Sonntag, 29. Mai 2016

Review: Seraph of the End ~Vampire Reign~

© Cover: Kazé
Titel: Seraph of the End ~Vampire Reign~
Originaltitel:  Owari no Seraph
Mangaka:  Takaya Kagami (Handlung), Yamato Yamamoto (Zeichnung)
Genre: Action, Fantasy
Verlag: Kaze
Bände: bisher 11 Bände erschienen
Erscheinungsjahr: 2016
Preis: 6,95€ pro Band

Zusammenfassung:
Yuichiro kommt in ein Waisenhaus. Dort lernt er Mikael kennen. Mikael und die anderen Waisenkinder geben ihr bestes um Yuichiro in die Gruppe aufzunehmen, doch ganz trotzig versucht er das zu verhindern. Eines Tages bricht eine Epedemie aus, die alle Menschen mit einem Alter über 13 Jahre mit einem Virus infeziert. Dabei kommt es zu einer stark erhähten Sterberate der Menschen. Dies nutzen die Vampire aus und verschaffen sich eine gewisse Macht. Auch über die Waisenkinder. Nachdem sie vier Jahre in der Obhut von Vampiren lebten, wo sie als Nahrungsquelle verwendet werden, gelingt es Mikael von einem adeligen Vampir eine Karte zu klauen. Er berichtet Yuichiro davon und sie planen spontan eine Flucht. Allerdings war dies eine List des Vampirs, um die Verzweiflung der Kinder zu sehen. Doch Mikael setzt sich für Yuichiro so sehr ein, sodass dieser fliehen konnte. Als er aus dem Versteck der Vampire raus ist, stellt er fest, dass die Menscheit gar nicht komplett ausgelöscht wurde. In der Zivilisation trifft er auf eine Vampirjägergruppe, die er sich prompt anschließt. Den er hasst nichts mehr als Vampire und dieser will er alle Tod sehen...!

Meinung:
Zum Glück habe ich mich von den vielen positiven Meinungen zu dem Manga auf Instagram und auf anderen Blogs zum Kauf verleiten lassen. Ich weiß fast gar nicht wie ich anfangen soll...
Ich war einfach nur richtig begeistert von dem ersten Band. Daher hab ich auch direkt eine Review geschrieben. Vor allem die Zeitsprünge haben mir auch richtig gut gefallen. Häufig ist es nämlich so, dass ich dabei immer stocke, da sie oft sehr unübersichtlich gemacht sind, aber bei diesem Manga finde ich ist das sehr gut gelungen. Yuichiro finde ich toll. Obwohl er ziemlich trotzig ist und einfach macht, was er machen möchte, wirkt er dabei nicht nervig. Ich finder er wirkt dadurch sogar noch viel taffer. Die letzten paar Seiten fand ich gemein, weil die so viel Lust auf Band 2 gemacht haben. Ich bin so gespannt auf den zweiten Band ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.