Montag, 23. Dezember 2019

[Buchreview] Best Friend Zone


Titel: Best Friend Zone
Autor: Jennifer Wolf
Genre: Roman, Liebesroman
Verlag: Self-Publisher
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 268
Preis: 9,99€ Taschenbuch,  E.Book: 0,99€
Bewertung: 5 von 5 🌸

Zusammenfassung:
Für Vicky ist ihr bester Freund Alex alles, was sie zum Glücklichsein braucht. Doch während sie sich an der Uni zurechtfinden muss, wird Vicky etwas klar: Sie war so dumm, sich ausgerechnet in Alex zu verlieben. Aber sieht der in ihr nicht nur seine beste Freundin, die er wie eine Schwester liebt? Vicky überlegt, ihm ihre Gefühle zu beichten, doch dann erzählt ihr Alex von Lea. Er scheint von ihr total angetan zu sein und Lea lässt Vicky spüren, dass er ab jetzt zu ihr gehört.
Quelle Cover und Klappentext: Amazon

Meinung:
Irgendwie hab ich es erst gar nicht mitbekommen, dass von Jennifer Wolf ein neues Buch erschienen ist. Ich mochte ihre Jahreszeiten-Reihe schon so gerne und ein Einzelband von ihr kam mir da sehr gelegen. Ich muss zwar noch da ein oder andere Buch von ihr lesen, aber das nehme ich mir dann für 2020 vor. Das Werk habe ich übrigens während einer Zugfahrt gelesen, wobei lesen das falsche Wort ist, ich habe es regelrecht verschlungen. Und ich glaube das sagt schon eine Menge aus.

Cover und Schreibstil:
Kann man sagen, dass das Cover auffällig schlicht ist? Irgendwie hab ich das nämlich gerade in meinem Kopf rumwuseln. Es ist schlicht, weil es nicht überladen ist und hauptsächlich aus einem Schriftzug und einigen kleineren Details besteht. Aber es ist auch auffällig, weil das Pink schon sehr ins Auge sticht.
Ich liebe die Art und Weise wie Jennifer Wolf schreibt. Die Geschichte ist fesselnd und auch sehr amüsant geschrieben. Gleichzeitig schafft sie aber auch sehr gefühlvolle Momente, wo die Emotionen auch auf mich übergeschwappt sind.

Inhalt:
Ich möchte gar nicht viel Vorweg nehmen, aber sowohl Titel und Klappentext sagen schon viel über den Inhalt aus bzw. man kann sich denken in welche Richtung das ganze geht. Die Hauptcharakterin Vicky ist schon seit einiger Zeit in ihren besten Freund Alex verliebt. Doch diese Gefühle bewahrt sie für sich, weil sie ihre Freundschaft zueinander nicht zerstören will. Denn sie selbst ist der festen Überzeugung, dass sie in seinen Augen in der Best Friend Zone feststeckt. Bisher klappte das auch ganz gut mit dem Gefühle verstecken, doch warum auch immer fällt ihr das von Tag zu Tag immer schwerer. Dadurch, dass Vicky sich immer komischer verhält, bekommt auch Alex alles irgendwie mit und es stehen nicht so rosige Zeiten in ihrer Freundschaft an. Wieso, weshalb und welches Ausmaß das Ganze nimmt, dürft ihr selber lesen :)

Ich persönlich mochte die Problematik hier total gerne. Es ist ein Thema was sehr natürlich ist und auch so viel Spielraum lässt. Besonders toll fand ich auch, dass die beiden Mütter von Vicky und Alex auch sehr gut miteinander befreundet sind. Und zwar so gut, dass es immer wie eine große Familie wirkte. Das hat der Story irgendwie einen besonderen Charme verliehen.

Charaktere:
Mit Ausnahme einer Person mochte ich alle Charaktere so gerne. Meine kleine Hasscharakterin ist definitiv Lena. Wieso genau erfahrt ihr im Buch, aber ein paar Worte zu ihr gibt es auch von mir. Ich fand sie einfach von Anfang an total falsch. Ständig hat sie besonders Vicky und Joshi provoziert und im Querschluss immer ein auf lieben Engel gemacht. Und besonders für die Art und Weise wie sie manche Dinge ausdrückt oder ihre Provokation rüber kommen lässt, hätte ich sie sehr gerne das ein oder andere Mal erwürgen können.

Meine Lieblinge und damit die drei Hauptcharaktere sind Alex, Joschi und Vicky. Alle drei haben ihren eigenen besonderen Charme und in der Kombination fand ich sie immer großartig. Allein bei Joschi's Kommentaren hab ich mich immer weg geschmissen vor Lachen. Der Typ ist irgendwie zynisch komisch. Und ganz schön sarkastisch. Ich liebe solche Charaktere einfach.

Alex dagegen ist ein eher ruhiger, aber dafür sehr liebevoller Charakter. Auch er hat gerne mal den ein oder anderen witzigen Kommentar auf der Zunge, aber bei weitem nicht so viele wie Josch. Dafür mochte ich seine Art und Weise wie er die Umgebung und seine Mitmenschen war nimmt. Er ist so vorurteilsfrei und gibt jedem Menschen seine eigene Chance.

Mit Vicky hab ich mich zwischendurch zwar auch etwas schwer getan, aber eigentlich konnte ich mich mit ihr so gut identifizieren. Besonders in den Momenten, wo sie sich selbst runter macht, fand ich sie ein kleines bisschen nervig und gleichzeitig habe ich mich selbst in ihr wieder gesehen. Während ich selbst an anderen immer das Positive sehe, bin ich bei mir selbst immer der größte Kritiker. Bei Vicky ist das genauso.
Aber neben ihre "negativen" Eigenschaft, die wahrscheinlich jeder bei sich selbst hat, hat sie besonders viele positiver Eigenschaften. Sie ist eine sehr liebevolle, etwas quirlige Person, aber hat definitiv das Herz am richtigen Fleck Ganz besonders wenn es darauf ankommt, eilt sie zur Hilfe, aber grundsätzlich hat sie für jeden ein offenes Ohr.
Genau wie Joschi kann sie auch sehr sarkastisch werden und die Kommentare, die sie sich auch manchmal in der Kombination mit Alex um die Ohren hauen, war einfach nur genial.
Sehr beeindruckt hat mich aber ihre kleine Charakterveränderung. Während sie sich am Anfang noch für alles mögliche nieder gemacht hat, hat sie irgendwann angefangen mehr ihre Stärken zu sehen und diese für sich zu nutzen.

Fazit: 
Ich hätte so gerne eine weitere Geschichte wie diese. Es war zwar eine Achterbahnfahrt der Gefühle, aber es war auch einfach großartig. Die Story hat so viele Facetten und es blieb von Anfang bis Ende total spannend. Zudem sind die Charaktere alle auf ihre Art und Weise etwas besonderes und obwohl alle ihr eigenes kleines Problempäckchen zu tragen haben, war der Zusammenhalt untereinander sehr groß.

1 Kommentar:

  1. Hi Sarah,

    ich fand das Buch auch richtig klasse und die Charaktere allesamt toll. Ich war traurig als die Geschichte auserzählt war und ich die Figuren verlassen musste. Das Buch wird definitiv auf meiner Jahreshighlightsliste stehen.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.