Montag, 3. September 2018

[Buchreview] City of Glass Chroniken der Unterwelt 3

© Cover: Arena Verlag
Titel: City of Glass Chroniken der Unterwelt 3
Originaltitel: The Mortal Instruments: City of Glass
Autor: Cassandra Clare
Genre: Fantasy, Urban Fantasy
Verlag:  Arena
Erscheinungsjahr: 2008
Seiten: 728
Preis: 19,99€ Hardcover, 15,99€ Taschenbuch, 11,99€ E-Book
Reihe: Chroniken der Unterwelt
Chroniken der Unterwelt 1 : City of Bones
Chroniken der Unterwelt 2 : City of Ashes
Chroniken der Unterwelt 3 : City of Glass
Chroniken der Unterwelt 4 : City of  Fallen Angles
Chroniken der Unterwelt 5 : Lost Souls
Chroniken der Unterwelt 6 : City of Heavenly Fire
Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten

Zusammenfassung:
Clary möchte immer noch mit allen Mitteln, die ihr zu Verfügung stehen, ihre Mutter retten. Dazu muss sie nach Irdis reisen, denn dort lebt der Hexenmeister Ragnor Fell. Mit seiner Hilfe könnte sie ihre Mutter retten. Jedoch hat Jace vor sie von Irdis fern zu halten. Er ist der Meinung, dass Clary wegen ihrer Fähigkeiten, es in Irdis viel gefährlicher wäre als daheim. Sein Plan geht trotz Schwierigkeiten gut auf. Obwohl er eigentlich Simon dafür vorgesehen hatte, Clary anzulügen, um sie von Irdis fernzuhalten, machen einige Dämonen den Plan halb zu Nichte. So war der Hexenmeister Magnus Bane dazu gezwungen das Portal zu früh zu öffen und alle am Kampf beteiligten Personen durchzuschleusen. Dabei war Clary zufällig nicht anwesend, was Jace sehr gefreut hatte. Dennoch hat Jace ein kleines Problem mitgenommen, nämlich Simon, der auf Grund seiner Verwandlung keinen Fuß nach Irdis setzen darf. Allerdings ist Clary nicht auf den Kopf gefallen und sucht nun ihren eigenen Weg um nach Irdis zu gelangen.

Meinung:
Der dritte Teil ist für mich bisher der spannendste Teil gewesen. Er ist deutlich düsterer und actionreicher als die ersten beiden Teile und dennoch gab es auch wenige sehr schöne Momente. Einige meiner Fragen wurden beantwortet, einige aber auch noch offen gelassen und es kamen auch noch neue hinzu. Ich wurde von der Autorin auf eine falsche Fährte geführt und war so überrascht als die Wahrheit ans Licht kam. Ich habe Charaktere liebgewonnen, die ich vorher nicht so sehr mochte und gleichzeitig Jemanden abgrundtief gehasst, der erstmal einen sehr netten Eindruck gemacht hatte.
So ziemlich jedes Gefühl was man haben kann, hatte ich auch. Ich fand es mehr als großartig, was die Autorin in diesem Teil zu Stande gebracht hat.
Obwohl es knapp über 700 Seiten sind, habe ich das Buch völlig verschlungen. Mit jedem Ende eines Kapitel gab es immer eine Szene oder ein Ereignis, dass so spannend war und ich nicht aufhören konnte zu lesen.

Inhaltlich möchte ich auch gar nicht mehr verraten als ich es Klappentext schon gemacht habe. Fast alles, was im Laufe des Bandes geschieht wäre in jeder Hinsicht ein viel zu großer Spoiler. Das Einzige, was ich sagen kann ist, dass es insgesamt betrachtet ziemlich genial aufgebaut ist. Zudem kann man einiges schon erahnen, wenn man genau aufpasst. Als zum Ende hin ein Geheimnis gelüftet wurde, sind mir direkt einige Szenen sowohl in diesem Band als auch in dem vorherigen Band aufgefallen, die einem das Ergebnis schon viel früher beantwortet hätte, wenn man denn ganz genau gelesen hätte und gut in zusammensetzen von Ereignissen ist.
Aber manchmal braucht man dann doch einen großen Schubs, um es wirklich so zu sehen. Ich war aber sehr froh, dass ich es nicht vorher gewusst habe.

Bei den Charakteren habe ich meine üblichen Lieblinge, sprich Alec, Magnus, Luce und Isabel. Clary finde ich ab und an immer noch ein bisschen anstrengend, aber ich mag sie von Band zu Band immer mehr. Auch Jace konnte mich in diesem Teil sehr überzeugen, obwohl er auch einige Auftritte hatte, wo ich ihn sehr gerne eine gescheuert hätte. Der Typ kann aber auch sehr verletzend sein.
Alec hat mich dafür in diesem Teil sehr überrascht und ich bin sehr stolz auf ihn, dass er die Tatsachen mal klar ausgesprochen hat. Ich bin sehr gespannt, ob das auch alles gut geht.

Beim Ende habe ich ziemlich gemischte Gefühle. Irgendwie traue ich dem Ganzen nicht und ich habe das starke Gefühl, dass es im vierten Band nochmal ganz üble Aussichten geben wird.
Der dritte Teil ist mein bisheriges Highight der Reihe und umso mehr freue ich mich auf den nächsten Teil.

1 Kommentar:

  1. Huhu Sarah,

    Band 3 war auch mein Lieblingsteil. :D Und eigentlich war die Reihe damit ja erst abgeschlossen. Daher wirken - wie ich finde - Band 4-6 etwas gezwungen und haben mir leider nicht mehr soooo gut gefallen, wobei die Schattenjäger-Welt aber immer eine meiner liebsten Buchwelten bleiben wird. :3

    LG Alica

    AntwortenLöschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.