Donnerstag, 26. April 2018

[Buchreview] Die Apfel-Prinzessin

© Cover:Sternensand Verlag
Titel: Die Apfel-Prinzessin
Autor: Maya Shepherd
Genre:Märchen
Verlag:  Sternensand Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 146
Preis: 8,95€ Taschenbuch

Zusammenfassung:
Nichts ist so, wie ihr glaubt zu wissen. Die Märchen der Brüder Grimm beginnen alle mit "Es war einmal..." Doch was ist, wenn die Protagonisten der Märchen in Wirklichkeit die Bösen sind und immer noch für Chaos sorgen. Was ist, wenn alle Märchen der Brüder Grimm auf Lügen beruhen und die Wahrheit etwas schreckliches ist?
Jeder glaubt, dass Schneewittchen das Opfer ihrer Mutter war. Doch wer weiß schon, wie es wirklich war? Könnte es nicht sein, dass die Mutter Opfer ihrer eigenen Tochter war? Oder steckt vielleicht doch etwas ganz anderes dahinter?

Will, Joe und Maggy bekommen von Rumpelstein einen Brief von Königin Mary. Diese bittet die Drei um Hilfe, da ihre Tochter in Kürze erwacht und wieder für Unheil sorgen wird. Die Drei machen sich auf den Weg, obwohl das alles so verrückt klingt. Doch damit starten sie in ein großes Abenteuer.

Meinung:
Ich bin ja ein riesiger Fan von Märchenadaptionen. Und die Reihe von Maya Shepherd klingt einfach so interessant, da die uns bekannten "guten" Charaktere hier auch die "Bösen" sein könnten.
Ich finde es sehr bezaubernd wie Maya eine ganze neue Märchenwelt erschafft, die zum Teil auf die Märchen der Brüder Grimm beruhen, aber gleichzeitig auch etwas neues und eigenständiges ist. Die Apfelprinzessin erinnert ein wenig an Schneewittchen ist aber doch eigentlich ganz anders. Und ich bin so gespannt wie es weiter geht, da man bisher nur Dinge vermuten kann.

Ebenfalls fand ich es sehr toll, dass das Szenario in Deutschland spielt. Ich hätte nicht gedacht, dass in unserem Land so viele märchenhafte Orte existieren. "Königswinter" klingt allein vom Namen her schon einem Märchen entsprungen.

Außerdem finde ich die Zeitenwechsel sehr gelungen. Während man neben der heutigen Zeit (Jahr 2012) Will, Joe und Maggy auf ihr Abenteuer begleitet, erfährt man ab und an auch einiges über die Apfelprinzessin, die im Jahre 1575 zu Hause ist. Während sie eigentlich gerne nur ein normales Mädchen sein möchte, verrät der Prolog schon einiges darüber, wie sie sich letztendlich entwickeln wird.Was bei mir schon einige Frage im Kopf hinterlassen hat.
Bei den Charakteren gefällt mir besonders Maggie sehr. Ich mag ihre liebevolle, fantasievolle Art. Dadurch, dass sie sehr an Märchen glaubt, konnte ich sie auch schnell in mein Herz schließen und war oft ihrer Meinung. Dagegen fand ich Will und Joe eher anstrengend, da beide an Märchen überhaupt nicht glauben und eher denken, dass man durch diesen Glauben nur verrückt wird.
Im Laufe des Buches werden die beiden aber angenehmer und ich hoffe, dass man sich in den Folgebänden mit ihnen besser identifizieren kann.

Der Schreibstil ist einfach sehr passend und lässt einen die Geschichte einfach und schnell lesen ohne Spannung zu verlieren. Ich konnte eigentlich kaum das Buch aus der Hand legen. Ich hab es in einem Rutsch weggelesen, da es so fesselnd war. Das Ende des ersten Bandes ist so fies. Die nächsten Teile werden auf jeden Fall nicht lange ungelesen bleiben.

Zu Guter Letzt noch zum Cover. Ich finde es so schön und es hat etwas sehr märchenhaftes an sich.♥ Der Rahmen im Hintergrund erinnert ein bisschen an einen Spiegel, was eine kleine Andeutung auf den Inhalt ist. Genau wie der Apfel, in der rechten Hand des Mädchens.

Ein sehr toller Auftakt in die Grimm-Chroniken mit sehr tollen Charakteren und großem Suchtfaktor ♥
Ich bin so froh, dass es schon vier Bände gibt und davon drei schon bei mir daheim sind. Mein einziger kleiner Kritikpunkt: Die Bücher können gerne mehr Seiten haben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.