen von euch dort sehen werde. Vielleicht könnte man auch einen kleinen Treffpunkt ausmachen, wo man sich kurz oder auch länger trifft ♥
So das war mein etwas kurzer Japantag 2017. Nächstes jahr versuche ich wieder etwas früher da zu sein. 





Donnerstag, 18. Mai 2017

Sleek-Liedschattenpaletten

Hallöchen zusammen,
vor 2 Wochen kamen zwei Sleekliedschattenpaletten an. Im Moment habe ich nämlich wieder Lust mich etwas aufwendiger zu schminken. Normalerweise benutze ich nur als Grund Make-up Foundation, Puder und Wimperntusche. Das ist das höchste der Gefühle, was ich morgens an Aufwand in Kauf nehme. Jedoch hab ich in letzter Zeit so viel von den Sleekpaletten gehört und gesehen und wurde dadurch total angefixt sie mir zu kaufen. Eine Freundin hat mich auch nach meiner Meinung zu den Paletten gefragt. Dadurch ist dieser Post entstanden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei den Paletten voll in Ordnung. Die Paletten kommen mit 10 Farben für 9,95€. Zudem sind sie je nach Thema super aufeinander abgestimmt. Zumindest die beiden die ich besitze finde ich farblich sehr harmonisch. Ich besitze übrigens die Storm-Palette und die Au naturel. Die Farben sind allesamt super pikmentiert. Allerdings empfehle ich einen Pinsel zu verwenden, da ich es so persönlich einfacher finde die Farben aufzutragen, was an der pikmentierung liegt. Sonst hab ich Liedschatten meistens mit dem Finger aufgetragen :D
Ich hab euch auch ein paar Bilder beigefügt, wie die Farben so auf dem Lied dann aussehen.
Los geht's mit den Farben aus der Au Naturell. Aus der Palette habe ich Nougat,  Taube und Toast verwendet. Ein ziemlich heller look, der bei meiner Hautfarbe nur einen leichten Ton ergibt. Allerdings mochte ich das ganz helle auch sehr gerne, da ich das dann ganz gut täglich verwenden kann ohne das es zu auffällig wäre.
Nougat, Toast, Taube Kombination

Weiter geht es mit den Farben aus der Storm-Palette. Bisher hab ich damit zweimal etwas gemacht. Wobei mir gerade aufgefallen ist, dass sich beides sehr ähnlich sieht. Einmal hab ich die beiden Farben Snow Storm und Calm before The Storm verwendet. Dadurch das Calm before The Strom ein matter Ton ist wirkt Snow Storm nicht mehr so stark schimmernd. Beide Farben haben gefallen mir sehr gut und sind für mich in dieser Kombi auch alltagstauglich.
Allgmein mag ich ja bräunlich Töne super gerne ♥



Snow Storm und Clam before
the Strorm

Das nächste gilt auch für die Kombination aus Sand Storm, Dust Storm und Calm before the Storm. Das ganze wird ein bisschen dunkler als die vorherige Kombi und es wird etwas schimmernder. Dennoch würde ich auch das als alltagstauglich handhaben. 
Beide Paletten haben super schöne Farben. Allerdings gefällt mir die Au Naturel etwas besser, da sie mehr matte Töne beinhält. Auf der Arbeit trage ich doch lieber Liedschatten auf die matt sind. Glitzer und Shimmer zähle ich da dann doch eher zu Freizeit- oder Partylooks.
Ich werde auchbald mal die knalligeren Töne wie grün und blau ausprobieren. Im Moment hatte ich nur noch keine Gelegenheit die zu verwenden.
Das könnte auch noch etwas dauern. Aber ihr werdet davon erfahren.


Sand Storm, Dust Storm und Calm
before the Storm

Montag, 15. Mai 2017

Wochenrückblick #18

Hallö'chen,
wieder etwas verspätet kommt hier mein Wochenrückblick. Gestern war ja Muttertag, weshalb ich für meinen Blog überhaupt keine Zeit gefunden hatte. 

Geblubbsel:
Diese Woche war einfach toll. ♥ Endlich sind meine Prüfungen weg und ich kann mich auf viele andere Dinge konzentrieren. Diese Woche fand auch der große Umzug einer guten Freundin statt. Das ganze ist jetzt auch erledigt. Allerdings gab es so einige Probleme. Zudem war das Wetter die meisten Tage auch sehr schön ♥ Das hat wirklich super Laune gemacht :)

Gekauft:
Manga:
Demon chick x hack Band 1
Haus der Sonne Band 5
Ein Freund für Nanoka Band 5
Miyako auf den Schwingen der Zeit Band 8
L♥ DK Band 21
The Legend of Zelda Four Swords

Gelesen:
Manga:
Together Young Band 2-4

Bücher:
Plötzlich Fee Sommernacht von Julie Kagawa Seite 103-123 (pausiert wegen der Prüfung)

Geschaut:
Once Upon a Time Staffel 2 Folge 1-4

Gewerkelt:
Leider nichts wegen der Prüfung

Gezockt:
Nintendo 3Ds
Final Fantasy Exploers
Mario Kart 7

Gepostet:
Review: Together Young

Freitag, 12. Mai 2017

[Nähecke] Einhorn-Basic-Hose mit Bündchen

Hallö'chen zusammen,
heute hab ich endlich den Post zu meiner Unicorn-Schlafhose. Ich hab vor ca. 2 Wochen mal erwähnt, dass ich sie fertig gestellt habe. Allerdings habt ihr noch kein Bild dazu gesehen und das aus einem guten Grund. Ich wollte nämlich dem ganzen wieder einen eigenen Post widmen.
Jetzt hab ich auch endlich mal die Zeit dafür gefunden.
Ich hab bei Buttinette den Einhornstoff gesehen und war gleich total begeistert. Ich weiß zwar immer noch nicht, ob ich wegen dem Hype von Einhörnen begeistert bin oder ob das nicht vielleicht sogar vor dem Hyoe so war. Auf jeden Fall wanderte der Stoff gleich in den Warenkorb. Ich hatte mir zuvor schon Gedanken über meine nächsten Projekte gemacht und ich wollte unbedingt eine neue Schlafhose haben. Ich liebe Schlafhosen über alles. Die sind einfach super bequem ♥
Ich fand, dass der Einhornstoff einfach perfekt für das Projekt wäre. Vor kurzem hab ich mir sogar auch erst ein Buch für Stoffhosen gekauft und wollte auch einen Schnitt daraus ausprobieren. Gesagt getan. Ich hab dafür das Schnittmuster "Basic-Hosemit Bündchen" verwendet. Das Buch Hoggins aus dem Topp Verlag  ist wirklich klasse. Das Buch kann ich nur sehr empfehlen und verlinke euch auch deshalb hier eimal den Link dazu auf der Amazonseite. Ich bin total fasziniert darüber wie gut die Schritte beschrieben sind. Bei schönen Stoffen schieb ich immer Panik, wenn ich ein neues Schnittmuster ausprobiere, aber das Endergebnis ist super geworden. Auch die Zischenschritte sahen diesmal schon sehr gut aus. Bei anderen Projekten hab ich mich bei den Zwischenschritten oft gefragt, ob das noch was vernünftiges wird.
Dann geb ich euch  noch kurze Schritt für Schritt Erklärungen an und ein paar Bilder dazu:

1) Ich hab das Schnittmuster auf Packpapier (ja es ist Pack- und nicht Backpapier. Ich hab auch Anfangs gedacht es wäre das selbe :D) übertragen und ausgeschnitten. Das hab ich gemacht, weil ich ungern die Schnittmuster, die bei den Büchern bei sind verwenden möchte. Die würden sich nur abnutzen und ich hab angst, dass ich es nachher nicht mehr benutzen kann. Daher mach ich mir gerne den Aufwand und pause sie ab ♥ Kostet zwar eine Menge Zeit, aber ich bin dann Zufrieden.


2) Dann hab ich mit den Packpapierschnittmustern die Zuschnitte gemacht. Dabei legt man den Stoff Doppelladig und schneidet alle Schnittteile aus. So erhaltet ihr direkt beide Teile ohne groß rum zu denken, wie man das Schnittmuster hinlegen muss damit sie Spiegel verkehrt sind. Wenn man das mal das erste mal gemacht hat ist es danach auch logisch wieso es so ist. Ich war auch erst verwirrt. Vor allem, weil ich bisher oft mit Schnittmustern gearbeitet habe, wo man Sachen im Bruch Zuschneiden muss, um unnötige Nähte zu vermeiden. Ich hab festgestellt, dass es bei Hosen aber gar nicht anders geht.
Bündchen Zuschnitte
Zuschnitte für die restliche Hose

Einmal alles zusammen
3) Dann ging es auch schon los. Ich habe jeweils die beiden Vorderteile an einer Seite zusammen genäht (im Buch sieht man welche genau) und das gleiche auch mit den beiden Hinterteilen gemacht. Im Anschluss darauf ging es bei der Vorderseite mit den Taschen weiter.


4) Wie genau das mit den Taschen geht, erkläre ich euch jetzt nicht, weil ich das auch nicht so gut beschreiben kann. In dem Buch ist es super gut beschrieben und es gibt auch Bilder dazu.
5) Nachdem ich die Taschen an der Vorderhose angebracht habe, hab ich Vorderseite und Hinterseite rechts auf rechts zusammengesteckt und zusammen genäht. (Rechts auf rechts sind quasi die späteren schönen Außenseiten, die man sieht. Ihr kennt doch bestimmt "Auf links waschen", links ist immer die Innenseite und damit sie Seite, wo die Nähte sichtbar sind.)  

 6) Nachdem zusammen nähen hab ich die Hose umgedreht. Dann hab ich alle Bündchenteile vorbereitet. Die müssen an einigen Stellen auch nochmal zusammen genäht werden und im Anschluss nochmal umgeschlagen werden. Das kann man auch wieder sehr gut der Beschreibung aus dem Buch entnehmen. Mir fehlen hierfür auch wieder die geeigneten Worte. Bündchen und Hose werden auch rechts auf rechts zusammen gelegt und fest genäht.
 
7) Das Bündchen an der Hüfte wird nicht am Anfang nicht vollständig zusammen genäht. Es werden ca. 10cm benötigt, um das Gummiband in das Kleidungsstück zu bekommen. Das Gummiband wird auf die entsprechende Länge abgemessen und abgeschnitten. Dann durch das Bündchen gezogen. Nehmt euch am besten eine Sicherheitsnadel zur Hilfe. Damit geht das deutlich einfacher und schneller. Wenn das Gummiband durch ist, werden die beiden Enden gut zusammen genäht. Im Anschluss wird die 10cm Öffnung zu genäht. Und schon wäre die Hose fertig.
Ich schaue immer noch nach, ob allle Nähte zu sind. Manchmal benerke ich nicht, dass der Stoff mir an kleinen Stellen weg gerrutsch ist und damit die Nähte an einigen Stellen nicht geschlossen sind. Deswegen überprüfe ich das gerne nochmal und besser das dann aus.







Dienstag, 9. Mai 2017

Review: Together Young

Titel: Together Young 
Originaltitel: Kimi no Tonari de Seishunchuu
Mangaka: Shizuki Fujisawa
Genre: Romance
Verlag: Egmont
Erscheinungsjahr: 2013
Bände: in 8 Bänden abgeschlossen; Preis pro Band 7€


Zusammenfassung:
Die 16-jährige Miu verhält sich wie eine alte Frau. In der Schule blättert sie immer die Supermarktwerbung durch und sucht dabei nach den günstigsten Angebote. An diesem Morgen ist aber dennoch etwas anders, denn sie bekommen einem neuen Mitschüler. Als Miu ihn sieht stellt sie direkt fest, dass es ihr alter Sandkastenfreund Keita ist. Obwohl Keita drei Jahre in Amerika war, ist die Beziehung der beiden direkt wieder so wie zuvor. Bevor Keita damals abgereist ist, hatte er Miu ein Lienesgetändnis gemacht. Dies ist jediglich das Einzige, was irgendwie zwischen den beiden steht. Miu bereut es, wie sie damals auf sein Geständnis geantwortet hatte. Doch Keita scheint dies gar nicht mehr zu interessieren und das verwirrt Miu nur noch mehr... 

Meinung:
Together Young bereitet mir wahnsinnig viel Freude. Was ich besonders toll finde ist, dass um Keita und Miu nicht so viel drum herum geredet wird. Die Tatsachen werden schnell geklärt und so nimmt die Geschichte auch direkt ihren Lauf. Ab dem zweiten Band kommen dann zwar öfter irgendwelche Probleme und Störfaktoren hinzu, aber obwohl diese sich hin und wieder wiederholen, finde ich es in diesem Fall ganz angenehm. Das liegt daran, dass Keita und Miu ganz charmante Charaktere sind. Miu ist so wahnsinnig putzig mit ihrer Art, dass ich sie manchmal einfach nur knuddeln möchte. Auch ihre Tollpatschigkeit lässt sie noch sympathischer wirken. ♥ Ich mag ja tollpatschige Charaktere besonders gerne, da ich selbst ziemlich tollpatschig bin und ich dann immer froh bin, dass es auch solche Charaktere in Mangas gibt.
Keita mag ich auch sehr gerne, weil er oft sehr lustige Aktionen macht. Auch die Sprüche, die er da teilweise von sich gibt sind sehr amüsant.
Ich finde, dass man den Manga ziemlich gut zwischendurch lesen kann. Die Geschichte ist nicht großartig kompliziert und man kann sich auch in jedem Band schnell rein versetzen. Besonders toll finde ich auch, dass zwei Nebencharaktere auch immer wieder auftauchen und man auch über deren Geschichte und Entwicklung etwas erfährt. Ich liebe es ja, wenn auch die Nebenchraktere öfter mal auftauschen und man von denen den Handlungsstrang auch irgendwie mit bekommt.
An sich gefällt der Manga mir sehr gut. ♥

Montag, 8. Mai 2017

Wochenrückblick #17

Hallö'chen,
etwas verspätet kommt hier mein Wochenrückblick. Ich hab gestern noch den ganzen Tag für die heutige Prüfung gelernt. Deswegen kommt der Post erst heute.

Geblubbsel:
Diese Woche war es hier nochmal etwas stiller. Ich hab die meiste Zeit fürs Lernen investiert, aber heute und morgen hab ich Prüfungen und dann ist endlich alles vorbei ♥
Der Großteil der Prüfung und damit der schwierigste Part ist auch schon erledigt. Ist sogar recht gut verlaufen. Ich hab zumindest ein gutes Gefühl und ich würde mal behaupten, dass ich bestanden habe ^^
Im Juni erfahr ich das Ergebnis und ob ich überhaupt bestanden habe.

Gekauft:
Einhornpinsel
Shampoo und Spülung
Bodylotion
Haarbürste
Schuhe
Zeugs für Raffaeloschnaps 
 
DVD:
Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind.
 
Spiel:
Final Fantasy Explorers

Manga:
Together Young Band 6-8
Waiting for Spring Band 3
Fairy Tail Blue Mistral Band 2 und 3


Gelesen:
Manga:
Waiting for Spring Band 3
Together Young Band 1

Bücher:
Plötzlich Fee Sommernacht von Julie Kagawa Seite 103-123 (pausiert wegen der Prüfung)

Geschaut:
Degrassi Staffel 3 Folge 3- 10

Gewerkelt:
Leider nichts wegen der Prüfung

Gezockt:
Nintendo 3Ds
Final Fantasy Exploers
Mario Kart 7 

Gepostet:
Neuer Lesestoff und Kosmetikkram 
Gelesen im April 

Samstag, 6. Mai 2017

Neuer Lesestoff und neuer Kosmetikkram~

Hallö'chen zusammen,
heute morgen kam mein Paket an, indem sich ein paar Mangas und der Film "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" befand.
Im Anschluss daran war ich noch in der Stadt und hab mir ein paar neue Schuhe gebraucht. Meine alten waren schon so demoliert, da hätte echt nicht mehr viel gefehlt und sie wären von alleine auseinander gefallen.
Wenn ich in der Stadt bin, kann ich nur sehr schwer an DM vorbei gehen. Also bin ich da mal eben rein und hab auch so einiges mitgenommen. Eine Freundin hatte mir das Shampoo und die Spülung von Balea empfohlen. Sie meinte, dass es die Haare super weich machen würde. Ich bin gespannt. Meine Haare zicken in letzter Zeit nämlich nur rum. Dann wollte ich unbedingt einen neue Bürste haben. Bei meiner alten Fehlen schon ein paar Borsten. Ich hab mir von der Art der Bürste auch diesmal eine andere geholt. Es dauert mit dieser Bürste zwar ein bisschen länger bis ich sie durch gekämmt habe, aber irgendwie finde ich das Bürsten angenehmer. Ich glaub es dauert auch nur länger, weil die Bürste etwas kleiner ist als meine vorherige.
Wisst ihr was das schlimmste im DM ist: Werbung. Die hatten überalls so kleine Tisch'chen mit det neuen Bodylotion von Nivea. Eine ist sogar mit Kirschblüten. Tja und dreimal dürft ihr raten, wer sich die gekauft hat. Zu meiner Verteildigung die riecht auch super gut ♥
Geht mal in den DM und riecht dran . Es ist echt schwer manche Dinge nicht zu kaufen :D

Nach dem DM war ich noch im Nanu Nana und im Rewe. Bei beiden war ich, weil ich noch Zutaten für einen Raffaelolikör brauchte, den ich am Montag nach der ersten Prüfung machen möchte. Ich hab die Fortbildung zusammen mit anderen jüngeren Arbeitskollegen gemacht und wir wollten Dienstag ein bisschen darauf anstoßen, dass wir hoffentlich alles hinter uns haben. Und ich dachte, dass ein Raffaelolikör sicherlich gut schmecken könnte ♥ 
Auf meinem Zweitblog kommt mit Sicherheit ein Post dazu ;)

Und dann das letzte und wichtigste: Ein neues 3Ds Spiel. Ich hab mir Final Fantasy Explores gekauft. das war mehr ein spontan Kauf. Ich wollte für die Fahrt am Montag und Dienstag eine kleine Ablenkung haben damit ich nicht die ganze Fahrt an die Prüfung denke. Oder im schlimmsten Fall noch versuche dafür zu lernen, was meistens nichts bringt und man sich nur noch mehr verrückt macht.
Allerdings wollte ich es auch eh haben. Und jetzt hab ich's :D
Das war's auch schon. Ich wollte wenigstens etwas diese Woche noch hochlade. Die meiste Zeit hab ich mich sonst nur um's Lernen gekümmert.
Ich bin aber voll stolz auf mcih, weil Datenverarbeitung kann ich jetzt und die meisten Chemiefächer kann ich auch. Hin und wieder kommt mal was, was ich mir einfach nicht merken kann.

Also bis bald~

Dienstag, 2. Mai 2017

Gelesen im April

Hallö'chen zusammen,
wieder ein Monat vorbei. Ich freue mich aber sehr, dass jetzt Mai ist. Denn das bedeutet, dass meine Prüfung bald ansteht und ich dann endlich wieder viel Zeit für Lesen und Nähen habe.
Und schon geht's los mit meinem Leseupdate.

Diabolic - Vom Zorn geküst von S.J Kncaid:
Diabolic hat mir am Anfang überhaupt nicht gefallen. Die ganzen Begrifflichkeiten und das Verstehen der politischen Situation der Geschichte hat mich so überfordet, dass ich anfangs keine große Lust hatte das Buch zu lesen. So kam ich auch von Woche zu Woche nur schleppend voran. Ich hab meistens immer nur zwei bis drei Kapitel pro Woche gelesen. Ich hatte schon überlegt gehabt das Buch abzubrechen, was eigentlich gar nicht meine Art ist. Nach einem Post dazu auf Instagram wurde ich dann von einer Abonnentin dazu motiviert es weiter zu lesen. An dieser Stelle vielen Dank. ♥
Ich hab mich ab dem Zeitpunkt dazu gezwungen jeden Tag ein Kapitel zu lesen bis die Geschichte endlich interessant wurde. Ab diesem Punkt konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Wie die Geschichte dann weiter ging war einfach nur großartig. Das ganze Szenario, die Intrigen, der super durch dachte Plan von Tyrus, etc. Es war einfach genial. Ich hab sogar schon eine Review dazu erstellt, die ihr hier finen könnt. ♥

Calendar Girl Verführt Januar/Februar/März von Audrey Calan:
An sich fand ich das Buch ganz interessant. Ich bin mir nur noch nicht so ganz sicher, was ich genau von der Hauptcharekterin halten soll. Am besten haben mir die Monate Januar und März gefallen. Wes mochte ich von allen bisher am meisten. Irgendwie ist er ein total schnuckeliger Kerl ♥
Die Geschichte die man im März mit bekommt fand ich einfach nur herzzereißend. Anfangs erst traurig, aber das Ende war schön *___*
Ich bin gespannt wie es im zweiten Band weiter geht.

Ano Hana - Die Blume, die wir an jenem Tag sahen Band 3 von Cho-Heiwa Busters und Mitsu Izumi:
Der Band war nochmal sehr aufwühlend. Vor allem zu Beginn fand ich es mit Meikos Mutter sehr anstregend. Wobei ich ihre Gefühle nach voll ziehen kann.
Das Ende war irgendwie schön, aber gleichzeitig auch traurig.

Fairy Tail Band 46 und 47 von Hiro Mashma:
Band 46: Der Band war großartig. Ich hab mich so gefreut als zwei bestimmte Personen wieder aufgetaucht sind. Und endlich wurde was über Silver und die Verbindung zu Gray erklärt. Wobei ich das ganze sogar etwas traurig fand.
Band 47: Natsu und Gajeel lernen das aber echt nicht. Wie können die sich nur in aller Seelen Ruhe streiten, obwohl nebenbei das Chaos aus bricht. Dafür war die Szene zwischen Levi und Gajeel ja mega süß.

Sommer der Glühwürmchen Band 8 von Nana Haruta:
Na endlich hört das hin und her in Sommer der Glühwürmchen auf. Der achte Band ging ja zum Ende doch dann endlich mal in eine bestimmte Richtung. Ich hoffe, dass es im folge Band dabei bleibt. Ich fand das eigentlich ganz witzig, dass Toba sich eingemischt hat und die ganze Story etwas durcheinander gebracht hat, aber so langsam würde es sich nur unnötig in die Länge ziehen. Daher bin ich froh, dass Tsubasa endlich eine Entscheidung getroffen hat. ^^
Ich bin mal auf den nächsten Band gespannt und hoffe, dass sie bei ihrer Entscheidung bleibt. Mir ist es persönlich egal, ob Akki oder Toba, wobei ich Akki ein kleines bisschen süßer finde ♥  Wen mögt ihr lieber? Akki oder Toba?

Hiyokoi Band 13 von Moe Yukimaru:
So langsam merkt man, dass Hiyokoi sich dem Ende neigt. Alle machen sich Gedanken über die Zukunft. Dabei fand ich Ritsuka und Ko am knuffigsten ♥ Ko ist ja allgemein so ne spezielle Type, aber ich fand diesmal war er für seine Verhältnisse mal richtig süß *__*
Yushin fand ich aber auch süß. ♥ wobei ich ganz speziell über eine Situation mega lachen musste. Das Bild war einfach zu genial. Ich glaube, dass man das was ich meine sofort versteht wenn man die Szene gesehen hat. Die Szene befindet sich auf Seite 75 des dreizehnten Bandes von Hiyokoi.

Kamisama Kiss Band 23 von Julietta Suzuki:
Kamisama Kiss ist ja bald abgeschlossen und ich finde im 23. Band hat man schon deutlich gemerkt, dass es langsam aufs Ende zu geht. An sich war der Band sehr interessant. Ich hätte nicht gedacht, dass Akurao diese Entscheidung trifft. Außerdem hätte ich nicht gedacht, dass hinter allen noch ein Hinterhalt steckte. Ich bin gespannt wie es im nächsten Band weiter geht.

Noragami Band 8 von Adachitoka:
Yato und Hiyori haben es echt nicht leicht. Wobei Yato sogar noch deutlich schlimmer dran ist. Das Ende des Bandes war auch sehr interessant. Ich bin gespannt auf Band 9.

Merry Nightmare Band 1 von Yoshitaka Ushiki:
Ein Manga, welcher schon länger bei mir rum liegt. Ich bin mir auch noch nicht so sicher, was ich davon halten soll. Der erste Band hat mich noch nicht überzeugt. Ich hab ja noch Band 2-4 zuhause. Vielleicht gibt es ja doch noch Potential.

Blau wie Himmel, Meer und Liebe Band 5 von Kozue Chiba:
Ich finde das Backcover so schön ♥  Ich hab mir sogar noch die letzten paar Bände gekauft. Der Fünfte war wahnsinnig interessant. Ich mag Yosuke eh mehr als Hikari. Daher finde ich es auch gar nicht so schade, was im fünften Band passiert ist. Mal gucken wofür Mimi sich entscheidet.

Yamada-Kun and the 7 Witches Band 3 von Miki Yoshikawa:
Der Band war mega gut. Allein die ersten drei Kapitel waren schon super. Angefangen bei Ryu's verlorenen Fähigkeiten bis zu den verändert Fähigkeiten. Am besten fand ich die Situation im Club zimmer zwischen Ryu, Miyabi und Toranosuke.

Beast Boyfriend Band 11 von Saki Aikawa:
Ach was soll ich da groß zu sagen. Alles wäre einfach gespoilert *__* Ich freue mich sehr auf den nächsten Band. Kuroda mag ich mittlerweile sogar viel mehr als Keita. Liegt daran, dass Keita einfach oft sehr anstrengend ist. Mal gucken wie es so weiter geht.

Waiting for Spring Band 1 und 2 von Anashin:
Band 1: Ich muss sagen, dass der erste Band mir bisher sehr gut gefallen hat. Die Story hat mich ein kleines bisschen an Sommer der Glühwürmchen erinnert, aber ich finde Waiting for Spring bisher deutlich besser. Es wirkt alles irgendwie viel erwachsener. Auch die Charaktere sind bisher viel interessanter und amüsanter. Wobei beide Reihen an sich ihren eigenen Charme haben
Band 2: Oh ich glaube der nächste Band wird spannend. Seit dem Aya aufgetaucht ist gibt es einige interessante Szenen. In diesem Band hat mich Towa total an Akki aus Sommer der Glühwürmchen erinnert. Ich hoffe nur, dass Towa letztendlich etwas eher die Erleuchtung hat.
Auch hierzu gab es eine Review. Den Link dazu findet ihr hier. 

Mirai Nikki Band 11 und 12 von Sakae Esuno:
Band 11: ich hatte es gar nicht so brutal in Erinnerung, aber ich fand es trotzdem mega interessant. Total genial wie Akise noch seine Nachricht los geworden ist.
Band 12: Ein Anschlussband mit vielen Überraschungen. Fand ich aber trotzdem gut, wobei ich mit dem Ende an sich nicht so zu Frieden bin. Ist aber in Ordnung.
Seraph of the End ~Vampire Regin~ Bad 6 von Takaya Kagami und Yamato Yamamoto:
Den Band fand ich sehr interessant. Vor allem die Konflikte, die Yu unter anderem mit seinen Dämon austragen musste, fand ich sehr spannend. Schade, dass Mika diesmal kaum vor kam, aber ich freue mich trotzdem auf den nächsten Band.

Deadman Wonderland Band 1 und 2 von Kinsei Kataoka:
Band 1: Die Reihe wollte ich unbedingt nochmal lesen, damit ich auch endlich eine Review dazu schreiben kann. Ich hätte die Reihe vor Ewigkeiten mal gelesen und weiß noch, dass ich sie sehr toll fand. Irgendwie mag ich das Szenario, was sich in Deadman Wonderland abspielt. Auch wenn es manchmal auch sehr merkwürdig ist.
Band 2: Ich hatte total vergessen, dass hinter Minatsukis freundlicher Art doch noch etwas hinter steckt. Und das mit Yoh hatte ich auch schon total verdrängt gehabt. Allerdings fand ich Ganta wieder total faszinierend. Dafür, dass er echt oft so ein Weichei ist, läuft er wenigstens nicht weg sondern stellt sich den schrecklichen Situationen. Dazu hab ich diesen Monat auch eine Review erstellt, die ihr hier finden könnt.

Wolf Girl and Black Prince Band 13 von Ayuko Hatta:
Der Band war super. Am besten fand ich die Szene, wo Kyoya nach dem Essen bei Erikas Eltern mit Erika draußen war. Das war echt lustig. Ich denke mal wer den Band gelesen hat versteht, was im genau ich meine. Aber auch die kleinen Kurzgeschichten fand ich toll. Wie knuffig Kyoya von Takeru beschützt wurde.

Montag, 1. Mai 2017

Wochenrückblick #16

Hallö'chen,
und wieder ist eine Woche um. Und sogar ein ganzer Monat. 

Geblubbsel:
Diese Woche war irgendwie lustig. Obwohl wir jeden Tag viel gelernt haben, war es trotzdem lustig. Vor allem die Mittagspausen waren super. Wir haben unter anderem bestellt, waren bei nem dönertypen und bei Subway. Freitag Abend waren wir noch in dem asiatischen Restaurant essen und sogar all You can eat. Außerdem haben wir täglich immer lange gefrühstückt. Wir sollten eigentlich immer erst für 9 Uhr da sein, aber wir waren extra früher da um lange zu frühstücken. Insgesamt war die Woche sehr schön ♥

Gekauft:
Fairy Tail Band 50
Comic-Karton
Sleek Lidschattenpaletten
Lidschattenpinsel
Glas Art Bilder




Gelesen:
Manga:
Kamisama Kiss Band 23
Hiyokoi Band 13
Sommer der Glühwürmchen


Bücher:
Plötzlich Fee Sommernacht von Julie Kagawa Seite 103-123

Geschaut:
Degrassi Staffel 3 Folge 1 und 2

Gewerkelt:
Auch diese Woche hab ich Zeit gefunden, um zu nähen ♥
Allerdings sind die beiden Projekte noch nicht fertig. Im Laufe der nächsten Woche bekommt ihr aber den Post zu der Schlafhose, die ich in der letzten Woche genäht habe.
Außerdem hab ich mein Stoffchaos beseitigt. Dazu hab es auch einen eigenen post, den ich euch wie immer unten verlinke. ♥

Gezockt:
Final Fantasy XV

Gepostet:
Review : Deadman Wonderland
[Nähecke] Vorhang
[Nähecke] Das Chaos beseitigen