Mittwoch, 4. Dezember 2019

[Buchreview] Die Grimm Chroniken 10: Der schwarze Spiegel


Titel: Die Grimm-Chroniken 10: Der schwarze Spiegel
Autor: Maya Shepherd
Genre: Märchen
Verlag:  Sternensand Verlag
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 318
Preis: 12,90€ broschiert, 3,99€ E-Book
Reihe: Die Grimm-Chroniken
Die Grimm-Chroniken 1: Die Apfelprinzessin
Die Grimm-Chroniken 2: Asche, Schnee und Blut
Die Grimm-Chroniken 3: Der schlafende Tod
Die Grimm-Chroniken 4: Der Gesang der Sirenen
Die Grimm-Chroniken 5: Der goldene Apfel
Die Grimm-Chroniken 6: Der Tanz der verlorenen Seelen
Die Grimm-Chroniken 7: Das Aschemädchen
Die Grimm-Chroniken 8: Dornen, Rosen und Federn
Die Grimm-Chroniken 9: Die verbotene Farbe
Die Grimm-Chroniken 10: Der schwarze Spiegel
Die Grimm-Chroniken 11: Träume aus Gold und Stroh
Die Grimm-Chroniken 12: Das Mondmädchen
Die Grimm-Chroniken 13: Die vergessenen Sieben
Die Grimm-Chroniken 14: Der Sohn des Drachen
Die Grimm-Chroniken 15: Rosenkuss und Dornenkrone
Die Grimm-Chroniken 16: Der Dornenprinz
Die Grimm-Chroniken 17: Wolfsblut und Sternenregen
Die Grimm-Chroniken 18: Unterhalb des Horizonts
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Kirschblüten🌸

Zusammenfassung:
Wer oder was ist böse? Die Antwort liefert die Jubiläumsfolge der Grimm-Chroniken und enthüllt dabei eines der größten Geheimnisse der kompletten Serie.
Dieser Spiegel war anders als alle, die ich bisher erblickt hatte. Ein verschnörkelter Rahmen aus Ebenholz rahmte das schwarze Glas in seiner Mitte ein. Er zeigte mich nicht als die gebrechliche Frau, die ich heute war, sondern als jene Apfelprinzessin, die voller Zuversicht und Träume in ihre Zukunft geblickt hatte.
»Ist es nicht erstaunlich, dass das eigene Spiegelbild einem ganz anders erscheint als das, was andere Menschen von einem wahrnehmen? Niemand ist in der Lage, sich selbst so zu sehen, wie er ist. Wenn ich meine eigene Dunkelheit nicht erfassen kann, ist es dann möglich, dass das Böse längst Besitz von mir ergriffen hat?«
Quelle Cover und Klappentext: Sternensand Verlag

Meinung:
Schon ein Weilchen ist es her, dass ich den 10. Band gelesen habe. Irgendwie hänge ich mit meinen Rezi's im Moment sehr stark hinterher.
Dennoch freue ich mich jedes Mal einen weiteren Band der Reihe zu lesen.

Cover und Schreibstil:
Dieses Cover ist eines meiner Lieblingscover. Ich finde Mary super gut inszeniert und es wirkt insgesamt sehr düster. Das düstere passt auch hervorragend zu dem Inhalt, den insgesamt empfand ich diesen Band bisher am düstersten.

Auch von dem Geschriebenen bin ich mehr als begeistert. Mich fasziniert es sehr, dass die Autorin kleinere Details einbaut, die erst im gesamten einen Sinn ergeben. Ich bin  mir jetzt schon sicher, dass wenn ich die Reihe irgendwann erneut lesen werde, mir einiges deutlich früher auffallen wird oder nochmal einen ganz anderen Blickwinkel geben wird.

Inhalt:
Auch wenn an einigen Stellen das ein oder andere doch etwas vorhersehbar war bin ich im großem und ganzem mit der Enthüllung des großen Geheimnisses um Mary doch sehr zu Frieden. Gleichzeitig beunruhigt mich der Grund auch, welcher sie böse werden lassen hat. Ich bin gespannt, welches Ausmaß das alles nun haben wird. Werden die anderen es verstehen oder bleiben sie weiter im dunkeln und können Mary nicht helfen?
Mary's Präsenz war in dem Band wieder sehr stark, was aber auch Sinn macht, da es schließlich um das große Geheimnis ihrer Charakterwandlung ging. Man hat noch einiges an Hintergrundinformationen erhalten, die einem alles nochmal viel verständlicher gemacht haben und gleichzeitig auch noch Interpretationsmöglichkeiten geboten haben.

Charaktere:
Eigentlich kann ich nicht so viel darauf eingehen, da ich sonst der großen Enthüllung zu viel Vorweg nehme und ggf. Spoilern könnte.
Deswegen lasse ich den Part hier auch mal recht oberflächlich. Es kommen aber ein paar Charaktere hinzu, die der Geschichte noch mal eine ganz andere Richtung geben. Auch über Marys Vater Vlad Dracul erfährt man eine Menge.
Zudem erhält man einen Einblick in Dorians Leben, welche Entscheidungen er treffen musste und wie weit er dadurch beeinflusst wurde. Denn Dorian musste genau wie Mary einige harte Entscheidungen treffen, die ihn danach davon abhielten in Marys Nähe zu sein.

Fazit:
Ein fesselnder, düsterer und genialer Teil, der der gesamten Geschichte nochmal einen ganz anderen Aspekt gegeben hat. Auch der Wendepunkt gibt wieder neue Möglichkeiten, wie es weiter gehen könnte. Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Teile.

Dienstag, 3. Dezember 2019

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #67


Hallö'chen zusammen,
es weihnachtet sehr. Zumindest habe ich seid ein paar Tagen das Gefühl, dass durch die kommende Kälte das Weihnachtsfeeling in diesem Jahr deutlich präsenter ist. :)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
In den Dezember starte ich diesmal wieder mit 2 Büchern. Einmal einer Reihenfortsetzung und zwar der fünfte Teil der Chroniken der Unterwelt Reihe und einmal mit einem ersten Band und zwar California's next Magician.

Klappentext California's next Magician von Isabel Kritzer:
25 Magicians. 5 magische Aufgaben. Wer überlebt? Ein silberner Brief, der fünfundzwanzig Schicksale besiegelt.Eine neue Weltordnung, errichtet durch die Magie von vier Gilden. Ein Mädchen aus den Glastürmen, dessen Mut alles verändert. Magische Aufgaben und starke Konkurrenten erwarten Josephine im Schloss, als ein Brief sie zur Teilnahme an der Regentschaftswahl Californias verpflichtet. Modernste Technik soll die dauerhafte Übertragung des Geschehens im Land gewährleisten und ein Abgesandter des Kaisers die Fairness wahren. Doch der momentane Regent denkt gar nicht daran, abzudanken. Während Josephine großes magisches Potenzial entwickelt, wird schnell klar: Es gibt kein Entkommen! Weder vor den Kameras und den gefährlichen Aufgaben der Wahl, noch vor den Mordanschlägen auf sie. Und schon gar keine Zukunft für ihre geheime Liebe oder?Ägyptische Mythologie meets Hightech in 2086.

Die Chroniken der Unterwelt 5: City of Lost Souls von Cassandra Clare:
Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur - auch ihr finsterer Bruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace’s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen?
© Cover/Klappentext: "California's next Magician" -> Drachenmond Verlag
© Cover/Klappentext: "City of Lost Souls" -> ArenaVerlag

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>Für die anderen Teilnehmer war ich das Mädchen, bei dem alle vier Assems geleuchtet hatten und das bereits jetzt - viel zu früh - einen Coach für sich gewonnen hatte.<< Seite 45 aus California's next Magician

>>"Mann, ich dachte schon, du hättest total vergessen, dass du noch hier wohnst<<, sagte Jordan in dem Moment, in dem Simon mit dem Hausschlüssel in der Hand das Wohnzimmer ihres kleinen Apartments betrat.<< Seite 68 aus City of Lost Souls

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
California's next Magician: Ich bin wirklich sehr gespannt auf das Buch, da der Klappentext sich nach einer guten Mischung aus Harry Potter, Die Tribute von Panem, Percy Jackson und Die Bestimmung anhört. Ich glaub da kann man ne ganze Menge daraus machen, dennoch erwarte ich aber auch nicht zu viel. Bisher gefällt mir Josephine auch ganz gut, da sie nicht überheblich wirkt, sondern eher selbst daran zweifelt, ob sie überhaupt magische Kräfte besitzen könnte. Dabei nimmt sie sich selbst auch nicht so ernst und zieht sich immer wieder auf.

City of Lost Souls: Nachdem sehr interessanten Ende von Band 4 konnte ich nicht anders als direkt zu Band 5 zu greifen. Ich hab zwar schon die ein oder andere Vermutung, was nun passieren könnte, aber ich lasse mich mal überraschen.

4.Der Nikolaus kommt bald. Feiert ihr den Tag? Gibt es Geschenke?  Vielleicht sogar Bücher? Erzählt mal.
Also feiern tue ich den Tag nicht wiktlich. Hätte ich Kinder würde ich das sicherlich mehr zelebrieren. Dennoch mache ich sehr gerne anderen eine Freude und stelle deswegen meinen Arbeitskollegen immer gerne einen Nikolaus und meistens auch ein paar selbst gebackene Kekse hin. Oftmals bekomme ich tatsächlich auch den ein oder anderen Nikolaus. Bücher gab es bei mir nur als ich jünger war und kein eigenes Geld verdient hatte. Ich hab meinen Eltern das aber abgewöhnt, weil ich persönlich es schwachsinnig finde, dass sie mir immer noch so viel schenken. Ein Nikolaus oder ein leckerer Tee, tut es doch auch :)

Mittwoch, 27. November 2019

[Buchreview] Die Totenbändiger 1: Unheilige Zeiten

Titel: Die Totenbändiger 1: Unheilige Zeiten
Autor: Nadine Erdmann
Genre: Dark Fantasy, Mystery
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten:170
Preis: 2,49€ E-Book
Reihe: Die Totenbändiger
Die Totenbändiger 1: Unheilige Zeiten
Die Totenbändiger 2: Die Akademie
Die Totenbändiger 3: Vollmondnächte
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören. Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können. In dieser Welt gibt es Verlorene Orte, die man den Geistern überlassen musste, und Unheilige Zeiten, in denen die Toten besonders gefährlich sind.

Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihn im Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst.
Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Plötzlich tauchen erneut Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf …
Quelle Cover und Klappentext: Nadine Erdmann

Meinung:
An Halloween ist der erste Band dieser Reihe erschienen und ich hab mich sehr darüber gefreut. Da Nadine einer meiner Lieblingsautorinnen ist, kam ich auch nicht drum herum mir das Buch zu kaufen und auch quasi direkt zu verschlingen.


Cover und Schreibstil:
Unheilige Zeiten?! Das spiegelt das Cover definitiv wieder. Ich empfinde es als sehr passend, da es düster und gruselig wirkt, was den Titel des Buches nur umso mehr unterstreicht.

Wieder einmal zieht mich der Schreibstil der Autorin in den Bann. Ich konnte das Buch kaum weg legen, da ich total gefesselt von der Geschichte war.

Inhalt:
Auch wenn inhaltlich noch nicht all zu viel passiert ist und man erstmal in das ganze Szenario hineingeführt wird, fand ich es sehr spannend und empfand es als einen gelungenen Einstieg in die Reihe. Die Geschichte spielt in London und insgesamt wird das Setting dort auch etwas düsterer gehalten. Es gab auch schon den ein oder anderen Zwischenfall der neugierig auf mehr macht.


Charaktere:
Ich liebe in jeder Geschichte von Nadine ganz besonders ihre Charaktere. Und auch hier ist das erwarteter Weise auch der Fall. Besonders ihre Hauptcharaktere haben immer eine sehr menschliche Seite an sich und grundsätzlich immer Probleme oder machen Fehler, die jeder von uns kennt oder selbst einmal erlebt hat. Das macht die Charaktere immer direkt greifbar und sympathisch. Mir fällt es zumindest immer recht einfach sie alle ins Herz zu schließen.
Da es auch hier wieder eine Menge Charaktere gibt und die erste Episode jetzt auch noch nicht so lang war, halte ich mir mal die ausführlicheren Beschreibungen der Charaktere für die nächsten Bände offen. Aber zum Einstieg werden meine Worte sicherlich reichen :)


Fazit:
Ein gelungener Einstieg in eine neue etwas düstere Reihe. Mir gefällt das Szenario sehr und ich kann den zweiten Band kaum abwarten ♥

Dienstag, 26. November 2019

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #66

Hallö'chen zusammen,
diesmal wieder in Folge :)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Von der Buchaiswahl hat sich bei mir nichts geändert. Da beide sehr dicke Bücher sind, werden sie auch wohl noch ein Weilchen auftauchen. Außerdem lasse ich mich im Moment viel zu viel von anderes ablenken:D

Klappentext Harry Potter und der Feuerkelch von J.K. Rowling:
Harrys viertes Schuljahr in Hogwarts beginnt und ein Wettkampf hält die Schüler in Atem: das Trimagische Turnier, in dem Harry eine Rolle übernimmt, die er sich im Traum nicht vorgestellt hätte. Natürlich steckt dahinter das Böse, das zurück an die Macht drängt: Lord Voldemort. Es wird eng für Harry. Doch auf seine Freunde und ihre Unterstützung kann er sich auch in verzweifelten Situationen verlassen.

© Cover/Klappentext: "Harry Potter und der Feuerkelch" -> Carlsen Verlag

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>"Todessrate?", flüsterte Hermine mit alarmierter Miene.<< Seite 197 aus Harry Potter und der Feuerkelch

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Bei Harry Potter bin ich diesmal nicht so weit gekommen, da ich mich in der letzten Woche doch Hauptsächlich mit City of Fallen Angels beschäftigt hatte und auch beendet habe. Dennoch bin ich weiterhin gespannt, da gerade das Trimagische Tunier erwähnt wird.

4.Liest du vor dem Kauf Rezensionen?
Mal ja mal nein. Ich kann das immer so schlecht sagen, weil vieler meiner Bücher oft spontan Einkäufe sind, weil mir gerade der Klappentext ganz gut gefallen hat oder ich aber in Erinnerung hatte, dass in meinem Freundeskreis das Buch Jemand sehr gut fand. Bei Büchern, wo ich mir unsicher bin oder ich noch nicht darauf aufmerksam geworden bin lese ich aber die Rezensionen. Oftmals entdecke ich durch Rezensionen einige Bücher erst.