Mittwoch, 10. Januar 2018

[Backstube] Partybrote Stuten und Körnerbrot

Hallöchen zusammen,
heute habe ich zwei Partybrotrezepte für euch. Zu meinem Geburtstag (im vergangenen Jahr) hatte ich nämlich so kleine Backformen für Partybrote geschenkt bekommen und hab sie nun wieder benutzt ♥
Und zwar hab ich mich für einen süßen Stuten entschieden, da ich Stuten sehr gerne esse ♥ In eine Form passen zwischen  600-800 ml Teig.
Ich hab die Herzform mit einer Menge Teig voll gemacht. Und zum mitnehmen für die Arbeit hab ich gleich noch ein Körnerbrot gemacht.

Zutaten für den Stuten:
30g Butter
250g Dinkelmehl oder Weizenmehl
125 ml lauwarme Milch
1 El Zucker
3,5 g Trockenhefe (halbe Packung)
Eine Prise Salz

Zubereitung:
Die Milch erwärmen. Dann die Butter in der Milch lösen.
Mehl, Salz, Zucker und Trockenhefe in einer Schüssel vorgelegen und in der Mitte eine kleine Kule Formen. Das Milchbuttergemisch zugeben und alles zu einem geschmeidigenTeig kneten. Falls der Teig zu trocken ist noch etwas Milch zugeben und falls er zu flüssig ist etwas Mehl dazu tun. Danach eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
Den Teig nochmal ordentlich durchkneten und in eine Form geben. Wahlweise nochmal 30-60 Minuten ruhen lassen und im Anschluss bei 180 Grad Ober und Unterhitze 30-35 Minuten backen. 

Zutaten für das Körnerbrot:
250g Dinkelmehl oder Weizen
3,5 g Trockenhefe
125 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz und eine Prise Zucker
Körner nach Belieben. Ich hab je 1 El Sesam, Leinsamen, Kürbiskerne und Sonnenblumekerne zugegeben. 

Zubereitung:
Mehl, Salz, Zucker und Trockenhefe (bei frischer Hefe, die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen) in einer Schüssel vorgelegen und in der Mitte eine kleine Kule Formen. Das lauwarme Wasser zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Falls der Teig zu trocken ist noch etwas Wasser zugeben und falls er zu flüssig ist etwas Mehl dazu tun. Die Körner zugeben und nochmals alles gut verkneten. Ihr könnt die Körner auch früher zu geben. Ich fand es so deutlich angenehmer beim kneten. Danach eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
Den Teig nochmal ordentlich durchkneten und in eine Form geben. Wahlweise nochmal 30-60 Minuten ruhen lassen und im Anschluss bei 180 Grad Ober und Unterhitze 30-35 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.