Sonntag, 28. Juni 2015

Review: Blue Spring Ride

© Cover: Tokyopop
Titel: Blue Spring Ride
Orginaltitel: Ao Haru Ride
Mangaka: Io Sakisaka
Genre: Romance
Verlag: Tokyopop
Bände: in 13 Bände abgeschlossen
Preis: 6,95€ pro Band

Zusammenfassung:
Futaba kann Jungs nicht ausstehen. Allerdings ist Tanaka-kun, ein Schüler aus ihrer Nachbarklasse, eine Ausnahme. Die Beiden verabreden sich für das Sommerfest, doch kurz davor wird Futaba von einem anderen Mitschüler ständig gefragt, was zwischen ihr und Tanaka-kun läuft. Daraufhin kontert sie genervt, dass sie Jungs hasst, was Tanaka zufällig mit bekommt. Futaba wartet am verabredeten Treffpunkt doch Tanaka erscheint nicht. Nach den Sommerferien sucht Futaba Tanaka auf, doch sie erfährt, dass dieser in den Sommerferien weg gezogen ist. 2 Jahre sind vergangen als Futaba auf die Oberschule wechselt. Da sie an der Mittelschule Probleme hatte, weil sie sich zu mädchenhaft verhalten hatte, hat sie sich vorgenommen an der Oberschule sich etwa plumper und unmädchenhafter zu benehmen. So kommt sie auch mit den beiden Mädchen mit denen sie sich abgibt auch gut klar. Zufälligerweise trifft sie auf einen Jungen, der Tanaka zum verwechsekn ähnlich sieht.. Sie läuft ihm hinterher und ein anderer Schüler spricht ihn mit Mabuchi an. Sie hat sich scheinbar geirrt und kehrt in ihre Klasse zurück. Auf den Heimweg laufen Mabuchi und Futaba in die selbe Richtung und an dem Schrein vorbei, an denen Tanaka und Futaba sich früher häufiger begegnet sind. Mabuchi läuft zum Schrein und Futaba läuft ihm hinterher, da sie sich sicher ist, dass es doch Tanaka-kun ist, was er ihr auch bestätigt. Er erklärt ihr, dass er einen anderen Nachnamen hat, da seine Eltern sich scheiden lassen haben. Außerdem erzählt er ihr, dass er in sie verliebt war, dies jedoch in der Vergangenheit liegt. Daraufhin fängt Futaba an zu weinen und Mabuchi findet das nur nervig.
In der Schule gerät Futaba in Schwierigkeiten. Ihre scheinbaren Freunde helfen ihr nicht, doch Mabuchi hilft ihr das Missverständnis auf zu klären. Er macht ihr klar, dass sie sich bisher falsch verhält und das sie dohc aufhören soll Freunde zu spielen und lieber zu ihren wahren Gefühlen stehen soll. Außerdem sagt er ihr, dass es den Tanaka den sie kennt nicht mehr gibt. Dadurch kommt es  dazu, dass Futaba das Mädchen Yuri verteildigt, da die anderen sie ausgrenzen, weil sie von den Jungs angehimmelt wird. Sie sagt ihren falschen Freunden die Meinung und steht danach allein da. Sie versteckt sich draußen auf dem Hof und weint, Mabuchi bemerkt sie und redet mit ihr darüber. Als andere Mitschüler vorbei kommen, umarmt er sie um ihre Tränen vor den anderen zu verstecken. Sie bedankt sich bei ihm und nennt ihn dabei wieder mal Tanaka. Er sagt ihr, dass er so nicht mehr genannt werden möchte und sie beschließt bei seinem Vornamen zu nennen, da sie sonst befürchtet, dass der alte Tanaka so sonst für immer verschwindet.

Meinung:
Blue Spring Ride ist einfach nur schön. Die Story ist sehr interessant und jeder Band endet so spannend, dass man sofort den nächsten lesen möchte. Die Geschichte wird noch einiges komplexer und auch zwischenzeitlich sehr traurig. Kou hat zum einen eine sehr traurige Vergangenheit und zum anderen triftt er Entscheidungen, die Futaba gegenüber nicht fair sind. Das finde ich persönlich an einigen stellen sehr traurig. Natürlich passieren auch viele schöne Sachen. Die Freunschaft die zwischen Yuri, Shouko und Futaba entsteht, wie Kominato nie aufgibt Shouko zu beeindrucken und wie Kou doch versucht sich seinen Freunden zu öffnen.
Für mich ist Blue Spring Ride eine sehr schöne Romance-Reihe, die auch wunderschöne Cover und Rückencover besitzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.