Sonntag, 21. Mai 2017

Japantag 2017

Hallöchen zusammen,
heute erzähle ich euch über meinen gestrigen Tag und damit auch dem Besuch auf dem Japantag.
Mein Tag hat erstmal in einer anderen Stadt und einem anderen Bundesland gestartet. Eigentlich wohne ich in der Nähe von Düsseldorf und damit auch in NRW. Allerdings wurde ich für Freitag zu einem Richtfest eingeladen. Die beiden wohnen aber in Rheinland-Pfalz und haben auch dort ihr Haus gebaut. Also gab es ein sehr tolles Frühstück in einem netten anderen Bundesland. Eigentlich konnte man das Frühstück auch eher als Brunch bezeichnen. Wir haben recht spät gefrühstückt und es gab auch noch Salate und Gegrilltes vom Vortag. Ich fand es aber perfekt so, da ich dadurch sehr lange keinen Hunger hatte und es auch sehr lecker war♥ 




Um halb 1 ging es dann los nach Hause. Während der Fahrt haben wir schon öfter gedacht, dass wir vielleicht doch nicht zum Japantag gehen. Das Wetter sah in Rheinland-Pfalz wirklich unschön aus. Auch kurz vor Köln war ein halber Weltuntergang. Als wir aber dann Richtung Düsseldorf gefahren sind, wurde es immer besser.
Zuhause angekommen bin ich noch schnell unter die Dusche gehüpft und hab mich soweit fertig gemacht. 

Um fünf war der Treffpunkt mit zwei Freunden bei mir zuhause und um halb 6 wollten wir uns in Düsseldorf mit noch ein paar anderen Freunden treffen. Das hat auch eigentlich ganz gut geklappt. Laut Navi wären wir pünktlich gewesen, aber so schnell hatten wir keinen Parkplatz gefunden. Die Parksituation in Düsseldorf ist wirklich grausam. Trotzdem waren wir nicht die letzten :D

Dann ging es für uns auch endlich los Richtung Rheinufer. Allerdings mussten wir erst ein bisschen Straßenbahn fahren, da wir etwas außerhalb der Innenstadt geparkt hatten. Trotzdem waren wir recht schnell da. Also schnell unter die Masse gemischt und ein wenig am Rheinufer entlang gegangen. Mein Plan war es noch eine Dokomi Karte zu kaufen, was auch sehr gut funktioniert hatte. Denn wir sind direkt in die richtige Richtung gelaufen. Ihr könnt mich also auch am Samstag auf der Dokomi antreffen. Ich hoffe, dass ich dann dort auch den ein oder anderen von euch treffe. ♥ ich hab zwar auf dem Japantag immer wieder Ausschau nach euch gehalten, aber ich muss sagen es ist echt schwierig jemanden zu finden. Vor allem wenn man nicht genau weiß, wo man suchen soll. Die Dokomi wird da hoffentlich etwas durchschaubarer sein.





Im Anschluss nach dem Kauf der Dokomi Karte haben wir uns wieder ein bisschen vom Rheinufer entfernt. Da es so warm war wollten wir unbedingt ein Eis essen gehen. Und da wir eine einheimische Düsseldorferin dabei hatten, wollte sie uns unbedingt zu der besten Eisdiele in Düsseldorf führen. Ich muss sagen es hat sich gelohnt. Ich hab leider nur vergessen wie genau die Eisdiele heißt ich meine aber sie heißt "Pias Eis". Das Eis war auf jedem Fall traumhaft. ♥ Fast so gut wie das Eis in Italien. In Deutschland ist es bisher auf jeden Fall das leckerste und cremigste Eis, was ich bisher gegessen habe. Sehr empfehlenswert ♥ Falls ihr mal in Düsseldorf seid schaut da mal vorbei.
Ich hatte übrigens die Sorten Orange und Limoncello. Limoncello fand ich besonders lecker ♥ 


Der Rest des Abends verlief dann ruhiger. Wir haben uns nur noch Getränke besorgt und sind dann wieder zum Rheinufer zurück gelaufen. Dort haben wir noch ein paar Arbeitskollegen getroffen. Das war aber geplant. Sonst hätten wir die beiden mit Sicherheit in der Menge auch nicht gefunden :D
Nachdem wir uns die ganzen Stände angeschaut haben, gab's noch was zu Essen. Ich hatte mir eine Currywurst mit Pommes bestellt . Davon habe ich vergessen ein Bild zu machen :/ An dem Stand saßen wir auch noch sehr lange und haben über alles mögliche geredet. 

Ja und danach ging es schon hoch auf die Brücke. Auf der Brücke muss man sich sehr früh einen guten Platz ergattern. Um 22 Uhr war es da oben schon sehr voll. Trotzdem haben wir noch einen sehr schönen Platz bekommen. Um 23 ging dann das Feuerwerk los ♥ l Davon hab ich auch ganz weniger Bilder gemacht. Trotzdem werde ich euch eins mal hier zeigen. 
An sich fand ich das Feuerwerk wieder sehr schön ♥
Wir hatten leider nur ein paar Idioten in der Nähe, die immer mal wieder unnötige Sprüche gebracht haben.
Zum Schluss sind wir dann zurück zu unserem Auto gelaufen. Wir waren eine ganze Stunde unterwegs, aber mit der Straßenbahn wäre es nicht schneller gewesen, da die mega überfüllt war. Gegen halb 2 bin ich dann super müde ins Bettchen gefallen. :)
Im Großen und Ganzen fand ich den Tag trotzdem super. Ich fand es mir schade, dass ich keine von euch getroffen habe. Aber dank der erworbenen Dokomi Katze hoffe ich, dass ich den ein oder anderen von euch dort sehen werde. Vielleicht könnte man auch einen kleinen Treffpunkt ausmachen, wo man sich kurz oder auch länger trifft ♥
So das war mein etwas kurzer Japantag 2017. Nächstes jahr versuche ich wieder etwas früher da zu sein. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.