Donnerstag, 21. Juli 2016

Review: Flirt mit Nerd

© Cover: cbt
Titel: Flirt mit Nerd
Originaltitel: The Summer I became a Nerd!
Mangaka: Leah Rae Miller
Genre: Romance
Verlag:  CBT
Erscheinungsjahr: 2015
Preis: 9,99€, die Kindle-Edition kostet 8,99€

Zusammenfassung:
Die 17-jährige Maddie führt ein Doppelleben. In der Schule ist sie eine der beliebtesten Cheerleederinen, hat den beliebtesten Footballspieler als Freund und achtet stets auf ihr Verhalten. Zuhause dagegen liest sie den ganzen Tag Comics und schaut viele Animations und Science Fiktion Filme. Sie achtet besonders darauf, dass niemand von ihrer Nerd Hälfte erfährt. Doch die letzte Ausgabe einer ihrer Lieblingscomics bringt sie zu außerordentlich Dingen. Normalerweise liest sie die Comics über ihren Pc doch die letzte Ausgabe einer Comicreihe gibt es nur als Druck. Sie erhält eine Email vom Verlag, dass sich der Versand auf Grund der hohen Nachfrage verzögert. Ihr Nerdherz ist aber so neugierig, dass sie kurzer Hand beschließt sich so verkleidet wie möglich, zum Comicladen zu begeben. Der Junge, der dort arbeitet scheint sie zu erkennen. Er ist auch der Grund, weshalb Maddie mit ihrem Doppelleben kaum noch zurecht kommt und sie sich dadurch in vielen Lügen verstrickt. Ob sie das ganze Chaos, was sie verursacht hat, wieder in Ordnung bringt und zu sich selbst stehen kann?

Meinung:
Eigentlich kommen hier ja nur Mangareviews, aber ich fand das Buch so großartig, dass ich meine Meinung dazu unbedingt kunt tuen wollte. Ich kann es nur wärmstens weiter empfehlen. Das Buch habe ich so durch gesuchtet. Es war von der ersten Seite an so spannend, dass ich es nur für die Grundbedürfnisse weggelegt habe. Es hat so viel Spaß gemacht Maddie bei ihren Entscheidungen zu zusehen, auch wenn ich manchmal gedacht hatte: "Oh komm schon so dramatisch ist das jetzt auch nicht, dass du dafür Lügen musst." Trotzdem war eigentlich genau das so interessant an dem ganzen. Schließlich wusste man, dass irgendwann das Chaos kommt und darauf hab ich ich sogar sehr gefreut, da ich auf die Lösung davon gespannt war. Und auch die fand ich sehr toll. Ich finde die Mutter von Logan sowas von putzig. Sie hätte von mir aus gerne noch weitere Auftritte haben können. Logans besten Freund Dan fand ich aber auch wahnsinnig witzig, vor allem immer dann wenn er Maddie seine Meinung gegeigt hat. 
Der Schreibstil ist auch wahnsinnig toll, das er so schön einfach gehalten ist und auch die Beschreibungen lassen einen ganz einfach in die Geschichte eintauchen. 
Das Buch kann ich wirklich einfach nur weiter empfehlen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.