Donnerstag, 31. Mai 2018

[Ankündigung] Blogtour Altraverse


Hallöchen zusammen,
ich bin Teil einer Blogtour zu der Vorstellung des Verlags Altraverse.
Wir sind 5 Blogger und wir möchten euch einen kleinen Einblick über Altraverse geben. Zudem stellt jeder einzelne von uns einen Manga vor, der im ersten Programm Ende April erschienen ist.


Morgen geht es auch schon los und zwar bei mir. Ich werde euch ein bisschen in die nerdige Komödie von "Keine Cheats für die Liebe" mitnehmen.Am Samstag geht es bei Flidra erotisch weiter mit "Game - Lust ohne Liebe". Da es eine kleine Planänderung gab, gibt es am Sonntag eine kleine Pause, aber am Montag entführt uns Kiddo in ein Fantasy Abenteuer von "Record of Grancrest War". Dienstag geht es mit "Interviews mit Monstermädchen" bei Carla weiter. Hoffentlich bleibt Carla bei den ganzen Monstern unversehrt. Zu guter Letzt begleitet Lena uns in eine sehr skurillen und mysteriösen Geschichte. In "Bis deine Knochen verotten" hüten Teenager ein tödliches Geheimnis.

Der Tourplan nochmal in Kompakt:

01.06. Mangavorstellung: Keine Cheats für die Liebe -> bei mir  also Cube Manga
02.06. Mangavorstellung: Game - Lust ohne Liebe -> Flidra
04.06. Mangavorstellung: Record of Grancrest War -> Kiddo Seven
05.06. Mangavorstellung: Interviews mit Monstermädchen -> Carlosia reads Books
06.06. Mangavorstellung: Bis deine Knochen verotten -> Awkward Dangos

Dienstag, 29. Mai 2018

[Mangareview] Zur Hölle mit Enra

© Cover: Kazé
Titel: Zur Hölle mit Enra
Originaltitel: Jigoku no Enra
Mangaka:Chie Shimada
Genre: Romance, Fantasy
Verlag: Kazé
Erscheinungsjahr: 2018
Preis: Preis pro Band 6,95€ bisher 1 Band erschienen. Band 2 erscheint am 06.Juni 2018

Zusammenfassung:
Enra, der Sohn des Höllenfürsten, ist der Meinung, dass Komachi eine Sünderin ist und zerrt sie in die Hölle. Diese beschuldigt ihm, ihr Unrecht angetan zu haben, da sie nicht so Jemand sei. Schließlich vertraut sie auf die Gesetze und versucht so oft wie möglich anderen zu helfen. Sie fängt eine Diskussion mit Enra an und möchte zumindest einen Beweis von ihm haben, dass sie vom rechten Weg abkommt. Da er  ihr diesen noch nicht zeigen kann, lässt er sie "frei". Allerdings unter einer Bedingung: Erst wenn ihre Unschuld bewiesen ist, ist sie komplett frei, wird sie zu Sünderin, verbannt er sie in die tiefste Ecke der Hölle.
Zudem nimmt Komachi sich vor Enra zu beweisen, dass die Leute auf der Liste keine Sünder sind. Was Komachi nicht weiß ist, dass Enra ihr das Leben nebenbei nicht einfach machen wird...


Meinung:
Mir hat der erste Band von "Zur Hölle mit Enra" sehr gefallen. Dadurch, dass Enra Komachi vorwirft, dass sie eine Sünde begehen wird, ist der Reiz an der Geschichte von Anfang an da und macht neugierig auf mehr. Zudem finde ich Enra und Komachi in der Kombination sehr amüsant. Enra könnte sich auch zu einen meiner neuen Lieblingscharaktere entwickeln. Auch seinen Helfer Fanfan finde ich sehr interessant. Er neigt zwar etwas zu Wutausbrüchen und voreiligen Schlüsseln, aber das macht ihn sehr amüsant. Und putzig ist er auch noch ♥

Das Cover finde ich super. Es spiegelt auch im Prinzip die Hauptaspekte vom Anfang der Geschichte wieder. Zudem sind die drei wichtigsten darauf abgebildet. Im Hintergrund sehen wir Fanfan, der Assistent von Enra, den man in der Mitte findet und im Vordergrund ist die Sünderin Komachi zu erkennen. Der Manga beinhaltet auch 2 Farbseiten, was mittlerweile doch nur noch selten vorkommt. Wobei ich finde, dass nur die erste Farbseite wirklich schön ist, da auf der zweiten nur die Kapitel Einteilung zu finden ist. Ich hoffe, dass es immer eine Farbseite geben wird. Ich mag das bei Manga sehr gerne, wenn es ein paar Farbseiten gibt.

Der Zeichenstil ist die meiste Zeit sehr klar und einfach gehalten. Einfach gehalten im Bezug auf den Hintergrund, da dort nicht viel passiert. Ich persönlich mag es sehr gerne, wenn der Hintergrund schlicht gehalten wird und die wirkliche Geschichte und damit die Charaktere oder das Geschehen im Vordergrund stehen. In "Zur Hölle mit Enra" passt der schlichte Zeichenstil bisher sehr gut.

Ich freue mich schon sehr auf das dämonische Abenteuer, der auch auf eine Romanze hoffen lässt. Meistens dreht sich alles um Vampire oder Hexen, weshalb ich sehr froh bin wieder etwas über Dämonen lesen zu können. Wenn es dämonische Geschichten gibt, dann eher im Shonen Bereich, was ich auch toll finde, aber im Shojo Bereich bin ich einer dämonischen Geschichte nicht abgeneigt. Im Gegenteil sogar: Ich freue mich riesig auf die nächsten Bände ♥

Sonntag, 27. Mai 2018

Wochenrückblick #21 2018

Hallö'chen,
heute mal wieder pünktlich, trotz einem sehr vollen Terminkalender.

Geblubbsel:
Diese Woche war einiges los. Neben restlichen Klamotten shoppen für eine Hochzeit, bin ich noch so ziemlich viel unterwegs gewesen. Unter anderem war ich bei meinen Eltern, da mein Papa Geburtstag hatte. Am Samstag war ich dann auf der Hochzeit von einer guten Freundin. Es war eine sehr schöne und auch sehr emotionale Hochzeit. Eigentlich bin ich gar nicht so sentimental und nah am Wasser gebaut, aber 2-3 Tränen hab ich in der Kirsche dann doch vergoßen. Ansonsten hatte das Brautpaar richtig Glück mit dem Wetter. Es war zwar unerträglich schwül und warm, aber es blieb die ganze Zeit über trocken.

Gekauft:
Manga:
Haus der Sonne Band 11
Kuss um Mitternacht 3
Ein Freund für Nanoka Band 9
Magi - The Labyrinth of Magic Banf 7-8

Bücher:
Clyátomon - Die Schlacht um die versunkenen Reiche von Andrea Bannert

Gelesen:
Manga:
keine (ich muss mal wieder einen Mangaleseabend für mich selbst planen. Das mache ich manchmal, wenn ich kaum einen Manga gelesen habe)

Bücher:
Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer von George R.R.  Martin Seite 64-183
Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen von Andreas Suchanek Seite 49-110

Geschaut:
Ein paar Youtube Video

Serien:
Arrow Staffel 3 Folge 4-8

Gewerkelt:
Neben dem T-Shirt erstmal nichts, aber der Post dazu habe ich auch heute hochgeladen

Gezockt:
Harry Potter (Handy App)

Gepostet:
Gemeinsam Lesen #13
[Buchreview] Dark Elements - Steinerne Schwingen
[Nähecke] Pusteblumen T-Shirt

[Nähecke] Pusteblumen T-Shirt

Hallö'chen zusammen,
meine Nähecke lebt wieder auf. Es hab eine Ewigkeit kein Nähpost mehr, aber das ändert sich mit dem heutigen Post :)
Ich hoffe, dass meine Nähmaschine jetzt wieder öfter in Gebrauch ist. Zumindest würde ich ganz gerne noch ein paar Sachen für den Sommer nähen.
So und nun noch ein bisschen was zum T-Shirt:
Den Stoff habe ich mir vergangenes Jahr auf dem Stoffmarkt in Mühlheim gekauft. Eigentlich wollte ich ihn auch dann schon direkt vernähen, aber es kamen einige Projekte dazwischen. Und ehe ich mich versah, war schon Winter.
Pusteblumen haben für mich aber was Frühlingshaftes und deswegen ist es jetzt entstanden.
Den Grünton mag ich im Moment auch besonders gerne. Farblich ist er meiner Nähmaschine ziemlich ähnlich.

Dienstag, 22. Mai 2018

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #13

Hallö'chen zusammen,
und wieder ist Dienstag :)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch an den beiden Büchern von letzter Woche. Ich bin bei beiden auch nicht so weit gekommen. Im Moment komme ich leider kaum zum Lesen. Ich hoffe das ändert sich in der nächsten Woche. Dieses Wochenende steht eine Hochzeit an, weshalb ich das ganze Wochenende auch kaum dazu kommen werde etwas zu lesen. Ich hoffe, dass ich noch ein bisschen Zeit am Sonntag finden werde.

© Cover: Blanvalet
© Cover: Greenlight Press
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer : "Von allen Räumen in Winterfells Großem Turm waren Catelyns Schlafgemächer die wärmsten"(Seite 66)

Das Erbe der Macht: Schattenchronik 1 - Das Erwachen: "Sie wartete geduldig." (Seite 80)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer: Ich finde es zwar sehr spannend und ich bin auch immer noch im Game of Trones Hype, aber es sind mir trotzdem zu viele Charaktere auf einmal. Allerdings finde ich schön, dass man ein bisschen mehr über die Geschwister von Eddard Stark erfährt.


Das Erbe der Macht: Schattenchronik 1 - Das Erwachen: Das Buch hat mich bisher total in seinen Bann gezogen. Gerade wird es auch sehr spannend, weshalb ich auch total neugierig bin wie es weiter geht.

4. Wenn du einen Tag mit einem Autor/einer Autorin geschenkt bekommen würdest, wenn würdest du dir da gerne wünschen?
Als erstes sind mir meine Lieblinsgautoren eingefallen, aber dann ist mir noch ein anderer Gedanke gekommen. Ich würde mir ein Tag mit J.K. Rowling wünschen, da ich zu gerne mit ihr über die Harry Potter Welt diskutieren würde. Außerdem habe ich auch noch einige Fragen, das es einige Stellen gibt, die viel Interpretationsraum gelassen haben.

[Buchreview] Dark Elements - Steinerne Schwingen

© Cover: Haper Collins
Titel: Dark Elements - Steinerne Schwingen
Originaltitel: White Hot Kiss
Autor:  Jennifer L. Armentrout
Genre: Fantasy, Romantasy, Urban Fantasy
Verlag: Haper Collins
Erscheinungsjahr: 2015
Seiten: 368
Preis: Hardcover: 16,90€, 10,99€ Taschenbuch,  E-Book: 8,99€
Meine Bewertung: 3 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Als Tochter einer Dämonin und eines Wächters hat Layla es oft nicht leicht. Zu keiner der beiden Seiten fühlt sie sich dazu gehörig. Gerade die Wächter lassen sie oft spüren, dass sie nicht zu ihnen gehört.
Während sie nieder Dämonen markiert, kommt es zu einen Zwischenfall. Kurz danach taucht ein Hohedämon an ihrer Schule auf, der ihr nur noch selten von der Seite weicht. Was Layla noch nicht weiß ist, dass es um ihr ein größeres Geheimnis gibt, was die Welt drastisch verändern könnte.

Meinung:
Dark Element habe ich nun zum zweiten Mal gelesen und ich weiß noch, dass ich es beim ersten Mal lesen richtig gut fand. Es hat mich diesmal zwar auch unterhalten, aber es gab einige Dinge die ich nicht ganz so gut gemacht fand. Auch Layla ging mir oft sehr auf die Nerven. Aber dazu komm ich gleich nochmal, wenn es um die Charaktere geht.

Das Cover und den Titel finde ich völlig in Ordnung. Es kommt ein bisschen auf die Betrachtungsweise an, ob es gut zur Geschichte passt oder nicht. Ich finde, dass es eigentlich ganz gut passt. Der Flügel und der Untertitel "Steinerne Schwingen" spiegeln die Wächter wieder, die der Gattung der Gargoyles angehören und schon mit Beginn der Geschichte im Fokus stehen.

Die Grundidee der Geschichte hat sehr viel Potenzial, aber mir ist es letztendlich viel zu sehr auf die Liebesgeschichte hinaus gelaufen. Gerade im Mittelteil liegt der Fokus hauptsächlich darauf. Zum Ende hin finde ich es dafür würde richtig gut, da die Autorin da eine gute Mischung zwischen Liebesgeschichte und der Fantasywelt gefunden hat. Was mich an der Liebesgeschichte noch am meisten stört ist, dass es auf eine Dreiecksgeschichte hinaus läuft. Ich betrachte das ganze mittlerweile eher skeptisch. Vielleicht bin ich diesbezüglich auch etwas eigen geworden. Das Schema kommt aber einfach viel zu oft vor. Zudem hat man am Anfang auch einige Probleme in die Geschichte rein zu kommen. Ich kannte die Geschichte zum Glück schon, aber für neue Lese könnte es doch etwas verwirrend sein.

Mein Lieblingscharakter des Buches ist definitiv Roth. Er ist einerseits zwar sehr geheimnisvoll, aber gleichzeitig ist er auch sehr offen. Man erfährt zwar nur Stück für Stück etwas von ihm, aber wenn gerade mal irgendwie das Gespräch läuft, erzählt er auch von sich aus ein paar Dinge. Zudem finde ich ihn sehr amüsant. Besonders, wenn er Zane mit "Stony" an redet. Da Roth ein Dämon ist versucht er auch Laylas dämonische Seite mehr zu unterstützen. Was ich gut finde, da diese Momente oftmals die sind, wo ich Layla etwas mehr mag. Außerdem schätze ich sehr an ihm, dass er gerade Layla gegenüber meistens die Wahrheit sagt z.B. bezüglich ihrer Herkunft, ihre Kraft, etc. Die Wächter haben ihr bislang alles verheimlicht oder haben sich irgendwelche Lügen einfallen lassen.

Layla ist mir leider zu sprunghaft. Erst schmachtet sie Zane ohne Ende an und kaum kommt der gutaussehende Roth um die Ecke und sie fällt ihm quasi um den Hals. Ich mag solche Charaktere nicht, die zu leicht zu beeinflussen sind und gerade ihre Gefühlswelt bezüglich der Liebe nicht so gut im Griff haben.  Auch wenn Layla jetzt in meinen Augen sehr negativ wirkt, hat sie auch manchmal dann doch wieder ein paar Seiten an sich, die ich toll finde. Geheimnisse bewahren kann sie nämlich sehr gut und dadurch erleben wir mit ihr und Roth zusammen einige sehr spannende Abendteuer mit kleinen und größeren Hindernissen. Auch ihre Herkunft finde ich sehr interessant und führt auch noch zu dem ein oder anderem Problem

Aus Zane werde ich noch nicht so schlau. Ich finde ihn im Moment noch etwas zu anstrengend, da er Layla versucht unter Kontrolle zu halten und ihr indirekt, manchmal auch sehr direkt zu viele  Vorschriften macht. Zudem belügt er sie auch zu oft, anstatt mit ihr einfach mal ein offenes Gespräch zu suchen.

Als Schlusswort kann ich nur sagen, dass es eine nette Unterhaltung war, die deutlich mehr Potenzial gehabt hätte, wenn der Fantasyanteil mehr in die Tiefe gegangen wäre. Zudem hätte auch die Liebesgeschichte gerne etwas tiefgründiger sein können und nicht ganz so im Vordergrund stehend. Ich weiß, dass die Autorin das auch eigentlich gut kann. Aber ich weiß auch, dass Dark Elements eine etwas ältere Reihe von ihr ist. 

Montag, 21. Mai 2018

Wochenrückblick #20 2018

Hallö'chen,
mit leichter Verspätung heute am Montagmorgen.

Geblubbsel:
Ich stecke immer noch tief drin, um alles DSGVO Konform zu gestalten. Ich weiß zwar immer noch nicht, wie ich das mit meinen Social Media Seiten machen möchte, aber darum muss ich mir diese Woche defintiv Gedanken machen. Im Moment habe ich mit FB schon mal ein Probebild mit passenden Link dazu erstellt. Aber damit bin ich noch nicht so 100% zu frieden. Lovley Books habe ich im Moment sogar ganz raus geschmissen und gegen eine manuelle Leseplanung eingetaucht. Wobei ich die Version eigentlich auch ganz angenehm finde.
Ansonsten habe ich die zweite Staffel von Tote Mädchen Lügen nicht durgesuchtet. Habt ihr die Serie gesehen? Ich würde echt gerne ein bisschen darüber diskutieren. Die erste Staffel fand ich ja richtig gut gemacht. Das Buch habe ich vor ca. 9 Jahren gelesen. Ich bin da gerade in die Oberstufe gekommen und war quasi noch mitten im Schulalltag drin. Wobei ich emfinde, dass es in der Oberstufe einfacher wird als in der Mittelstufe. Ich fand das Buch damals sehr gelungen und hab mir dann auch ein paar Gedanken gemacht. Eine Zeit lang hab ich sogar das Verhalten von Menschen beobachtet. Das lag aber an der Kombination mit meinem Schulunterricht. Ich hatte Pädagogik als Leistungskurs und dort haben wir viel über Erziehung und dem Verhalten von Menschen geredet. 

Gekauft:
Manga:
keine

Bücher:
auch keine

Gelesen:
Manga:
keine (ich muss mal wieder einen Mangaleseabend für mich selbst planen. Das mache ich manchmal, wenn ich kaum einen Manga gelesen habe)

Bücher:
Iron Flowers von Tracy Banghart 83%- beendet (384 Seiten)
Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer von George R.R.  Martin Seite 44-64
Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen von Andreas Suchanek angefangen bis Seite 49

Geschaut:
Ein paar Youtube Video

Serien:
Arrow Staffel 2 Folge 19-25
Arrow Staffel 3 Folge 1-3
Tote Mädchen Lügen nicht Staffel 2 Folge 1-13
Game of Thrones Staffel 5 Folge 1-10
Game of Thrones Staffel 6 Folge 1-4

Gewerkelt:
Das Werk ist nun fertig genäht und ich denke im Laufe der Woche wird dazu ein Post kommen. Die Nähposts sind meistens nicht so aufwendig. Ich brauche nur ein bisschen Tageslicht für die Bilder :)

Gezockt:
Mario Kart (Nintendo Switch)
Harry Potter (Handy App)

Gepostet:
Gemeinsam Lesen #12
Montagsfrage #1
Sunshine Blogger Award
[Buchreview] Diamant Drache
[Buchreview] Iron Flowers

Samstag, 19. Mai 2018

[Buchreview] Iron Flowers

© Cover: FJB Sauerländer
Titel: Iron Flowers
Originaltitel: Grace and Fury
Autor:  Tracy Banghart
Genre: Dystopie
Verlag:  FJB Sauerländer
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 384
Preis: Hardcover: 16,99€ E-Book: 14,99€
Meine Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Serina wurde von Geburt an zu einer Grace ausgebildet, die dem Thronfolger treu ergeben sein soll. Ihre Schwester dagegen ist eine kleine Rebellin und konnte dem vornehmen Verhalten einer Grace nichts abgewinnen. Als der Thronfolger Malachi sich unerwartet für Nomi entscheidet, bricht für Serina eine Welt zusammen. Zumindest kann sie Nomi noch als Kammerzofe begleiten. Doch dort kommt es zu einem Zwischenfall, der Serina für immer von Nomi trennt. Nomi ist nun auf sich allein gestellt und versucht den Intrigen im Königreich zu entkommen. Währenddessen gelangt Serina an einen Ort wo es um Leben und Tod geht...

Meinung:
Zu Beginn hatte ich leichte Schwierigkeiten in die Geschichte rein zukommen, da man direkt in das Szenario geworfen wird. Die Erklärungen warum es die Graces gibt und wieso das Reich so ist wie es ist, kommen erst mit voranschreiten der Geschichte. Ein paar Sätze am Anfang hätten zumindest, was der Sinn der Graces ist, das Verständnis deutlich erleichtert.

Dann mach ich auch gleich mal weiter mit Titel und Cover. weiter. Mir gefällt der englische Titel viel besser. Der deutsche ist ja auch schon wieder englisch, aber dann hätte man auch gleich den englischen Titel lassen können und einfach nur den Untertitel "Die Rebellinnen" zu setzten können. Manchmal verstehe ich die "Deutschen" Titel nicht. Zu Iron Flowers finde ich auch keinen richtigen Bezug auf die Geschichte.
Die Aufmachung und der Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wird aus den Sichten der beiden Geschwister erzählt, die sich Kapitelweise abwechseln. Genau das hat das Buch so spannend gemacht. Nach jedem Kapitel wollte ich wissen wie es weiter geht, aber dann ging es mit der Geschichte der anderen Schwester weiter. Aber auch am Ende davon hatte ich wieder die gleichen Gedanken und so hab ich ein Kapitel nach dem anderen verschlungen.

Das Frauenbild in dem Buch ist sehr interessant dargestellt. Eigentlich geht es in die Richtung, die viele Jahrhunderte lang auch schon so war. Die Frauen werden hier wieder sehr stark unterdrückt, hauptsächlich in Form davon, dass sie nichts gelehrt werden und dies auch nicht dürfen. Das Lesen und auch das Schreiben sowie alles an Intellektuelles wird ihnen untersagt. Ansonsten drohen ihnen Strafen.
Wieso das so ist wird in dem Buch auch erklärt, denn dazu gibt es eine sehr interessante Geschichte. Die Welt, die in diesem Buch erschaffen wird, finde ich auch gar nicht so unrealistisch. Heutzutage sind Frauen auch vermehrt in wichtigen Rollen besetzt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass das Ganze irgendwann auch wieder in die andere Richtung gehen könnte.

Die beiden Geschwister haben mir als Charaktere sehr gut gefallen, wobei mir Nomi direkt sympathisch war. Ihre rebellische Art verleiht ihr im Vergleich zu ihrer Schwester wenigstens einen Charakter. Serina war mir  anfangs zu oberflächlich und wirkt dadurch total leer. Was ihre Gedanken auch  oft bestätigt haben. Während sie sich immer an die Regeln gehalten hat und Gehorsam gelehrt wurde hat ihre Schwester versucht zu leben. Sich zum Beispiel das Lesen bei gebracht etc.
Im Laufe des Buches konnte mich Serina auch von sich überzeugen. Sie musste ihr altes Ich hinter sich lassen und wurde dadurch auch rebellischer. Sie wurde mir deutlich sympathischer.
Nomi war an einigen Stellen zwar etwas leichtsinnig, aber dennoch ist sie ihrem Charakter größtenteils treu geblieben. 
Asa, der Bruder des Thronfolgers ist zwar sehr lieb und nett, aber ich habe die ganze Zeit beim lesen ein ungutes Gefühl gehabt. Man hat kaum etwas über ihn erfahren, was mich irgendwie beunruhigt hat.
Das gleiche gilt auch für Malachi, dem Thronfolger. Auch er war mir lange viel zu geheimnisvoll, sodass ich ihn überhaupt nicht einordnen konnte. Erst kurz vor Ende konnte ich mir eine Meinung über ihn bilden, genau wie um Asa.

Iron Flowers hat mich sehr gefesselt und die letzten Kapitel waren so spannend, dass ich den zweiten Band nun kaum abwarten kann.

Mittwoch, 16. Mai 2018

[Buchreview] Diamant Drache

© Cover: Eisermann Verlag
Titel: Diamant Drache
Autor: Marie-Luis Rönisch
Genre: Fantasy
Verlag:  Eisermann Verlag
Erscheinungsjahr: 2016
Seiten: 500
Preis: 14,90€ Taschenbuch, 3,99€ E-Book
Meine Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Cassius hat in Kampf seine Geliebte Frau Myra verloren. Den Mörder belegt er mit einem Fluch, den ihn in einen Drachen verwandelt und der fortan das Reich Dorion und sein Baby vor dem Königreich Candiora schützen soll. Auch sein Kind versetzt er mittels Magie in einen langen Schlaf, welcher das Kind nicht altern lässt. Es solle erst erwachen, wenn der Drache eine Mutter für das Kind gefunden hatte.

Fast 760 Jahre später indem der Drache immer wieder dafür gesorgt hat, dass das Königreich Candiora in Schutt und Asche liegt, möchte Ewa, die Prinzessin jenes Königreiches etwas verändern. Sie hinterfragt die Herrschaft ihres Vaters und möchte zum Wohle des Volkes einiges ändern. Gerade nachdem der König beschlossen hat, dass derjenige, der den Drachen bezwingt Ewa zu Frau nehmen darf, wächst Ewas Tatendrang rapide. Sie möchte selbst entscheiden wen sie heiratet und macht sich selbst auf den Weg, um den Drachen zu bezwingen.
Doch als sie auf den Drachen trifft, erwartet sie noch etwas ganz anderes als ein Kampf um Leben und Tod.

Meinung:
Diesmal fange ich mal wieder ganz plump mit der Aufmachung an. Ich bin nämlich sehr begeistert von der Aufmachung des Taschenbuches. Obwohl das Buch nämlich so dick ist, ist keine einzige Leserille im Buchrücken während des Lesens entstanden. Ich weiß zwar nie woran das liegt, aber einige Buchverlage haben irgendwie eine andere Aufmachung und dann lassen sich die Leserillen deutlich besser vermeiden.
Das Cover finde ich auch richtig toll. Gerade der Flammendrache gefällt mir sehr. Zudem kann man schon etwas über die Geschichte in diesem Buch erfahren. Ebenso verrät der Titel auch etwas, weshalb ich ihn auch sehr treffend finde.

Auf der ersten Seite des Buches findet man eine Karte dieser Welt. Diese habe ich mir während des Lesens auch öfter angeschaut, um zu gucken wie weit sich die Charaktere von dem Königreich entfernt befinden und um mich allgemein etwas zu orientieren. Ich mag es an sich ganz gerne, wenn Bücher mit eigenen Welten eine Landkarte beinhalten.
Außerdem gab es in diesem Buch ab und an ein paar Illustrationen, die dem ganzen noch etwas mehr Ausdruck verliehen haben. Da ich Illustrationen in Büchern, gerade im Bereich Fantasy  sehr schön finde, wertet das für mich das Gesamtbild nochmal auf. 

Von der Geschichte bin ich mehr als beeindruckt. Während ich mich nach so ca. 150 Seiten gefragt habe, was den nun noch alles passieren könnte, da bis zu diesem Zeitpunkt schon einiges passiert ist, war ich mit zunehmender Geschichte immer mehr begeistert davon wie drastisch die Situationen sich verändern. Allgemein ist so viel passiert, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Dennoch ist es nicht so viel, dass es überladen wirken würde. Es gab einige Höhen und Tiefen, mit denen ich zum Teil auch nicht gerechnet hatte. Anderseits waren einige Szenarien auch sehr vorhersehbar, was aber nicht negativ ist. Anfangs hatte ich zwar noch gedacht, dass es viel zu schnell, viel zu viele Charaktere und Handlungsstränge gibt, aber das hat sich nach kurzer Zeit gelegt und von da an konnte ich das Buch kaum noch an die Seite legen.
Der Schreibstil passt größenteils auch gut in das Setting rein. An einigen Stellen fand ich die Wortwahl etwas unpassend, aber so schlimm war es dann nicht, dass ich mich da jetzt ausführlicher in meiner Meinung mit auseinander setzen müsste. Insgesamt betrachtet ist der Schreibstil sehr schön, lässt sich fließend lesen und konnte mich gut in die Welt von Ewa und Dracon eintauchen lassen.
Was mir beim Aufbau des Buches auch sehr gefallen hat, waren die unterschiedlichen Perspektiven. Neben Ewa und Dracon, hat man auch zeitweise Thor, aber auch Pan und Shiva begleitet.
Neben dem ganzen "typischen" Kriterien, fand ich eine Sache sehr gelungen. In dieser Welt hat die Autorin auch noch eigene Fabelwesen eingebaut, was die Welt von anderen Fantasywelten hervorheben lässt. Gefühlt schreibt jeder über Drachen, Einhörner und Co. Aber nur selten kommen eigene Fabelwesen vor. Diese Kleinigkeit fand ich großartig.

Besonders überzeugen konnten mich die Charaktere. Ich habe einige sehr in mein Herz geschlossen, habe mit ihnen gefiebert und gehofft, dass es sich doch ändern würde. Ewa ist eine der ersten Charaktere, die einem näher gebracht wird und die wir auch am meisten begleiten. Mir hat ihre komplette Art sehr gefallen. Während ihr Vater, der König, nicht wirklich viel für sein Volk übrig hat, ist sie mit vollem Tatendrang bereit dem Volk bei zu stehen und die Situation für ihr Land zu verändern. Dadurch dürfen wir sie auf ihrer Reise begleiten, wie sie versuchen möchte den Drachen zu besiegen, damit ihr Land in Frieden neu erblühen kann.
Dracon und Pan mochte ich beide auch sehr. Dracon ist in seiner Art und Weise sehr interessant. An einigen Stellen hat er mich zwar etwas genervt, aber die meiste Zeit mochte ich ihn ganz gerne. Als Drache finde ich ihn großartig. Ich mag seine tierische, ruppige Art, die manchmal sogar gar nicht so böse gemeint ist, wie sie rüber gekommen ist. Genial fand ich es wie er Ewa immer Prinzessin genannt hat, um sie aufzuziehen.
Bei Pan geht es mir ähnlich wie mit Dracon. Er bringt ab und an so grandiose Sprüche oder macht entsprechende Andeutungen, dass ich mir oft ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Ich empfinde, dass er an einigen Stellen ein sehr wichtiger Charakter war. Er hat mehr als einmal Ewa oder Dravon das leben gerettet, sodass er dabei sogar einen ganz wichtigen Teil von sich aufgeben musste.
Shiva und Thor sind die beiden Charaktere, die ich eher weniger mag. Wobei ich Thor noch ganz angenehm fand. Die Art und Weise wie er sich für seine Schwester einsetzen möchte, um ihr ein besseres Leben zu ermöglichen, fand ich sehr schön. Dennoch konnte ich mich mit ihm nicht so ganz anfreunden. Bei Shiva habe ich das gleiche Problem, nur bei ihr kann ich es besser erklären. Im ersten Gespräch mit Ewa kommt sie mir ein bisschen wie eine Furie rüber, obwohl sie am Ende dann doch irgendwie geholfen hat. Dieser Eindruck blieb bei mir auch sehr lange bestehen, da es noch ein paar mehr Situationen gab, indem sie sich ziemlich aufbrausend verhalten hat. Was mich aber am meisten an sie geärgert hat ist, dass sie aus Thor einen willenlosen Krieger gemacht hatte.


Mich hat die Welt des Buches sehr in ihren Bann gezogen. Es hat eine tolle Geschichte, liebenswürdige Charaktere, viele Höhen und Tiefen und einen riesigen Suchtfaktor. Ich bin durch die 500 Seiten nur so durch geflogen und konnte es kaum aus der Hand legen.
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung :)

Dienstag, 15. Mai 2018

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #12

Hallö'chen zusammen,
und wieder ist Dienstag :)
Ich brabbel auch gar nicht so lange und fange gleich an.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Diesmal lese ich wieder zwei Bücher: Ein mal als E-Book: Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin  und in der gebundenen Ausgabe Das Erbe der Macht: Schattenchronik 1von Andreas Suchanek.

© Cover: Blanvalet
© Cover: Greenlight Press
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer : "Wie ein reißender Fluß von Gold und Silber und poliertem Stahlr strömten die Besucher durch die Tore der Burg, dreihundert Mann, eine Pracht von Vasallen und Rittern, von Gefolgsmännern und freien Rittersleuten "(Seite 44)

Das Erbe der Macht: Schattenchronik 1 - Das Erwachen: "Kevins Körper verkrampfte." (Seite 22)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feue: Das Buch habe ich angefangen, weil ich im Moment so im Game of Thrones Hype bin und ich im Moment noch nicht weiter schauen kann. Außerdem finde ich das Buch auch gerade eigentlich sehr spannend. :)


Das Erbe der Macht: Schattenchronik 1 - Das Erwachen: Dazu kann ich leider noch nichzt so viel sagen, da ich erst gerade eben angefangen habe. Der Prolog hat mir aber schon mal gefallen.

4. Wenn ein Buch deiner Wahl verfilmt werden sollte und du bekommst eine Rolle für den Film: A) welches Buch wäre es und B) welche Rolle würdest du übernehmen wollen?
Schwierige Frage.
Eigentlich hätte ich da ein paar Bücher gerne verfilmt, aber darin eine Rolle spielen würde ich zum Teil ungern.
Spontan würde ich die LUX-Reihe bzw. zu deutsch die Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout wählen, weil ich das Szenario sehr interessant finde und ich Deamon sehr mag ♥
Entsprechend wäre ich dann auch gerne Katy. Außerdem ist Katy auch voll toll. Sie hat sogar auch einen Buchblog und ist zudem ein bisschen nerdig. Ich liebe auch ihre Wortgefechte mit Deamon♥

[Interaktives] Sunshine Blogger Award

Hallöchen zusammen,
ich wurde von der lieben Ann-Sophie von Reading is like Taking a Journey zu dem Sunshine Award getaggt.

Was ist das ganze den überhaupt:
Der Sunshine Blogger Award ist für diejenigen, die kreativ, inspirierend und positiv beim Versprühen ihres Sonnenscheins in der Buchblogger-Community sind.


Im Rahmen dieses Awards hat Ann-Sophie folgende 11 Fragen gestellt:
1. Welche Atmosphäre brauchst du zum lesen? Gehört da zum Beispiel absolute Stille dazu?
Das kommt oft auf meinen Gemütszustand an. Die meiste Zeit stört es mich nicht, wenn irgendwelche Hintergeräusche vorhanden sind. Ab und an kann ich es aber gar nicht ab, da stören mich auch kleinere Melodien schon sehr.
Was ich aber grundsätzlich nicht kann ist deutschsprachige Musik beim Lesen zu hören.

2. Wenn es in deiner Stadt einen riesigen Büchersale mit richtig tollen und heiß ersehnten Büchern gäbe, wärst du dabei? Wie würdest du die Sache angehen?
Auf jeden Fall! Vermutlich würde ich mir den Tag frei nehmen und so früh wie möglich in die Buchhandlung fahren. Die meisten Menschen stehen ja dann doch nicht so früh auf ^^
Und der Rest hängt dann von der Situation Vorort ab. Der Kauf an Büchern ist dann entsprechend von meinem Kontostand abhängig :D

3. Wie sieht es bei dir mit dem Lesen im Zug/Bus/etc. aus? Gehörst du zu den Glücklichen, die das können?
Theoretisch ja, aber da ich grundsätzlich mit dem Auto zur Arbeit fahre, kommt es selten vor. Mit dem Auto ist es erstens bequemer und schneller und zweitens ist die Verbindung echt bescheiden. Da wartet man teilweise 30 min auf den nächsten Bus und muss 3-4 mal umsteigen. Der Weg zur Arbeit ist gerade mal 14 km lang. Ab und an fahre ich auch mal mit dem Fahrrad zur Arbeit, aber dabei komme ich auch nicht zum lesen.
Was ich mir aber seit letztem Monat angewöhnt habe ist während Autofahrten einfach ein Hörbuch zu hören. Das klappt im Normalfall auch ganz gut. Nur ganz selten musste ich mal ein Kapitel erneut hören, weil ich mich zu sehr auf das Auto fahren konzentrieren musste.

4. Was trinkst du am liebsten beim Lesen?
Tee ♥
An Wochenende, wo ich nichts vorhabe, setzte ich mir auch immer eine ganze Kanne auf, die ich dann zum warm halten, auf ein Stöf'chen stelle.
Aber wenn ich dann doch mal keine Lust auf Tee habe oder an sehr warmen Tagen, wird es ein kaltes Getränk aus dem Kühlschrank oder ein einfaches Glas Wasser ^^

5. Welche Figur aus "Harry Potter" würdest du gerne verkörpern?
Schwierige Frage...
Die meisten Charaktere mag ich sehr gerne, aber ich kann mich mit keinem so wirklich identifizieren. Am nächsten würde Luna noch meiner Persönlichkeit entsprechend. Ab und an bin ich genauso verpeilt wie sie. Außerdem spielt sie gerade im letzten Teil eine sehr wichtige Rolle.

6. Wie stehst du zu Leserillen?
Ich ärger mich ständig darüber. Vor allem bei Taschenbücher. Je nach Taschenbuch ist es total schwierig sie zu vermeiden....
Deswegen bevorzuge ich auch immer die Hardcover, da kommen fast nie Leserillen rein ^^

7. Sortierst du deine Bücher nach einem bestimmtem System? Stapelst du sie übereinander oder muss alles schön in einer Reihe stehen?
Grob sortiere ich schon mal zwischen Hardcover und Taschenbücher der gleichen Formate. Ich mag es irgendwie nicht, wenn zu viele unterschiedliche Formate nebeneinander stehen. Dannach geht es noch nach Autoren. So hab ich zum Beispiel in einer Reihe viele Hardcover von Jennifer L. Armentrout und in einer anderen ihre Taschenbücher.
Und wie ihr daraus schon lesen könnt, stelle ich sie nebeneinander. Und wenn möglich möchte ich die Reihen nicht doppelt stellen. Aber ich glaube das werde ich irgendwann machen müssen >.<
Ach ja ich bin übrigens auch ein kleiner Manga-Suchti, wie man unschwer auf dem Bild erkennen kann :)
Da gefällt mir aber meine Anordnung noch nicht so richtig.
Meine aktuelle Sortierung im Bücherregal

8. Welches Buch hat dir bisher am wenigsten gefallen, also was war dein größter Flop?
Puh. Das ist auch eine schwierige Frage. Spontan fällt mir da gerade keins ein. Die meisten Bücher finde ich meist sehr neutral.
Welches Buch mich zuletzt am wenigsten überzeugt hat war "SCHATTENORDEN 1.1 Entscheidungen" von Dana Müller-Braun und Vivien Summer.

9. Wenn du ein Tier sein könntest, welches würdest du gerne sein und warum?
Ich wäre gerne eine Katze. Sie sind eigentlich sehr selbstständig und können gefühlt alles erkunden. Ich finde es vor allem sehr faszinierend wie hoch sie springen können.
Zudem hat man als Katze ein recht entspanntes Leben. Meisten bekommt man sein Essen vom entsprechenden Herrschen vorgesetzt, man kann viel schlafen und sich streicheln lassen. Klingt eigentlich nach einem sehr schönem Leben ^^
Und dennoch sind sie kleine Raubtiere, was ich sehr beeindruckend finde :)

10. Was ist dein Lieblingsgericht?
So richtig fest legen kann ich mich da nicht. Besonders gerne esse ich aber Reisgerichte. Die schmecken einfach immer gut. Am liebsten esse ich Reis in Kombination mit Curry oder als gebratenen Reis, der ein wenig in die asiatische Richtung geht. Aber auch Fleisch darf nicht fehlen. Da gehören Gulash und Rinderouladen zu meinen Favoriten, die ich dann meist bei meiner Mama esse, da ich mich selbst noch nicht an diese Gerichte dran getraut habe. Ich stelle mir das irgendwie schwierig vor zu kochen.

11. Wo würdest du gerne leben, wenn du in allen Punkten eine Wahl hättest?
Auch das ist eine schwieriger Frage. Eigentlich mag ich Deutschland von der Kultur und der Landschaft in einigen Städten ganz gerne, es ist mir vom Wetter her oft zu regnerisch. Japan gefällt mir aber auch ganz gut. Deswegen fände ich eine Mischung aus deutschen und japanischen Landschaften mit weniger regnerischem Wetter ziemlich schön :)
Wobei ich Schottland von der Landschaft her auch ganz nett finde. Irgendwie kann ich mich da gerade schlecht entscheiden.
Wenn ich eine fiktive Welt wählen würde, dann wäre es definitiv die Welt um Harry Potter. Da würde ich sogar auch freiwillig im regnerischen Großbritannien (wobei es in Deutschland tatsächlich sogar mehr regnet) wohnen. Wenigstens kann ich die Leute dort einigermaßen verstehen ^^

Auch ich darf bzw soll nun 11 weitere Fragen anderen Bloggern stellen:
1) An welchem Ort liest du am liebsten?
2) Wie stehst du zu Hörbüchern? Hörst du welche oder eher nicht?
3) Gibt es ein Genre von dem du bisher noch kein einziges Werk gelesen hast?
4) Was ist dein Lieblingsfabelwesen?
5) Wenn es zu Büchern Serien oder Filme gibt, schaust du sie dir an?
6) Welche Serie ist im Moment deine Lieblingsserie?
7) Liest du neben Bücher auch Manga?
8) Hast du außer Lesen noch ein anderes Hobby?
9) Da der Sommer naht: Was ist deine Lieblingsaktivität in der warmen Jahreszeit?
10) Zu guter Letzt: Welche Eissorte bevorzugst du?

Ich tagge die liebe Kiddo von Kiddo Seven, Mia und Fuma von Houseofanimanga und Alica von Crashieswonderland. Gerne, darf sich aber jeder der mag nominiert füllen. 
Ich wünsche euch schon mal viel Freude beim beantworten der Frage. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht ^^

Montag, 14. Mai 2018

[Interaktives] Montagsfrage #1

Buchfresserchen
 Hallö`chen zusammen,
ich hab etwas neues für mich entdeckt und zwar die Montagsfrage. Jeden Montag stellt Svenja von Buchfresserchen eine Frage.
Die heutige Frage:  Magst du lieber dicke oder dünne Bücher, oder ist es dir egal? Warum?

Grundsätzlich mag ich dünnere Bücher mit ca. 300-400 Seiten am liebsten. Irgendwie komme ich bei dieser Länge am besten durch die Bücher. Die Bücher sind nicht zu lang, sodass sie sich ziehen, aber auch nicht zu kurz, sodass man denkt es würde noch etwas fehlen. Die Länge ist einfach perfekt. Dennoch lese ich auch hin und wieder mal ganz gerne ein dickeres Büch mit größer 600 Seiten.

Sonntag, 13. Mai 2018

Wochenrückblick #19 2018

Hallö'chen,
schon ist wieder Sonntag und eine Woche vorbei. Damit ist es Zeit für einen Wochenrückblick :)

Geblubbsel:
Diese Woche war es sehr still auf meinem Blog. Allerdings heißt das nicht, dass ich keine Zeit in  meinem Blog investiert hätte. Im Moment überarbeite ich meine ganzen Beiträge und ich hab mir für die vergangene Woche vorgenommen mich nur damit zu beschäftigen.
Das wird auch noch nächste Woche mein Hauptmerk sein, aber ich versuche zumindest eine Review hochzuladen. Auf jeden Fall wird es ein Nähpost geben, denn ich habe es tatsächlich mal wieder geschafft etwas zu nähen :)

Gekauft:
Manga:
keine

Bücher:
auch keine

Gelesen:
Manga:
Magi - The Labyrinth of Magic Band 4

Bücher:
Iron Flowers von Tracy Banghart 30%-83%
Die Grimm Chroniken Asche, Schnee und Blut von Maya Shepherd angefangen und beendet (160 Seiten)
Die Herren von Winterfell - Das Lied von Eis und Feuer von George R.R.  Martin anfegangen bis Seite 44

Geschaut:
Ein paar Youtube Video

Serien:
Arrow Staffel 2 Folge 13-19

Gewerkelt:
Ja ihr seht richtig, ich habe den gewekelt Punkt wieder eingeführt. Ganz stolz kann ich euch sagen, dass ich nach 12 Wochen endlich mal wieder genäht habe :)
Ich hoffe das bleibt wieder ein bisschen so. ^^

Gezockt:
Mario Kart (Nintendo Switch)

Gepostet:
Gemeinsam Lesen #11

Dienstag, 8. Mai 2018

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #11

Hallö'chen zusammen,
diese Woche wird es wahrscheinlich etwas ruhiger auf meinem Blog bleiben, da ich im Moment viel Zeit darin investiere, um meinen Blog DSGVO-gerecht zu machen. Dafür kommt aber zumindest ein Beitrag zu Gemeinsam Lesen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch an Iron Flowers. Bisher bin ich noch nicht soweit gekommen. Am Wochenende habe ich mich tatsächlich in das Game of Thrones Universum ziehen lassen und hab mal eben Staffel 3 und 4 durch geschaut :D
© Cover FJB Sauerländer
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Serina drückte Jacana die Hälfte eines harten Stücks Brot in die Hand". (475 bzw. Position 2012)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Bisher ist es sehr spannend. Die beiden Schwestern haben andere Vorstellungen von dem Leben. Während Serina immer eine Grace sein wollte, kann Nomi so gar nichts mit dem Verhalten einer Grace anfangen. Schlagartig verändert sich für beide das Leben sehr dramatisch.

4.Zeigt her euer Bücherregal
Es ist ein bisschen schwierig alles auf ein Bild zu bekommen, aber tadaa da ist es ^^
Auf dem Bild ist mir erstmal aufgefallen, dass die Arielle Funko irgendwann umgekippt ist. Die werde ich jetzt mal wieder richtig hinstellen :D
Mit der Anordnung bin ich noch nicht so ganz zu Frieden, aber ich hab im Moment auch noch keine Idee, wie ich es umsortieren könnte.


Sonntag, 6. Mai 2018

Wochenrückblick #18 2018

Hallö'chen,
diese Woche kommt das ganze mal wieder pünktlich :)

Geblubbsel:
3 Tage Wochen gefallen mir besonders gut. Vor allem, wenn es auf der Arbeit mal stressig wird. Es passiert eigentlich nicht so oft im Jahr, aber wenn wieder mal eine wichtige Entscheidung zu einem Projekt bevorsteht, drehen wieder alle am Rad. Dann kommt das auch mal vor, dass ich des öfteren Überstunden machen muss, da noch eine wichtige Synthese gemacht werden muss oder sowas ähnliches. Es ist zwar ähnlich wie normales kochen, aber mit vielen Aufwand drum herum und danach. So einfach ist Chemie dann doch nicht um euch mein Leid mal eben zu klagen :D Trotzdem mach ich meinen Job sehr gerne.
Neben den ganzen Arbeitsstress ist noch viel Stress mit dem Blog hinzu gekommen, mit dem ich noch lange nicht fertig bin. Dank den neuen DSGVO-Richtlinien hat sich ja einiges geändert und ich muss mich noch in so viel rein lesen und so vieles ändern. Ich hoffe sehr, dass ich das alles bis zum 25.05 schaffe...

Gekauft:
Manga:
Dreamin' Sund Band 3
Zeig mir was Liebe ist 4
This Lonley Planet 4
Fairy Tail Band 56
Namaiki Zakari Band 4
Rainbow Days Band 11
Magi - The Labyrinth of Magic Band 6

Bücher:
Teenie Vodoo Queen von Nina Makay
Die Märchenjägerin von Marlene May (E-Book)
Prinzessin der Elfen 1 Bedrohliche Liebe von Nicole Alfa (E-Book)

Gelesen:
Manga:
Dreamin' Sund Band 3
This Lonley Planet 4
Namaiki Zakari Band 4

Bücher:
Diamant Drache von Marie Louie Römisch Seite 128-beendet (500 Seiten)
Schattenorden 1.1 Entscheidungen 39%-beendet (EBook, 148 Seiten)
Ready Player One von Ernest Cline Teil 128 -beendet (Hörbuch 217 Teile, 544 Seiten)
Iron Flowers von Tracy Banghart angefangen bis 30%

Geschaut:
Ein paar Youtube Video

Serien:
Game of Thrones Staffel 3 Folge 6-10
Game of Thrones Staffel 4 Folge 1-10
Arrow Staffel 2 Folge 7-12

Gezockt:
Mario Kart (Nintendo Switch)

Gepostet:
Gelesen im April
[Buchreview] SCHATTENORDEN 1.1 Entscheidungen
Neuzugänge im April
[Leseupdate] Manga-Lesenacht bei Awkward Dangos (4)
[Interaktives] Top Ten Thursday #363
[Buchreview] Chroniken der Unterwelt: City of Ashes
Rezension: Kawaii backen
[Interaktives] Gemeinsam Lesen #10

[Lesemonat] Gelesen im April 2018

Hallö'chen zusammen,
ja ich weiß "Schande über mein Haupt" das Monatsupdate kommt verhältnismäßig spät.
Da aber noch einige Reviews ausstanden, kam ich nicht dazu es vorher zu schreiben.
Ich hoffe es klappt für den Mai wieder etwas besser.
Dafür habe ich sage und schreibe 9 Bücher gelesen und noch eines angefangen. Wobei gelesen nicht auf alle zu trifft. 2 habe ich als Hörbuch gehört und das eine angefangene Buch ebenfalls. Dazu kommen 4 Printausgaben, davon eins geliehen und 3 als E-Book verschlungen.
Außerdem sind es noch 12 Mangas geworden. Im Moment lässt das Lesen von Mangas etwas nach. Irgendwie lese ich hauptsächlich bei Lesenächten welche.

© Cover: Carlsen Im.Press
Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten von Jennifer Wolf:
Ein toller Spin-Off der Jahreszeitenreihe.
Das Buch hat mich zwar nicht genauso sehr überzeugt wie die Hauptreihe, aber ich finde es dennoch lesenswert und es lässt einen auch wieder in die bezauberne Welt abtauchen.
Die Problematik hat mir auch recht gut gefallen. Zudem hat es mir eine helle Freude gemacht die Familie Tagwind und Sommer zu begleiten. Sol ist ein ziemlich tolle Vater und immer noch genauso amüsant wie immer :)
Göttertochter hab ich als E-Book gelesen. Und eine Review habe es diret am Anfang des Monats auch. Zur Review geht es hier lang.

Agarax - Der Hexenfluch von Leo Aldan:
Ebenfalls als E-Book gelesen.
© Cover: Neopubli
Die Mischung aus Krimi und Fantasy hat mir überraschend gut gefallen. Normalerweise lese ich so gut wie nie Bücher aus dem Bereich Krimi. Dafür mag ich aber Krimi Serien ganz gerne :D
Bücher können mich dennoch oft nicht begeistern.
Hier fand ich es aber echt gelungen, zudem ist der Schreibstil auch sehr ansprechend.

Agarax - Der Hexenfluch (mal eine andere Anspielung auf eine meiner Reviews :D)
 
Das Reich der sieben Höfe Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas:
Ein sehr genialer Abschluss der Reihe. Ich habe so sehr mitgefiebert und die letzten 200 Seiten waren eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich hab gelacht, geweint, hab mich eine Menge aufgeregt und bin trotzdem sehr froh über das Ende.
Außerdem bin ich sehr froh, dass es noch einige Spinn-Offs zu dem Universum geben wird. Einer ist auf englisch sogar diesen Monat erschienen, den ich mir auch bald kaufen werde ^^

Zu "Das Reich der sieben Höfe Sternen und Schwerter" gab es diesen Monat auch schon eine Review :)

Diamant Drache von Marie Luis-Rönisch:
Ein großartiges Werk. Ich bin immer noch dabei meine ganzen Gedanken zu sortieren, da unheimlich viel passiert ist mit vielen unerwarteten Wendungen.
Deswegen habe ich es bisher auch noch nicht geschafft eine Review zu schreiben, weil mir immer noch eine ganze Menge durch den Kopf geht und immer wieder etwas dazu einfällt.
Dennoch haben mir die Geschichte, die Welt und die Charaktere sehr gut gefallen. ♥
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und die 500 Seiten vergingen wie im Flug.

Die Chrimm-Chroniken: Die Apfelprinzessin von Maya Shephard:
Ein  märchenhafter Auftakt in die Welt der Grimm-Chroniken. Ich bin ja ein großer Fan von Mächen und habe mich sehr auf diese Reihe gefreut. Der erste Band macht auch sehr viel Lust nach mehr. Man erkennt zwar schon ein Märchen, aber man kann auch erahnen, dass es sich ganz anders entwickeln wird. Ich freue mich schon sehr darauf den zweiten Band zu lesen.
Einen Kritikpunkt hätte ich aber: Es können gerne ein paar mehr Seiten sein :D
Eine etwas ausführlichere Meinung gab es hierzu auch schon auf meinem Blog: Die Apfelprinzessin

Choniken der Unterwelt: City of Bones von Cassandra Clare:
Das erste Hörbuch in diesem Monat. Irgendwie hatte ich total Lust die Chroniken der Unterwelt Reihe zum Teil erneut zu lesen und zum Teil dann endlich mal weiter zu lesen. Da ich noch eine grobe Ahnung hatte, was vorkommt, hab ich es deswegen auch als Hörbuch gehört und nicht als Buch gelesen.


Chroniken der Unterwelt: City of Bones

Choniken der Unterwelt: City of Ashes von Cassandra Clare:
Das zweite Hörbuch, welches ich im April gehört habe. Da ich wie schon erwähnt beim dritten Teil in ca. der Mitte mal stehen geblieben bin, habe ich auch den zweiten als Hörbuch zum Auffrischen der Geschichte gehört.
Mir hat auch der zweite Teil gut gefallen und es gab wieder einige Geschehnisse und Informationen,, die man erhalten hat, die ganz viel Lust auf den nächsten Teil gemacht haben.
Ganz besonders möchte ich endlich erfahren, warum Jace so ein Mysterium ist und was wirklich hinter ihm steckt. Es gab nämlich eine Andeutung, die mich wieder auf eine andere Idee gebracht hatte :D

 Chroniken der Unterwelt City of Ashes

© Cover:bittersweet
SCHATTENORDEN 1.1 Entscheidungen von Dana Müller-Braun und Vivien Summer:
Ein Buch bei dem ich die Grundthematik sehr interessant finde und ich auch glaube, dass die Reihe ihr Potenzial noch in den folge Bänden zeigen wird.
Der erste Band ist mir leider etwas zu langweilig gewesen, da kaum Spannung aufgekommen ist. Es war mehr eine Einleitung in die Geschichte und in das Internatleben der beiden Geschwister.
Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass es im nächsten Band besser wird. Der erste Band hatte auch gerade einmal 148 Seiten. Vielleicht hätten dem ganzen 50 Seiten mehr gut getan, um nochmal ein Ereignis mit viel Spannung zu bringen. Dennoch gebe ich der Reihe und damit dem zweiten Band eine Chance.
Gelesen habe ich das ganze als E-Book.

SCHATTENORDEN 1.1 Entscheidungen 

Save Me von Mona Kasten:
© Cover:LYX
Irgendwie war mir die Reihe viel zu typisch für den New Adult Bereich. Genau die Art und Weise von Geschehnissen findet man gefühlt in jedem Buch aus diesem Bereich. Zudem kam noch hinzu, dass ich mich mit den Charakteren nicht anfreunden konnte.
Ich fand das Buch nicht komplett schlecht, aber auch nicht besonders gut. Gelesen habe ich das zwar als Print, aber es war aus der Bibliothek geliehen, weshalb ich auch hierzu eine Datei als Bild einfüge und es nicht auf dem Gesamtbild mit drauf ist.

Save Me

Ready Player One von Ernest Cline:
Das Buch habe ich angefangen zu hören, muss aber noch ein paar Kapitel hören, um es zu beenden.
© Cover:FJB TOR
Ich finde es bisher sehr interessant und es hat mich auch sehr neugierig auf den Film gemacht.
Also Hörbuch fand ich es an einigen Stellen schwierig zu verstehen. Da hätte ich es dann doch besser gelesen. Was auf keinen Fall an den Sprecher lag, sondern einfach, dass ich das Ereignis nicht begriffen hatte. Kommt mir in Büchern auch ab und an mal vor, aber dann Lese ich den Satz nochmal. Ist beim Hörbuch etwas schwieriger. Ich musste dann oftmals den ganzen Teil nochmal wiederholen, was manchmal dann 7 Minuten waren, obwohl das die letzten paar Sekunden waren. Beim Autofahren lässt sich das aber so schlecht gezielt zurück spulen :D
Ich bin sehr gespannt wie es ausgehen wird. ^^

Waiting for Spring Band 8 von Anashin:
Der 8. Band von Waiting for Spring war so unglaublich toll *___*
Jedes Mal möchte ich zwar immer den nächsten Band lesen, aber diesmal bin ich erstmal sehr zufrieden gestellt. Auch wenn das Ende des Bandes wieder ordentlich für Neugierde gesorgt hat. Aya macht alles immer so kompliziert, aber ich mag das aber trotzdem irgendwie. Auch wenn ich mir gleichzeitig wünsche, dass es langsam in eien Richtung geht.
Ein kleines bisschen traurig war der Band auch. Man hat ein bisschen über Towa erfahren und da gab es ein paar traurige, aber auch einige schöne Momente. Besonders toll fand ich die Rückblicke von Towa über die Jungs und sich selbst als sie noch Kinder waren und angefangen haben Basketball zu spielen. So putzig ♥
Und ist das Cover nicht irgendwie totoal Frühlingshaft? Dadurch, dass es so hell ist versetzt mich das total in Frühlingsstimmung ^^

This Lonley Planet Band 3 Mika Yamamori:
Irgendwie ist in This Lonley Planet gar nicht so viel passiert, aber das was passiert ist war sehr spannend. Ein wenig tut Fumi mir leid und ich hoffe sie und Kibikino bekommen ihre Geühle schnell sortiert oder reden zumindest mal darüber. Ich befürchte, dass es sonst genauso verläuft wie in Daytime Shootingstar. Ansonsten gab es auch 2 niedliche Momente.
Ich bin gespannt wie es zwischen den beiden so weiter gehen wird und was der Mitschüler von Fumi noch so alles zu der Geschichte beiträgt.

Sommer der Glühwürmchen Band 10 Nana Haruta:
Der Band war so niedlich und ich habe gerade sogar gesehen, dass der 11. Band der Abschlussband ist. Finde ich auch ganz gut so. Ich hatte zwischendurch schon an einigen Stellen gedacht, dass es etwas in die Länge gezogen wird. Aber dennoch hat mir Band 10 sehr gut gefallen. Aki und Tsubasa sind so süß ♥
Aber Toba tut mir dennoch ein kleines bisschen leid. Ich mag ihn eigentlich auch sehr gerne.
Jetzt heißt es etwas länger auf den 11. Band warten.

Vampire Knight Memories Band 2 von Matsuri Hino:
Ich finde die Spinn-Off Reihe richtig toll. Allmählich werden die ganzen Fragen der Hauptreihe geklärt und man erfährt auch noch wie es nach dem Ende mit den Charakteren weiter geht. Genau sowas wünsche ich mir auch für andere Reihen.
Gerade die Entwicklung zwischen Yuki und Zero hat mich so interessiert. Vor allem wie es dazu kam, dass Yuki 2 Kinder hat. Neben Yuki und Zero geht es aber auch um alle anderen Charaktere. Im zweiten Band hat man einiges über Sayori und Hanabusa erfahren. Ach die beiden sind auch so knuffig. Ich mochte Sayori in der Hauptreihe auch schon sehr gerne ♥
Hanabusa habe ich tatsächlich erst in dieser Reihe angefangen zu mögen. Ich hab mich am Ende des Bandes auch riesig gefreut, dass es noch einen dritenne geben wird. Ich hoffe auch auf einen vierten und fünften oder mehr. Aber nur nicht so lang wie die Hauptreihe. Ich freue mich einfach darüber alle Charaktere als "Erwachsene" wieder zu sehen und wie sich alles entwickelt hat.

Magi- The Labyrinth of Magic Band 1-3 von Shinobu Ohtaka:
Band 1: Der erste Band hat mir auch auf Anhieb sehr gut gefallen hat ^^




Aladdin ist so knuffig. Ich hab meine helle Freude mit ihm. Mit Ali Babba zusammen bildet die zwei ein großartiges Team. Ich musste so oft schmunzeln und teilweise auch kichern. Die zwei sind einfach unschlagbar. Ich freue mich schon sehr auf das weiter lesen. Nur Frage ich mich: Warum hab ich nicht vorher damit angefangen?

Band 2: Ich mag die Freundschaft, die sich zwischen Aladdin und Ali Babba entwickelt sehr :)Ich bin gespannt welche Abenteuer noch kommen und ich hoffe sehr, dass Ali Babba Aladdin schnell finden wird. Mir gefällt die orientalische Welt in Kombination mit viel Magi sehr. Im Moment erinnert mich das auch ein kleines bisschen an Disneys Aladdin.

Band 3: Ein sehr traurige und gleichzeitig sehr spannender Band. Einige neue Charaktere sind hinzu gekommen und einige hatten auch nur einen sehr kurzen, aber auch sehr wichtigen Part.

Eine Review gibt es zu Magi auch :)

Say "I Love You" Band 5 von Kanae Hazuki:
Hasscharakter Nummer 1 ist definitiv Megumi. Ich kann sie einfach nicht ab. Ihre Art ist so hinterhältig und meist sogar nur vorgehäuchelt. Wenn sie nur mal ein kleines bisschen ehrlicher zu sich selbst wäre und zu allen anderen würde sie ein viel sympathischer Charakter werden. Ich bin froh m, dass Kai Mei aufheitern konnte. Sie verirrt sich einfach zu schnell in negativen Gedanken. Ich freue mich schon auf den nächsten Band.

Chocolate Vampire 2 Kyoko Kumagai:

Es war so spannend und es die Geschichte ist deutlich düsterer geworden als im ersten Teil.
Sestu scheint auch ein etwas größeres Geheimnis zu hegen. Ich bin sehr neugierig, welches Geheimnis er verbirgt. Zwischen ihm und... fängt deswegen ein kleiner Kampf während eines Schulmatches an. Sie erfährt den Teil den sestu weiß nur wenn sie ihn in dem Paintball Match der Schule besiegt.

Atemlose Liebe Band 1 von Kanan Minami:
Nach langer Zeit gibt es mal wieder einen Kanan Minami Manga. Bisher fand ich den ersten Band ganz nett, aber auch noch nicht wirklich Aussagekräftig genug, sodass ich mir da schon eine Meinung bilden könnte. Wie immer erkennt man in den Charakteren und den Geschichtenverlauf einige typische Kanan Minami Züge. Allerdings finde ich, dass diese Geschichte im Vergleich zu allen anderen eher etwas ruhiger verläuft. In vielen anderen Reihen von ihr sind oft viele sehr unschöne Dinge im ersten Band schon geschehen. Ich finde es aber auch mal gut, dass ihre Reihen auch mal ruhiger beginnen. Trotzdem gibt es auch hier in ersten Band ein paar aufregende Szenarien.

Miracles of Love Band 6 von Io Sakisaka:
So langsam aber sicher scheinen alle den richtigen Weg ein zuschlagen. An Anfang des Bandes dachte ich es würde noch ein großes hin und her geben. Aber so zum Ende hin konnte man sehen, dass sich das tut. Ich hoffe sehr, dass Yuna und Rio zueinander finden sowie Akari und Kazuomi. Ich mag die beiden vielleicht Pärchen Kombination echt gerne. Wobei ich auch Rios Rivale irgendwie niedlich finde :)

Zur Hölle mit Enra Band 1 von Chie Shimada:
Der erste Band hat schon mal einen guten Eindruck hinterlassen. :) Es könnte eine sehr spannende und lustige Reihe werden. Ich bin schon sehr neugierig auf den zweiten Band. Erna gefällt mir sogar besonders gut ♥ Ich finde seine Art sehr amüsant :)

Samstag, 5. Mai 2018

[Buchreview] SCHATTENORDEN 1.1 Entscheidungen

© Cover:bittersweet
Titel: SCHATTENORDEN 1.1 Entscheidungen
Autor: Dana Müller-Braun und Vivien Summer
Genre: Fantasy, Mythologie
Verlag:  Carlsen Im.Press
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 148
Preis: 1,99€ E-Book, die Folgebände erscheinen monatlich.
SCHATTENORDEN 1.2 Geheiminisse (Mai 2018)
SCHATTENORDEN 1.3 Lügen (Juni 2018)
SCHATTENORDEN 1.4 Intrigen (Juli 2018)
SCHATTENORDEN 1.5 Abgründe (August 2018)

Zusammenfassung:
Nephtys und Asarys haben sich schon immer so gut es ging gemieden. Während die Nephtys kaum negative Gefühle hegen und aggressives Verhalten sowie Wut missachten, hegen die Asarys genau die gegensätzlichen Gefühle.
Laya und Kija stammen von beiden Völkern ab. Ihre Mutter ist eine Nephtys und ihr Vater war ein Asary. Dadurch tragen beide ein Teil der beiden Völker in sich. Allerdings müssen Sie sich irgendwann für eine Seite entscheiden.
Die beiden Zwillinge treffen jeweils ihre eigene Entscheidung, die die zwei voneinander trennen...

Meinung: 
Die Thematik, die wir hier vor finden hat mir gut gefallen. Es geht um Gut und Böse, um Götter der ägyptischen Mythologie, sowie den Stellenwert der Familie und was es bedeutet Entscheidungen zu fällen, die die Familie entzweit. Allerdings wurde die ägyptische Mythologie nur angeschnitten und hat mich mit einigen Fragen zurück gelassen.
Im ersten Band hat man im Prinzip hauptsächlich die beiden Geschwister Laya und Kija kennen gelernt, die ihre Entscheidung getroffen haben, welchem Volk sie beitreten. Außerdem wurden sie schon mal an ihre Internate gebracht und haben dort schon ihre ersten Freunde gefunden und sind schon auf die ersten kleineren Probleme gestoßen. 
Ich fand das zwar alles sehr interessant zu erfahren, welche Merkmale die Nephtys und die Asarys haben, sowie wie Laya und Kija mit ihren Situationen zurecht kommen, aber mir hat dennoch immer das gewisse Etwas gefehlt. An einigen Stellen wurde es ein bisschen langweilig, da die ganze Einführungsphase auch aus beiden Sichten erzählt wurden.

Diesmal mische ich mal Cover und Charakterbeschreibung, da es bei diesem Buch einfach so gut passt. Laya und Kija können nicht verschiedener sein. Während Laya charakterlich eher eine Nephtys entspricht, da sie eher zurückhaltend, unscheinbar, aber dennoch sehr freundlich ist, spiegelt Kija genau das Gegenteil wieder. Kija ist die Rebellin in der Familie. Sie verhält sich oft sehr forsch, ist oft patzig und ist allgemein sehr auffällig. Auch an Versprechen kann sie sich nicht halten, wodurch sie ihr gutes Verhältnis zu ihrer Schwester verliert.
Das Cover spiegelt einige Charaktereigenschaften der beiden deutlich wieder. Während Laya, auf der linken Seite des Covers, sehr dezent, wenn nicht sogar gar nicht geschminkt ist und damit einen sehr unscheinbaren Eindruck hinterlässt, ist Kija, auf der rechten Seite, sehr düster und auffällig geschminkt.
Laya ist mir zu Beginn der Geschichte nicht so sympathisch, da sie mit ihre Art sehr unerreichbar wirkte. Dagegen war mir Kija von Beginn an mit ihrer rebellischen Art sehr ans Herz gewachsen. Das Bild hat sich aber im Laufe des Bandes leider geändert. Kija wurde nach ihrer Entscheidung zwar immer aufmüpfiger, aber ihre rebellische, selbstsichere Art verlor an Halt. Irgendwie wurde sie viel unsicherer, womit ich nicht gerechnet hatte.
Laya mag ich auch immer noch nicht so sehr. Sie bleibt ihren Charakter auch irgendwie nicht treu. Während sie doch immer die Brave war, überkommt sie manchmal dann auch eine leicht rebellische Art. Das fand ich zwar irgendwie gut, aber irgendwie auch nicht. Ich bin mir da selbst noch nicht so sicher wie ich das für mich deuten möchte. Eine Variante wäre, dass es ihre Abstammung wiederspiegelt. Schließlich ist sie eine Nachfahrin von Nephtys und Asarys. Ich hab aber noch ein paar andere Interpretationen im Kopf, die mich diesbezüglich selbst etwas verwirren.

Obwohl die Reihe von zwei Autoren geschrieben wird, ist der Schreibstil sehr stimmig. Ich hätte es zumindest nicht bemerkt, wenn ich nicht gewusst hätte, dass es zwei Autorinnen zu dieser Geschichte gibt. Die gewählte Wortwahl ist auch sehr interessant, zudem lässt sich alles sehr fließend und schnell lesen. Die 148 Seiten hat man ganz locker in 1 1/2 h durch.
Was ich auch sehr mochte ist, dass man die Geschichte aus den Sichten beider Schwestern erzählt bekommt. Den Inhalt hätte man an einigen Stellen vielleicht anders machen können, aber dennoch fand ich es gut beide Sichten zu sehen.

Trotz der vielen Schwächen, die der erste Band aufweist bin ich der Reihe nicht komplett abgeneigt und bin sehr gespannt auf die zweite Episode, in der es hoffentlich so richtig los geht. Die erste Episode ist ein netter Auftakt der Reihe, aber leider noch nicht mehr. Mir haben ein paar Seiten gefehlt, indem schon mal sehr viel Spannung aufgebaut wird. Das Ende konnte mich zumindest nicht so sehr davon überzeugen, dass ich die Reihe jetzt schon in den Himmel loben würde. Ein bisschen skeptisch bin ich noch, da das Gesamtbild des ersten Bandes doch eher neutral, fast negativ war. Dennoch denke ich, dass es im zweiten Band interessanter werden wird, zumindest hoffe ich das.

[Neuzugänge] April 2018

Hallöchen zusammen,
ich hab mir vorgenommen am Ende eines Monats noch einmal alle Neuzugänge in einem Beitrag zusammen zufassen.

Der April ist ziemlich eskaliert, was meinen Kauf anging.
Angefangen hat das ganze Drama mit der House of Night Reihe. Nachdem die liebe Lena von Awkward Dangos mich über ihre Bilder auf ihrem Blog und Instagram total angefixt hatte, hat Rebuy dann letztendlich noch einen drauf gesetzt und natürlich die Bände 4-8 im Hardcover für ganz wenig Geld, aber in einem Topzustand vorrätig gehabt. Ich glaube es war Schicksal.

Weiter ging es mit One of Us is Lying Karen M. Mc Manus, Herz aus Schatten von Laura Kneidl und Das dunkle Herz von Lukas Heiner. Die drei Schätze habe ich in einer kleineren Buchhandlung in Marl entdeckt, während ich auf die Reparatur meiner Brille gewartet habe. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte durften alle drei mit. Soweit war noch alles in Ordnung. 3 Neuzugänge, 5 gebrauchte Bücher, klang noch als würde es sich im Rahmen halten. Doch dann habe ich die ersten beiden Bücher von Chroniken der Unterwelt rereaded bzw. als Hörspiel zum Auffrischen der Geschichte gehört. Ab dann ist es eigentlich nur eskaliert. Als ich das Paket letztendlich von der Packstation abgeholt habe, hab ich mich selbst ernsthaft gefragt ob ich noch bei Sinnen bin. Manchmal habe ich echt das Gefühl das mein Gehirn aussetzt sobald ich irgendwie von irgendetwas total im Bann gezogen wurde. Bei der Serie Game of Thrones verhält es sich das im Moment ähnlich.
Obwohl ich weiß, dass es defintiv nicht gut für meine Konzentrationsfähigkeit ist, habe ich natürlich die letzten Abende bis in die Nacht diese Serie geschaut. Ich bereue es immer erst am Tag danach auf der Arbeit.
Ich bin abgewichen, um von meiner Schandtat etwas abzulenken. Auf jeden Fall habe ich mir dann alle fehlenden Bänder aus dem Chroniken der Unterwelt Universum zugelegt. Sprich Band 4-6 von den Chroniken der Unterwelt. Die Chroniken der Schattenjägerreihe und das Buch über Magnus Bane. Allesamt von Cassandra Clare.

Außerdem durften bei dieser Bestellung auch noch die beiden Bücher aus dem Sternenversand Verlag mit und zwar Banshee Livie Dämonenjagd für Anfänger von Miriam Rademacher und Der Fluch der sechs Prinzessinnen Schwanenfeuer von Regina Meißner.
Im Kindle Deal gab es dann auch noch ein paar Bücher, die nun auf meinem Kindle warten gelesen zu werden und zwar Schattenorden 1.1 Entscheidungen von Dana Müller - Braun und Vivien Summer, welches ich aber schon gelesen habe. Außerdem noch Soul Mates von Bianca Iosivoni und Iron Flowers - Die Rebellinnen von Tracy Banghart.
Splitterherz von Bettina Berlitz ist das einzige Buch, welches ich nicht selbst gekauft habe. Das habe ich zu Ostern von meiner Familie geschenkt bekommen :)

Zu den Mangas hab ich leider keine Hiintergrundstory. Außer, dass ich mit Magi - The Labyrinth of Magic endlich mal angefangen habe und es großartig finde. Ansonsten sind die meisten Manga laufende Reihen, die ich mag.
Außer "Zur Hölle mit Enra" den hab ich bei Kiddo Seven entdeckt und fand ihre Rezi so toll, dass sie mich sehr von den Manga überzeugen konnte. Ich finde ihn auch echt toll ^^

Freitag, 4. Mai 2018

[Leseupdate] Manga-Lesenacht bei Awkward Dangos (4)

Hallö'chen zusammen,
heute findet wieder bei Lena von Awkward Dangos eine Manga-Lesenacht statt.
Dieses Mal komme ich aber erst später hinzu. Gleich geht es nämlich erstmal zum Sport und zwar in den Rückenkurs. Eigentlich bin ich ein totale Sportmuffel, aber nach dem Rückenkurs fühle ich mich immer total entspannt.
Leseplanung:

Diesmal sind viele farbenfrohe und pastellige Manga dabei. Und sehr domoniert von dem Genre Romance. Aber irgendwie hab ich auch im Bereich Manga gerade keine Lust auf anderes :D
Wobei Fairy Tail geht eigentlich immer.

Dann sag ich auch vorerst erstmal bis später :)

© Cover:Kazé
20:24 Uhr:
Bei Isshin ist auch ein bisschen was los. Er nähert sich Yo irgendwie an. Auch wenn er das niemals sich eingestehn würde. :D
Fand ich aber trotzdem irgendwie niedlich seine Art. ^^
Ich bin auch sehr froh, dass man jetzt sehr gut sieht, dass die Reihe sich deutich anders als Daytime Shootingstar entiwckeln wird. Am Anfang war ich dem ganzen noch etwas skeptisch gegenüber gewesen, da es da einen sehr ähnlichen Verlauf gab.

So jetzt dreh ich ein kleines Ründchen :)

21:59 Uhr:
Dann mach ich mal weiter. Und zwar mit Namaiki Zakari :)
© Cover:Egmont
Irgendwie dachte ich die ganze Zeit, kann sich die Geschichte nicht langsam etwas verändern? Ich mag die Streiterin zwischen Yuki und Naruse wirklich gerne, aber der gleiche Ansatz im vierten Band war mir dann doch zu öde. Aber ab ca. Mitte des Bandes hat sich langsam etwas verändert. Yuki streitet nicht mehr alles so knallhart ab wie zuvor. Langsam aber sicher gesteht sie sich ihre Gefühle ein und ich hab das Gefühl, dass es jetzt in die richtige Richtung gehen wird.
Ich hoffe, dass ich mich nicht täusche und im fünften Band das ganze so wie ab Mitte des vierten Bandes weiter gehen wird.

23:23 Uhr:
Direkt im Anschluss habe ich Dreamin' Sun gelesen, da ich befürchtet habe, dass mich die Müdigkeit so lamgsam überkommt. So ist es jetzt auch. Ich hab teilweise einige Seiten doppelt lesen müsen, weil ich halb eingeschlafen bin.
Letztendlich hab ich den Band dann doch noch irgendwie geschafft zu lesen :D
© Cover:Carlsen
Ich weiß irgendwie nicht, was ich von Shimana halten soll. Irgendwie ist sie mir zu sprunghaft in ihren Gefühlen. Dafür mag ich Zen so unglaublich gerne. Er hat eine so süße, nette Art an sich, auch wenn er diese Shimana gegenüber nur selten zeigt. Gerade in diesem Band habe ich ihn sehr für seine Taten bewundert.
Ich bin gespannt in welche Richtung sich das alles weiter entwickeln wird, aber ich hoffe für Zen, dass er jemanden nettes finden wird. ^^

Ich drehe noch schnell ein kleines Ründchen und dann verabschiede ich mich auch für heute. Die Fragen beantworte ich dementsprechend morgen.
Ich hätte gerne noch mehr gelesen, aber trotzdem war es wieder eine sehr schöne Lesenacht bzw für mich nur ein Abend :D
Nächsten Monat ist der erste Freitag für mich sogar ein freier Tag, vielleicht bin ich dann mal ausgeschlafen genug, um länger wach zu bleiben :D

1) Wie viele Mangabände hast du heute gelesen?
3, irgendwie komme ich auch selten über die 3 Bände :D

2) Welcher Manga(band) hat dir heute am besten gefallen?
This Lonley Planet Band 4. Das Ende war einfach so überraschend und hat es so spannend gemacht. Ich kann kaum den Folgeband abwarten

3) Hat dich heute ein Manga enttäuscht?

Nicht so ganz, aber ich fand den Anfang in Namaiki Zakari Band 4 etwas langweilig.

4) Heutige Lieblingsszene?
Das Ende in  This Lonley Planet Band 4. Also die Seiten 154-163. Ich kann euch nichts genaueres erzählen, weil es zu sehr gespoilert wäre.

5) Das schönste/ interessanteste Cover, das du heute bei jemandem gesehen hast?

Das Cover von Endzeit, entdeckt habe ich es bei Ani von Tiefseezeilen

6) Hast du heute einen neuen Manga bei einem anderem Teilnehmer entdeckt?
So richtig nicht, aber ich werde mal Endzeit im Auge behalten und mich mal nach Meinungem umsehen. Vielleicht wandert es dann auf meine Wunschliste :)