Montag, 1. Oktober 2018

[Lesemonat] September 2018

Hallö'chen zusammen,
pünktlich zum 01.Oktober gibt es direkt meinen Lesemonat. Besonders in den Herbst- und Wintermonaten verändert sich mein Leseverhalten sehr. Sobald es kalt und regnerisch draußen wird verkrieche ich mich unter einer warmen Decke mit einer Tasse Tee und einem schönen Buch. Deswegen lese ich meistens ab September/Oktober bis Dezember deutlich mehr Bücher als sonst.
Und das sieht man in diesem Monat schon mal sehr, denn insgesamt habe ich 9 Bücher gelesen. Davon 4 E-Books, wovon ich eines schon im August begonnen hatte und 2  Bücher, die ich zum Teil als Hörbuch gehört. Außerdem habe ich noch 12 Mangas gelesen. Für mich ein sehr erfolgreicher Lesemonat, da ich eher so 3-4 Bücher im Monat lese.
Allerdings stehen dafür bei vielen noch die Rezensionen aus. Freut euch also auf einen rezensionslastigen Oktober :D

Verbotener Duft von Ladina Bordoli:
Dieses Buch habe ich zur Hälfte im August gelesen. Die ganze Zeit hatte ich sehr gemischte Gefühle bei diesem Werk. Zum Teil mochte ich es, weil mir der Schreibstil sehr gefallen hat, aber andererseits hat die Thematik mich nicht so begeistern können. Allerdings fand ich es zum Ende hin gut gelöst, weshalb ich mich dann doch noch recht positiv mit dem Buch abfinden konnte. Letztendlich habe ich es recht neutral bewertet, wie ihr in meiner Rezi nachlesen könnt.
Rezi: Verbotener Duft

Essenz der Magie: Die Leerenbegabte von Lia Katrina:
Ebenfalls ein Rezensionsexemplar.
Auch das war ein Buch, was ich eher neutral bewertet habe. Es gab einige tolle Aspekte, die leider manchmal etwas zu kurz geraten sind. Wenn einige Stellen ausführlicher beschrieben worden wäre, wäre es ein sehr tolles Buch geworden. So war es eine nette Reihe für zwischendurch. Trotzdem glaube ich, dass der zweite Band besser werden könnte. Die Welt und die Grundidee sind wirklich sehr schön und auch die Neckerein unter den Charakteren haben mir besonders gut gefallen und reizen mich sehr den zweiten Teil zu lesen.
Auch hierzu habe ich schon eine Rezension erstellt: Essenz der Magie: Die Leerenbegabte

Cat & Cole von Emily Suvada: 
Dieses Buch habe ich auch als Reziexemplar angefragt, weil mich die Thematik des Buches sehr interessiert hat. Ich hab ehrlich gesagt auch gar nicht mit einer positiven Bestätigung gerechnet und stand kurz davor, dass Buch im Laden zu kaufen. Gut, dass ich noch ein bisschen abgewartet habe.
Zum Buch selber: Ich fand es großartig, aber ich bin mir sehr sicher, dass die Thematik nicht jeden 100%ig packen kann. Es ist geht besonders am Anfang sehr stark in die biologische Richtung und wenn man da ein bisschen zu wenig weiß, verliert es für den ein oder anderen an Spannung. Zudem kann es auch stark den Lesefluss hindern. Auch die Kombination mit der technischen Entwicklung macht das Verständnis erstmal nicht einfach. Viel wird über Algorithmen, über das Hacken von Computersystemen bzw. in dem Fall technischen Systemen im Menschen gesprochen.
Da ich chemisch sehr viel weiß und auf Grund meines Berufszweiges auch oftmals mit den biologischen Aufbau des Menschens auseinander setzen muss, fand ich die Geschichte ziemlich spannend. Ich halte es auch zum Teil für realistisch, dass die Technik irgendwann soweit sein wird, um in den Menschen impliziert zu werden und diese den Körper dazu anregt bestimmte chemische/biologische Verfahren durchzuführen. Die Geschichte beginnt mit einem Virus, die die gesamte Menschheit ausrotten wird und nur Cat in der Lage ist ein Gegenmittel zu finden. Wieso nur sie dazu in der Lage ist hängt mit Cole und ihrem Vater zusammen. Aber zu viel möchte ich in meinem Lesemonat dazu auch nicht verraten. Freut euch auf die Rezi, ich befürchte sie wird etwas länger :D

Die Lichtstein-Saga 1: Aquilas von Nadine Erdmann: 
Dieses Buch ist am 27.09 erschienen und ich durfte es vorablesen, da ich in das Bloggerteam der Lichtstein-Saga aufgenommen wurde. Ich schätze mal, dass das Buch deswegen auch als Rezensionsexemplar zu betrachten ist. Ich muss gestehen, dass ich mich da noch nicht so mit auskenne, da ich erst seit diesem Jahr mich mit Rezensionsexemplaren und co. auseinander gesetzt habe.
Aber zum Buch: Ich kann jetzt einen sehr schönen Vergleich zu Essenz der Magie ziehen. Denn der erste Teil der Lichtstein-Saga hat genau das, was mir bei Essenz der Magie noch gefehlt hat. Es hat eine sehr spannende Story, die genau an den richtigen Stellen ausführlich beschrieben wurde. Die Charaktere sind allesamt sehr sympathisch und haben auch immer mal wieder einen amüsanten Spruch parat. Zudem sind sie alle nicht perfekt, sondern habe alle irgendeine kleine Macke, die aber jeder von uns haben könnte und deswegen macht es sie greifbar und sympathisch.
Und dann wäre da noch das Talent der Autorin einen in Sicherheit zu wiegen und glauben zu lassen, dass der erste Teil einfach bis zum Ende friedlich verläuft. Gerade, wo man die skeptischen Gefühle beiseite gelegt hat, sich entspannt zurück legt und sich sicher ist, dass die letzten 50 Seiten unmöglich noch dramatisch werden können und zack kommt ein riesiger Plottwist, den ich bis jetzt noch nicht verarbeitet habe. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf den zweiten Teil.
Rezi: Lichtstein-Saga 1: Aquilas

Wahre Helden - Nicht kaputt, nur angeknackst von Nadine Erdmann:
Ein weiteres Buch der Autorin, welches ich mir direkt nachdem ich Aquilas beendet habe gekauft habe, um die Wartezeit zu überbrücken. Und auch das hat sich sehr gelohnt. Obwohl es keine Fantasygeschichte ist, konnte mich das Buch sehr packen. Der Schreibstil der Autorin und auch die Gestaltung der Charaktere sind so genial, dass man sich einfach in die Geschichten verliebt. Das Buch ist auf seiner Weise auch sehr dramatisch, da es Alltagssituationen beschreibt, die mit Sicherheit vielen Menschen schon einmal begegnet sind. Besonders die Situation von Jona kommt sehr oft vor, obwohl man doch glauben müsste, dass es in der heutigen Zeit normal sein sollte. Jona ist nämlich homosexuell und wird deswegen auch von seinen Eltern verstoßen, da diese einen sehr ausgeprägten christlichen Glauben besitzen. Da Jona aber noch ein Jugendlicher ist, könnt ihr euch sicher vorstellen wie schwierig es für ihn ist damit umzugehen. Genau solche Geschichten und auch noch andere viel dramatische Geschichten behandelt dieses Buch. Allerdings teilweise mit vielen schönen, aber auch humorvollen Momenten. Besonders die Freundschaften, die innerhalb des Buches geschlossen wurden fanf ich so schön und das Buch hat so viele Momente, die einem zum nachdenken anregen.
Rezi: Wahre Helden - Nicht kaputt, nut angeknackst

Medusas Fluch von Emily Thomsen:
Wieder ein Buch, welches ich nicht ganz so toll fand. Allerdings glaube ich auch hier, dass der zweite Teil besser werden wird. Zumindest wurde es zum Ende hin vielversprechender.
Ich fange erstmal mit den Dingen an die mir gefallen haben. Und zwar wäre da zum einen die wechselnden Sichten von Marie und Medusa. Ich fand es so gut gemacht, da man mit Medusa die Vergangenheit erfährt und mit Marie die Gegenwart im Auge behält. Auch die Thematik, die man im Laufe des Bandes erfährt hat mir sehr gefallen. Allerdings fand ich, dass Marie sich sehr stark im Kreis gedreht hat, was besonders daran liegt, dass sie den Hass auf ihrer Mutter nicht beschwichtigen kann, obwohl diese nie die Gelegenheit bekommen hat, es zu erklären. Viel zu oft zieht sie zu voreilige Schlüsse. Zum zweiten wäre da die Liebesgeschichte, die sich meiner Meinung nach viel zu schnell entwickelt hat.
Rezi: Medusas Fluch

Meeresrauschen von Patricia Schröder:
Der Anfang des Buches war eher so lala. Ich hab so ziemlich den ganzen Monat gebraucht, um mich in die Geschichte rein zu finden. Mehr wie 20 Seiten habe ich selten an einem Stück gelesen. Aber ab ca. 1/3 des Buches wird es richtig spannend und ich habe es völlig verschlungen.
Dennoch bin ich mir nicht so sicher, wie ich es insgesamt einschätzen soll. Ich muss glaube ich erstmal ein paar Sätze dazu schreiben und mal schauen, was so alles positiv oder negativ war.
Positiv ist auf jeden Fall Cyril. Er ist ein sehr geheimnisvoller Charakter und ich war die ganze Zeit neugierig, was es mit ihm auf sich hat.
Die Rezi folgt sicherlich bald :)

To all the Boys I've loved before von Jenny Han:
Nachdem ich den Film gesehen habe, der übrigens auf Netflix läuft, war ich so angefixt davon, dass ich mir den ersten Teil gekauft habe und verschlungen habe.
Die Geschichte ist im Buch noch viel schöner und niedlicher als der Film. Wo ich im Film noch großer Josh Fan war, hat mich der Buch Peter direkt von sich überzeugt.
Meine Rezi dazu wird auch noch folgen. Ich kann ich aber schon vorweg sagen, dass ich mir direkt Band 2 und 3 bestellt habe und diese im Oktober wahrscheinlich auch verschlingen werde :D

Harry Potter und der Stein der Weisen von J.K.Rowling:
Da ich den ersten Teil der Reihe schon Anfang des Jahres gelesen habe, werde ich auch versuchen gar nicht so viel zu sagen. Der September versetzt mich nur jedes Jahr auf's neue in Harry Potter Stimmung und wenn ich nicht die Bücher erneut lese, dann schaue ich die Filme rauf und runter. Diesmal musste die illustrierte Ausgabe, die bei mir schon seit letztem Jahr hier liegt, daran glauben. Es hat sich so gelohnt. Die Illustrationen sind der Wahnsinn ♥

Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J.K.Rowling:
Für mich der gruseligste Teil. Zum einen, weil Riesenspinnen vorkommen und zum anderen, dass Tom Riddle schon seine ersten Beweggründe zeigt und schon als Kind grauenvoll war. Die Kammer des Schreckens habe ich ungefähr halb gelesen und halb gehört und ich muss gestehen, dass ich das Hörbuch sogar total gruselig fand. Rufus Beck macht seine Sache als Sprecher auf jeden Fall sehr sehr gut, aber wenn der Basilisk gesprochen hat, hatte ich teilweise echt ein bisschen angst. Bei Dobby musste ich dafür mein Radio im Auto leiser Stellen, da hat Rufus sich eine verdammt nervtötende Stimme für ausgesucht. So gern ich Dobby im Buch mag, in der Hörbuchversion hätte ich ihn gerne getötet :D
Ansonsten weiß ich nicht, was ich groß erzählen soll. Das Hörbuch war großartig und es ist Harry Potter, dass ich es deswegen sehr mag ist selbsterklärend ♥

Harry Potter und der gefangene von Askaban von J.K.Rowling:
Ähnliche Gründe wie bei der Kammer des Schreckens. Auch diesen Teil habe ich mehr als Hörbuch gehört als gelesen.
Der gefangene von Askaban ist übrigens der einzige Teil, den ich als Film wirklich gehasst habe. Und das schon bevor ich das Buch kannte. Ich weiß nicht genau wieso, aber ich finde den Film wirklich richtig schlecht.
Jahrelang hab ich mich auch davor gedrückt das Buch dazu überhaupt zu lesen, weil ich wirklich befürchtet habe, dass es mich auch nicht überzeigen würde. Mittlerweile habe ich das schon zum 4 Mal gelesen bzw. in dem Fall gehört. Und mir fällt jedes Mal wieder etwas neues auf. Ich hab zum Beispiel total vergessen gehabt, dass Hermine Krummbein erst im dritten Band gekauft hat. Auch, dass Harry den Feuerblizt zum Mitte des Buches schon bekommt. Aber auch noch andere Kleinigkeiten, die ich euch nicht vorweg nehmen möchte.
Es ist auf jeden Fall jedes Mal wieder eine kleine Überraschung dabei, wenn ich die Harry Potter Bände erneut lese. Beim zweiten hab ich sogar was erfahren, was ich vorher gar nicht wusste, obwohl es da wirklich drin steht und ich es schon so oft gelesen habe. Faszinierend, wo man seine Aufmerksamkeit so hinlenkt.

Waiting for Spring Band 9 von Anashin:
Er war wieder herrlich und wie immer war das Ende wieder so fies >.<
Und Band 10 erscheint erst im Februar 2019. Immer diese ewige Warterei.
Trotzdem war der Band sehr schön, irgendwie mag ich es ja wenn Aya sich immer dazwischen drängt. Das verleiht der Reihe ihren Reiz. Vor allem, weil Mitsuki nicht offensichtlich unentschlossen ist und man eigentlich weiß, dass sie Towa mag. Dennoch könnte Aya das Ruder irgendwann umdrehen. Zumindest würde es mich nicht wundern.
Dabei mag ich Towa auch sehr gerne ^^

Magi - The Labyrinth of Magic Band 10 von Shinobu Ohtaka:
Dieser Band war sehr unterhaltsam. Zagan finde ich zwar etwas merkwürdig, aber auch lustig. Ich bin gespannt, was er im nächsten Band noch so für Ideen hat.
Allgemein gefällt mir der Dungeon sehr.

Chocolate Vampire Band 3 von Kyoko Kumagai:
Mit dem Band war ich sehr zügig durch. Anfangs war es zwar interessant, aber nicht sehr spannend. Allerdings hat sich das im Verlauf des Bandes drastisch geändert. Chiyo ist ein ziemlich großes Mysterium und ich bin nun noch neugieriger, was ihrer Herkunft und ihre Vergangenheit betrifft. Allerdings heißt es jetzt auch wieder warten auf Band 4.

This Lonely Planet Band 6 von Mika Yamamori:
Es war so ein toller Band und ich hab so sehr mitgefiebert. Ich war wirklich sehr mit dem Band zu Frieden bis es zum Ende zu ging. Ich weiß nicht recht, was ich vom letzten Kapitel halten soll. Ich befürchte, dass sich nun die Geschichte in eine Richtung entwickeln könnte, die Daytime Shootingstar ziemlich ähnlich ist. Ich hoffe so sehr, dass es nicht so wird, wie ich denke.
Deswegen freue ich mich in diesem Fall nicht so sehr auf den nächsten Teil...

Akama ga Kill Band 2 von Takahiro (Story) und Tetsuya Tashiro (Art):
Bei diesem Teil hat man einen kleinen Einblick in die Kaiserwaffen bekommen. Zudem ist einiges dramatisches passiert. Das kleine Minikaptiel am Ende fand ich sehr amüsant. :DTatsumi is für wenige Panels nach Dusk Maiden of Amnesia "versetzt" worden. Ich bin mal gespannt, ob es noch weiter kurze Gastauftritte aus anderen Mangas geben wird. Ich finde es irgendwie lustig :)
Diesen Monat gibt dazu auch ein Ersteindruck online:
Mangaersteindruck: Akame ga Kill

 Fairy Tail Band 58 von Hiro Mashima:
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es von Band zu Band dramatischer wird. Ich kann das Geschehene teilweise kaum fassen. Ich weiß auch noch nicht so recht, wo das alles hinführen wird. Zudem bekomme ich immer mehr Angst vor dem Ende. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Natsu am bitteren Ende wirklich sterben wird. Es gab schon vor einigen Bänden so eine Andeutung, aber in diesem Band gab es nochmal einen anderen Blickwinkel darauf und ich ahne schlimmes.
Und was Irene angeht habe ich auch so meine Vermutungen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie irgendwie mit Erza verwandt ist, aber vielleicht irre ich mich da auch nur. Ich bin auf jeden Fall aus vielen Gründen neugierig auf den nächsten Band und kann euch auch nicht mehr dazu erzählen, da es sonst nicht spoilerfrei bleibt.

Namaiki Zakari - Frech verliebt Band 6 von Mitsubachi Miyuki:
Obwohl sich die beiden Charaktere manchmal doch ganz gerne im Kreis drehen, finde ich es hier aber sehr amüsant. Zumindest noch. Wenn es noch x Bände so weiter geht dann auch nicht mehr. Aber, wenn ich das alles richtig verstanden habe, scheinen de beiden endlich einen festen Weg zu gehen und ich bin gespannt, was uns da noch so erwartet. Die Zusatzkapitel haben mir allesamt gut gefallen, da es mit den Charakteren der Geschichte weiter ging.

L ♥ DK Band 24 von Ayu Watanabe:
Endlich der Abschlussband! Die Geschichte hat sich so sehr im Kreis gedreht, dass ich erst befürchtet habe es würde gar kein Ende mehr geben. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich gelesen habe, dass der 24. Band der finale Band ist. Der letzte Band hat nochmal ordentlich Spannung reingebracht, ist aber insgesamt zu einem schönen Ende gekommen. Irgendwann werde ich die Reihe auch nochmal rereaden, da sie eigentlich ganz schön ist. Ich finde nur, sie hätte deutlich kürzer sein können.

Geten no Hana Band 1 von Yuka Kumada und Ruby Party:
Eine sehr interessante zum Teil historische Geschichte von einer Prinzessin, die eigentlich eine Spionin ist. Hotaru gibt sich nämlich als Prinzessin aus und mischt sich unter das Gefolge des Kriegsfürsten. Dabei soll sie in Erfahrung bringen, wer ein Verräter sein könnte. Allerdings machen es ihr alle Kriegsherren etwas schwer und sie muss jedes mal befürchten, dass ihre Tarnung auffliegen könnte. Es ist eine ganz lustige Geschichte, die auch ein paar nette Flirtversuche bereit hält. Ich bin mir noch nicht so sicher, was ich genau davon halten soll, weshalb ich mich auch erstmal nur so vage äußere. Ich muss mal noch den zweiten und dritten Band lesen :)

Kein Dad wie jeder andere Band 1 von Chojin:
Diesen Manga habe ich als Reziexemplar erhalten und wird auch bald näher vorgestellt.
Dafür habe ich ihn im Oktober gelesen und bisher finde ich ihn ganz lustig. Der Anfang viel mir etwas schwer, da die Geschichte sehr zügig erzählt wird. Ab der Hälfte legt sich das aber und es wird immer interessanter. Besonders das Ende war sehr viel versprechend und der zweite Band könnte sehr amüsant und vielleicht auch dramatisch werden.

Lebe deine Liebe Band 1 und Band 2 von Kaho Miyasaka:
Beim aufräumen meines Bücherregals ist mir die Reihe wieder in die Hände gefallen und ich habe direkt beschlossen sie zu rereaden. Ich hatte noch in Erinnerung, dass ich sie sehr süß fand und auch, dass es einige spannende Momente geben wird. Die ersten beiden Bände waren einfach super niedlich und ich mochte Yuktio damals schon so gerne, da er eigentlich ein ganz lieber Mensch ist, obwohl er manchmal nicht so wirkt.


4 Kommentare:

  1. Hey Sarah :)

    Uh ... na da hast du ja wirklich einiges gelesen :D "Aquilas" und "Wahre Helden" habe ich auch schon gelesen, beide habe ich sehr geliebt :D
    "Cat & Cole" ist dank dir (und Annso^^) auch schon auf meiner Liste gelandet^^

    Freut mich, dass du auch bei Magi weitergekommen bist :) ich kann da ja auch endlich weiterlesen und bin schon gespannt :D die anderen Manga muss ich mir in einer ruhigen Minute nochmal anschauen ;)

    Ich wünsche dir einen lesereichen Oktober mit vielen Büchern und Mangas ;)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Lesemonat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      oh ja. Ich war selbst erstaunt und hab vorsichtshalber nochmal in meinem Lesemonat August rein geschaut, weil ich erst dachte mir wäre ein Fehler unterlaufen :D

      "Aquilas" und "Wahre Helden" waren auch meine Monatshighlights. Bei "Cat & Cole" bin ich mir mit der Bewrtung noch unsicher, aber es wir eine sehr hohe bekommen. Das Buch ist wirklich Klasse. Ich hoffe du liest es auch bald ^^

      Ich hoffe, dass ich diesen Monat auch nochmal ein Stück weiter bei Magi komme. Band 11 und 12 warten sind ja schon bei mir eingezogen :)
      Mach das, da sind auf jeden Fall nochmal einige interessante Reihen dabei.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Huhu Sarah,

    ich lese eigentlich immer gleich viel/wenig. :D Und im Winter oft sogar eher weniger, weil ich bei der frühen Dunkelheit so schnell müde werde. XD
    "Cat und Cole" sieht man im Moment echt überall und ich habe tatsächlich schon in mehreren Rezensionen gelesen, dass die Leser das biologisch-technische stört. Da ich aber selbst Naturwissenschaftlerin bin, reizt mich das eigentlich gerade. :D Aber noch steht das Buch auf der WuLi. :)
    Von Nadine Erdmann habe ich den 1. Teil "Cyberworld" auf dem Kindle. Den sollte ich so langsam wohl mal lesen. Auch auf "Aquilas" und "Wahre Helden" bin ich echt neugierig.
    Von "To All the Boys I Loved Before" habe ich vor Kurzem erst den Film gesehen und fand ihn ganz unterhaltsam. :) Das Buch werde ich dann aber eher nicht mehr lesen.

    LG Alica
    Mein Monatsrückblick.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica,
      das klingt gut :)
      Das Problem mit der Dunkelheit habe ich auch, aber ich hab meistens im Herbst/Winter noch viel Urlaub übrig, wei lich in der ersten Jahreshälfte zu sparsam damit umgegangen bin und dadurch habe ich öfter mal verlängerte Wochenenden :D

      "Cat und Cole" ist wirklich sehr wissenschaftlich angehaucht, aber mir geht/ ging es da sehr ähnlich wie dir. Gerade das hat mich an der Geschichte so gereizt und auch am meisten fasziniert ^^

      Den ersten Teil der "Cyberworld" fange ich sogar heute an zu lesen. Ich hab ihn auch schon seit einigen Monaten bei mir auf den Kindle, aber irgendwie kam es nicht dazu >.<
      Die anderen beiden Werke von ihr kann ich auch nur sehr empfehlen :)

      Den Film habe ich auch zuerst gesehen und war danach irgendwie tptal angefixt. Ich finde das Buch sogar ein kleines bisschen schöner, aber an sich ist der Film sehr schön gemacht :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.