Mittwoch, 1. Februar 2017

Review: Blood-C

© Cover: Kazé
Titel: Blood-C
Originaltitel: Blood-C
Mangaka: Ranmaru Kotone
Genre:   Mystery, Fantasy
Verlag: Kaze
Erscheinungsjahr: 2013
Bände: in 4 Bänden abgeschlossen, Preis pro Band 6,95€ oder die Gesamtausgabe in einen Schuber für 19,95€

Zusammenfassung:
(Zusammenfassung von © Kazé)
Hab sie diesmal nicht selber geschrieben, da ich die von Amazon sehr passend fand und ich es defintiv nicht besser hin bekommen hätte. In meiner Meinung werde ihr gleich auch verstehen warum.

Mit diesem Dorf stimmt etwas nicht. Wie ein trübes Angstgespenst sitzt die Ahnung eines namenlosen Grauens in den Zweigen. Die „Alten Wesen“, bluttrinkendes, knochenfressendes Gezücht, gehen um, und ihre gefletschten Rachen zerfressen die Nacht. Zwischen ihnen und dem Dorf steht allein Saya, ein tollpatschiges, sanftes Schneewittchen. Doch die Klinge ihres schützenden Schwerts ist das einzige, was die hungrigen Biester fernhält.

Meinung:
Eine Reihe die mich sehr verwirrt hat, weshalb ich auch selbst keine gescheite Zusammenfassung hin bekommen habe. Ich habe in der ganzen Geschichte einfach keinen richtigen Leitfaden gefunden an dem ich mich hätte halten können. Daher hab ich einfach den Klappentext auf Amazon kopiert, da der das definitv grob zum Ausdruck bringt, was so ungefähr passiert.
Eigentlich steckt  noch viel mehr dahinter, aber es ist alles so verwirrend.
Irgendwann, wenn ich die Story verstanden haben sollte, werde ich die Zusammenfassun überarbeiten.
So dann noch so mal ein paar kleinere Worte zum Manga. Grundsätzlich war er total verwirrend. Das Ende hab ich dadurch auch irgendwie nicht so ganz verstanden. Irgendwie fehlt mir ein bisschen Hintergrundwissen. Vielleicht in Form einer Vorgeschichte? Den gleichnamigen Anime hab ich dazu auch schon gesehen, der unterscheidet sich nicht zum Manga. Ich hab aber gehört, dass es auch einen Film gibt, vielleicht ist das, was mein Hinterdrundwissen auffrischt. Ich werde ihn mir auf jeden Fall bald mal anschauen.
Ansonsten ist die Reihe sehr blutig und ich glaube auch nichts für Leute mit schwachen Nerven. Besonders gruselig ist er jetzt zwar nicht, aber zum Teil geschehen die Dinge sehr unerwartet. Was aber mit dem nicht vorhandenen Leitfaden zusammen hängen könnte.
Vielleicht geht es aber auch nur mir so.
Hat Jemand den Manga gelesen? Wenn ja wie ging es euch dabei? Würde mich sehr interessieren, ob ich einfach nur zu blöd bin das zu versetehen oder ob der Manga einfach wirklich so undurchschaubar ist  ^^
Ich kann euch deswegen auch gar nicht so genau sagen, wie ich den Manga fand. Es war auf jeden Fall interessant alle Bände zu lesen, weil es schon irgendwie spannend war. Dadurch, dass ich die Geschichte an sich nicht verstanden habe, weiß ich nicht bzw. ich möchte mich nicht für gut oder schlecht entscheiden. Vielleicht wäre der Manga richtig gut, wenn man die Geschichte versteht. Wobei ich das so tatsächlich ziemlich interessant fände, wenn man die Geschichte nicht direkt versteht. Hatte ich bisher noch nie.
Naja, mich würde hierzu auf jeden Fall auch eure Meinung interessieren ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.