Sonntag, 14. August 2016

Review: Liebesbrief mit Links

© Cover: Tokyopop
Titel: Liebesbrief mit Links
Originaltitel: Hidarite no love letter
Mangaka: Kaozue Chiba
Genre: Romance
Erscheinungsjahr: 2012
Bände: Einzelband, Preis: 6,50€
Zusammenfassung:
(Wie immer bei einem Einzelband ist es der Klappentext)
Nishino ist über beide Ohren in ihren Tischnachbarn Taiga verliebt. Doch aufgrund ihrerschüchteren, zurückhaltenen Art nimmt sie eigentlich keiner ihrer Klassenkameraden wahr. Als Taiga ihr plötzlich kurze Briefchen auf seine Hand zu schreiben beginnt, kann Nishino ihr Glück kaum fassen.
Und tatsächlich kommen sich die beiden mit jedem neuen Briefchen ein Stück näher...

Meinung:
Der Einzelband besteht insgesamt aus 5 Kurzgeschichten, wovon mir die ersten drei auch am besten gefallen haben. Die vierte fand ich zwar nicht so schlecht, aber nicht so gut wie die anderen. Und die letzte fand ich irgendwie gar nicht toll.
Was ich allerdings wieder ein bisschen Schade finde, dass es halt 5 Kurzgeschihten sind, hätte man 3 genommen, wären die Geschichten an sich viel runder und abgeschlossener gewesen.
Ich finde ja das Kozue Chiba besser längere Reihen also so mit 3-4  Bänden schreiben kann.
Trotzdem ist es definitiv kein schlechter Einzelband. ^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.