Mittwoch, 28. Februar 2018

[Buchreview] Harry Potter und der Stein der Weisen

Titel: Harry Potter und der Stein der Weisen
Originaltitel: Harry Potter and the Philosopher's Stone
Autor: J.K. Rowling
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 1998
Seiten: 335
Preis: 15,90€ Hardcover, Taschenbuch 4,99 und E-Book 8,99€. Außerdem gibt es noch eine illustrierte Ausgabe, die 26,99€ kostet.

Zusammenfassung:
Harry wächst bei seinen Verwandten die Dursley's auf. Jedoch hat er dort kein einfaches Leben. Seine Tante Petunia war nie davon begeistert, dass sie den Sohn ihrer Schwester groß ziehen soll und so kommt es das die Dursleys sich Harry gegenüber oftmals sehr unfair verhalten.
Doch manchmal geschehen seltsame Dinge, wenn Harry in eine unangenehme Situation gerät. So sind zum Beispiel seine Haare über Nacht durch ein Wunder wieder nachgewachsen, nachdem seine Tante diese einen Tag zuvor sehr kurz geschnitten hatte. Während eines Zoobesuchs passiert auch etwas seltsames. Scheinbar kann er mit Tieren reden und sie verstehen, aber nicht nur das. Noch etwas anderes geschieht.
Kurz darauf erhält Harry auch immer wieder Briefe, die die Dursley's ihm immer wieder, bevor er sie lesen kann, weg nehmen.
Was verbirgt sich nur hinter diesem Brief und warum passieren diese eigenartigen Dinge?

Meinung:
Ich hätte nicht gedacht, dass ich es schaffen würde diese Inhaltsangabe spoilerfrei zu gestalten. Dadurch, dass ich die Geschichte auswendig kenne und quasi im Schlaf erzählen könnte, war das eine richtige Herausforderung. Aber irgendwie wollte ich sie auch sehr nüchtern halten. Die meisten kennen Harry Potter wahrscheinlich schon, aber gerade denjenigen, die die Geschichte nicht kennen, dem wollte ich auch irgendwie nicht viel wegnehmen.
Es gibt so viele Dinge, die ich so gerne in die Inhaltsangabe geschrieben hätte, wo ich mich aber selber zurück nehmen musste, weil mir aufgefallen ist, dass es sehr ins Detail gegangen wäre.
Dafür spreche ich dann einfach hier mal etas drüber, wobei ich dabei aber auch vermeide auf den Inhalt einzugehen:

Harry Potter ist wahrscheinlich für die meisten die Geschichte, die einen die ganze Kindheit begleitet hat. So geht es mir zumindest. Deswegen bedeutet mir die Reihe auch so viel. Ich liebe sie einfach und könnte sie immer wieder erneut lesen ♥
Weshalb ich sie mittlerweile auch auf englisch gelesen habe und deswegen auch die Review auch endlich mal entstanden ist. Diese Review war eigentlich schon Ewigkeiten fällig.

Gerade der erste Teil ist so magisch. Er ist zwar im Verhältnis, der ruhigste und auch der harmloseste Band, aber er ist trotzdem großartig. Denn mit diesem Band fängt einfach die ganze Magie um Hogwarts und die Zauberei an. ♥
Es ist einfach so toll Harry auf seine Reise zu begleiten. Angefangen damit, dass sein Leben bei den Dursley's wirklich alles andere als einfach ist bis hin zu der Einschulung und den Erlebnissen in Hogwarts. Er selbst macht allein im ersten Band eine sehr schöne Charakterentwicklung. Zu Beginn ist er noch ein Einzelgänger, doch im Laufe der Reihe findet er seine 2 wichtigsten Freunde. Gerade den Buch-Harry finde ich persönlich besonders toll. Er ist so oft so selbst ironisch, was mich manches mal sehr zum schmunzeln gebracht hat.
Ich hab wirklich nichts gegen die Filme. Die Filme sind auch großartig und ich mag sogar beide Varianten sehr gerne, aber mir ist aufgefallen, dass ich den Buch-Harry deutlich lieber mag als den Film-Harry.
An dieser Stelle muss ich auch noch sagen, dass ich Harry ihm englischen viel authentischer finde. Im Prinzip sind es zwar die selben Szenarien, mit fast den selben Aussagen, aber ich finde im englischen wirkt das alles nochmal anders. Ich kann euch nicht mal genau beschreiben wie ich das meine. Aber schaut euch mal die Szene zwischen Harry und Snape in der ersten Zaubertrankstunde im deutschen und im englische ann. Ich finde die deutsche Version zwar schon unglaublich genial, wie Harry da antwortet, aber im englischen ist das noch ein ticken genialer. Vielleicht versteht ihr, was ich meine, wenn ihr die Szene in beiden Varianten kennt :)


So gehen wir mal von Harry weg...

Ron und Hermine sind beide Gold wert. ♥Ich könnte mir die ganze Geschichte ohne die beiden nicht vorstellen. Hermine, die immer alles mit bedacht macht und auch den Jungs immer wieder eine Standpauke hält, ist einfach so unglaublich wichtig in diesem Trio. Ganz besonders toll finde ich sie, wenn sie plötzlich auch gegen die Regeln verstoßen möchte, um den Jungs zu helfen. Die Szenen sind einfach immer so amüsant, da Ron und Harry einfach immer wieder total überrascht sind.

Auch Professor Mc Gonagall, die Hausleiterin von Gryffindor, ist eine so unglaublich tolle und wichtige Charakterin. Sie ist zwar sehr streng, aber auch sehr fair. Die beste Szene mit ihr in diesem Band ist, als sie Harry das erste Mal auf einen Besen fliegen sieht. Was sie da macht hat mich beim ersten mal so überrascht, weil es so unerwartet kam, aber es hat mich sofort von ihr überzeugt und ich mochte sie von da ab so gerne, was sich in den weiteren Teilen immer mehr bestätigt hat :)

Ach ich könnte noch so viel über alle für mich wichtigen Charaktere sprechen, aber ich glaube das würde die Review echt sprengen.
Muss ich Harry Potter eigentlich noch empfehlen? Falls es noch irgendjemanden gibt, der die Reihe noch nicht gelesen hat: Tue es!!!
Die Filme sind zwar gut, aber es fehlen teilweise so viele wichtige und auch spannende Szenen. Im ersten Teil fehlt noch nicht all zu viel, aber in den folgenden Bänden wird es immer mehr. Und allein wegen Harry ist die Buchreihe sehr empfehlenswert.

Und an alle, die die deutsche Version nur kennen. Ich kann die englische auch nur wärmstens empfehlen. Das Englisch ist wirklich sehr einfach zu verstehen und vieles unbekannte versteht man aus dem Zusammenhang heraus oder dadurch, dass man die Geschichte schon kennt uns sowieso grob weiß, was kommt. Dennoch fand ich einige Szenen überraschend interessanter als in der deutschen Variante.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.