Mittwoch, 27. November 2019

[Buchreview] Die Totenbändiger 1: Unheilige Zeiten

Titel: Die Totenbändiger 1: Unheilige Zeiten
Autor: Nadine Erdmann
Genre: Dark Fantasy, Mystery
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten:170
Preis: 2,49€ E-Book
Reihe: Die Totenbändiger
Die Totenbändiger 1: Unheilige Zeiten
Die Totenbändiger 2: Die Akademie
Die Totenbändiger 3: Vollmondnächte
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der Geister zum Alltag gehören. Jeder sieht sie und jeder weiß, wie gefährlich sie uns Menschen werden können. In dieser Welt gibt es Verlorene Orte, die man den Geistern überlassen musste, und Unheilige Zeiten, in denen die Toten besonders gefährlich sind.

Camren Hunt ist ein Junge ohne Vergangenheit. Im vergangenen Unheiligen Jahr fand man ihn im Keller eines verlassenen Herrenhauses – umgeben von Leichen mit durchschnittenen Kehlen. Niemand weiß, was dort passiert ist, nicht einmal Camren selbst.
Jetzt, dreizehn Jahre später, schlagen sich die Menschen durch ein weiteres Unheiliges Jahr, in dem Geister und Wiedergänger noch gefährlicher sind als sonst. Plötzlich tauchen erneut Leichen mit durchschnittenen Kehlen auf …
Quelle Cover und Klappentext: Nadine Erdmann

Meinung:
An Halloween ist der erste Band dieser Reihe erschienen und ich hab mich sehr darüber gefreut. Da Nadine einer meiner Lieblingsautorinnen ist, kam ich auch nicht drum herum mir das Buch zu kaufen und auch quasi direkt zu verschlingen.


Cover und Schreibstil:
Unheilige Zeiten?! Das spiegelt das Cover definitiv wieder. Ich empfinde es als sehr passend, da es düster und gruselig wirkt, was den Titel des Buches nur umso mehr unterstreicht.

Wieder einmal zieht mich der Schreibstil der Autorin in den Bann. Ich konnte das Buch kaum weg legen, da ich total gefesselt von der Geschichte war.

Inhalt:
Auch wenn inhaltlich noch nicht all zu viel passiert ist und man erstmal in das ganze Szenario hineingeführt wird, fand ich es sehr spannend und empfand es als einen gelungenen Einstieg in die Reihe. Die Geschichte spielt in London und insgesamt wird das Setting dort auch etwas düsterer gehalten. Es gab auch schon den ein oder anderen Zwischenfall der neugierig auf mehr macht.


Charaktere:
Ich liebe in jeder Geschichte von Nadine ganz besonders ihre Charaktere. Und auch hier ist das erwarteter Weise auch der Fall. Besonders ihre Hauptcharaktere haben immer eine sehr menschliche Seite an sich und grundsätzlich immer Probleme oder machen Fehler, die jeder von uns kennt oder selbst einmal erlebt hat. Das macht die Charaktere immer direkt greifbar und sympathisch. Mir fällt es zumindest immer recht einfach sie alle ins Herz zu schließen.
Da es auch hier wieder eine Menge Charaktere gibt und die erste Episode jetzt auch noch nicht so lang war, halte ich mir mal die ausführlicheren Beschreibungen der Charaktere für die nächsten Bände offen. Aber zum Einstieg werden meine Worte sicherlich reichen :)


Fazit:
Ein gelungener Einstieg in eine neue etwas düstere Reihe. Mir gefällt das Szenario sehr und ich kann den zweiten Band kaum abwarten ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.