Donnerstag, 28. März 2019

[Follow Me Around] Leipziger Buchmesse 2019

Hallö'chen zusammen,
heute gibt es einen sehr langen Messebericht von mir. Also schnappt euch was leckeres zu Essen und zu Trinken und dann lege ich los.

Mittwoch 20.03.19:
Für mich ging es am Mittwoch direkt los. Um 9:31 Uhr fuhr mein IC ab. Ich hatte die ganze Fahrt aber die Befürchtung, dass noch etwas schief gehen könnte. Nach Fahrplan sollten wir nämlich über Bielefeld fahren und im Radio hatte ich ein paar Tage zuvor gehört, dass der Fernverkehr dort stark reduziert wird. Ich hatte aber Glück. Dafür habe ich das wichtigste vergessen nämlich mein Ladekabel für mein Handy. Und so schlau wie ich bin hab ich mein Zugticket natürlich nur über die DB App gehabt. Aber auch damit ging letztendlich alles gut. Während der Fahrt hat mich der erste Band von Skulduggery Pleasant begleitet. Welchen ich sogar innerhalb der 5h Fahrt auch beenden konnte. Ich bereue es auch die Reihe erst jetzt angefangen zu haben. Die Dialoge sind einfach so amüsant und allgemein war es sehr fesselnd.
In Leipzig angekommen habe ich noch auf Andrea von Bücher Seiten zu anderen Welten gewartet. Ihr Zug kam sehr zeitnah zu meinem an.Wir haben dort noch schnell eine Power Bank für mich gekauft und anschließend noch ein paar Blogger getroffen und mit denen gequatscht. Unter anderem war Tamara von Book Dreams dabei.
Danach ging es ins Hotel und in den Rewe. Ein bisschen Verpflegung für die Messetage musste noch besorgt werden.
Und das war es eigentlich schon für den Mittwoch. Andreas Zimmerpartnerin Marie kam noch und wir haben eine ganze Menge gequatscht und dann ging es schon ins Bett.

Donnerstag 21.03.19:
Erster Messetag!
Angefangen hat es mit einem ausgiebigen Frühstück zusammen mit Andrea und Marie im Hotel. Das haben wir übrigens alle 4 Tage so gemacht. Ich fand unsere Frühstücksgespräche auch immer sehr schön und das Essen war auch super lecker.
Im Anschluss ging es auch schon zur Messe. Ich war so aufgeregt, weil ich das erste Mal auf der LBM als Bloggerin unterwegs bin und allgemein ist es erst meine 2. LBM.  Dort haben wir aber auch direkt Tamara und Ann-Sophie von Reading is like taking a journey getroffen. Beide kannte ich schon von der letzten LBM.
Diesmal kamen auch neue Gesichter hinzu. Unter anderem eine Namenvetterin von mir nämlich Sarah von Books on Fire. Sie haben wir auch jeden Morgen bei der Messe getroffen und ich bin ihr auch bei einigen Veranstaltungen und in einigen Hallen nochmal begegnet. Ich weiß zwar nicht genau warum, aber ich fand sie auch gleich sympathisch.
Auf der Messe selbst haben wir erstmal Halle 1 unsicher gemacht und das kann ich allen auch nur empfehlen. Halle 1 lässt sich am aller besten Donnerstags und Sonntags durchstöbern. Samstags ist es einfach extrem voll und Freitags geht es zwar noch, aber man kann sich das meiste auch nicht so gut anschauen.
Dort bin ich auch direkt fündig geworden. Ich habe mir einige Ramen-Schüsseln gekauft, da sie sehr niedlich waren und auch recht günstig. Im letzten Jahr wollte ich schon Schüsseln kaufen, aber die, die ich schön fand, waren am Freitag schon ausverkauft. Deswegen bin ich dieses Jahr direkt auf Nummer sicher gegangen. Außerdem durften noch Chopsticks bei mir einziehen und an einem anderen stand noch eine Bento Box und ein Saucenbehälter. Ich besitze zwar schon eine Bento Box, aber die ist mir für meine MIttagspause zu groß. Dafür frühstücke ich zu spät und mache zu früh Mittagspause. Aber jetzt habe ich eine kleinere, die ich schon seit Jahren haben möchte. Das Motiv auf der Box ist mit einer der ersten Bento Boxen, die ich haben wollte. Und ich meine vor ca. 10 Jahren wollte ich mir die schon mal holen, hab es aber nicht gemacht, weil sie mir auf Grund der Versandkosten viel zu teuer war.
Snacks duften übrigens auch mit. Allerdings hab ich die Sachen teilweise erst am Sonntag geholt, aber sie sind nun mal jetzt auf dem einen Bild mit drauf. Die Cheetos hat Marie mir empfohlen und ich durfte sie auch vorher bei ihr probieren. Es ist der Geschmack "Spicy Chicken" und die sind einder der Wahnsinn. Die Peach Cola hat mir Sarah empfohlen und da ich die Sakura Cola auch spannend fand durften beide mit.
Den Rest des Tages war ich größtenteils in Halle 2 unterwegs. Ich bin zwar zwischendurch auch mal durch die anderen Hallen geschlendert, aber irgendwie hat es mich immer wieder zu Halle 2 gezogen. Dieses Jahr fand ich die Halle auch deutlich besser sortiert. Aber vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich im zweiten Jahr etwas besser orientieren konnte. Der Eisermann Verlag hatte meiner Meinung nach mit den tollsten Stand. Erstmal war es der höchste in der Halle und auch der Stand selber war sehr einladend dekoriert. Ganz besonders toll fand ich die Bücherwand.
Ich war übrigens jeden Tag mindestens einmal dort. Entweder um zu gucken oder um Marie mal einzusammeln.
Bücher hab ich bei EIserman auch gekauft. Und zwar einmal Phönixperle, welches ich schon als E-Book gelesen habe aber sehr begesiert davon war und der erste Band auch schon als Print bei mir im Regal steht. Außerdem durften noch Carim und Der Fluch der Hexen mit. Beides klang so spannend und da Carim sogar um Drachen geht, konnte ich da gar nicht dran vorbei gehen. Am aller liebsten hätte ich noch viel mehr bei denen gekauft, aber ich musste mich stark zusammen reißen, da mein Koffer nicht so viel Platz hatte.
Trotzdem durfte beim Sternensand Verlag noch 3 Bücher einziehen. Unter anderem der zweite Teil von Elesztrah und der 11 und 12. Band der Grimm Chroniken. Ich hatte Glück, dass sowohl Fanny als auch Maya direkt am Stand waren. So konnte ich mir beide Bücher auch signieren lassen.
 
Vom Sternensand Verlag musste ich auch unbedingt ein Bild machen. Der Stand sieht immer so schön aus. Allgemein finde ich, dass der Verlag zum Beispiel dem Drachenmond Verlag in nichts mehr nach steht. Die Cover sind auch wahnsinnig schön und die meisten Geschichten gefallen mir persönlich sogar sehr gut. Aber das gleiche gilt auch für den Eisermann Verlag. Beide Verlage werden nach meinem empfinden bald genauso bekannt sein wie der Drachenmond Verlag.Was ich sogar toll finden würde, da alle Verlage besonders tolle Bücher haben.
Den Rest des Tages hab ich auch in Halle 2 verbracht. Ich bin einfach immer mal wider durch die Gänge geschlendert und hab mich meistens mit Andrea und Marie unterhalten. Zwischendurch aber auch mal mit dem ein oder anderen Autor.


Freitag 22.03.19:
Der Morgen fing genauso an wie zuvor. Erster halt auf der Messe war auch wieder Halle 1, da ich um 10:40 Uhr am Carlsen Stand sein musste. Ich war nämlich einer der glücklichen, die bei der Signierstunde von Hiro Mashima ein Shikishi gewonnen hatte.
Die Signierstunde war auch sehr schön. Hiro ist ein sehr sympathischer Mensch, aber auch den Übersetzer fand ich total nett. Jetzt bin ich stolze Besitzerin eines Shikishi mit Erza drauf. Es war echt schwer sich für einen Charakter zu entscheiden, aber Erza ist einfach toll ♥
Wie ihr seht freue ich mich wie ein kleines Honigkuchenpferd auf dem Bild. Das Shikishi wird auch noch definitiv eingerahmt und bekommt sein kleines Plätzchen an meiner Fotowand ♥
Ich bin ja eigentlich nicht so der große Fangirl Mensch bei Mangaka, aber bei Hiro Mashima kann auch ich nicht anders :D
Genau deswegen durften auch der Abschlussband von Fairy Tail und die neue Reihe Eden Zero bei mir einziehen.
Nach der Signierstunde hab ich Andrea und Marie aufgesucht und bin mit den beiden zusammen wieder durch einige Hallen geschlendert und war auch mal in der Glashalle unterwegs. Freitags findet man nämlich schon einige Cosplayer und diesmal wollte ich auch gerne mal ein paar Fotos machen. Ganz besonders habe ich auf Fairy Tail Cosplayer gehofft, da ja auch Hiro Mashima zu Besuch ist. Wir haben aber auch einen mega coolen Deadpool gefunden.
Kurz danach waren wir noch in Halle 3 und dort hab ich auch meinen ersten Fitzek Glückskeks gezogen. Ich hab nur leider den Zettel dazu verloren, was da drauf stand. Ich weiß nur noch, dass es ein ganz schön langer Satz war.
Natürlich musste ich auch die Ullstein-Eule fotografieren. Ich finde sie bei jeder Messe immer so schön  ♥
Gegen 15 Uhr war ich bei der Bloggerpreviw von Impress, Dark Diamon, Forever und Piper. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, was ich von der Preview halten soll. Das meiste kannte man doch irgendwie und ich hatte mir eher erhofft, dass man neue Titel/ Reihen vorgestellt bekommt, von denen man vielleicht noch nichts bis wenig gehört hat.
 Aber das meiste kannte man doch schon ganz grob. Dennoch hab ich einige interessante Bücher entdeckt auf die ich mich freue.
Dazu gehört der zweite Teil von Rise & Doom. Der erste hat so spannend geendet, dass ich den zweiten kaum abwarten kann. Auf Blody Mary bin ich dank der Preview sehr neugierig geworden und da ist dann auch noch das E-Book bei mir eingezogen. Ebenfalls fand ich auch den Titel Devilish Beauty sehr interessant.
Piper hatte auch noch den ein oder anderen interessanten Titel dabei. Nur bei Forever bin ich mir noch unsicher. An sich haben aber ein paar mein Interesse geweckt.

Im Anschluss zu der Preview ist auf der Messe nicht mehr so viel passiert. Hauptsächlich hab ich mich wieder einmal in Halle 2 bewegt und habe bei den Schicksalswebern 2 Bücher gekauft. Und zwar einmal Cheetah Manor: Das Erbe von Melissa David und zum anderen Schloss der Schatten von Jeanette Lagall.
Nach der Messe ging es noch in ein asiatisches Restaurant mit einigen Bloggern und Autoren. Dort habe ich nochmal ganz viele tolle Menschen kennen gelernt und insgesamt war der Abend einfach genial. Das Ganze hat so gegen 21 Uhr geendet, weil uns der Feueralarm des Restaurant quasi rausgeschmissen hat. Wobei wir dann immer noch in einer kleineren Gruppe sehr lange draußen vor der Tür gequatscht haben.

Hier hab ich noch ein paar Eindrücke der Messe, die ich unter anderem an diesem Tag, aber auch zum Teil am Samstag gemacht habe. Ich wusste nur nicht, wo ich es noch unter ordnen soll und fand es hier jetzt am besten.
Carlsen hatte wieder einige schöne Wände. Leider konnte man auf dem einen Bild die Bücher nicht so gut erkennen. Dafür ist die Beleuchtung ein bisschen ungünstig, aber in echt sah es ganz toll aus.
 
Thienemann hatte auch wieder einen schönen Stand. Dennoch hab ich ihn sogar ein paar Mal erst übersehen gehabt.
Auch Knaur hatte wieder diese riesige Wand. Ich finde die so beeindruckend und musste natürlich ein Bild machen. Bei Knaur hab ich übrigens bei einer Abstimmung mitgemacht. Und zwar zu Markus Heintz Buch Doors. Es gab 30 Worte zur Auswahl und die 5, die am häufigsten gewählt wurden, muss er in seinem Buch verwenden. Ich bin sehr gespannt, was da am Ende raus kommt.

Samstag 23.03.19:
Der stressigsteTag der Messe. Mein Hauptproblem war schon, dass mir die Messe einfach zu voll an diesem Tag war. Diesmal hab ich aber meinen Tag in Halle 2 begonnen. Mit Marie bin ich dort etwas rumgeschlendert und wir haben dann einen ganz tollen Snack Stand entdeckt, der Nachos und Chips verkauft. Die Nachos waren einfach so lecker und kann ich nur empfehlen. Im nächsten Jahr möchte ich unbedingt die Kartoffelchips probieren. Die bereitet der Stand nämlich selbst zu. Ansonsten habe ich mich viel in der Glashalle aufgehalten, um ein paar Cosplayer zu fotografieren.
Gegen 14 Uhr fand noch das Lovelybooks treffen statt, welches ich mir eigentlich anders vorgestellt habe, es aber dennoch interessant fand. Es wurde viel über das Genre Fantasy gesprochen und es waren auch einige Autoren zu Gast. Es war auf jeden Fall sehr interessant zu erfahren, was die Autoren über bestimmte Dinge denken. Obwohl es anders war als erwartet würde ich das Lovely Books treffen wieder besuchen :)
Danach ging es zusammen mit Tamara und Andrea auf eine Stöberrunde in Halle 1 und eine weitere Cosplayjagd. War sogar noch ganz witzig. Wir haben noch ein Nudelsuppe Cosplay entdeckt. Ich hatte sogar einen Schnappschuss gemacht, weil ich ihn erst sehr spät in der Masse entdeckt habe. Leider erkennt man das nicht so gut.

Zu guter letzt ging es wieder in Halle 2, wo ich mir nochmal 2 Bücher bei zwei Kleinverlage gekauft habe. Beides klang einfach so spannend und ich wusste, wenn ich die Bücher nicht mitnehme habe ich bis zu Hause die Titel wieder vergessen.
Einmal durfte bei Rabenwald das Buch Terrandor: Zwischen Licht und Dunkelheit von Susanne Ertl bei mir einziehen. Allein das Cover ist schon so genial, aber erst der Klappentext konnte mich richtig überzeugen.
Bei Farina de Waard durfte ihr Buch Jamil bei mir einziehen. Ich fand einfach die Aufmachung so toll und das soll sich wohl mit auf den Inhalt beziehen. Aber auch hier fand ich den Klappentext sehr ansprechend.
Bei den Schicksalswebern haben wir auch nochmal vorbei geschaut, wo ich gleich auch noch eine Bloggertüte in die Hand gedrückt bekommen habe. Ein Teil der Goodies sieht ihr auf dem folgenden Bild. Es hat leider nicht alles darauf gepasst :D
Da die Tage zuvor sehr anstrengend waren hab ich mich dazu entschieden keine Abendveranstaltung an diesem Tag zu besuchen und lieber den Tag in Ruhe ausklingen zu lassen. Nebenbei musste ich auch meinen Koffer noch einmal gut umsortieren und es hat erstaunlicherweise auch alles rein gepasst. Aber nochmal öffnen wollte ich ihn auch nicht mehr :D

Sonntag 24.03.19:
Es ging früh los zur Messe, um in der Bahn noch genügend Platz zu haben. Ich war aber auch gar nicht so lange Vorort. Mein IC fuhr von Halle Saale HBF um 13:10 Uhr los. Und da ich ein kleiner überpünktlicher Mensch bin, habe ich die Messe um 11 verlassen, um einen Zug früher von Leipzig Messe aus zu nehmen.
Leztztendlich habe ich in Halle 1h auf meinen Zug gewartet. Trotzdem habe ich meine Zeit sinnvoll genutzt und habe mir etwas zu Essen dort geholt. Im Zug selbst war es extrem voll und ich hatte 2 Haltestellen und damit 1h 30 min Fahrt keinen Sitzplatz. Aber da kann man nichts machen. Hauptsache mein Koffer war ordentlich verstaut und weg bewegen konnte den definitiv auch keiner so leicht :D
Um 18:33 Uhr mit fast 10 min Verspätung kam ich endlich an dem Bahnhof meines Wohnortes an und ich muss sagen ich war so froh endlich zu Hause zu sein. Die Messe hat mir alle 4 Tage sehr viel Spaß gemacht und ich war auch sehr froh all die tollen Menschen wieder zu sehen und mit ihnen viele schöne Stunden zu verbringen, aber ich genauso sehr habe ich mich auch auf meinen Freund und mein Bettchen gefreut. Die Messe ist wirklich wahnsinnig toll, aber auch genauso anstrengend ist sie und wirklich viel geschlafen hab ich auch nicht. Ich glaube, wenn ich im nächsten Jahr nochmal alle 4 Tage da bin, dann werde ich mir die komplette darauf folgende Woche frei nehmen.
Hauptsächlich habe ich in meinen zwei Tagen Urlaub viel aussortiert und mir die ganzen Verlagsvorschauen angeschaut. Die Leseproben habe ich zunächst beiseite gelegt. Die werde ich kommendes Wochenende mal lesen.

Ganz vergessen habe ich noch die Mangas, die ich sonst noch mitgenommen habe. Fairy Tail war nicht das einzige. Es durfte nämlich eine neue Reihe bei mir einziehen. Ich hab schon viel davon gehört und auf der Messe war es dann soweit, dass ich Band 1-4 mit genommen habe.
Aber auch bei den Künstlern war ich unterwegs und hab mich hauptsächlich mit Ohrringen eingedeckt. Mir gefällt der aktuelle Modeschmuck in den Läden einfach nicht und bei der Künstlerecke war so das ein oder andere dabei. Und zwei nerdige Paar Ohrringe mussten einfach auch mit. Einmal die beiden Katzenkinder von Luna und Artemis aus Sailor Moon und Happy aus Fairy Tail.
So zu guter Letzt gibt es hier einmal eine Bild von meiner Gesamtausbeute, was Mangas und Bücher betrifft.

Kommentare:

  1. Huhu Sarah,

    um das Shikishi beneide ich dich ja etwas. :D Von Fairy Tail bin ich zwar nicht so der Fan, aber die RAVE-Reihe von Hiro Mashima liebe ich total! *__*
    Auch sonst scheint es wieder eine tolle Messe gewesen zu sein! Ich hoffe ja, dass ich es nächstes Jahr endlich wieder dahin schaffe! :) (Was muss ich auch immer um März herum meinen Job wechseln. XD)
    Auf deine Meinung zu den Büchern bin ich mal gespannt. Bis auf die Grimm-Chroniken kenne ich keines davon. :D
    Und die Schüsseln mit den Katzen finde ich süß. <3 Ich bin früher auf Conventions auch immer um japanisches Geschirr herum geschlichen, hatte aber immer Angst, dass sie mir auf der Heimfahrt kaputt gehen. ^^°

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallö'chen Alica,
      man hätte sich bestimmt auch einen Charakter aus Rave aussuchen können. :)
      Ich war allgemein überrascht über die Auswahl der Charaktere. An dem Tag war ich die einzige die Erza gewählt hatte und es kamen sogar Charaktere wie Aquarius und Gemini vor. Fand ich irgendwie cool :)
      Aber ich hätte gar nicht die Idee dafür gehabt :D

      Die Messe war wirklich sehr schön, würde mich auch sehr freuen, wenn du nächstes Jahr auch dort bist. ^^
      Ich finde das immer ganz schön, wenn man bekannten Gesichter auf der Messe begegnet :)

      Die Meinung wird kommen. Mein Problem ist nur, dass ich mich jetzt nicht wirklich entscheiden kann mit welchem Buch ich anfangen möchte. Ich finde alle gleich spannend. Vielleicht lose ich das mal aus :D

      Ich kann deine Angst dazu total nachvollziehen. Auf der Rückfahrt hatte ich fast einige Herzinfakte, weil die anderen Leute meinen Koffer immer so unvorsichtig an die Seite gestellte haben, um an ihren dran zu kommen. Zuhause wollte ich meinen Koffer erst nicht aufmachen, aber es ist zum Glück alles gut gegangen.
      Aber die Verkäufer von den Schüsseln haben das auch sehr gut einepackt und ich hab die Sachen dann auch nochmal vorsichtshalber doppelt und dreifach in meine Wäsche eingepackt. Ich war froh, dass ich zu viele Klamotten dabei hatte :D

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
    2. Ich hätte jetzt auch erwartet, dass Erza beliebter wäre. Mir hatte sie immer mit am besten aus der Reihe gefallen. :)

      Auslosen ist sicherlich eine gute Möglichkeit. :D Bei anderen Bloggern habe ich schon öfter so "SuB-Gläser" gesehen, wo die alle ihre ungelesenen Bücher auf Zettel geschrieben und bei jedem neuen Buch einen gezogen haben. :) Bei meinem noch recht übersichtlichen SuB lohnt sich das nur nicht so. :D

      Löschen
    3. Ja das hatte ich auch gedacht. Dafür kam natsu sehr oft vor:)

      Ein SuB Glas klingt auch gut. Ich hatte überlegt dass mit einer app auszulösen, aber so ein Glas hat irgendwie was schönes und auch dekoratives an sich :)
      Bei einem überschaubaren SuB lohnt sich das wirklich nicht... Im Normalfall kann ich mich auch eigentlich ganz gut entscheiden, was ich lesen möchte. Aber jetzt hab ich zu viele interessante Bücher daheim:D

      Liebe Grüße
      Satah

      Löschen
  2. Ein paar der Bilder kenn ich ja schon von deiner Instagram Seite :D schön hier noch den passenden Bericht dazu zu lesen. Wirklich schöne Sachen hast du da mitgebracht, die süßen Schüsseln hab ich ja schon anderswo beneidet xD Von "Schwarze Katze" hab ich auch schon so viele Ohrringe daheim, aber ich vergess immer sie zu Messen anzuziehen, der innere Geek lebt sich notgedrungen dann einfach durch Tshirts aus :D sehr schöne Sachen, die du da von der Messe mitgenommen hast. Ich hoffe du hattest genauso viel Spaß wie ich dort und man läuft sich mal wieder über den Weg.

    lg Akai

    AntwortenLöschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.