Samstag, 30. März 2019

[Buchreview] Rise & Doom - Prinzessin der blutroten Wüste

Titel: Rise & Doom - Prinzessin der blutroten Wüste
Autor:  Ina Taus
Genre:  Fantasy, Romance, Romantasy
Verlag: Impress
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 363
Preis: 3,99€ E-Book
Reihe: Rise & Doom
Rise & Doom 1: Prinzessin der blutroten Wüste
Rise & Doom 2: Prinz unter dem blutroten Mond
Rise & Doom 3: Königin des blutroten Throns
Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
**Eine rebellische Prinzessin auf der Suche nach ihrem eigenen Weg**
Red Desert ist ein karges Land, in dem die Menschen ein einfaches Dasein fristen, während der König im Luxus lebt. Selbst seine Tochter Rise wächst mit strengen Regeln auf und durfte in ihrem Leben noch nie das Schloss verlassen. An ihrem siebzehnten Geburtstag erfährt Rise dann, dass sie mit dem Prinzen der Vampire verheiratet werden soll, um den wackeligen Frieden mit ihnen zu sichern. Aber Rise hat lange genug Gehorsam geleistet. Sie beschließt, endlich ihren eigenen Weg zu suchen – und begegnet dabei einem mysteriösen Gesandten aus dem Reich der Vampire…
Quelle Cover & Klappentext: Carlsen Impress

Meinung:
Nachdem ich von einem anderen Werk der Autorin sehr begeistert war, wollte ich gleich auch ein weiteres Werk von ihr anfangen. Das andere Werk war eine Rockstar-Geschichte. Deswegen bin ich umso gespannter auf die Fantasygeschichte von ihr gewesen. Mein Lieblingsgenre ist und bleibt einfach die Fantasy.

Cover und Schreibstil:
Das Cover ist einfach ein Hingucker. Aber es passt auch ziemlich gut zum Inhalt. Nach den Beschreibungen innerhalb der Handlung sieht man auf dem Cover Rise, die Prinzessin von Red Desert. Auch die farbliche Gestaltung finde ich passend. In der Geschichte kommen unter anderem Vampire vor, die bekanntlich Blut zum überleben brauchen. Die Farbe rot bringe ich deswegen in diesem Fall auch mit den Vampiren in Verbindung.
Auch in diesem Buch konnte der Schreibstil mich überzeugen. Die Geschichte war sehr spanennd geschrieben und ließ sich auch flüssig lesen. Die Handlungen werden aus mehreren Sichten erzählt, sodass man eigentlich immer weiß, welche Charaktere wo und wie handeln und wo es gegenfalls zu Überschneidungen kommen könnte.

Inhalt:
Die Geschichte und der Schreibstil haben mich von Anfang an gefesselt. Angefangen mit der Aufteilung der Welt, wo die unterschiedlichsten Wesen sprich Menschen, Hexen, Vampire, Werwölfe, etc. querbett über die ganze Welt verteilt sind, bishin zu den Konstellationen und Intrigen der einzeln Grupen, war ich total fasziniert.

Obwohl die Geschichte trotz kleineren dramatischen Zwischenfällen recht ruhig verläuft, setzt das Ende ordentlich einen darauf. Durch die letzten 3-4 Kapitel bin ich nur so durchgeflogen. Teilweise konnte ich gar nicht glauben, was da gerade passiert. Es hab so viele Wendungen mit denen ich einfach nicht gerechnet habe. Beendet wurde die Geschichte natürlich mit einem sehr miesen Cliffhanger. Meine Neugierde lässt grüßen und ich hoffe, dass die Zeit bis Mai schnell vorüber geht.

Charaktere:
Es gab ganz schön viele Charaktere in dieser Geschichte. Die meisten davon mag ich auch sehr gerne. Es gab aber auch direkt ein paar, die ich nicht leiden konnte oder bei denen ich einfach noch nicht weiß, was ich von ihnen halten soll.

Die Protagonistin Rise hat es mir am Anfang auch direkt etwas schwerer gemacht. Ich finde die sehr naiv und teilweise auch leichtsinnig. Allerdings kann ich ihre Art nachvollziehen, da sie immer im Schloss eingesperrt war und so ziemlich gar nichts von der Realität mitbekommen hat. Auch, dass die strikt gegen die Hochzeit mit einem Vampir ist kann ich total  nachvollziehen. Während sie ihr eigenes Land nicht einmal kennt, soll sie gleich in ein neues Reich ziehen.
Als Dominic ins Spiel kommt, war ich auch von Rise überzeugte. Die Beiden in der Kombination fand ich schon sehr spannend und ich freue mich auf weitere Szenen mit den Beiden.

Rise' Wächterin Nadeen kann ich nicht so gut einschätzen. Es gab auch einige Szenen, bei denen ich nicht ganz schlau geworden bin, welche Absichten sie wirklich hegt. Das weiß ich auch immer noch nicht, weil man über sie nicht so viel erfährt. Trotzdem genug, um zumindest ein paar zusammenhänge mit anderen Charakteren zu knüpfen. Ich bin aber gespannt, was Nadeen noch so anstellen wird und welche Absichten sie wirklich hegt.

Phönix, Bliss und Morgan haben mir das Buch so schmackhaft gemacht. Da könnte sich eine Dreiecksbeziehung anbahnen, die aber ganz viel Spannung mit sich bringt. Zwichen Morgan und Bliss wirkte die "Beziehung" irgendwie nicht ganz so ehrlich. Dafür konnte man bei Phönix und Bliss das knistern sofort spüren. Da bin ich wahnsinig gespannt in welche Richtung sich alles entwickeln wird.

Fazit: 
Während der Anfang recht ruhig wirke und die Geschichte nur ganz langsam an Fahrt aufnahm, hat das letzte Drittel das alles gut wett gemacht. Die Erkenntnisse der letzten Kapitel waren einfach genial. Ich bin immer noch überrascht über das Ende. Hinzu kommt noch der miese Cliffhanger, der mich sehr neugierig auf den zweiten Teil gemacht hat.
Kurz gesagt ist der erste Band ein grandioser Reihenauftakt.

Kommentare:

  1. Hey Sarah :)

    Eine sehr schöne Rezension ♥
    Vom Klappentext her hatte mich das Buch ja nicht so gereizt, aber durch deine Rezension bin ich doch wieder ein wenig neugierig geworden :) ich werde wenn aber wohl noch abwarten, bis dann Band 2 auch da ist.

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      danke dir ♥

      Band 2 abwarten kann ich auf jeden Fall empfehlen. Der Cliff-Hnager war schoon sehr gemein.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.