Mittwoch, 14. März 2018

[Buchreview] Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod

© Cover: Drachenmond Verlag
Titel: Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod
Autor: Nica Stevens
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsjahr: 2016
Seiten: 220
Preis: 12,00€ Taschenbuch, 2,99 E-Book

Zusammenfassung:
Samantha lebt zusammen mit ihrer Tante Maggi in einer kleinen Siedlung. Allerdings sind ihre Häuser gut versteckt, sodass die Unsterblichen sie nicht finden können. Seit Jahrzehnten sind die Sterblichen mit den Unsterblichen verfeindet. Eine Ursache dafür war, dass die Unsterblichen nur mit ihren Seelennverwandten Kinder zeugen können. Dies wurde aber immer schwieriger, da sich die Seelenverwandten nur noch sehr selten gefunden haben. So hat das Oberhaupt der Unsterblichen irgendwann mal beschlossen die Sterblichen dafür büßen zu lassen und hat ihnen ein Gesetz auferlegt. Dieses besagt, dass nur verheiratete Sterbliche, dessen Vermehlung durch einen Unsterblichen anerkannt wurde, Kinder bekommen dürfen. Alle Sterblichen, die sich diesem Gesetz wiedersetzen werden getötet. Samanthas Eltern gehörten auch zu jenen, weshalb sie ständig auf der Hut ist. Denn die Unsterblichen sind den Menschen in vielerleih Hinsicht überlegen. Dies musste Sam auch am eigenen Leib erfahren. Als sie mit ihren Freunden untwerwegs war, um für die Gemeinschaft von Nutzen zu sein, wurde die Siedlung von den Unsterblichen angegriffen. Auch sie und ihre Freunde wurden von ihnen angegriffen und betäubt. Doch als sie erwachten, waren in ihrer Nähe nur Sterbliche. Es stellt sich heraus, dass diese ihr Leben gerettet haben und dass es um Sam noch ein viel größeres Geheimnis gibt.

Meinung:
Ein Buch, welches ich schon hätte längst lesen sollen. Letztes Jahr habe ich die gesamte Trilogie zu meinem Geburstag von 2 guten Freunden geschenkt bekommen und ich hab es erst jetzt geschafft mal den ersten Band zu lesen. Schande über mein Haupt. Denn normalerweise versuche ich gerade Geschenke so schnell wie möglich zu lesen. Dennoch lag die Reihe jetzt so lange bei mir rum.
Was ich eigentlich überhaupt nicht verstehen kann, denn.... Ich war von der ersten Seite bis zur letzten Seite total gefesselt. Mir kamen die 220 Seiten so kurz vor. Der zweite Band wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen.
Das Szenario zwischen Sterblichen und Unsterblichen finde ich sehr interessant. Speziell dadurch, dass sich, trotz den ganzen Gesetzen und des Hasses untereinander, trotzdem Freundschaften zwischen Sterblichen und Unsterblichen gebildet haben. Grimmt und Jake sind so ein schönes Beispiel. Ich mag die Freundschaft zwischen den beiden so gerne. An sich gefallen mir beide Charaktere sehr. Wobei ich Grimmt noch ein kleines bisschen besser mag. Ich mag seine Art und Weise und er wirkt dabei immer wie ein Vater und gleichzeitig wie ein sehr guter Freund.
Sam ist nicht meine Lieblingsprotagonisten, aber trotzdem mag ich sie eigentlich ganz gerne. Ab und zu ist sie mir einfach zu anstregend, da sie etwas zu impulsiv handelt. Dafür finde ich es ganz gut, dass sie nicht zu lange um den heißen Brei herum redet, sondern einfach mal sagt, was Sache ist. Diese Eigenschaft mochte ich besonders, da dadurch zwischen Jake und ihr wenigstens die Beziehung schnell geklärt ist. Es war sowieso von Anfang an sehr offensichtlich und deswegen fand ich es auch nicht schlimm, dass es sich so schnell entwickelte.
Da es ein Auftakt einer Trilogie ist möchte ich gar nicht so viel vom Inhalt erwähnen. Kleine Details würden das Ende vom ersten Band schon sehr spoilern.
Wie es letztendlich ausgegangen ist fand ich auch sehr vorhersehbar, aber dennoch auch interessant. Ich bin sehr gespannt, ob das Szenario im zweiten Band einen großen Krieg auslösen wird oder ob es zu einer anderen Auseinandersetzung kommen wird.

Einige Schwächen hatte der Band natürlich auch. Dadurch, dass man einige Sachen vorhersehen konnte und eigentlich schon ziemlich sicher wusste, dass es so passieren wird, ist die Spannung an einigen Stellen leider etwas verloren gegangen.
Ich muss dazu sagen, dass das aber jammern auf hohem Niveu ist.
Im Gesamtbild betrachtet ist der erste Band der Reihe ein gut gelungener Auftakt und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.