Dienstag, 4. Oktober 2016

Review: Harry Potter und das verwunschene Kind

© Cover: Carlsen
Titel: Harry Potter und das verwunschene Kind
Originaltitel: Harry Potter and the cursed Child
Autor: Jack Thorne. John Tffiany, basierend auf einer Geschickte von J.K.Rowling
Genre:Fantasy
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2016
Preis: 19,99€ (Hardcover Edition), 14,99€ (Kindle-Edition)

Zusammenfassung:
Der Junge Albus Severus Potter, Sohn von Harry und Ginny Potter, bringt ein wenig Chaos in den Alltag. Nicht nur, dass er ziemlich aufmüpfig gegenüber seinen Vater ist, sondern auch zu Unsinn in seinen Handlungen neigt, die neuen Streit zwischen ihm und Harry vorprogrammieren.
Allerdings kann er jetzt schon nicht abstreiten, dass er genau wie sein Vater zu außerordentlich Mut und Leichtsinn neigt. Wobei letzteres auf ihn deutlich mehr zu trifft. Total angenervt von dem Ruhm seines Vaters, scheint er eine gewisse Persönlichkeit entwickelt zu haben. Er kommt unter anderem nicht in das Haus Gryffindor, wie seine Eltern und seine Geschwister. Doch lernt er so wenigstens Skorpius kennen. Auch Skorpius hat sein Päck'chen zu tragen, den über ihn kursieren Gerüchte, dass er der Sohn Voldemorts sein soll. Durch das ganze Wirr Warr und einer weiteren Person, die Albus Handlungen deutlich beeinflusst kommt es zu einem riesigen Chaos.
Stellen sich die Fragen: Ist Skorpius wirklich Voldemorts Sohn? Kann das Chaos beseitigt werden oder wird die Welt komplett umgekrempelt? Ist die große Katastrophe vielleicht doch unausweichlich?

Meinung:
Erstmal ja ich hatte eigentlich gesagt, es kommen wieder Mangareviews, aber da ich in letzter Zeit nur Bücher gelesen habe, fehlt mit im Moment der imput. Da aber der Harry Potter Band ziemlich unterschiedlich beschrieben wird und viele eine sehr negative Meinung dazu haben, wollte ich auch mal meinen Senf dazu abgeben.
Was soll ich sagen 1.) es ist ein Theaterstück, was am Anfang ungewohnt war zu lesen, man aber nach kurzer Zeit recht schnell rein kam. 2.) Bezieht sich direkt auf Theaterstück. Ich finde die Geschichte an sich nicht schlech, man muss definitiv bedenken, dass der Band kein Oberknaller werden kann, da er unter anderem nicht von J.K.Rowling selbst geschrieben wurde, sondern nur auf einer ihrer Geschichten basiert. Ein Theaterstück ist auch stark begrenzt mit dem was man Aufführen kann, was vielleicht auch ein wenig dauz beiträgt, dass die Harry Potter Welt nicht so ganz gut rüberkommt. Das nur zur Erklärung.
Ich fand den Band, wenn man ihn nicht als den 8.band betrachet, ganz gut, da es mal wieder schön war etwas neues aus dem Potter-Universum zu lesen. ^^
Vor allem fand ich auch schön zu sehen, was die Kinder so machen. Ich könnte mir sogar sehr gut vorstellen von den Kindern mehr zu lesen, quasi als Harry Potter 2.0. :D
Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie es weiter gehen könnte.
Also empfehlenswert definitiv für alle Potter-fans, aber an dieser Stelle ein Hinweis: Habt keine großen Erwartungen, geht am besten mit gar keiner das Buch kaufen und lesen, denn so glaube ich wird einem das Buch schon gefallen. Ich kann nur immer wieder sagen, erwartet kein so großartiges Buch, wie die Hauptreihe, es ist lediglich ein netter Zusatz und wenn man sich auf den Zusatz freut, ist er auch schön ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.