Mittwoch, 2. Mai 2018

[Buchreview] City of Ashes Chroniken der Unterwelt 2

© Cover:Arena
Titel: City of Ashes Chroniken der Unterwelt 2
Originaltitel: The Mortal Instruments: City of Ashes
Autor: Cassandra Clare
Genre: Fantasy, Urban Fantasy
Verlag:  Arena
Erscheinungsjahr: 2008
Seiten: 480
Preis: 17,99€ Hardcover, 10,00€ Taschenbuch, 8,99€ E-Book

Zusammenfassung:
Clary und Jace müssen sich damit zurecht finden, dass sie Geschwister sind und zudem auch Valentin ihr Vater ist. Wobei letzteres für Clary etwas einfacher fällt, da sie Valentin einfach nicht leiden kann und sie damit nicht als Vater akzeptiert. Jace dagegen hat emotional sehr viele Probleme damit. Er hängt sehr an seinen Vater. Lange glaubte er, er hätte ihn mit 10 Jahren verloren und nun ist er plötzlich wieder da. Dadurch wird er zu einem Spielball zwischen Valentin und dem Rat. Der Rat und zwar speziell die Inquisitorin, hält ihn auf Grund seiner emotionalen Bindung zu Valentin, für eine Gefahr.
Unbewusst nutzt Valentin Jace für seine Zwecke aus, wodurch Jace immer mehr ins Kreuzfeuer gerät.

Meinung:
Die Problematik im zweiten Teil hat mir sehr gut gefallen. Jace und Clary müssen ihre Gefühle für einander zurück halten und möglichst ihre eigenen Wege gehen. Clary löst ihr Problem damit, indem sie anfängt eine Beziehung zu ihrem besten Freund Simon aufzubauen. Doch auf Dauer stellt sich das Ganze auch als schlechte Idee heraus. Immer wieder wird Simon dadurch verletzt. Als sie bei den Feen waren, um sie zu warnen, trifft es Simon besonders schlimm.
An sich hat es Simon in diesem Teil echt nicht leicht. Angefangen mit dem ganzen Gefühlschaos bis hin zu seiner Verwandlung und sogar noch bis in den Tod hinein, macht Simon einmal alles mit.
Allerdings rechne ich Jace hoch an, dass er im richtigen Moment Simon zur Hilfe kommt. Ob sich daraus dann so was wie eine Freundschaft entwickelt warte ich mal ab.
Ich fände es ziemlich interessant, wenn die beiden Freunde werden würden. Wobei ich befürchte, dass so lange beide Gefühle für Clary hegen, daraus nichts werden wird.

Um den guten Jace kommen wieder einige Geheimnisse hinzu. Die Inquisitorin macht in diesem Band eine ganz besondere Bemerkung, die mich bis jetzt immer noch nachdenken lässt. Das hat mich so zum spekulieren angeregt und mich auch gleichzeitig auch wieder neugierig auf die nächsten Teile gemacht. Für mich ist Jace ja sowieso ein großes Mysterium sowohl was sein Verhalten angeht als auch die Fakten, die man über ihn erfährt. Aber genau das macht ihn so wahnsinnig interessant und das obwohl ich ihn oftmals für seine Handlungen verachte.
Zwischen Magnus und Alec geht es auch weiter. Ich bin ja ein kleines Magnus x Alec Fangirl. Beide zählen zu meinen Lieblingscharakteren und ich finde es großartig, dass es zwischen ihnen zu so was wie eine Beziehung kommt.
Außerdem wird Magnus Rolle als Hexenmeister erläutert und er hilft wie immer das ein oder andere mal genau im richtigen Moment aus.

Neben den schon bekannten Dämonen, kommen neue hinzu, die zum Teil großes Chaos anrichten. Dabei lernt Clary aber etwas über ihre Kräfte, was sie zu ihrem Vorteil nutzen kann. Außerdem erfährt man noch einiges über Valentins Vorhaben und auch was das ganze mit Clary und Jace zu tun hat.
Der zweite Band hat einige Fragen beantwortet, aber auch einige neue in meinem Kopf hinterlassen. Zudem war der Band voller Höhen und Tiefen und gerade zum Ende hin war es wahnsinnig spannend. Teil 3 ruft schon sehnsüchtig nach mir :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.