Donnerstag, 5. April 2018

[Buchreview] For Good - Über die Liebe und das Leben

Titel: For Good - Über die Liebe und das Leben
Autor: Ava Reed
Genre: Drama
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsjahr: 2016
Seiten: 212
Preis: 12,00€ Taschenbuch,  3,99€ E-Book

Zusammenfassung:
Charlies Leben ist vorbei. Nach dem Tod ihres Mannes Ben hat sie keine Freude mehr ihrem Leben. Jedeglich Dinge, die sie machen muss halten ihr Leben noch irgendwie aufrecht. Ansonsten ist sie vollkommen in ihrer Trauer gefangen. Jeder Gedanke an Ben treibt sie sofort zu pessimistischen Gedanken. Doch wie soll sie ihrer Trauer überwinden, wenn wirklich alles an ihren Mann erinnert. Angefangen über ihren Hund Pepper bis hin zu dem Haus, welches sie gemeinsam gekauft haben. Neben den offensichtlichen Dingen, findet sie immer wieder kleine Botschaften, die Ben immer irgendwo versteckt hat, um ihr ein Lächeln zu entlocken.
Was macht man nur, wenn man der Trauer nicht entkommen kann und keinen Sinn mehr am Leben sieht?

Was würdest Du tun, wenn Du das verlierst, was Deinem Leben einen Sinn gab? Das, was Du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest Du aufgeben? Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben, beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war. - Klappentext For Good - Über die Liebe und das Leben

Meinung:
Irgendwie fiel es mir richtig schwer die richtigen Worte für diese Rezension zu finden. da hat allein schon mit der Zusammenfassung angefangen. Ich versuche meistens einen eigenen Text zu schreiben, aber diesmal viel es mir richtig schwer, weil der eigentliche Klappentext genau meine Worte zu dem Inhalt wieder gibt. Nur, dass ich es so nie formuliert hätte. Aus diesem Grund habe ich euch auch den Klappentext unter meiner Zusammenfassung nochmal eingefügt.

Die Geschichte wird in zwei verschiedenen Zeiten erzählt. Einmal in der Gegenwart und zum anderen in der Vergangenheit. Anfangs hatte ich deswegen auch ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen. Obwohl es in der Überschrift geschrieben stand, hat es mich trotzdem total irritiert. Als ich in der Geschichte richtig drin war, fand ich den Wechsel zwischen den Zeiten richtig gut. Man konnte Charlies Leid dadurch viel mehr nachvollziehen. Die Kapitel über die Vergangenheit waren immer so schön ausführlich und voller positiver Askpete, dass ich nach jedem Kapitelende immer wissen wollte wie es zwischen Charlie und Ben weiter geht. Doch leider kommt nach jedem Vergangenheitskapitel immer ein Gegenwartskapitel. Und so bin ich mit voller Freude und Glücksgegühl ins nächste Kapitel gestartet bis die Gegenwarts-Charlie das Ganze in wenigen Sätzen zerstört hat. Oftmals hatte ich total das Bedürfnis sie irgendwie trösten zu wollen. Dadurch, dass man von der Vergangenheit nur Stück für Stück erfahren hat, ist mir das ganze Ausmaß ihres Leids erst sehr spät bewusst geworden. Ich war zwar nicht ganz davon begeistert, dass Charlie diesen Weg als Lösung für ihr Leid wählt, aber ich hab mich schon einige wenige Kapitel vorher damit abgefunden, dass es so kommen wird. Allerdings hat mich es dann sehr gefreut, dass es letztendlich zu einem ganz anderen Ende gekommen ist als ich erwartet hatte. 

Kommentare:

  1. Huhu Sarah,

    das Buch steht schon lange auf meiner WuLi, aber irgendwie war mir dann doch nie danach, es zu lesen. Es klingt so traurig und deine Rezi bestätigt das ja. Dafür muss man einfach in der passenden Stimmung sein. :'D Ich lese erstmal "Mondprinzessin" von der Autorin, mal sehen, ob ich ihren Stil überhaupt mag. ;)

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica,
      das kann ich verstehen. Für das Buch muss man wirklich in Stimmung sein. Ich hatte auf Grund des Covers auch erst etwas anderes erwartet, war aber trotzdem positiv überrascht.

      Ich fand das Buch tatsächlich besser als Mondprinzessin. Wobei ich Mondprinzessin auch ganz nett dand ^^
      Ich bin mal gespannt wie es dir gefallen wird.
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Oh ha, das klingt definitiv nach einem Buch für mich *schmeißt es gleich mal auf die Wunschliste*!

    Vielen Dank dafür =)

    Liebste Grüße
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :)

      Letztens war das Buch als E-Book im Angebot. Ich wei0 nur nicht, ob es das immer noch ist.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Öhm, wenn nicht auch nicht schlimm, hab aktuell sooo viel zu lesen und generell zu tun ^^

      Liebste Grüße
      Vivka

      Löschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.