Mittwoch, 1. Mai 2019

[Buchreview] Doll Hunters - Gejagt

Titel: Doll Hunters - Gejagt
Autor:  Saskia Reymann
Genre: Dystopie
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: Hawkify Digital
Seiten: 540
Preis: 2,99€ E-Book
Reihe. Doll Hunters
Band 1: Doll Hunters - Gejagt
Band 2: ?
Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Wir befinden uns im Jahre 2034.
Die Regierung verwandelt immer mehr Menschen mit Hilfe eines implantierten Chips in sogenannte Dolls und nimmt ihnen damit den eigenen Willen. Sie gehorchen, ohne zu hinterfragen.

Aber es gibt die Hunters. Eine rebellische Organisation, die versucht die Regierung zu stoppen.
Das Suchen und Töten der Dolls soll die Regierung und deren Pläne aufhalten.
Mittendrin befindet sich Scar, die mit ihrem Vater in die USA gezogen ist, um dort zu studieren und zu versuchen einen schweren Verlust aus ihrer Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Doch bald muss sie erkennen, dass ihr Vater weitreichende Geheimnisse hat.
Auf der Suche nach Antworten taucht sie in eine gefährliche Welt voller dunkler Machenschaften ein und gerät dabei zwischen die Fronten der Hunters und der Regierung. Wem kann sie wirklich trauen?
Quelle Cover und Klappentext: Amazon

Meinung:
Unter anderem bin ich in der Bloggergruppe zu diesem Buch. Ich fand allein die Beschreibungen von Saskia schon so genial zu dem Buch, dass ich sie da unbedingt unterstützen wollte. Als es dann endlich soweit war gab es für die Blogger ein paar Aufgaben, um ihr Werk zu bewerben und die haben mir schon eine Menge Spaß gemacht So wurde ich immer neugieriger auf den Inhalt und hab mir dann das E-Books direkt am Erscheinungstag gekauft, sowie gleich anfangen zu lesen.

Cover und Schreibstil:
Dadurch, dass mich das Cover auf viele Fotoideen gebracht hat kann ich direkt sagen, dass ich davon mehr als begeistert bin. Auf den Cover sieht man das Gesicht einer Doll. Man erkennt sie an die lila Färbung der Augen. 

Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich begeistert. Einen kleinen Teil ihre Geschichte gibt es auf Wattpad, wo ich angefangen hatte rein zu lesen und da konnte mich die Handlung schon total fesseln. Die Autorin hat einen fesselnden Schreibstil und für meinen Geschmack auch die Wendepunkte an genau den richtigen Stellen eingebaut. Allgemein hatte ich von Anfang immer gedacht, dass bald was passiert. Je nachdem was auch so Geschehen ist, wurde ich da auch immer nervöser und skeptischer. Mit manchen hatte ich zwar auch gerechnet, aber einiges hatte ein Ausmaß, wo ich teilweise geschockt meinen E-Reader angeschaut habe.

Inhalt: 
Man wurde sehr schnell in das Szenario eingeführt und ich fand die Idee einfach sehr genial. Gerade die Aspekte der Regierung und der Hunters kann ich total nachvollziehen. Während die Regierung glaubt etwas positives für die Menschheit zu tun, übersehen sie dabei, dass sie aus den Menschen nur willenlose Puppen machen bzw. sie nehmen genau diesen Nebeneffekt in Kauf, um ihre Ziele zu erreichen. Die Hunters dagegen sind komplett dagegen und versuchen die Regierung zu stoppen. Leider ist ihnen das nur möglich, indem sie die Dolls töten. 

Im Verlauf der Geschichte wird alles deutlich verstrickter und rätselhafter. Aber gleichzeitig bietet es auch neue Möglichkeiten.

Charaktere:
Hauptsächlich wird die Geschichte aus Scar erzählt, die ursprünglich nichts von den Huntern wusste. Nachdem sie ihren Vater heimlich gefolgt ist, bleibt ihm nichts anderes übrig als ihr die Wahrheit zu erzählen. So kommt es auch, dass sie bei dem Huntertraining aufgenommen wird und sich sehr intensiv mit deren Beweggründe und deren Pläne befasst. Auch trifft sie dort auf viele altebekannte Gesichter, mit denen sie an diesem Ort so gar nicht gerechnet hatte.
Mir hat Scar sehr gefallen, das sie trotz ihrer Schicksalsschläge in ihrer Kindheit eine selbstwusste und starke, junge Frau geworden ist. Ich fand sie passte auch auf Anhieb in die Huntergruppe rein und hat sich auch im dort sehr gut weiter entwickelt.

Dann gibt es noch Ryder und Jo, die ich gerne erwähnen möchte, weil beide sehr spannende Charaktere sind, die auch eine Hintergrundgeschichte haben, die aber erst im Verlauf des Buches erzählt wird. Deswegen gehe ich da auch nicht drauf ein, weil es viel zu spannend ist und ihr es dann doch besser selber lesen solltet. Allerdings kann ich sagen, dass die beiden Geschwister sind und sich teilweise auch sehr ähneln. Beide sind mental als auch körperlich sehr starke Charaktere und verfolgen das Ziel der Hunters sehr intensiv. Beide trainieren sehr hart und sind auch immer sehr kritisch sowohl bei ihrem Training als auch bei ihren Teamkollegen. Besonders schön fand ich aber bei Joa und Ryder, dass sie auch eine verletzliche Seite haben, die sie zwischendurch auch mal zeigen.

Fazit: 
Es war ein sehr genialer Reihenauftakt, der mich von Anfang an fesseln konnte. Ab ca. die Hälfte des Buches wollte ich es so gar nicht mehr aus der Hand legen, weil von Satz zu Satz es immer spannender und nervenaufreibender wurde. Während ich teilweise dachte ich wüsste, was auf mich zu kommt, hat die Autorin mir 2 Seiten einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich saß geschockt vor meinem E-Reader und war gleichzeitig fasziniert, dass sie mich doch noch überraschen konnte. Das Ende und der Epilog haben mich auch sehr neugierig auf die Fortsetzung gemacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.