Dienstag, 25. Februar 2020

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #74


Hallö'chen zusammen,
das herbstliche Wetter bleibt irgendwie bestehen...Finde ich an sich nicht schlecht, aber gegen ein paar Sonnenstrahlen hätte ich nichts einzuwenden.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Diese Woche habe ich leider noch beide Bücher aus letzter Woche dabei. Irgendwie kam ich nicht all zu weit.

Klappentext Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl:
Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ...

Klappentext Das Erbe der Macht: Schattenchroniken 2: Feuerblut von Andreas Suchanek:
Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur führt zu den Ashwells – und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit.
© Cover/Klappentext: "Die Krone der Dunkelheit" ->Piper Verlag 
© Cover/Klappentext: " Das Erbe der Macht" -> Greenlight Press

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>Es gab drei Dinge auf der Welt, die Freya mehr hasste als alles andere: die Ansprachen ihres Vater, sinnlose Unterhaltungen mit hochnäsigen Adeligen und leere Weingläser.<< Seite 54 aus Die Krone der Dunkelheit

>>Der Regen prasselte mit einem stetigen 'Tock, tock' an die Scheibe des geheimen Hauses in London<<. Seite 100

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Krone der Dunkelheit: Gefällt mir bisher recht gut. Ich bin gespannt, wo das ganze hinführt.

Das Erbe der Macht: Finde ich gerade richtig spannend. Es gab so den ein oder anderen Moment, den ich schon ziemlich genial fand.

4. Warum hast du eigentlich mit dem Bloggen angefangen? 
Tja... Das könnte ggf. eine kleine Geschichte werden. Ursprünglich hieß mein Blog mal Wonderful Wonderworld und war mal mein privates Tagebuch. Angefangen hatte ich damit 2010 und ging gut einige Jahre mit sehr privaten Post online. Wobei ich auch dort immer nur das Preis gegeben habe, was ich wollte. Meistens bezog sich das auf Anime und Manga Conventions oder irgendwelchen Konzerten, wo mein 16/17 jähriges ich so gerne war. Ende 2013 habe ich dann beschlossen diesen Blog komplett umzukrempeln. Ach ja und sämtliche Beiträge vor 2013 wurden gelöscht.

Ich habe angefangen über meine Hobbys zu sprechen, was damals hauptsächlich Manga lesen war.
Dadurch haben sich bei mit die Mangareviews eingeschlichen. Auch zu sämtlichen Conventions gingen deutlich ausführlichere Beiträge online. Zwischenzeitlich gab es aber auch weithin private Post. Besonders ab 2012 habe ich meine Ausbildung immer mal wieder ins Gespräch gebracht, da ich damit defintiv eine meiner größten Leidenschaften gefunden habe. Aber das Thema hatte sich dann 2015 mit meinem Abschluss dann erledigt. Die Leidenschaft für meinen Beruf ist aber geblieben. Ich meine auch, dass ich im Jahr 2015 mich dazu entschlossen habe meinen Blog dann in CubeManga umzubenennen. Einfach, weil es das eindeutig mehr widerspiegelte als Wonderful Wonderworld. Nachdem ich dann noch ca. 2 Jahre konsequent ausschließlich Mangareviews hochgeladen habe, kamen dann die Buch Rezensionen hinzu, die mittlerweile die Mangareviews völlig verdrängt haben. Aber keine Sorge es wede vereinzelt immer mal wieder welche auftauchen. Im großen und ganzen kann ich euch also gar keinen eindeutigen Grund erzählen, da es bei mir ein schleichender Prozess von einem Tagebuchblog hin zu einem Buchblog wurde.

Montag, 24. Februar 2020

[Buchreview] Essenz der Magie: Die Feuerprüfung

Titel: Essenz der Magie: Die Feuerprüfung
Autor: Lia Kathrina
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Impress
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten:  216
Preis: 12,99€ Taschenbuch, 3,99€ E-Book
Reihe: Essenz der Magie
Band 1: Essenz der Magie: Die Leerenbegabte
Band 2: Essenz der Magie: Die Feuerprüfung
Bewertung: 2,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
**Harte Prüfungen für die Akademie der Magiebegabten**
Bis vor Kurzem hat die Vorbereitung auf den prächtigen Gabenball noch die ganze Akademie in freudige Erwartung versetzt. Nun kehrt das dabei entstandene Fiasko alles in eine Lawine aus Angst und Schrecken um. Zum ersten Mal in ihrem Leben muss Ria ihr Talent gegen eine echte Gefahr einsetzen und dabei alles anwenden, was ihr jemals beigebracht wurde. Doch es ist die unerwartete Hilfe an ihrer Seite, die ihr die notwendige Kraft gibt. Und bald auch ihr Herz höher schlagen lässt...
Quelle Cover und Klappentext: Impress

Meinung:
Cover und Schreibstil:
Das Cover finde ich eigentlich ganz schön, sagt aber bezüglich des Inhaltes nicht wirklich viel aus.

Den Schreibstil der Autorin mag ich tatsächlich sehr. Ich finde ihre Art zu schreiben sehr spanend und sie hat immer mal wieder einen lockeren Spruch parat. Zudem ließ sich das Buch an sich recht zügig und flüssig lesen.

Inhalt:
Obwohl die Thematik im Vergleich zum ersten Band etwas spannender wurde, konnte mich die gesamte Geschichte leider nicht packen. Es war alles viel zu sehr vorhersehbar und zudem gingen mir die Charaktere an einigen Stellen leider zu sehr auf die Nerven. Zudem hatte ich auch irgendwie das Gefühl, dass der zweite Band recht hastig erzählt wurde. Während sich im ersten Teil noch recht viel Zeit gelassen wurde und alles erklärt wurde, fehlte mir hierbei an einigen Stellen die nötige Länge.

Charaktere:
Schon im ersten Band habe ich mich mit den Charakteren echt schwer getan. Im zweiten wurde es mir dann aber doch etwas zu nervig. Ich verstehe einfach nicht wie die meisten Charaktere in Jugendbüchern immer so naiv sein können.

Fazit:
Ich habe irgendwie so langsam das Gefühl, dass ich bei Jugendbüchern einfach immer kritischer werde oder ich einfach so langsam aus dem Alter komme. Manche Szenarien und Charakterzüge kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Leider hat mir deshalb die Fortsetzung und damit der Abschlussband zu Essenz der Magie auch nicht so gut gefallen. Allerdings möchte ich positiv an dieser Stelle den Schreibstil der Autorin hervorheben. Der hat mir nämlich wirklich gut gefallen und ich werde gerne immer mal wieder in neuere Werke von ihr rein schauen.

Donnerstag, 20. Februar 2020

[Interaktives] Top Ten Thursday: 10 Bücher mit einem vorwiegend rosa Cover


Hallö'chen zusammen,
nachdem ich in der letzten Woche leider einmal aussetzen musste, bin ich heute wieder dabei :)
Heutiges Thema: 10 Bücher mit einem vorwiegend rosa Cover

Talon - Drachenzeit (Band 1 der Reihe)
Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!
Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Den ersten Band habe ich vor Ewigkeiten gelesen und fand die Geschichte an sich nicht schlecht. Allerdings kann ich mich auch nicht mehr so genau daran erinnern. Ich weiß zumindest aber noch, wer ein Drache war und wer nicht. :D

Zuckersüßes Chaos Claire Teil 1 von Miranda J. Fox:
Studienzeit ist die schönste Zeit des Lebens.
Davon ist auch Claire überzeugt, als sie in die Nachbarstadt zu ihrer Cousine zieht. Bis sie zwei Männern begegnet, die unterschiedlicher nicht sein können und ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellen. Da ist zum einen der Uni-Liebling Taylor, der sich als absoluter Traummann entpuppt und auf der anderen Seite der unnahbare Frauenheld Jason, der sie mit seinen anzüglichen Sprüchen in den Wahnsinn treibt. Und in dem ganzen Durcheinander muss sich Claire auch noch mit ihrer chaotischen Cousine, dem Studium, einem Job und jeder Menge anderer Probleme herumschlagen

Auch ein Buch, welches ich schon gelesen habe und das ist gar nicht mal so lange her. War nämlich erst im letzten Monat. An sich hat mir die Geschichte ganz gut gefallen. Man hat zwar ein wenig gemerkt, dass es ein älteres Werk der Autorin ist (lag aber wahrscheinlich daran, dass ich kurz vorher ein aktuelels von ihr gelesen habe), aber ansonsten fand ich es ganz unterhaltsam.

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheiten von Rose Snow:

In einem einzigen Augenblick
mit klopfendem Herzen gefunden
sind die Blauen und die Grünen
in ewigem Fluche gebunden
June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Leider leider steht das Buch immer noch auf meinem SuB. Aber in diesem Jahr werde ich das hoffentlich noch ändern.

Der Ort in mir von Sarah Nierwitzki:
Das strenge Leben in der religiösen Gemeinde ist das einzige, das Leah kennt. Als ihr bester Freund Simon plötzlich an ihrem Arbeitsplatz auftaucht, ändert sich auf einen Schlag alles. Zusammen mit ihrem Bruder Aaron ist er vor einem Jahr aus der Gemeinde geflohen und kehrt nun zurück, um Leah zu enthüllen, dass ihr Leben ein Sumpf aus Lügen und Geheimnissen ist. Obwohl Leah weiß, dass es falsch ist, sich auf die Welt „da draußen“ einzulassen, kann sie ihrer Familie nicht mehr vertrauen. Sie folgt Simon in eine Welt, die ihr gleichzeitig fremd und voller Versuchungen ist. Je weiter sie ihr Weg führt, desto deutlicher erkennt sie, dass sie sich entscheiden muss: Ist ein Leben voller Musik und Freiheit es wert, ihre Familie und die Sicherheit der Gemeinde für immer aufzugeben?

Eine Geschichte, die eigentlch nicht zu meinem bevorzugten Genre gehört, mich aber dennoch sehr gerührt hat. Ich mochte das Setting und die Charaktere einfach so sehr. 

Berühre mich nicht von Laura Kneidl:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts
außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
Einer meiner ersten New Adult Romane, die ich gelesen habe. Ich mochte Sage und Luca auch wahnsinnig gerne.

180 Seconds und meine Welt ist deine von Jessica Park:
Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.
Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...
Eines meiner Neuzugänge im vergangenen Monat. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. Ich meine es auch durch einen TTT in den letzten Wochen gefunden zu haben.

Das Reich der sieben Höfe 1 von Sarah J. Maas:

Als die junge Jägerin Feyre im Wald einen Wolf tötet, erscheint eine furchteinflößende Kreatur und verlangt Wiedergutmachung. Feyre wird nach Prythian verschleppt, in das Reich der Fae, das sie bisher nur aus Legenden kannte. Und sie entdeckt, dass ihr Entführer Tamlin ist, ein Prinz der Face, der über den Frühlingshof herrscht. Bald merkt Feyre, dass ihre Gefühle Tamlin gegenüber sich ändern. Aus kaltem Hass wird Leidenschaft, und keine Warnung, keine Legende, die sie je über die trügerisch schönen, mächtigen Fae gehört hat, kann das ändern. Doch ein uralter, grausamer Schatten liegt über dem Reich. Feyre muss einen Weg finden, um ihn aufzuhalten. Oder ihre Welt ist für immer verloren ...

Eine Reihe, die ich sehr gerne gelesen habe und wo mir von allen Bänden der 2. ab besten gefallen hat.

Rubinrot von Kerstin Gier:

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Ich hab diese Reihe so geliebt. Mir hat es einfach so sehr Spaß gemacht durch die Zeiten zu reisen und Gideon und Gwendolyn fand ich einfach als Charaktere toll. Zusammen waren sie sowieso immer sehr amüsant, aber manchmal auch ein kleines bisschen anstrengend.

Phönixakademie von I. Reen Bow (Klappentext ist von Band 1)

Romantasy vom Feuer und Tod
Von Wolken getragen und durch einen Drachenclan beschützt, gleitet die Phönixakademie um die Welt und lehrt ihre Schüler die Magie von Asche und Wiedergeburt. Um einen begehrten Schulplatz zu ergattern, brauchen die Anwärter magisches oder blaues Blut. Als die 17 jährige Robin jedoch die fliegende Schule betritt, wissen alle, dass für sie eindeutig andere Regeln gelten. Sie ist ein schwarzer Phönix und trägt den Tod in sich. Auf die Meisten wirkt das Mädchen dadurch beängstigend, doch ausgerechnet der sonst so gleichgültige Lion fühlt sich von der Fremden angezogen.

I. Reen's Schreibstil und auch ihre Welten finde ich einfach so unfassbar schön. Ich hab zwar mittlerweile 3 Reihen von ihr angefangen, aber die kann man auch gut parallel lesen, obwohl teilweise ihre Reihen im gleichen Universum spielen. Phönixakademie liegt bisher aber noch ungelesen auf meinem E-Reader.

Maybe Someday von Colleen Hoover:

Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich.

Eines der wenigen Bücher von Colleen Hoover bei denen ich sogar Tränen vergossen habe. Insgesamt mochte ich die Geschichte und auch das Konzept des Buches totall gerne. Zu den entsprechenden Songtexten, die in diesem Buch vorkommen gibt es auch richtige Lieder und die höre ich bis heute noch, weil ich sie teilweise verdammt schön finde.

Dienstag, 18. Februar 2020

[Inrteraktives] Gemeinsam Lesen #73


Hallö'chen zusammen,
im Moment ist das Wetter so typisch herbstlich und am liebsten würde ich mich den ganzen Tag in meine Decke verkriechen, mit einer Tasse Tee und einem Buch.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Diese Woche bin ich gleich mit 2 Büchern wieder dabei :)

Klappentext Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl:
Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt. 
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ...

Klappentext Das Erbe der Macht: Schattenchroniken 2: Feuerblut von Andreas Suchanek:
Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur führt zu den Ashwells – und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit.
© Cover/Klappentext: "Die Krone der Dunkelheit" ->Piper Verlag 
© Cover/Klappentext: " Das Erbe der Macht" -> Greenlight Press

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>Vor achtzehn Jahren<< Seite 7 aus Die Krone der Dunkelheit

>>Der Regen prasselte mit einem stetigen 'Tock, tock' an die Scheibe des geheimen Hauses in London<<. Seite 100

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Krone der Dunkelheit: Werde ich heute beginnen und kann daher akuell noch nicht viel dazu sagen.

Das Erbe der Macht: Finde ich gerade richtig spannend. Es gab so den ein oder anderen Moment, den ich schon ziemlich genial fand.

4. Könntest du dir vorstellen, zu deinem aktuellen Buch ein Theaterstück zu sehen?
Uh schwierige Frage, aber auch gleichzeitig eine sehr interessante Frage. Ich beziehe mich mal nur auf "Das Erbe der Macht", da ich das andere heute erst anfangen werde.
Ich könnte es mir an sich schon sehr gut vorstellen, besonders dadurch, dass in der Geschichte Charaktere wie Johanna von Orleans und Leonardo da Vinci vorkommen. Ich glaube da kann man eine Menge mit machen, gerade was so allgemein Wissen angeht. Und gleichzeitig könnte ich mir auch eher eine Verfilmung vorstellen, weil innerhalb der Reihe einfach so viel Magie herrscht, die man einfach verdammt gut mit den ganzen Spezial Effekten umsetzen kann. Ich fände beides auf jeden Fall sehr toll.