Donnerstag, 30. August 2018

[Buchreview] Die Grimm-Chroniken 3: Der schlafende Tod

© Cover: Sternensand Verlag
Titel: Die Grimm-Chroniken 3: Der schlafende Tod
Autor: Maya Shepherd

Genre: Märchen
Verlag:  Sternensand Verlag
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 132
Preis: 8,95€ broschiert, 1,99€ E-Book
Reihe: Die Grimm-Chroniken
Die Grimm-Chroniken 1: Die Apfelprinzessin
Die Grimm-Chroniken 2: Asche, Schnee und Blut
Die Grimm-Chroniken 3: Der schlafende Tod
Die Grimm-Chroniken 4: Der Gesang der Sirene
Die Grimm-Chroniken 5: Der goldene Apfel
wird noch weiter fortgesetzt
Meine Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet worden. Lange dunkle Wimpern umrahmten ihre geschlossenen Augen. Sie trug ein blütenreines weißes Kleid aus zarter Spitze. Wie sie dort lag, wirkte sie vollkommen friedlich, so als könne sie keiner Menschenseele etwas zuleide tun.
Es herrschte eine andächtige Stille, die von Rumpelstein zerbrochen wurde.
»Töte sie, Wilhelm«, forderte er mit kalter Härte. »Bohre ihr einen Pflock ins Herz. Nur so können wir sicher sein, dass sie wirklich tot ist.« Quelle: Klappentext Die Grimm-Chroniken 3: Der schlafende Tod aus dem Sternensand Verlag

Meinung:
Cover und Schreibstil haben mir wieder sehr gut gefallen. Das Cover passt sehr gut zum Inhalt. Allein der Klappentext passt perfekt zum Cover.
Besonders gefällt mir an der Reihe, dass man zu unterschiedlichen Zeitsträngen etwas erfährt. So befinden wir uns einmal in der Gegenwart bei Will, Joe und Maggy und im nächsten Kapitel zu der Zeit, wo Dorian und Mary sich gerade kennen gelernt haben und wie sie ihren Weg finden. In diesem Band kam sogar ein dritter Strang hinzu, bei der sich Dorian und Mary schon einige Jahre kennen und wie sich ihr Leben bis zu dem Zeitpunkt entwickelt hat.


Der dritte Band hat mir etwas besser gefallen als der zweite Teil. Irgendwie war er viel spannender und aufschlussreicher. Will hat eine schwere Entscheidung vor sich. Obwohl er Schneewittchen nicht als komplett Böse einschätzt, weiß er genau, dass es besser wäre, wenn sie sterben würde. Er weiß auch, dass er der einzige ist, der dazu in der Lage wäre. Nur ist unklar, wieso nur er dazu fähig ist.

Will gefällt mir von Band zu Band immer mehr. So langsam glaube ich auch, dass er versteht wieso Rumpelstein und Königin Mary ihn auserwählt haben, ihnen zu helfen. Auch wenn ich auch noch nicht so genau weiß, was es mit Will auf sich hat, finde ich es gut, dass er sich der Märchenwelt langsam öffnet. Um Will kommen auch immer mehr Fragen auf. Es werden so viele Andeutungen gemacht, dass ich gerne endlich die Antworten dazu wissen möchte. Ich bin gespannt, ob man im nächsten Band etwas mehr erfährt.
Auch um Königin Mary wird einiges erklärt. Hauptsächlich begleiten wir sie und Dorian auf den Weg zur Erdenmutter und dabei gibt es schon einige interessante Ereignisse. Ein Kapitel findet auch einige Jahre später statt, wo man eine böse Seite von ihr erahnen kann. Diese kleinen Andeutungen machen mich so neugierig darauf wie es weiter geht. 

Ich bin diesmal sehr kurz gehalten, da ich nicht zu viel vom Inhalt verraten möchte. Und ich befürchte, dass ich zu schnell im Spoilerbereich fallen würde. Es gab einige aufschlussreiche, aber auch spannende Aspekte, die einige Fragen beantwortet haben, aber auch neue verursacht haben.
Ich bin immer noch sehr gefesselt von der Reihe und bin so gespannt auf den nächsten Teil.

Dienstag, 28. August 2018

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #23

Hallö'chen zusammen,
es ist wieder Dienstag und heute brabbel ich nicht lang, sondern lege direkt los.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Wieder einmal sind es 3 Bücher :D
Eigentlich wären es nur 2 gewesen, aber ich hab noch schnell den dritten Band von "Die Grimm-Chroniken" dazwischen geschoben.

Klappentext Die Auserwählten im Labyrinth:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ... Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur! Die Erfolgsserie zum Kinofilm

Klappentext Dark Side of Hope:
Er ist der heiße CEO einer erfolgreichen Firma.
Sie bricht bei ihm ein, weil sie alles zu verlieren droht.
Er erwischt sie auf frischer Tat.
Sie weiß nicht, wie sie aus der Sache heil herauskommen soll.
Bis er sie küsst und sich das so verdammt richtig anfühlt.
Er wird zu ihrer Hoffnung in der Dunkelheit. Doch was, wenn die Hoffnung in der Dunkelheit zu versinken droht? Lexie steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Nach mehreren persönlichen Schicksalsschlägen weiß sie nicht, wie sie sich von ihren finanziellen Sorgen befreien soll. Und das, obwohl Hank ihr mit kleinen Aufträgen gutes Geld versprach! Hätte sie nur vorher gewusst, welche Gefahren von ihm ausgehen, sollte mal ein Deal platzen.
Doch die Wärme und Liebe, die ihr die erwachende Beziehung zu Alexander Sheperd schenkt, gibt ihr Kraft. Wird es ihnen gemeinsam gelingen, Lexies Leben zu schützen? Ein fulminanter Roman voller Liebe, Gefahren und Hoffnung.

Klappentext Der schlafende Tod:
Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet worden. Lange dunkle Wimpern umrahmten ihre geschlossenen Augen. Sie trug ein blütenreines weißes Kleid aus zarter Spitze. Wie sie dort lag, wirkte sie vollkommen friedlich, so als könne sie keiner Menschenseele etwas zuleide tun.
Es herrschte eine andächtige Stille, die von Rumpelstein zerbrochen wurde.
»Töte sie, Wilhelm«, forderte er mit kalter Härte. »Bohre ihr einen Pflock ins Herz. Nur so können wir sicher sein, dass sie wirklich tot ist.«
  
© Cover/Klappentext:  "Die Auserwählten im Labyrinth"->Chicken House Verlag
© Cover/Klappentext: "Dark Side of Hope" ->Autorin: Sara Marshall
© Cover/Klappentext: "Der Schlafende Tod" -> Sternensand Verlag
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Haben sie Sicherheiten vorzuweisen?" fragt mich der Bankangestellte und mustert mich über den Rand seiner Hornbrille hinweg. (Pos. 1018) aus Dark Side of Hope

"Was machen wir jetzt?" fragte ich Dorian bestürtzt. (Seite 69) aus Die Grimm-Chroniken: Der schlafende Tod

Thomas verbrachte den Morgen mit dem Hüter der Gärten, wo er >>ordentlich anpacken musste<<, wie Newt das nennen würde.(Seite 104) aus Die Auserwählten im Labyrinth

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Auserwählten im Labyrinth: Auch diesmal bin ich nicht sehr weit gekommen, aber ich hab auch wieder ein Buch dazwischen gelesen, was einfach deutlich spannender war. Ich hoffe aber, dass ich diese Woche die Muse habe es zu beenden. Dann könnte ich es wenigstens noch zum Lesemonat August zählen :D

Dark Side of Hope: Auch hier bin ich diesmal nicht so weit gekommen, aber bei dem Buch bin ich sehr zuversichtlich, dass ich es noch beenden werde :)

Der Schlafende Tod: Ich hatte ganz spontan Lust auf eine Märchenadaption und die Grimm-Chroniken haben pro Episode nicht all zu viele Seiten. Das Buch hab ich auch schon halb gelesen und ich denke noch ca. 1 h Lesezeit und dann bin ich da auch schon durch. Dieser Band ist aber sehr spannend :)

4. Welche drei Bücher würdest du immer und immer wieder empfehlen und warum genau diese drei?
Allgmein die Harry Potter Reihe, den ist gibt immer noch ein paar, die die Reihe nicht kennen und ich finde, dass es eine sehr schöne Reihe ist ♥
Dann noch zwei Werke, die ich erst dieses Jahr entdeckt habe. Zum einen ist es die Feuerrosen-Trilogie von Marie-Luis Rönisch. Micht hat sowohl der erste als auch der zweite Band haben mich umgehauen. Eine sehr schöne auch teils dramatische Fantasygeschichte mit vielen Wendepunkte.
Jetzt warte ich sehnsüchtig auf den dritten Teil.
Und ebenfalls warte ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil von "Das Blatt des dunklen Herzens" von Karolyn Ciseau. Ebenfalls ein Fantasybuch und auch dieses Werk konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite komplett überzeugen. Die letzten Kapitel waren so aufregend und die Erkenntnisse waren total unerwartet, dass ich den nächsten Teil kaum abwarten kann.
© Cover: "Das Blatt des dunklen Herzens"-> Shutterstock
© Cover: "Diamant Drache" -> Eisermann Verlag
© Cover: "Harry Potter and the Orden of the Phoenix" ->Bloomsbury

[Buchreview] Nächstes Jahr am selben Tag

© Cover: dtv Verlag
Titel: Nächstes Jahr am selben Tag
Originaltitel: November 9
Autor: Colleen Hoover
Genre: Roman
Verlag:  dtv Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 376
Preis: 14,95€ broschiert, 11,99€
E-Book
Meine Bewertung: 3,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Durch ein dramatisches Ereignis hat sich Fallons Leben stark geändert. Obwohl sie sehr gerne ihre Schauspielkarriere weitergeführt hätte, wurde ihr dies mit 16 Jahren deutlich erschwert. Zwei Jahre später beschließt sich nach New York zu ziehen und ihr Leben in Los Angles hinter sich zu lassen. In New York möchte sie ganz von vorne anfangen. Vielleicht schafft sie es irgendwann an den Broadway und sei es nur in einem Theaterstück. Am Tag ihrer Abreise trifft sie sich noch mit ihrem Vater, der ein sehr berühmter Schauspieler ist. Dort berichtet sie ihm von ihren Plänen in New York. Doch dieser macht ihre Träume zu Nichte und wählt dafür eine unschöne Wortwahl. Ben, der am Nachbartisch sitzt, kann nicht anders als sich in das Gespräch einzumischen und verteidigt Fallon so gut er kann. Die Beiden verstehen sich auf Anhieb und verbringen noch den restlichen Abend zusammen. Fallon und Ben beschließen sich einmal im Jahr fünf Jahre lang am 9.November erneut zu treffen und sich über ihre Erfahrungen auszutauschen. Doch innerhalb dieser fünf Jahre passiert einiges, womit keiner der beiden gerechnet hat.

Meinung:
Obwohl mich das Buch gut unterhalten hat, bekommt es von mir nur eine durchschnittliche Bewertung. Ich hab einfach dieses Jahr schon viel zu gute Bücher gelesen und vergleiche sie unterbewusst miteinander. Die Geschichte um Ben und Fallon hat mich sehr gerührt und sie war auch oft sehr amüsant. Ich liebe den Humor zwischen den beiden und dass sie es schaffen sich gegenseitig zu motivieren, obwohl sie sich nicht so oft sehen. Und dennoch ist es für mich nur eine nette Geschichte, die ich zwar auch immer wieder lesen würde, mich aber nicht so begeistert hat wie andere Geschichten, die ich in diesem Jahr schon gelesen habe.

Das Cover ist eher schlicht, aber es passt sehr gut zum Inhalt. Es gibt einige Szenen, wo Ben und Fallon genau diese Position haben. Im Hintergrund kann man die Silhouette einer Stadt erkennen. Ob es jetzt New York oder Los Angles ist, ist schwer zu sagen.  Ich würde letzteres vermuten, weil sich die Geschichte, die meiste Zeit in Los Angles abspielt.

Inhaltlich habe ich es oben schon mal angedeutet. Mich hat die Geschichte sehr gerührt und ich hab mich auch gut unterhalten gefühlt. Allerdings ist es auch eine sehr kitschige Geschichte, aber davon gehe ich bei Colleen Hoover eigentlich immer aus. Genauso wie ich immer davon ausgehe, dass es mindestens ein dramatisches Ereignis gibt. Ihre Geschichten sind meistens sehr vorhersehbar und das ist auch ein Grund, weshalb die Bewertung eher neutral ausfällt. Aber trotz der Vorhersehbarkeit, unterhalten mich ihre Bücher immer. So auch diesmal wieder. Bei diesem Werk hat mir besonders der Humor zwischen Ben und Fallon gefallen. Von der ersten Begegnung an, hat sich es angefühlt als würden die beiden sich schon Ewigkeiten kennen. Die beiden waren fast immer auf einer Wellenlänge und es hat so viel Spaß gemacht die beiden auf ihre Wege zu begleiten und zu schauen, ob sie nun zueinander finden oder ob sie am Ende nur gute Freunde bleiben oder sich ihre Wege komplett trennen.

Mit Fallon hatte ich zu Beginn noch ein paar Schwierigkeiten. Sie hat ein sehr tragisches Ereignis hinter sich und man hat sehr gemerkt, dass sie es innerlich zerstört. Sie wirkte immer sehr verschlossen und ich konnte sie so schwer einschätzen. Als aber Ben dazu kam, war mein erster Eindruck völlig ausgelöscht. Es war als würde man Fallon einmal komplett ausgetauscht haben, aber im Umgang mit Ben war sie mir total sympathisch und konnte vor allem sehr amüsante Sprüche formulieren.

Dagegen war Ben mir von Anfang an sympathisch. Die Nummer, die er im Diner abgezogen hat war einfach großartig und auch, dass er Schriftsteller werden möchte hat ihn einen großen Pluspunkt beschert. An ihm war lange nichts auszusetzen, da ich ihn sehr humorvoll und auch als sehr lieb empfunden habe. Erst im Laufe der Geschichte kamen einige negativer Aspekte hinzu, die letztendlich aber nachvollziehbar waren. Ich könnte zumindest nicht sagen, wie ich in einigen dieser Situationen gehandelt hätte. Aber das gleiche gilt auch für Fallon. Sie hat auch Entscheidungen getroffen, wo ich mir dachte "Nein mach es nicht!" Aber ich konnte ihre Entscheidungen ebenfalls nachvollziehen.

Muss ich zum Schreibstil bei Colleen Hoover eigentlich noch was sagen? Er ist verdammt gut. Sie schafft es immer wieder mir ein paar Tränen zu entlocken und das nur, weil sie es schafft eine Wortwahl zu finden, die einen zu Tränen rührt. Manchmal sind die Situationen nicht mal traurig, sondern einfach nur rührend.
Ansonsten kann man sich auch nicht über den Schreibstil beklagen. Alles lässt sich sehr flüssig lesen.

Bücher von Colleen Hoover lese ich immer ganz gerne, wenn ich wieder eine sehr kitschige, aber auch dramatische Geschichte brauche, bei der ich nicht groß mitdenken muss. "Nächstes Jahr am selben Tag" ist ein solides Werk, was einem zum Lachen, zum Weinen und sehr zum mitfiebern anregt.

Montag, 27. August 2018

Wochenrückblick #31

Hallö'chen,
wieder mal etwas verspätet. Ich hab am Wochenende ein bisschen um geräumt und mir dabei einen Hexenschuss zu gelegt. Da sieht man mal, dass man direkt bestraft wird, wenn man mal ein 2 Wochen nicht beim Sport war und dann noch einen leicht schweren Schrank verschiebt >.<
Strafe muss ein, aber ich konnte mich gestern leider fast gar nicht aufrichten, deswegen die leichte Verspätung.

Geblubbsel:
Mein Hauptproblem habt ihr oben ja schon gelesen. Der Vorteil dabei war, dass ich dadurch sehr viel zum lesen kam ohne mich groß von anderen Dingen ablenken zu lassen. Ich hab 2 Bücher beendet. Eines durfte ich vorab lesen und bald erfahrt ihr auch welches Buch das ist. :)
Ich merke das ich so langsam auch mutiger werde und auf die Autorin zu gehe und mal nach frage. Da danke ich besonders Andrea aber auch Lena dafür, dass sie mich beide sowohl auf der LBM als auch so zu motiviert haben ♥
Manchmal stehe ich mir mit meiner Schüchternheit doch noch sehr im Weg, aber es legt sich. Ich sehe Fortschritte, vielleicht nur kleine, aber es wird. ^^

Ganz oben hab ich erwähnt, dass ich ein bisschen um räume. Ich bin im Moment dabei unser Arbeitszimmer ein bisschen schöner zu machen. Deswegen hab ich auch einiges an Stoffen bestellt, um ein paar Kissenbezüge zu nähen. Bisher sind die Kissen ein wenig zusammen gewürfelt aus dem Sofa, welches wir jetzt haben und den Sofakissen von dem alten Sofa. Die vom alten Sofa möchte ich jetzt nach und nach beziehen. Eins kann ich euch schon verraten es wird alles Mintfarbend :D
Muss ja zur Nähmaschine passen ^^
Da die Stoffe zum Teil noch unterwegs sind, konnte ich erst ein Kissenbezug nähen, da ich den Stoff noch dafür Vorort hatte. Der Rest wird vielleicht nächste Woche was. Ich hoffe zumindest, dass der Versand der Stoff etwas zügig geht. Allgemein warte ich noch auf einige Bestellungen >.<
Wenn ich komplett fertig bin, wird es bestimmt wieder Fotos geben :)

Gekauft:
Manga:
keinen :)

Bücher:
Plötzlich Banshee von Nina Mackay
Das wilde Herz der See Elian und Lira von Alexandra Christo

Gelesen:
Manga:
keinen...
Bücher:
Die Auserwählten im Labyrinth von James Dasher Seite 85-110
City of Glass von Cassandra Clare Seite 592-beendet (728 Seiten)
Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover Seite 30- beendet (376 Seiten)
Dark Side of Hope von Sara Marshall Seite 53-69

und noch ein weiteres Buch angefangen und beendet (372 Seiten)

Geschaut:
Ein paar Youtube Video

Serien:
Shadow Hunters Staffel 1 Folge 14


Gewerkelt:
Ich hab ein Hotelkissenbezug genäht und da es unendlich viele Youtube Videos dazu gibt, gibt es kein ausführlichen Post, aber ein Bild. Und zwar hier :D
Den Stoff konnte ich letztes Jahr auf einem Stoffmarkt ergattern. Ich hoffe so sehr, dass ich davon auf dem nächsten Stoffmarkt noch welchen bekomme. Ich finde den nämlich sehr schön ♥


Gezockt:
Pokémon Alpha Saphir

Gepostet:
[Interaktives] Gemeinsam Lesen #22
[Interaktives] Mein SuB kommt zu Wort #2
[Buchreview] Feral Moon - Die rote Kriegerin


Mittwoch, 22. August 2018

[Buchreview] Feral Moon - Die rote Kriegerin

© Cover: Dark Diamonds
Titel: Feral Moon - Die rote Kriegerin
Autor: Asuka Lionera
Genre: Fantasy, Romance, Dystopie
Verlag:  Dark Diamond
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 455
Preis: 4,99€ E-Book
Reihe: Feral Moon
Band 1: Feral Moon. Die rote Kriegerin
Band 2: Feral Moon. Der schwarze Prinz
Band 3: Feral Moon. Die brennende Krone
Meine Bewertung:
5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
**Wenn deine Gefühle zur größten Gefahr für dich werden**
Als Frau hat Scarlet nach dem Tod ihres Vaters, dem Clanführer der Roten, nicht viele Möglichkeiten. Die Welt, in der sie lebt, ist ein gefährlicher Ort, an dem hungrige Bestien in den Wäldern lauern – starke und unzähmbare Kreaturen. Einzig die hohen Mauern der Städte, in denen die Frauen leben müssen, versprechen ein Minimum an Sicherheit. Aber Scarlets rebellisches Herz sehnt sich nicht nach Schutz, sondern danach zu kämpfen. Und nach ihrem besten Freund: Tristan, dem Sohn des neuen Clan-Führers. Für ihn ist sie bereit alles zu riskieren: ihre Zukunft, ihr Leben und ihre Liebe.
Quelle Klappentext: Dark Diamonds

Meinung:
Das Cover gefällt mir so gut und da mir die Geschichte insgesamt auch sehr gut gefallen hat, hoffe ich so sehr, dass die Reihe noch als Print erscheint. Es würde sich zumindest sehr hübsch im Regal machen. Durch den Kontrast zwischen dem schlichten Hintergrund und dem roten Umhang der Frau fällt das Cover einem sehr ins Auge. Allein das Cover macht einem sehr neugierig auf die Geschichte. Es wirkt mystisch und geheimnisvoll. In der Kombination mit dem Klappentext konnte ich gar nicht anders als es zu Lesen.

Zunächst lernt man Scarlet kennen, die sich in ihrem Dorf nicht zugehörig fühlt. Alle erwarten irgendwie, dass sie die Nachfolge ihrer Großmutter antritt und eine Unberührbare wird. Allerdings kann sie sich das genauso wenig vorstellen,wie die Alternative irgendeinen Mann zu heiraten und sich ihm als Ehefrau zu unterstellen. Sie ist eher von kämpferischer Natur und würde viel lieber eine Wächterin sein. Leider ist dies nur den Männern erlaubt. Trotzdem übt sie heimlich und schaut den Männern immer wieder beim Training zu. Aber der Wunsch eine Wächterin zu werden ist nicht der einzige Grund, weshalb sie den Männern so gerne beim Training zu schaut. Seit Kindesalter ist sie in ihren besten Freund Tristan verliebt und sie nutzt jede Minute, die möglich ist, mit ihm zu verbringen. Man erfährt sehr schnell, dass es Tristan genauso geht. Allerdings ist eine Beziehung zwischen den beiden von Tristans Vater nicht erwünscht, da er sein eigenen Pläne mit seinem Sohn hat. So kommt es, dass die beiden ihre eigenen Pläne schmieden. Zwischenzeitlich lernt sie noch Jemand anderen kennen, der ihre Pläne versucht zu Nichte zu machen.

Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Ich mochte den Anfang sehr, wie man Scarlet und ihre Umgebung kennen gelernt hat, aber auch wie es weiter verlief. Immer wieder hatte ich Fragen im Kopf: Wie sieht der Plan von ihr und Tristan aus? Als man es dann wusste war ich die ganze Zeit gespannt, ob es klappt und wie Ash in die gesamte Geschichte rein passt. Als Scarlet Ash kennen gelernt hat, war es direkt um mich geschehen. Die Chemie zwischen den beiden ist einfach perfekt. Die Sprüche, die die beiden sich gegenseitig an den Kopf werfen und allgemein die Art und Weise wie sie miteinander Sprechen und Umgehen ist so amüsant. Obwohl es so offensichtlich ist, dass sie beiden irgendwie zueinander finden sollen, empfand ich es gar nicht aufgezwungen. Es war irgendwie natürlich und ich selbst wollte es als Leser auch und war jedes mal enttäuscht, dass es doch nicht dazu gekommen ist.
Ich hab schon am Anfang mit einigen Sachen nicht gerechnet, aber das Ende hat mich komplett aus der Bahn geworfen. Ich wüsste nicht, wie man das hätte kommen sehen können. Es war aber genial und es könnte die Geschichte nochmal komplett umwerfen. Ich bin so neugierig auf den nächsten Teil, aber ich warte jetzt noch den Erscheinungstermin vom dritten Teil ab, da ich das Ende vom ersten echt fies fand und befürchte, dass der zweite Teil auch einen bösen Cliff-Hanger haben könnte.

Scarelt weiß ich manchmal nicht einzuordnen. Ich mag es sehr, dass sie so selbstbewusst und taff ist. Auch, weiß sie was sie möchte, aber manches kann sie nicht erreichen. Allerdings hat sie auch ab und an sehr zickige Seiten an sich. Besonders bei der zweiten Begegnung mit Ash fand ich sie etwas unausstehlich. Andererseits konnte ich sie auch verstehen, weil sie sich gerade mit Jemanden gestritten hat. Manchmal ist es dann doch schwer von aufregen auf entspannt um zu schalten. Dafür finde ich, dass sie mit die größte Entwicklung gemacht hat und insgesamt mag ich sie sehr gerne.


Ash war mir dafür von Anfang sehr sympathisch. Seine gesamte Art ist so liebenswürdig und man merkt sehr schnell, dass er ein sehr lieber und netter Mensch ist, obwohl er auch sehr gemeine Sprüche von sich geben kann.
Am Anfang gab es auch eine Szene, wo er sich sogar für sein Handeln bevor ed passiert ist bei Scarlet entschuldigt hat. Dabei konnte man sowieso so erahnen was kommt. Ich fand es aber sehr lieb und irgendwie auch süß von ihm. Ganz besonders mag ich seine Stichelein Scarlett gegenüber. Irgendwie durchschaut er sie von Anfang an sehr gut und weiß genau über ihren Plan Bescheid. Ich fand es so amüsant wie er ihr über kecke Aussagen ihre Pläne verraten hat und ihr damit zum verstehen gegeben hat,  dass sie viel zu unvorsichtig ist.

Auch Ashs bester Freund Caleb hat mir sehr gefallen. Es gab so einige Szenen mit ihm, die ich sehr amüsant fand. Besonders wenn er Ash dabei geärgert hat.
Caleb sehe ich als Schlüsselrolle. Oftmals ist er der Vermittler zwischen Ash und Scarlet, da die beiden das manchmal nicht hinbekommen vernünftig miteinander zu kommunizieren. Aber manchmal macht er auch Andeutungen, damit endlich mal das gesagt wird, was notwendig ist. Ich finde, dass besonders er dazu beiträgt, dass sich nicht alles im Kreis dreht.

Die Autorin hat ein sehr gutes Händchen für amüsante Szenen, die eine lockere Stimmung verursacht und dennoch immer ganz unterschwellig die Spannung bei behält. Die ganze Zeit hatte ich immer gedacht "Gleich kommt bestimmt etwas dramatisches". Es war zwar oft nicht so dramatisch wie ich gedacht hatte, aber dennoch sehr interessant und vor allem aufschlussreich. Vom Ende war ich sehr überrascht und das hat mich nochmal doppelt so sehr überzeugt wie zuvor. Und ich war schon sehr begeistert.
Insgesamt war der Schreibstil sehr flüssig und sehr fesselnd, sodass ich fast nichts anders als das Buch gelesen habe. Auf andere Bücher konnte ich mich irgendwie gar nicht konzentrieren, da ich so neugierig war wie es weiter geht. Die Kapitel waren oftmals so aufgebaut, dass man unbedingt das nächste lesen wollte.

Die Geschichte hat mich von jetzt auf gleich gepackt und ist zu einem großen Suchtfaktor geworden. Band 2 wird sicherlich nicht lange auf sich warten lassen. Ein sehr gelungener Reihenauftakt mit Charakteren, die einem sofort ans Herz wachsen und mit einer sehr interessanten dystopischen Welt.
Ich frage mich, was uns noch in Band 2 und 3 erwarten wird. Es gibt auf jeden Fall noch einiges, was noch beantwortet werden muss. 

Dienstag, 21. August 2018

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #22

Hallö'chen zusammen,
es ist wieder Dienstag und heute brabbel ich nicht lang, sondern lege direkt los.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Irgendwie bleibt die Zahl 3 im Moment sehr konstant. 2 Bücher habe ich in der vergangenen Woche beendet und 2 habe ich auch gleich wieder begonnen. Womit ich wieder bei 3 Büchern bin, die ich gleichzeitig lese.

Klappentext Die Auserwählten im Labyrinth:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ... Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur! Die Erfolgsserie zum Kinofilm

Klappentext Dark Side of Hope:
Er ist der heiße CEO einer erfolgreichen Firma.
Sie bricht bei ihm ein, weil sie alles zu verlieren droht.
Er erwischt sie auf frischer Tat.
Sie weiß nicht, wie sie aus der Sache heil herauskommen soll.
Bis er sie küsst und sich das so verdammt richtig anfühlt.
Er wird zu ihrer Hoffnung in der Dunkelheit. Doch was, wenn die Hoffnung in der Dunkelheit zu versinken droht? Lexie steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Nach mehreren persönlichen Schicksalsschlägen weiß sie nicht, wie sie sich von ihren finanziellen Sorgen befreien soll. Und das, obwohl Hank ihr mit kleinen Aufträgen gutes Geld versprach! Hätte sie nur vorher gewusst, welche Gefahren von ihm ausgehen, sollte mal ein Deal platzen.
Doch die Wärme und Liebe, die ihr die erwachende Beziehung zu Alexander Sheperd schenkt, gibt ihr Kraft. Wird es ihnen gemeinsam gelingen, Lexies Leben zu schützen? Ein fulminanter Roman voller Liebe, Gefahren und Hoffnung.

Klappentext Nächstes Jahr am selben Tag:
New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe:
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …
  
© Cover/Klappentext:  "Die Auserwählten im Labyrinth"->Chicken House Verlag
© Cover/Klappentext: "Dark Side of Hope" ->Autorin: Sara Marshall
© Cover/Klappentext: "Nächstes Jahr am selben Tag" -> dtv Verlag
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Was ist da gerade passiert? (Pos. 878) aus Dark Side of Hope

Bin ich komplett wahnsinnig geworden? (Seite 67) aus Letztes Jahr am selben Tag

Thomas sah zu, wie Alby das Halsband aufschnappen ließ und es Ben um den Nacken legte. (Seite 92) aus Die Auserwählten im Labyrinth

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Auserwählten im Labyrinth: Wieder einmal bin ich nicht sehr weit gekommen, aber da ich Feral Moon und City of Glass mittlerweile beendet habe, sollte ich ziemlich zügig nun mit Die Auserwählen fertig werden :)

Dark Side of Hope: Bisher überrascht mich das Buch. Bei einigen Szenen hatte ich oftmals das Gefühl, dass es ähnlich zu anderen Reihen verlaufen wird, aber die Situationen sind dann doch anders ausgegangen als gedacht. Ich bin gespannt, ob das so bleibt.

Letztes Jahr am selben Tag: Der Humor von Fallon und Ben gefallen mir so gut. Ich bin gespannt, was sich zwischen den beiden entwickeln wird. Ich hoffe sie werden wirklich ein Paar. Ich hab die beiden schon sehr in mein Herz geschlossen.

4. In welchem deiner bisher gelesenen Bücher würdest du gerne mal einen Tag verbringen und warum?
Da fallen mir spontan viele Welten ein. Im Moment würde ich mich aber dann doch für die Grimm-Chroniken entscheiden, da ich im Moment schon wieder total im Märchenfieber bin. Ich würde zu gerne Will, Joe und Maggy auf ein Abenteuer begleiten. :)

Montag, 20. August 2018

[Interaktives] mein SuB kommt zu Wort #2

Die Aktion "Mein SuB kommt zu Wort" hat Anna von AnnasBücherstapel erstellt und ist eine sehr schöne Aktion.
Für ein paar mehr Informationen folgt einfach diesem Link
Ab jetzt hat mein SuB das Wort!

1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
Bei den E-Books habe ich etwas abgenommen. Das liegt aber auch daran, dass kein neues E.Book hinzugekommen ist und Sarah im Moment fleißig E-Books liest. Bei den Prints bin ich leider was größer geworden, da ich ein paar Drachenmondbücher hinzubekommen habe. Zudem noch zwei weitere Bücher, die auch eine Freundin von Sarah gekauft hat. Hoffentlich lesen die beiden die Bücher schnell zusammen :) Deswegen bin ich aktuell 132 Prints und 31 E-Books schwer.

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!
Dank der lieben Freundin von Sarah durften "Du wolltest es doch" von Louise O'Neill und "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee bei mir einziehen. Außerdem war es mal wieder Zeit für ein Werk von Colleen Hoover. Aber ich glaube das verlässt mich wieder sehr schnell.
© Cover: Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover ->dtv Verlag
© Cover: Du wolltest es doch von Louise O'Neill ->Carlsen Verlag
© Cover: Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee ->Carlsen Verlag

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)
Das war Feral Moon - Die rote Kriegerin von Asuka Lionera, welches erst vergangenen Monat als E-Book bei mir eingezogen ist. Das Buch hat großes Suchtportenzial. Außerdem verlässt mich bald City of Glass von Cassandra Clare. Soviel ich weiß fehlen Sarah nur noch 120 Seiten.
Zu beiden gibt es leider noch keine Rezi, aber ich werde Sarah sagen sie soll es doch bitte nachtragen :)
Allerdings sind beide Bücher sehr zu empfehlen. Feral Moon sogar ganz besonders ♥
© Cover:  Feral Moon - Die rote Kriegerin von Asuka Lionera ->Dark Diamonds
© Cover: Die Chroniken der Unterwelt: City of Glass von Cassandra Clare ->Arena Verlag
4.Lieber SuB, der Sommer hat seinen Zenit bereits überschritten und dennoch möchten wir ihn noch etwas festhalten, deswegen – zeig uns doch mal ein oder zwei Bücher, die in deinen Augen leichte Sommerlektüren für deine(n) Besitzer*In wären!
Defintiv "Nächstes Jahr am selben Tag" von Colleen Hoover, auch wenn die meisten Büchr von ihr immer sehr traurig sind, lassen sie sich doch ziemlich zügig lesen. Das Buch ist auch schon angelesen. Außerdem "Die Grimm Chroniken: Der schalfende Tod" von Maya Shepherd. Dadurch, dass der Sommer sch langsam den Ende neigt, wird es wieder Zeit für Märchengeschichten und der Band ist auch ziemlich dünn. Von daher sollte es ziemlich schnell gelesen sein und Märchenadaption gehören ja meistens auch zur leichten Lektüre. Zudem wäre es auch der dritte Teil einer Reihe und so langsam wird es mal Zeit Reihen fortzusetzen! :)
 © Cover: Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover ->dtv Verlag
© Cover: Die Grimm Chroniken: Der schalfende Tod von Maya Shepherd ->Sternensand Verlag

Wochenrückblick #30

Hallö'chen,
wieder mal etwas verspätet, aber mein Wochenende war voller Termine >.<

Geblubbsel:
Alltagschaos hoch 10. Im Moment wechsle ich zwischen Arbeit, Terminen, private Verabredungen und und und. Ich bin gerade sehr froh, dass die nächste Woche deutlich ruhiger wird :)
Am Samstag war ich aber dafür sehr leckere Burger essen und hab mir nach Ewigkeiten mal wieder einen Bubble Tea gekauft.

Gekauft:
Manga:
Zur Hölle mit Enra 3

Bücher:
Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover
Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee

Gelesen:
Manga:
Zur Hölle mit Enra 3
Miracles of Love Band 7
Zeig mir was Liebe ist Band 5
Namaiki Zakari Band 5

Bücher:
Die Auserwählten im Labyrinth von James Dasher Seite 60-85
Feral Moon von Asuka Lionera Seite 359-beendet (455)
City of Glass von Cassandra Clare Seite 353-592
Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover angefangen bis Seite 30
Dark Side of Hope von Sara Marshall angefangen-Seite 53

Geschaut:
Ein paar Youtube Video

Serien:
Shadow Hunters Staffel 1 Folge 9-13


Gewerkelt:
Diese Woche mal nichts

Gezockt:
Pokémon Alpha Saphir

Gepostet:
[Interaktives] Gemeinsam Lesen #21
[Ankündigung] Kleine Änderung bei den Mangareviews
[Mangaersteindruck] Bad Boy Yagami

Samstag, 18. August 2018

[Mangaersteindruck] Bad Boy Yagami Band 1

© Cover: Egmont
Titel: Bad Boy Yagami
Originaltitel:  Yagami-kun wa kyou mo ijiwaru
Mangaka:Saki Aikawa
Genre: Romance
Verlag:Egmont
Erscheinungsjahr: 2018
Preis: Preis pro Band 7€ bisher 2 Bände erschienen. Band 3 erscheint im Oktober 2018

Zusammenfassung:
Es ist Frühlingsanfang und Shizuku hat ihren ersten Tag an der Highschool. Alle Mädchen sind völlig aus dem Häuschen, schließlich wimmelt es hier nur so von hübschen Kerlen! Nur Shizuku lässt das herzlich kalt, schließlich weiß sie durch ihren Bruder, wie solche Schönlinge ticken. Als sie für eine Freundin den beliebtesten Jungen der Schule Yagami anquatschen soll, kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung: Denn Yagami hat einen echt mies gelaunten Zwillingsbruder! Und dieser „Bad Boy Yagami“ macht Shizuku ein unmoralisches Angebot, welches sie nicht ausschlagen kann … Der neue Romance Hit von Beast Boyfriend Autorin Saki Aikawa - mit Match-me-Karten in der ersten Auflage! Quelle: Klappentext Bad Boy Yagami Band 1 aus dem Egmont Verlag

Meinung:
Meine erste Befürchtung war, dass die Reihe ähnlich zu Beast Boyfriend verlaufen würde. Der Titel spricht zumindest schon mal sehr dafür. Letztendlich hat sich das erstmal anders ergeben.Shizuku ist dank ihres Bruder, kein Freund von umschwärmten Jungs. Da ihr Bruder mit den Mädchen nie eine ernste Beziehung geführt hat, glaubt sie, dass alle Schönlinge genauso sind und meidet sie so gut es geht.
Deswegen habe ich Shizuku direkt in mein Herz geschlossen. Die meisten Hauptcharkaterinnen im Shojo Bereich stehen fast ausnahmslos immer auf die gutaussehenden Typen und das von Seite 1 an. Dies ist hier nicht der Fall. Shizuku ist gutaussehenden Typen sogar eher sehr abgeneigt. Sogar Kaede Yagami, auf dem Cover links zu erkennen, ist sie zunächst sehr skeptisch gegenüber. Das legt sich aber mit der Zeit, da sie einen ganz anderen Einblick von ihm bekommt. Besonders an seinem Verhalten merkt Shizuku schnell, dass er bei den Mädchen nicht gut ankommen möchte und am liebsten in Ruhe gelassen werden möchte. Obwohl er in seiner Art sehr ruppig und unfreundlich ist, verstehen sich Shizuku und er eigentlich ziemlich gut. Ich mag die beiden sehr gerne in Kombination, ob letztendlich irgendwann mal als Paar oder nicht ist mir da völlig egal. Allein auf der freundschaftlichen Ebene sind die beiden ein sehr faszinierendes Gespann. Das liegt sehr wahrscheinlich daran, dass die beiden so unterschiedlich sind. Kaede mit seiner aufmüpfigen, und freundlichen Art und Shizuku die gutgläubige, sehr freundliche Person sind zusammen betrachtet ziemliche Gegensätze. Aber genau das gibt der Geschichte einen gewissen Reiz, da Shizuku immer wieder in das nächste Schlamassel gerät und Kaede trotz harte Schale einen weichen Kern besitzt und Shizuku immer wieder aus der Patsche hilft. Bissige, aber sehr amüsante Sprüche sind da auch vorprogrammiert.

Der Zeichenstil ist wieder sehr typisch für Saki Aikawa und auch typisch für Shojo-Mangas. Was ich bei Saki Aikawa immer sehr schön finde, dass sie zwar einen sehr femininen Zeichenstil hat, sie aber nicht so überzogen bzw. kitschig zeichnet. Irgendwie ist ihr Zeichenstil eher natürlich mit einem Hauch typischem Shojostil.
Allerdings finde ich etwas schade, dass rechte Yagamizwilling (ich hab leider seinen Namen vergessen :D) schon sehr ähnlich zu Keita aus Beast Boyfriend aussieht. Das war mit ein Argument, weshalb ich geglaubt habe, dass die Geschichte sich ähnlich zu Beast Boyfriend entwickeln könnte. Allerdings war das eine Fehlinterpretation meinerseit, da er charakterlich nicht mal ansatzweise Keita ähnlich ist.

Mittlerweile habe ich auch schon den zweiten Band gelesen und es geht genauso amüsant weiter. Allerdings mischt sich nun auch Kaedes Bruder mit ein. Ich bin gespannt, wo das ganze hin führen wird und freue mich schon riesig auf die folgenden Bände :)


[Ankündigung] Kleine Änderung bei den Mangareviews

Hallö'chen zusammen,
ich wollte euch nur kurz über eine kleine Veränderung bei den Mangareviews informieren. Und zwar führe ich wieder den Mangaersteindruck ein und werde die Mangareviews zu abgeschlossenen Reihen und quasi als Gesamteindruck der Reihe erstellen. Die Ersteindrücke hatte ich schon mal vor einigen Jahren auf meinem Blog gehabt und und habe sie irgendwann nicht mehr weiter geführt.
Mittlerweile ist mir aber aufgefallen, dass die sehr hilfreich waren. Meistens gefällt mir ein Manga am Anfang sehr gut und im Laufe der Reihe kommen dann ein paar "Abers" hinzu. Andersherum ist es mir aber auch schon ergangen. Außerdem kommen so jetzt wieder ein paar mehr Mangabeiträge. Die meisten Reviews habe ich aufgeschoben, weil ich bei längeren Reihen immer gerne die ersten 5-10 Bände lesen möchte, um eine vernünftige Meinung abzugeben. Jetzt bekommt ihr quasi zweimal meine Meinung einmal einen ganz groben Einblick über den Ersteindruck und einmal einen sehr ausführlichen mit der Review, die aber erst folgt sobald die Reihe abgeschlossen ist. Je nach Länge der Reihe mache ich vielleicht nochmal zwischen Eindrücke. Aber da muss ich mal schauen wie sich das ganze so ergibt.

Ein Ersteindrucksbeitrag kommt heute sogar noch :)
Ansonsten wünsche ich euch ein schönes und erholsames Wochenende ♥

Dienstag, 14. August 2018

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #21

Hallö'chen zusammen,
und schwupp ist wieder Dienstag. Ich wünschte wir hätten schon Freitag. Irgendwie bin ich ein bisschen unmotiviert und immer noch sehr müde. Die vielen heißen Tage, haben mir doch ein bisschen den Schlaf geraubt. Leider kann man Schlaf nicht vorarbeiten oder nachholen :D

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Zur Zeit lese ich 3 Bücher, einmal City of Glass von Cassandra Clare und Die Auserwählten im Labyrinth von James Dasher und Feral Moon-Die rote Königin von Asuka Lionera.

Klappentext Feral Moon:
**Wenn deine Gefühle zur größten Gefahr für dich werden**
Als Frau hat Scarlet nach dem Tod ihres Vaters, dem Clanführer der Roten, nicht viele Möglichkeiten. Die Welt, in der sie lebt, ist ein gefährlicher Ort, an dem hungrige Bestien in den Wäldern lauern – starke und unzähmbare Kreaturen. Einzig die hohen Mauern der Städte, in denen die Frauen leben müssen, versprechen ein Minimum an Sicherheit. Aber Scarlets rebellisches Herz sehnt sich nicht nach Schutz, sondern danach zu kämpfen. Und nach ihrem besten Freund: Tristan, dem Sohn des neuen Clan-Führers. Für ihn ist sie bereit alles zu riskieren: ihre Zukunft, ihr Leben und ihre Liebe.

Klappentext Die Auserwählten im Labyrinth:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ... Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur! Die Erfolgsserie zum Kinofilm

Klappentext City of Glass:
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten …
 
© Cover/Klappentext:  "Die Auserwählten im Labyrinth"->Chicken House Verlag
© Cover/Klappentext: "City of Glass" -> Arena Verlag
© Cover/Klappentext: "Feral Moon - Die rote Königin" -> Dark Diamonds
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Auf dem Rückweg zu meinem Zimmer begegne ich Ruby und zwei weiteren Mädchen. (Pos. 4134) aus Feral Moon - Die rote Königin

Schwer atmend erwachte Clary aus einem Traum mit blutenden Engeln. (Seite 390) aus City of Glass

Er konnte kaum glauben, wie schnell das Licht verschwand. (Seite 69) aus Die Auserwählten im Labyrinth

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Auserwählten im Labyrinth: Ich bin nicht sehr weit gekommen, da mich Feral Moon sehr abgelenkt hat. Aber ich glaube, dass es so langsam los geht. Es ist zumindest schon mal eine weitere sehr interessante Person hinzugekommen.

City of Glass: Ich finde Magnus Bane so genial. Besonders in diesem Band ist er mir noch viel sympathischer geworden als zuvor. Bei Sebastian bin ich sehr skeptisch. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er eigentlich nicht zu den "Guten" gehört. Ich bin gespannt, ob es ein Geheimnis um ihn gibt und ob es dann noch in diesem Teil gelüftet wird.

Feral Moon: Die ersten 50 Seiten fand ich so lala, aber danach hat mich die Geschichte schlagartig in den Bann gezogen. Es gab einige Geschehnisse, die ich so überhaupt nicht erwartet hatte. Zudem gefallen mir sehr die Gespräche zwischen Ash und Scarlet, besonders Ashs sehr freche Art mit Scarlet zu reden. Ich liebe die Wortgefechte der beiden. Vor allem zeigt ihm Scarlet auch einmal, dass sie nicht nur Wortgefechte ausüben kann, sondern ihn auch gut im Nahkampf in die Schranken weisen kann.

4.Wie sortierst du deine Bücher?
Hauptsächlich nach Größe, Verlage und Reihen. Wenn möglich auch nach Autoren, aber sehr oft sind in verschiedenen Verlagen die Bücher erschienen und ich mag es nicht, wenn zu viele unterschiedliche Formate nebeneinander stehen. Ein paar Regale sind minimal nach Farbe sortiert, aber auch nur, weil es in diesem Fall gepasst hatte. Meine Drachenmondbücher sind das zum Beispiel, da ich bisher viele Erstbände oder Einzelbände von unterschiedlichen Autoren besitze, ist das Regal ein bisschen auch farblich sortiert. Bei allen anderen Regalen ist es aber nur sehr selten der Fall.

Montag, 13. August 2018

Wochenrückblick #29 (ein etwas größerer Rückblick)

Hallö'chen,
ich bin schon länger aus dem Urlaub zurück, aber hatte irgendwie nicht die Muse für den Wochenrückblick. Ich bin am überlegen eine Art Monatsrückblick daraus zu machen oder es sogar ganz weg fallen zu lassen. Ich merke, dass ich gerade nach Urlaubsphasen keine Lust auf die Beiträge habe >.<
Nja bis zum Ende des Jahres geht es auf jeden Fall normal weiter, da ich so ungern mitten im Jahr mit etwas aufhöre :D

Geblubbsel:
Im Moment herrscht wieder der ganz normale Alltag.

Gekauft:
Manga:
Say "I Love You" Band 7
Bad Boy Yagami Band 2
Fairy Tail Band 57
Dreamin' Sun 4
Miracles of Love Band 7
Atemlose Liebe Band 2

Bücher:
Ich hab mir mal eine Drachemondbox bestellt, da ich so neugierig darauf war und ich muss sagen, dass ich mit der Auswahl, die getroffen wurde, sehr zu frieden bin. Es sind einige Forsetzungen dabei und auch einige interessante Titel. Ihc bin sehr gespannt aus alle ♥
Mondstaub und Sonnenstürme von Maja Köllinger
Monster Geek - Die Gefahr in den Wäldern von May Raven
Blue Scales - Die Drachen von Talantis von Katharina V. Haderer
In Hexenwäldern und Feentürme hrsg. Christian Handel
Medusas Fluch von Emily Thomsen
Kiss of Fay - Geheimnis der Feentochter 2 von Maria M. Lacroix
The Burning Sky von Sherry Thomas
Gelesen:
Manga:
Magi - The Labytinth of Magic Band 9
Say "I Love You" Band 7
Bad Boy Yagami Band 2
Fairy Tail Band 57
Food Wars Band 9
Atemlose Liebe Band 2

Bücher:
Teenie Vodoo Queen von Nina MacKay Seite 389-beendet (Seite 448)
Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater Seite 90-beendet
Nebelring - Der Lied von Oxean von I. Reen Bow Seite 121-beendet (403)
Phönixperle von Marie-Luis Rönisch angefangen und beendet (Seite 439)
Die Auserwählten im Labyrinth angefangen bis Seite 60
Feral Moon von Asuka Lionera angefangen bis Seite 359
City of Glass von Cassandra Clare angefangen bis Seite 353

Geschaut:
Ein paar Youtube Video

Serien:
Arrow Staffel 5 Folge 7-23

Anime:
Fairy Tail Folge 33-40

Gewerkelt:
Ein paar Kleinigkeiten habe ich noch genäht.
Zudem hab ich ein bisschen in meinem Book Journal rumgebastelt.

Gezockt:
Pokémon Alpha Saphir

Gepostet:
Diesen Punkt lasse ich diesmal weg, da es ziemlich viele Beiträge in den letzten 3 Wochen waren.

Donnerstag, 9. August 2018

[Interaktives] Top Ten Thursday #377

weiter geführt von Weltenwanderer
Hallö'chen zusammen,
heute ist das Thema: "!0 Bücher mit einem vorwiegend blauem Cover"
Das Thema ist so was von perfekt für mich gemacht ♥ Gefühlt habe ich nur blaue Bücher im Schrank.
Nun mal auf 10 beschränkt:
Dann starte ich mal mit zwei Drachenmond Büchern, die beide Märchenadaptionen enthalten.
"Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln" hrsg. Christian Handel ist eine Sammlung von mehreren Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren zu unterschiedlichen Märchen und Erzählungen. Leider steht es noch ungelesen in meinem Regal, obwohl ich schon so viel gutes darüber gehört habe und es mich auch die ganze Zeit reizt zu lesen. Dennoch kommt immer wieder ein anderes Buch dazwischen, sodass ich das Buch aus den Augen verliere. Ich werde es mir jetzt mal so ins Regal stellen, dass ich immer wieder auf das Cover gucke und ich es so nicht vergesse.

"Die Dreizehnte Fee - Erwachen" von Julia Adrian ist eine Märchenadaption über die böse Hexe aus Schneewittchen. Der Auftakt hat mir ganz gut gefallen und ich bin neugierig, was mich in den weiteren beiden Teilen erwartet. Allerdings müsste ich mir diese erstmal kaufen :D
Weiter geht es mit zwei wundervollen Geschichten über Helden, Götter und Zauberer. Fangen wir mit den Helden und den Göttern an. Die "Percy Jackson" Reihe von Rick Riordan habe ich erst im vergangenen Jahr für mich entdeckt und war sofort Feuer und Flamme für die Reihe. "Der Fluch der Titanen" war sogar das erste Buch, welches ich in diesem Jahr gelesen habe. Das Ende von dem dritten Teil hat mich sehr überrascht, aber es hat auch gleichzeitig neue Möglichkeiten erbracht, wie die Geschichte weiter gehen könnte.

"Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" von J. K. Rowling hat ein so wunderschönes Cover. Dieser Teil ist auch mit der Hauptgrund, weshalb ich mir die Reihe nochmals auf Englisch kaufen musste. Die Coverillustrationen der englischen Ausgaben sind allesamt wunderschön, aber diese ist am schönsten. Ich liebe den Partronus auf dem Cover, vor allem in der Kombination mit den Blautönen ♥
Ansonsten brauche ich zu Harry Potter nicht viel sagen oder?
Und weiter geht es mit zwei wunderschönen Reihen.
Die "Feuerosen" Trilogier von Marie-Luis Rönisch habe ich dieses Jahr für mich entdeckt. Den ersten Band habe ich mir auf der LBM im März gekauft und sofort weg gelesen. Der erste Teil war für mich schon ein großes Highlight, aber als Band 2 "Phönisperle" vor ein paar Wochen erschienen ist und ich es ebenfalls wieder durchgesuchtet habe, war ich von der Reihe mehr als überzeigt. Die Art und Weise wie die Autorin Wendepunkte einbaut ist einfach nur genial ♥ Wer Fantasy mag und ganz besonders auch Drachen und Magie gepaart mit einer komplizierten Liebesgeschichte spannend findet, der sollte unbedingt mal einen Blick auf diese Reihe werfen ♥

Ebenfalls auch auf die nächste Reihe, nämlich der Jahreszeiten-Reihe von Jennifer Wolf. "Abendsonne" ist der zweite Teil der Reihe. Ich liebe jeden einzelnen Teil, da sie alle unterschiedlich sind und dennoch allesamt sehr märchenhaft. Ganz besonders den vierten Teil "Tagwind" kann ich nur sehr empfehlen. Der vierte Teil war mein Highlight der gesamten Reihe ♥
 "City of Glass" von Cassandra Clare lese ich aktuell sogar. Ich bin so ca. bei der Hälfte und finde diesen Teil schon sehr genial. Man hat so viel über Jace erfahren, aber auch einiges über Clary. An sich mag ich die Schattenjäger Welt sehr gerne ♥

"Mondprinzessin" von Ava Reed hat mir leider nicht ganz so gut gefallen. Mir war die Geschichte ein bisschen zu schlicht und zu zügig voran gegangen. Allerdings muss ich sagen, dass das Ende für mich sehr unerwartet und auch ungewöhnlich war. Allein das Ende hat das Buch deutlich aufgewertet und natürlich auch dieses wunderschöne Cover. Ich hoffe so sehr, dass der zweite Teil viel besser wird.
So jetzt habe ich noch zwei Bücher, die ich gerne noch lesen möchte. "Talon -Drachennacht" von Julie Kagawa ist der dritte Teil der Reihe. Band 1 und 2 habe ich sogar schon gelesen und ich finde die Geschichte bisher sehr interessant. In Band 2 gab es einige Ereignisse, die mich mit ein paar Fragen zurück gelassen haben.

Zu "Water & Air" von Laura Kneidl kann ich noch gar nicht so viel sagen. Ich finde es nur sehr interessant und wird hoffentlich bald gelesen. 

Zum Abschluss habe ich noch ein Bild mit blauen Büchern, welches ich erst vor kurzem auf Instagram hochgeladen habe. Ich fand, dass es ganz gut zu dem heutigen Thema passen würde :)

Die verwendeten Cover sind Eigentum des Autor/der Autorin bzw. des Verlags. Sie dienen hier nur der Darstellung.

Dienstag, 7. August 2018

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #20

Hallö'chen zusammen,
der erste Dienstag im August und er ist bei uns direkt der heißeste Tag der vergangenen Jahre. Ich war aber sehr überrascht wie angenehm es auf der Arbeit, trotz Laborkittel, war.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Zur Zeit lese ich 2 Bücher, einmal City of Glass von Cassandra Clare und Die Auserwählten im Labyrinth von James Dasher.

Klappentext Die Auserwählten im Labyrinth:
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet – einer Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht Thomas einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben, und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um es herauszufinden ... Ein tödliches Labyrinth ohne Ausweg - Spannung pur! Die Erfolgsserie zum Kinofilm

Klappentext City of Glass:
In Idris sind düstere Zeiten angebrochen. Als Valentin sein tödliches Dämonenheer zusammenruft, gibt es nur eine Chance, um zu überleben: Die Schattenjäger müssen ihren alten Hass überwinden und Seite an Seite mit den Schattenwesen in diesen Kampf ziehen. Um Clary vor der drohenden Gefahr zu schützen, würde Jace alles tun - doch dafür muss er sie erst einmal verraten …
  
© Cover/Klappentext:  "Die Auserwählten im Labyrinth"->Chicken House Verlag
© Cover/Klappentext: "City of Glass" -> Arena Verlag
 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>> Es ist verdammt spät<<, sagte Isabelle gereizt und zog die Spitzengardine wieder vor das hohe Wohnzimmerfenster.(Seite 295 ) aus City of Glass

Nach geschlagenen zwei Minuten hörte die Sirene endlich auf zu heulen. (Seite 50) aus Die Auserwählten im Labyrinth

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Die Auserwählten im Labyrinth: Ich bin sehr gespannt darauf, was noch passieren wird. Im Moment wirkt es so als würde jeden Moment etwas dramatischen geschehen. Bisher finde ich es sehr interessant.

City of Glass: Ich fliege nur so durch die Seiten. Irgendwie lässt sich der Band ziemlich zügig lesen und ich finde kaum einen Moment aufzuhören, weil es die ganze Zeit über sehr spannend ist.

4. Buch oder Pool? Was sind eure Tipps an heißen Sommertagen und wie verbringt ihr sie am liebsten?
Beides, zumindest wenn ich einen Pool hätte :D
Aber so kann ich ja nur das Buch bevorzugen. Ich geh zwar mindestens 1 mal die Woche schwimmen, aber da bleibt noch mehr als genug Zeit zum lesen :)
Bei  ganz heißen Sommertagen nutze ich gerne die Verdunstungkälte aus und deshalb befeuchte ich immer mal wieder meine Arme und Beine mit Wasser . Das hat einen so angenehmen Kühleffekt ^^
Außerdem esse ich dann besonders gerne Wassereis. ♥ Ansonsten sitze ich so gut es geht im Schatten und versuche mir in der Wohnung den kältesten und bequemsten Ort zu suchen. Bei extrem heißen Sommertagen mache ich auch nichts anderes als lesen oder Serien schauen.

Montag, 6. August 2018

[Leseupdate] Lesemonat Juli 2018

Hallö'chen zusammen,
heute gibt es endlich mein Lesemonatsupdate. Insgesamt habe ich 5 Bücher, davon 3 E-Books und 8 Mangas gelesen. Bei den Mangas hab ich damit wieder einen schlechteren Schnitt wie im letzten Monat. Aber meine Mangaleselust kommt wieder. Ich hab mir ein paar Neuheiten gekauft, wo ich richtig Lust drauf habe ♥
Aber nun zum Lesemonat:

Die Märchenjägerin von Marlene May:
Ich liebe ja Märchenadaption ♥Allerdings bin ich dem Buch gegenüber neutral eingestellt. Der Schreibstil ist sehr schön und ließ mich nur so durch die Seiten fliegen ^^ Auch die Grundidee finde ich großartig, aber der Klappentext ist viel vielversprechender als die Geschichte letztendlich war. Aber vielleicht bin ich auch mit viel zu hohen Erwartungen in die Geschichte rein gegangen.
Ich hatte trotzdem einige schöne Lesestunden und hab mich auch über die ganzen Märchencharaktere gefreut :) Hierzu gibt es auch eine Rezi.

Teenie Vodoo Queen von Nina MacKay:
Teenie Voodoo Queen hat mir sehr gut gefallen und es waren viele amüsante Momente dabei. Ich kann das Buch nur empfehlen und eine weitere Info dazu: Kauft euch Schokolade. In dem Buch wird so viel über Schokolade gesprochen, dass man selbst drauf Hunger bekommt :D
Auch hierzu gibt es eine Rezi.

Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater:
Das farbenfrohe Cover hat mich erstmal in die Irre geführt, da die Geschichte sehr düster anfängt. Dennoch hat mich die Geschichte total gefesselt und die Liebesgeschichte zwischen Grace und Sam fand ich so schön ♥ Umso trauriger finde ich es, dass den beiden anscheinend kein gutes Schicksal bevor steht.
Nach dem Sommer

Phönixperle von Marie-Luis Rönisch:

Den ersten Teil dieser Reihe habe ich dieses Jahr für mich entdeckt und es war einfach so gut, dass ich Band 2 kaum abwarten konnte ♥ Und Band 2 war wieder genauso großartig wie der erste. Er hat mir sogar noch besser gefallen, da ich mit vielen Charaktere deutlich besser klar gekommen bin als im ersten Teil. Zudem gibt es hier zwei wunderschöne Städte, die unfassbar genial beschrieben wurden. Henera hat mich mit einer unendlich riesigen Bibliothek begeistert und Xynove mit einer traumhaften Landschaft ♥ Und zu guter letzt ganz primitiv: Das Cover ist auch so wunderschön ♥ Bei guten Büchern kann ich meine Meinung immer so schlecht in Worte fassen und brabbel sehr viel vor mir hin, weshalb die Rezi auch sehr lang geworden ist. Schaut doch gerne vorbei ^^
Phönixperle

Nebelring - Das Lied vom Oxean von I. Reen Bow:
Obwohl die Reihe sehr ruhig beginnt und ca. ein Drittel eine Einleitung und Charaktervorstellung ist, hat mir das Buch überraschend gut gefallen. Die Hintergründe, die man nach und nach erfährt werfen immer wieder neue Fragen auf. Das Ende hat mich sehr überrascht, da ich es so gar nicht erwartet hatte.
Nebelring - Das Lied vom Oxean

Bad Boy Yagami Band 1 von Saki Aikawa: 
Mal wieder was von Saki Aikawa. Die Reihe gefällt mir schon mal deutlich besser als die zweibändige Reihe "Wenn das Liebe ist" Ich bin gespannt wohin das führen wird. Die bei den Yagami Zwillinge, die man auch auf dem Cover sieht, gefallen mir schon mal ganz gut. Besonders Kaede mag ich sehr ♥

Zur Hölle mit Enra Band 2 von Chie Shimada: 
Ich liebe diese Reihe. Im zweiten Teil sind immer mehr Brüder von Erna hinzugekommen, die das Leben von Komachi ganz schön aufmischen. Es ist lustig, spannend und wird sogar zum Teil sehr romantisch. Erna ist bisher auch mein Lieblingscharakter ♥

Sengoku Vamp Band 2 und 3 von Sora Hoonoki:
02: Oh da ist so viel passiert. Die beiden Gefolgsleute und gleichzeitig auch sehr guten Freunde von Oda Nobunaga haben ein paar Veränderung hinter sich. Allerdings sind sie für die betroffenen nicht ganz so positiv. Es wird sich immer geschichtlicher, weshalb ich sehr gespannt bin wohin das führt. Hisakis Schulfreund hat diesmal auch ein paar mehr Auftritte :)

03: Es geht spannend weiter und es kommt die erste größere Intrige hinzu. Man erfährt schon mal wer sie gestrickt hat , aber noch nicht so genau wieso.
Außerdem erfährt man einiges über Miyoshi Nagayoahis Vergangenheit. Ich mag ihn ja total gerne und fand den Rückblick sehr schön  ^^ Ich Frage mich nur, ob es da noch einen Zusammenhang zur Intrige gibt.

Fairy Tail Band 56 von Hiro Mashima: 
So langsam merkt man, dass die Reihe sich stark dem Ende neigt. Einerseits bin ich froh, dass es keine endlos Reihe wird andererseits habe mir die Abenteuer mit Natsu, Lucy, Erza, Grey und Co so viel Spaß gemacht. Ich schiebe die Bände deswegen auch ein bisschen vor mir her, da sie allesamt im Moment sehr spannend enden. Band 57 ist ja auch schon erschienen ♥

Magi-The Labyrinth of Magic Band 8: 
Shinobu Ohtaka Es ist so viel passiert. Einiges war sehr aufschlussreich. Ich kann Kassim jetzt deutlich besser verstehen und ich hoffe sehr, dass er nochmal auftaucht. In dem Band hat mir besonders die Szene gefallen, wo Aladin und Ali Baba kugelrund sind :D Es war einfach sehr amüsant :)

Card Captor Sakura Clear Card Arc Band 1 von CLAMP: 
Da werden direkt Kindheitserinnerungen geweckt. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung und den ersten Band fand ich schon mal ganz schön♥
Eine kleine Review ging hierzu auch schon online

This Lonley Planet Band 5 von Mika Yamamori:
Na endlich geht die Story richtig vorwärts. Mir hat der Band sehr gut gefallen und ich freue mich gerade sehr auf den nächsten Band. Ich kann es kaum abwarten und werde die ersten fünf Bände wahrscheinlich demnächst nochmal lesen ♥


Sonntag, 5. August 2018

[Buchreview] Nebelring - Das Lied vom Oxean

© Cover: Impress
Titel: Nebelring - Das Lied vom Oxean
Autor: I. Reen Bow
Genre: Fantasy
Verlag:  Impress
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 403
Preis: 1,99€ E-Book 
Reihe: Nebelring (mit 5 Bänden abgeschlossen)
Band 1: Nebelring. Das Lied vom Oxean
Band 2: Nebelring. Die Magie der Silberakademie
Band 3: Nebelring. Die Erinnerungen der Unsterblichen
Band 4: Nebelring. Die Unendlichkeit der Magie
Band 5: Nebelring. Das Erbe der Ewigkeit
Meine Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
**Pass auf, was du dir wünschst…**
Zoe Craine kennt ihren Vater nicht, obwohl sie ihn jeden Tag sieht. Er ist krank und in einem Traumzustand gefangen, aus dem heraus er seine Umgebung nicht wahrnimmt. Der Gründer der umstrittenen Organisation »Nebelring« hat ihn mit der neuen, auf Malwee-Substanz basierenden Silbermagie gefährlich vergiftet. Eine Heilung gibt es bislang nicht und doch ist es genau das, was Zoe sich ersehnt. An ihrem sechzehnten Geburtstag vertraut sie diesen Wunsch ihrer Geburtstagskerze und den Freunden ihres Vaters an und ahnt dabei nicht, dass sie sich direkt in einen Aufstand gegen den Nebelring wünscht. Quelle: Klappentext Nebelring - Das Lied vom Oxean [Inpress]

Meinung
Das Cover finde ich sehr schön und man erkennt auch schon einige Symbole bzw. Merkmale, die auch in der Geschichte vorkommen. So steht der Fuchs für die Gegenspieler des Nebelrings. Auch Zoe erkennt man auf dem Cover, da sie die einzige Person im Buch mit kupfernen Haaren ist.

Der Schreibstil gefällt mir auch sehr. Obwohl ca. ein Drittel des Buches lediglich eine Einleitung in die Situation und die Vorstellung der Charaktere umfasst, fand ich es nicht einmal langweilig. In die Geschichte hat es super reingepasst, dass es eine so ausführliche Einleitung beinhält, da die Situation und die Hintergründe sehr komplex sind.
Zudem war es insgesamt sehr interessant geschrieben, obwohl keine komplizierte Wortwahl gewählt wurde. Dadurch konnte ich das Buch auch ziemlich schnell durch lesen.

Kommen wir mal zum Inhalt.
Traurig, aber sehr ruhig beginnt die Geschichte von Zoe. Zunächst lernen wir ihr Umfeld kennen und auch Freunde von ihrem Vater, die mit der Zeit auch zu ihren Freunden werden.
Mit ihrem Wunsch an ihrem 16.Geburtstag wird die Geschichte von Seite zu Seite aufregender und man bekommt immer mehr Informationen über die Welt, in der sie lebt. Doch mit ihrem Wunsch löst sie einen Aufstand gegen den Nebelring aus, den sie aber nicht wollte. Sie wird in eine Rolle gedrängt, in der sie sich nicht wohl fühlt, aber gleichzeitig ist es auch ihre einzige Chance mehr über das Malwee herauszufinden.

Hauptsächlich begleitet man Zoe und dabei kommen alle anderen Charaktere immer mal wieder vor, sodass man zumindest noch mehr über sie erfährt.
Zoe ist eine Welt für sich. Bei ihr bin ich sehr zwiegespalten, was ich von ihr halten soll. Denn sie ist so fixiert darauf, ihren Vater beizustehen und ihn zu heilen, dass sie sich aus vielen Situationen ausklingt. Verrückt ist, dass sie das gleichzeitig auch wieder sympathisch macht.
Dafür habe ich direkt Taik, den Geschichtenerzähler, in mein Herz geschlossen. Er lebt schon Ewigkeiten und hat dadurch viel erlebt, sowohl schönes als auch trauriges. In einem ausführlicherem Gespräch mit Zoe hat er einige Sachen über sich und seine Magie erzählt, die ihn so sympathisch gemacht haben. Außerdem ist er noch mit das größte Mysterium, weshalb ich sehr neugierig darauf bin, was man in der gesamten Reihe noch alles über ihn erfahren wird.
Neben Taik mag ich aber auch noch Bess sehr gerne. Er hat eine sehr bezaubernde magische Fähigkeit, die mich sehr fasziniert hat. Außerdem ist er ein sehr lieber Mensch, obwohl er auch ein paar Fehler hat. Besonders sein Familienverhältnis ist nicht gerade rosig. Auch wenn man noch nicht alles über ihn erfahren hat.
Auch bei der Gegenseite, dem Nebelring, gibt es einige interessante Charaktere. So zum Beispiel der Eselmann. Beim ersten Mal lesen dachte ich erst ich hätte mich verlesen, aber er heißt wirklich so. Und er ist auch ein sehr lieber Mensch. Besonders in den Gesprächen mit Zoe ist er mir direkt ans Herz gewachsen. Ich hoffe so sehr, dass er noch in den weiteren Bänden ein paar Auftritte bekommt. Vielleicht wird er auch ein wichtiger Teil der Geschichte. Ich fände es richtig gut :)

Das Ende hat mich mehr als überrascht. Mit der Entscheidung, die Zoe getroffen hat, hab ich so gar nicht gerechnet und auch was davor alles enthüllt wurde war sehr überraschend. Seitdem fliegen mir einige Fragen im Kopf herum.


Obwohl die Geschichte sehr ruhig beginnt bleibt sie die ganze Zeit sehr interessant und hat ein sehr geniales Ende. Ein sehr gelungener Reihenauftakt.

Freitag, 3. August 2018

[Leseupdate] Manga-Lesenacht bei Awkward Dangos (6)

Hallö'chen zusammen,
da ich im Juli leider nicht dabei sein konnte, habe ich mir den 03.August auffällig markiert, um wieder bei der Lesenacht dabei zu sein. Wie ihr ja wisst, macht mir das immer sehr viel Spaß. Auf der Seite von der lieben Lena von Awkward Dangos findet ihr wie immer die genaueren Informationen.
Ich komme aber mit kleiner Verspätung erst hinzu. Denn es ist Freitag und Freitags gehe ich immer zum Rückenkurs, der um 18:30 Uhr anfängt. Meist bin ich dann zwischen 20 uhr und 20:30 Uhr zuhause. Danach hüpfe ich noch unter die Dusche, da ich mir jetzt schon mehr als sicher bin, dass es bei dem Wetter mehr als notwendig ist :D
Trotz des warmen Wetters lasse ich den Kurs ungerne ausfallen, da ich danach immer so enstpannt bin und merke, wie es meinem Rücken und Nacken besser geht.So genug von den unschönen Sachen im Leben geredet auf zu meiner Leseplanung. Ich wünsche allen schon mal ganz viel Spaß ♥
Leseplanung:
Ich hab mir diesmal so einiges vorgenommen, da ich hoffe, dass ich auch länger dabei bin. Bei dem Wetter schlafe ich in letzter Zeit eh sehr schlecht und so kann ich die Zeit noch sinnvoll nutzen :)
Ansonsten ist es einfach eine etwas größere Auswahl :D
© Cover: Egmont

20:45 Uhr:
Und da bin ich!!!Ich war aber schon fleißig am Lesen. Während ich meine Haare vor dem Ventilator (ich weiß, es ist nicht so gesund, aber es ist so warm) getrocknet habe, hab ich schon mal den siebten Band von Say "I Love you" gelesen.
Die Reihe finde ich einfach nur toll. Neben der zuckersüßen, sich langsam entwickelnden Beziehung zwischen Mei und Yamato, reizen mich an der Reihe auch die etwas ernsteren Themen, die aber immer wieder schöne Aussgangsthesen haben. Diesmal ist zum Beispiel das Thema Megumi einigermaßen zum Abschluss gekommen. Dabei ging es zwar wieder sehr viel um Cybermobbing, aber Megumi hat zum Ende hin eine sehr interessante Charakterentwicklung gemacht und eine Einstellung erlernt, die eigentlich jeder ein bisschen haben sollte.
© Cover: Egmont
Allerdings hat die Vorschau auf den nächsten Band mich nicht sehr erfreut. Ich hatte die Hoffnung, dass das Thema Megumi wirklich jetzt vorbei wäre, aber anscheinend wird es da nochmal einen anderen Geschichtenverlauf geben :(
Dafür fand ich das Kapitel mit dem Sommerfest noch sehr schön. Ich liebe ja Kimonos und alle hatten einen Kimono an ♥

Ich drehe jetzt mal mein Ründchen und mache im Anschluss weiter mit Bad Boy Yagami Band 2. Ich hab heute die Neuheiten für mich entdeckt und deswegen wird es auch erstmal ein bisschen Romance lastiger :D

22:24 Uhr:
Bad Boy Yagami ging sehr niedlich weiter. Kaede wird langsam etwas freundlicher. Wobei ich die Mischung aus gemein und hilfbereit irgendwie interessant finde. Was mich dafür ein bisschen stört ist, dass sich sein Bruder Tamaki auf einmal in allem einmischt. Ich glaub das wird im Laufe der Reihe noch ein bisschen für Ärger sorgen. Wenigstens regt das Kaede unterbewusst zum handeln an. Im Gegensatz zu Kaede finde ich Shizukus naive Art ziemlich putzig. Es passt einfach insgesamt zu ihrem Charakter. Dennoch glaube ich, dass sie Tamakis Annährungsversuche mit der Zeit hinterfragen wird.
© Cover: Carlsen

Da ich mit Bad Boy Yagami recht schnell durch war, hab ich im Anschluss auch noch Fairy Tail Band 57 gelesen. Ich bin gerade so froh, dass der 58.Band schon ende diesen Monats erscheint. Der ganze Band war so aufregend und ich bin immer noch total entsetzt, weil ich einiges einfach nicht fassen kann. Ich finde ja, dass Fairy Tail von Arc zu Arc immer besser wurde und der aktuelle übertrifft alles um Welten. Es kamen so viele neue sehr interessante Charaktere hinzu und die gesamte Geschichte war von Anfang an total verstrickt, was man aber erst mit dem aktuellen Arc realisiert. In diesem Band ist es auch besonders wichtig einmal Fairy Tail Zero gelesen zu haben. Es werden einige Dinge erwähnt und eine Charakterin taucht auf, mit denen man sonst nichts anfangen kann. Für die Hauptstory ist es nicht 100%ig wichtig, aber es ist einfacher zu verstehen. Außerdem hab ich eine neue Lieblingscharakterin und zwar Irene. Die Dame seht ihr auch auf dem Cover. Ich denke mal sie ist einfach zu erkennen, weil sie mit die größte ist und einen auffälligen Hexenhut aufhat. Leider gehört sie zu den Bösen, aber ich finde sie irgendwie cool. Im Vergleich zu Minerva (von Säbelzahn) ist sie mir deutlich sympathischer. Irene ist nicht so brutal Böse, aber bringt ziemlich interessante Plot-Twists mit rein. Bisher mag ich sie, mal schauen ob das im 58. Band so bleibt. Ich würde so gerne noch mehr brabbeln, aber ich befürchte dann bleibt es nicht mehr so spoilerfrei. Jetzt heißt es warten auf Band 58.
© Cover: Carlsen

00:18 Uhr:
Tatsächlich bin ich noch da. Ich hab meine letzten beiden Manga nur taktisch eher unklug gewählt. Bei beiden Manga war ich je gut 1h beschäftigt, da so viel Text vorkam. Bei Food Wars hätte ich es auch eigentlich vorher wissen müssen :D
Nach jedem Food Wars Band bekomme ich immer hunger. Ich hab jetzt schon beschlossen morgen Ramen zu kochen, da im neunten Band Ramen vorkamen. Manchmal finde ich die Reihe aber auch ein bisschen komisch. Ich verstehe immer noch nicht so ganz wieso die Leute sich immer ausziehen, wenn denen das Essen so gut schmeckt. Auch wenn das nur in deren Fantasie passiert. Es ist zwar amüsant, aber gleichzeitig auch ein bisschen merkwürdig.

© Cover: Tokyopop
Direkt im Anschluss habe ich Atemlose Liebe Band 2 gelesen. Mit dem Geschichtenverlauf habe ich so gar nicht gerechnet, aber ich finde es ziemlich interessant. Ich befürchte nur, dass es noch für einige traurige Situationen sorgen wird und eventuell noch ein bisschen dramatischer wird.
Ich würde jetzt sehr gerne schon den nächsten Band lesen :)

So ich drehe jetzt nochmal ein kleines Ründchen und danach versuche ich noch mit Magi Band 9 anzufangen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es noch schaffe ihn zu beenden.
Ich werde mich aber auch erst morgen wieder melden. Deswegen wünsche ich schon mal eine gute Nacht! ^^

12:30 Uhr:
Ich hab gestern Abedn Magi nur noch zu Hälfte geschafft und den Rest gerade eben zu Ende gelesen. Ich fand den Band insgesamt etwas ruhiger, aber dafür waren einige interessante und auch amüsante Szenen dabei. Besonders interessant fand ich, dass man die Dschins in andere Gefäße überführen kann. So konnte Ali Baba zum Bespiel Amon in ein anderes Schwert überführen und ihn wieder nutzen. Auch Sindbads acht Generäle fand ich sehr interessant und sie haben auch noch für eine amüsante Situation gesorgt. Sindbad wird nämlich beschuldigt die Prinzessin Kogyoku verführt zu haben uns solle sie doch deswegen heiraten. Seine acht Generäle haben ein paar lustiger Aussagen zu der Situation geäußert.  Zum Ende hin machen sich Ali Baba und Aladin auf den Weg zu einem neuen Dungeon. Ich gespannt, was sie dort erwarten wird.
© Cover: Kazé

Fragen:
1) Wie viele Mangabände hast du heute gelesen?
5 und einen halben Band.

2) Welcher Manga(band) hat dir heute am besten gefallen?
Fairy Tail Band 57, auch wenn ich jetzt sehnsüchtig auf den 58. warten muss.

3) Hat dich heute ein Manga enttäuscht?
Nein soweit nicht.

4) Heutige Lieblingsszene?
In Food Wars hat mir sehr gut gefallen, dass Megumi ein sehr selbstbewusstes Auftreten während des Wettkampfs gezeigt hat. Teilweise war sie dabei so Feuer und Flamme, dass ich es sehr faszinierend fand.

5) Das schönste/ interessanteste Cover, das du heute bei jemandem gesehen hast?
Geten no Hana sowohl Band 1 als auch Band 2. Gesehen hab ich das bei Ani

6) Hast du heute einen neuen Manga bei einem anderem Teilnehmer entdeckt?
Ebenfalls Geten no Hana. Ich hab die ganze Zeit schon überlegt mir den Manga zu kaufen, aber nach der Meinung von Ani war ich komplett überzeugt :)

7) Sommer, Sonne, Kaktus: Dein Lesetipp für den Sommer?
Say " I Love You" ist sehr zum empfehlen. Es ist eine sehr locker und leichte Geschichte mit einigen sehr schönen Charakterentwicklungen. Dennoch gibt es ab und an ein paar ernstere Themen, die immer ein paar schöne Kernaussagen am ende enthalten. Auch wenn es erstmal nicht so positiv erscheint.

8) Gehst du gerne auf Conventions? Wenn ja, welche hat dir bisher am besten gefallen? Oder gibt es eine Con, die du gerne mal besuchen würdest?
Eigentlich schon, aber an sich gehe ich auf nicht ganz so vielen. Nur auf denen in meiner Umgebung. Der Japantag gehört aber zum Standard, da bin ich auch eigentlich fast jedes Jahr und obwohl es so voll ist, ist es oft doch immer ganz schön ♥
Hin und wieder besuche ich auch die Dokomi, aber ich muss gestehen, dass sie mir viel zu teuer wurde und der Charme, den sie am Anfang hatte, einfach nicht mehr da ist. Deswegen überlege ich mir das immer zweimal und schau mir das Programm vorher an und entscheide dann. Aber ich muss zugeben, dass sie vom Angebot sehr lohnenswert ist. Die Veranstalter haben mit den Jahren einiges dazu geholt. Aber ich bin immer noch ein Fan von der kleinen Dokomi von vor 6 Jahren :D
Beide Veranstaltungen also Japantag und Dokomi finden in Düsseldorf statt.

Dann gibt es da noch die Yukon, die auf einem Schulgelände in Solingen statt findet. Die fand ich auch immer ganz nett, aber so viel ich weiß gibt es die seit letztem Jahr nicht mehr. Das finde ich sehr schade, weil sie zwar sehr klein war, aber immer richtig coole Cosplayauftritte hatte. Ich mag ja gerne Bühnenprogramme mit Cosplaygruppen.
Ich recherchiere da aber nochmal ein bisschen nach. Vielleicht läuft sie mittlerweile nur unter einem anderen Namen oder auf einem anderen Gelände.