Donnerstag, 17. August 2017

[Nähecke] Sommerponcho

Hallö'chen zusammen,
heute habe ich einen kleinen Post zu meinem Sommerponcho, der etwas daneben gegangen ist. Dennoch werde ich das gute Stück im Urlaub tragen.
Ich wollte einfach nur einen kleinen Poncho zum überziehen am Strand haben. Im Badeanzug fühle ich mich immer so nackt und der Poncho wird mir sicherlich gute Dienste leisten.
Großartig viel nähen musste ich hierfür eigentlich nicht.

Mein Stück Stoff habe ich zweimal je zur Hälte zusammen gefalten, sodass ich quasi 4 Lagen Stoff hatte. An der Ecke, wo beide Kanten im Bruch liegen habe ich eine Rundung ausgeschnitten. Und dabei gab es meinen Fehler. Ich hab die Rundung etwas zu großzügig bemessen, was mir erst beim auseinander Falten aufgefallen war. Von der Rundung aus habe ich mit einem Maßband bei 52cm  Markierungen gesetzt. Entsprechend der Rundung komplett entlang, sodass sich eine zweite Rundung gebildet hat. Man könnte den Ponch auch länger machen, aber gefaklten war mein Stoff gerade mal nur noch 55cm breit. An den Markierungen hab ich den Stoff ausgeschnitten. Im Prinzip könnte man daraus auch einen Tellerrock machen. Die werden nämlich nach einem ähnlichen, wenn nicht sogar dem gleichen Prinzip genäht.

Im Anschluss habe ich die beiden Halsausschnitt und den Saum versäubert, indem ich die Kantinen 2x um 0,5cm umgeplappt habe und dann abgesteppt habe. Ich hätte auch Schrägband zum einfassen verwenden können, aber das hatte ich in keiner geeigneten Fabre vorrätig.

Um das Problem mit dem zu großen Auschnitt zu beheben hab ich zunächst den Poncho auf meine Schneiderpuppe gehöngt. Dann habe ich mir den Stoff so umgelegt, dass ein schöner Auschnitt entseht. Ich hab mir zwei Markierungen gemacht und an den entsprechenden Markierungen Druckknöpfe angebracht.
So konnte ich meinen kleinen Fehler etwas beheben. Der Poncho ist dadurch zwar etwas kürzer geworden als er sollte, aber seinen Zweck wird er erfüllen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.