Mittwoch, 2. Januar 2019

[Buchreview] Feral Moon - Die brennende Krone

Titel: Feral Moon - Die brennende Krone 
Autor: Asuka Lionera
Genre: Romantasy
Verlag: Carlsen, Dark Diamonds
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten: 456
Preis: 4,99€ E-Book
Reihe: Feral Moon
Feral Moon - Die rote Kriegerin
Feral Moon - Der schwarze Prinz
Feral Moon - Die brennende Krone
Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
**Wenn du für eine Bestie dein Leben geben würdest**
Scarlet hat ihre Wahl getroffen – eine Wahl, die ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt, sie aber auch untrennbar mit der einen Person verbindet, die sie wahrhaftig liebt. Einem Mann, den sie noch vor Kurzem zu ihren schlimmsten Feinden gezählt hätte. Doch ihre Entscheidung hat Folgen, die weit über ihre neu erwachten Fähigkeiten hinausgehen. Denn die wilden Kreaturen vor den Toren der Burg rotten sich zusammen und werden zu einer Bedrohung, die alles bisher Dagewesene übersteigt.  

Quelle Cover und Klappentext: Dark Diamond bzw. Carlsen Verlag

Meinung:
Obwohl der zweite Band keinen großen Cliff-Hanger hatte, ließ mich eine Aussage von Ash einfach nicht mehr los. Kaum hab ich zum dritten Band gegriffen haben Ash und Scarlet mich auch direkt in ihren Bann gezogen.

Cover und Schreibstil:
Alle Cover der Reihe fand ich schön, aber das Cover des dritten Bandes gefällt mir besonders gut. Während man beim ersten und zweiten Band jeweils nur eine Person auf dem Cover sehen konnte, sind diesmal zwei abgebildet. Ich fand es so besonders, da man Scarlet und Ash auf diesen Band als Einheit sieht. Wer die ersten beiden Bände schon kennt weiß, dass es doch etwas länger gedauert hat bis es soweit gekommen ist.
Auch dieser Band ließ sich flüssig lesen. Die Autorin hat viele spannende Momente sehr geschickt eingebaut. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gefesselt.

Inhalt:
Ich war von der ersten bis zur letzten Seite absolut gefesselt. Es gab immer wieder etwas neues, was auf Scarlet aber auch auf Ash zu kam. Obwohl der Anfang noch recht ruhig und harmlos erscheint, nimmt die Geschichte rasant an Fahrt auf und es gab einige Erkenntnisse und Entscheidungen, wo ich stark die Luft einziehen musste. An einigen Stellen habe ich zwar etwas geahnt, aber welches Ausmaß es letztendlich genommen hat, hat mich sehr überrascht. 

Charaktere:
Innerhalb des letzten Bandes gab es so viele Charakterentwicklungen, aber auch Informationen über einige Charaktere, mit denen ich nicht gerechnet habe. Besonders Payne und Hazel werden noch etwas näher belichtet. Dabei gab es einige interessante, aber auch unschöne Erkenntnisse. Auch Tristan verändert sich sehr stark. Am Ende des Buches konnte ich ihn sogar leiden. 
Auch wenn ich Payne, Hazel und Tristan lieb gewonnen habe, bleiben Ash und Scarlet meine Lieblinge. Beide mussten in der gesamten Reihe so viel durch machen und besonders Scarlet hat mich dabei sehr fasziniert. Sie ist ein sehr interessanter Charakter, da sie immer wieder aufsteht egal wie schlimm ihr Einbußen war. 
Im dritten Band habe ich mir deswegen auch um sie am wenigsten Sorgen gemacht. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass die Verbindung mit Ash sie noch mehr gestärkt hat. Dafür hatte ich befürchtet, dass Ash einigen Situationen nicht gewachsen ist und eventuell falsche Entscheidungen treffen könnte. Besonders dann, wenn Scarlet nicht in der Nähe war.

Fazit:
Ein grandioser Abschluss der Reihe. Obwohl ich an einigen Stellen eine böse Vorahnung hatte, wurde ich doch noch einige Male überrascht. Ganz besonders die letzten 3-4 Kapitel haben es in sich.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.