Montag, 23. Mai 2016

Review: Midnight Spell

© Cover:Kazé
Titel: Midnight Spell
Originaltitel:  Majo no Biyaku
Mangaka:  Tomu Ohmi
Genre: Romance
Verlag: Kazé
Bände: bisher 1 Band erschienen, vortlaufend
Erscheinungsjahr: 2016
Preis: 6,95€ pro Band

Zusammenfassung:
Kaoruko arbeitet in einem Kräuterladen. Als sie von zwei Männern leicht bedrängt wird taucht ein weiterer Mann auf und analysiert sie. Er stellt sich als Kaname Hibiki vor und erzählt ihr, dass sie die Tochter der mächtigsen schwarzen Hexe, nämlich der Hexenkönigin ist. Sie empfindet, dass das vollkommender Quatsch sei und versucht ihn abzuwimmeln. Doch er beharrt darauf und redet einfach weiter drauf los, um ihr ihren Platz klar und deutlich vor Augen zu führen. Er berichtet ihr über ihrer Vorfahren, wie z.B. ihre Großmutter, die allerdings eine weiße Hexe war. Dies ist auch ein Grund, weshalb Kaoruko ihre Mutter nie zu Gesicht bekommen hat, denn ihre Großmutter hat, auf Grund der Tatsache, dass ihre eigentlich Tochter sich der schwarzen Magie zugewandt hat, jeglichen Kontakt abgebrochen. Dennoch versucht Kaoruko das ganze nicht zu glauben und zwingt sich die Gedanken zu verdrängen. Dabei wirbelt sie die Krähen draußen auf und Kaname sieht wieder seine Chance ihr die Situation zu erläutern. Durch ihre Kräfte, die sie nicht kontrollieren kann, kommt es zwischen Kaname und ihr zu einigen romantischen Situationen.

Meinung: 
Eigentlich schreibe ich ja ungern Reviews, wenn ich nur einen Band bisher gelesen habe, aber da ich die anderen beiden Werke von Tomu Ohmi bisher gut finde, mache ich hierbei mal
eine kleine Ausnahme.
Überraschenderweise passiert im ersten Band noch nichts errotisches, was im Vergleich zu ihren anderen Werken eine kleine Ausnahme bildet. Mir gefällt aber diese Geschichte bisher sehr gut. Ich mag mystische Wesen sowie so ganz gerne. Besonders toll finde ich die beiden Fabelwesen Unicorn und Dragon. Auch wie solche Begleiter entstehen finde ich sehr interessant, aber auch gleichzeitig ein wenig traurig. Bisher entwickelt sich alles eher etwas langsam zwischen Kaname und Kaoruko, was ich aber überhaupt nicht schlimm finde, da das ganze drum herum sehr nett gestaltet ist. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie es sich zwischen den beiden noch entwickelt wird. Ich denke, dass es sehr spannend sein wird. Wenn einige Bände mehr raus gekommen sind, werde ich meine Meinung nochmal bearbeiten, damit sie etwas ausführlicher wird. ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.