Montag, 30. Oktober 2017

Kürbismuffins

Hallöchen zusammen,
auch heute gibt es wieder etwas Halloween thematisiertes von mir. Diesmal ein sehr leckeres herbstliches Rezept. Nämlich Kürbismuffins. Letztes Jahr hat eine Arbeitskollegin Kürbiskuchen mitgebracht und der sah nicht nur sehr toll aus, sondern war auch wahnsinnig lecker. Von ihr habe ich auch das Rezept, welches ich ein kleines bisschen abgewandelt habe. Und los geht's:

Zutaten für ca. 24 Muffins:
500g Hokkaido Kürbis
2 unbehandelte Orangen
300g Mehl
250g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
250 g weiche Butter
5 Eier

Der Kürbis wird zuerst aufgeschnitten und entkernt. Dann werden 500g in kleine Stücke geschnitten und in einem Topf gegeben. Etwas Orangenabrieb und den Saft der beiden Orangen ebenfalls in den Topf gegeben und alles ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Öfter mal die Masse umrühren. Anschließend wird die Masse püriert und abgekühlt.

In der Zwischenzeit wird die Butter schaumig gerührt und dann der Zucker zugeben. Nach und nach werden die Eier dazu gegeben und gut vermengt. Dann wird das Kürbispüree zugegeben und gut vermengt.
In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver vermengen und dann zur Kürbismasse sieben.
Falls ihr das Gefühl haben solltet, dass die Masse zu fest ist, könnt ihr noch etwas Saft einer Orange zugeben. Bei mir war die Masse von der konsistent in Ordnung.

Eine Muffinform mir Papierförmchen auslegen, die Förmchen bis zu 2/3 mit den Teig befüllen und das ganze bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 15-20 min backen. Ich empfehle immer den Zahnstochertest. :) Damit ist es zumindest an einfachsten zu erkennen, ob der Teig durch ist. 

Ansonsten einfach nur die schöne Farbe bewundern und die Muffins genießen. ♥
Ich finde sie super lecker und bin auch begeistert wie saftig die Muffins sind. Man kann die auch noch super nach 2-3 Tagen essen. Gefühlt trocknen die gar nicht aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.