Montag, 30. September 2019

[Buchreview] Jack, der Monsterschreck und die Zombie-Apokalypse

Rezensionsexemplar durch Ars Edition
Titel: Jack, der Monsterschreck und die Zombie-Apokalypse
Autor:  Max Brallier und Douglas Holgate
Genre: Comic, Kinderbuch, Comic-Roman
Erscheinungsjahr: 2019
Verlag: arsEdition
Seiten: 256
Preis: 10,99€ E-Book, 12,99€ Taschenbuch
Reihe: Jack, der Monsterschreck
Band 1: Jack, der Monsterschreck und die Zombie-Apokalypse
Band 2: Jack, der Monsterschreck und die Zombie-Party
Band 3: Jack, der Monsterschreck und der König der Albträume
Bewertung: 3,5 von 5

Zusammenfassung:
Der Traum aller Jungs: Monsterjagd statt Schule!
Jack ist ein ganz normaler Teenager. Bis seine Stadt von Zombies überrannt wird. Zum Glück hat sein großes Hobby – Videospiele zocken! – ihn perfekt auf die Zombie-Apokalypse vorbereitet.
Zusammen mit seinen Freunden verschanzt er sich in einem Baumhaus. Mit vereinten Kräften verteidigen sie sich gegen die Untoten – mit Stinkbomben, Butterschlotz-Schleudern und Monsterstopp-Saftgranaten, bestehend aus Mayonnaise, Brause, Salatsoße und Schuppenshampoo. Nebenbei versucht Jack (nicht sehr erfolgreich), seine heimliche Liebe June zu beeindrucken …
Quelle Cover und Klappentext: arsEdition

Meinung:
Kleine Info vorweg: Zu der Buchreihe gibt es eine gleichnamige Netflix-Serie, die genau auf diesen Romanen hier beruht. Wer also etwas skeptisch ist, ob ihm das gefallen könnte, kann da einfach mal rein schauen.

Cover und Schreibstil:
Da brauch ich eigentlich nicht viel zu sagen. Der Titel und das Cover spiegeln auch schon sehr gut den Inhalt wieder. Auf dem Cover sieht man auch alle wichtigen Charaktere, die innerhalb des Romans vorkommen. Was ich sogar gar nicht auf den ersten Blick gesehen habe, aber ganz witzig finde, sind die Zombies im Hintergrund. Schaut euch mal die Grimasse von dem Zombie ganz rechts an, die ist einfach direkt mega lustig.

Den Schreibstil fand ich für mich persönlich etwas schwierger. Man merkt dem Roman sehr stark an, dass die Zielgruppe Kinder betrifft. Das hat mir das Lesen etwas erschwert, da mir persönlich das ganze zu kindlich gehalten ist. Was aber, wenn man das ganze aus der Sicht eines Kinde betrachtet völlig in Ordnung ist. Mir hätte der der Roman als reiner Comic deutlich besser gefallen. Deswegen mag ich die Serie dazu auch viel lieber. Sollte ich aber mal Kinder haben würde ich denen gerne das Buch mal vorlesen, insofern sie alt genug für Zombie-Geschichten sind. Dadurch, dass vieles sehr amüsant dargestellt wird, kann ich mir gut vorstellen, dass Kinder daran eine helle Freude haben werden. Ich fand es oftmals auch sehr amüsant, aber auch an manchen Stellen etwas zu viel des Guten.

Inhalt: 
Worum geht es denn genau?:
Wir begleiten Jack in seinem Alltag während der Zombie-Apokalypse, die noch gar nicht so lang ausgebrochen ist. Sein Hauptziel ist dabei von Anfang an seinen Schwarm June zu finden und zu retten. Dabei kommt er mit seinem besten Freund auf die verrücktesten Ideen und wie Jungs nun mal in diesem Alter sind, halten sie sich auch direkt für Actionhelden. Na gut zwischendurch kann man sie wirklich ganz gerne Mal als Actionhelden bezeichnen. Auch wenn besonders Jack manchmal eher sehr tollpatschig ist.
Mir hat das Szenario an sich sehr gefallen und fand es ganz amüsant, die beiden Jungs auf ihre Abenteuer und Zwischenstationen zu begleiten.

Charaktere:
Jack, selbsternannter Actionheld, ist der tollpatschigste in der Runde und verzettelt sich ganz gerne schon mal. Damit macht er viele Szenarien aber auch sehr amüsant und oftmals auch sehr spannend.
Sein bester Freund Quint dagegen ist ein geborenen Genie und betrachtet vieles sehr wissenschaftlich und hat zu dem ein super Händchen dafür spezielle Dinge zu bauen, die die zwei öfter Mal aus der Patsche helfen.

Fazit:
Obwohl mir der Comic-Roman an einigen Stellen zu kindisch war und er mir mit Sicherheit als richtiger Comic nochmal deutlich besser gefallen hätte, fand ich ihn insgesamt dennoch sehr unterhaltsam. Ich bin mir zwar nicht sicher, ob ich die Romanreihe weiter verfolgen werde, aber die Serie werde ich auf jeden Fall schauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.