Freitag, 24. Juni 2016

[Nähsession] Körnerkissen

Hallö'chen zusammen,
heute möchte ich euch mein letztes Nähprojekt etwas vorstellen und euch auch eine kleine Schritt für Schritt Anleitung da lassen.
Ich habe mir letztens ein Körnerkissen genäht. Ihr fragt euch bestimmt, wieso tut sie das mitten im Sommer, die Antwort ist ganz einfach: "Es liegt am Füllmaterial". Die meisten Kissen, die im käuflich erwerblich sind, sind Kirschkernkissen, diese kann man aber jediglich nur in der Mikrowelle aufheizen und damit als wärmendes Kissen benutzen. Kirschkerne können nämlich Wärme speichern und abgeben, aber keine Kälte. Dinkelkörner können beides, weshalb ich mir ein Körnerkissen mit Dinkel gefüllt genäht habe.
Das so zur Einleutung und jetzt geht's los mit der Anleitung:

Material:
Baumwollstoff entweder 1x 30x60cm oder zwei verschiedene Baumwollstoffe je 15x 30 cm.
(ich habe mich auf Faulheit nur für einen Stoff entschieden, da ich diesen so im Stoffbruch zu schneiden konnte und ich eine Naht weniger nähen musste)
Dinkelkörner ca. 400g
Nähgarn
Nähmaschine
Stecknadeln

Schritt 1:
Den 30x 60 cm Zuschnitt so in der Hälfte falten, sodass man die schönen Seiten aufeinander liegen hat und, dass das Rechteck eine Maße von 15x30 cm ergibt. Dann steckt ihr die kurzen Seiten fest und näht diese zusammen.
Bei zwei Stoffen legt ihr diese ebenfalls auf den schönen Seiten zusammen (also rechts auf rechts), steckt sie fest und näht zwei kurze, sowie eine lange Seite zusammen.
Anschließend wird der zusammen genähte Stoff auf rechts umgedrecht.
Zuschnitt; Ich habe beim vernähen noch ein kleines Etikett mit
dran genäht. Ich finde
diese kleinen Etiketten voll putzig♥

Schritt 2:
Ich habe mir jetzt an der langen Öffnung, die beiden Stoffkanten um 0,5 cm nach innen gefalten, festgesteckt und kurz angebügelt. Wenn man die Stelle nachher verschließt hat man dadurch eine saubere Kante und es kann nichts ausfransen.
Nachdem dieser Teil erledigt ist habe ich mir das Stoffstück in drei ungefähr gleichgroßen Stücken abgesteckt und diese dann waagerecht nach unten zu genäht. Dadurch habe ich 3 Käst'chen erhalten, die ich im Anschluss mit Dinkel füllen kann.

Umgedreht auf rechts
Ein ein genähtes Feld
Schritt 3:
Die Felder habe ich jetzt alle so ca. 2/3 voll gemacht, damit ich noch die Chance hatte es vernüftig zu zu nähen ohne das was rauskullert. Die obere Öffnung habe ich mir noch kurz festgesteckt, damit an den Stellen, wo ich gerade nicht festhalte ebenfalls nichts raus rutscht und dann zu genäht.
Fertig ist das Dinkelkernkissen.
 
Das Befüllen mit Dinkelkörnern

Fertig befüllt

 
Fertig genäht
Das Körnerkissen ist ziemlich leicht zu nähen. Ich fand es nur schwierig es am Ende zu zunähen, da es befüllt irgendwie total sperrig war. Mit etwas Geduld ging es aber gut.
Falls ihr es nach macht, dann wünsche ich euch viel Spaß dabei ^^
Bis bald ~

1 Kommentar:

  1. Its like you read my mind! You seem to know so
    much about this, like you wrote the book in it or
    something. I think that you could do with some pics to drive the
    message home a bit, but other than that, this is magnificent
    blog. A fantastic read. I will definitely be back.

    AntwortenLöschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.