Sonntag, 6. September 2015

Review: Lektionen der Liebe

© Cover: Tokyopop
Titel: Lektionen der Liebe
Originaltitel: Shiiku Hime
Mangaka: Kanan Minami
Genre:  Romance
Verlag: Tokyopop
Bände: Einzelband, kostet 6,50€


Zusammenfassung:
Hime und Nachi kennen sich von klein auf. Sie haben eine eigenwillige Beziehung zu einander, den Hime hat Nachi als ein Schoßhündchen erzogen, der alles macht was sie verlangt. Doch das war eigentlich nicht ihr Ziel. Sie wollte aus Nachi einen Mr.Perfect machen, der von allen Mädchen angehimmelt wird. Das hat auch zum Teil geklappt, denn die Mädchen in der Schule laufen ihm scharenweise hinterher, doch zügeln sie ihr temprament sobald sie Hime entdecken. Hime zügelt aber auch immer wieder Nachis temprament, so zückt sie die Peitsche sobald er sich unhöflich verhält oder es nicht nach ihrer Nase läuft. Doch es gibt ein Mädchen, dass nicht nach lässt und Nachi versucht von sich zu überzeugen. Dabei kommen in Hime Zweifel auf, ob ihr Verhalten richtig war. Sie gibt Nachi seine "Freiheit" und zieht sich als "Frauchen" zurück. Ob Nachi das einfach so akzeptiert und sich auf das andere Mädchen einlässt?

Meinung:
Ein schöner Einzelband. Der Band enthält 4 Kapitel, wovon 3 sich auf die Hauptsory Lektionen der Liebe bezieht. Im ersten Kaptel lernt man die Charaktere und die Situation kennen. Im zweiten kommt dann noch ein weiterer männlicher Charakter hinzu, der ein wenig das Geschehen aufwirbelt und das dritte Kapitel dreht sich, um die Zukunft von Nachi und Hime, was eineige Probleme mit sich bringt.
Hime finde ich ein wenig eigenartig, da sie so extrem dominat mit ihrer Art wirkt. Außerdem verstehe ich Nachi nicht wie man das mit sich machen lassen kann. Allerdings sind Himes Gesichtausdrücke, wenn sie sauer ist, so mega witzig. Bis auf das die Beziehung zwischen den Beiden etwas eigenartig ist, fand ich die Story trotzdem gut.
Das vierte Kapitel mit der Kurzgeschichte "Unterricht in unschuldiger Liebe nach Art der wilden Tiere" fand ich extrem merkwürdig. Das lass ich jetzt auch mal so stehen, weil sonst würde ich nur spoilern. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.