Dienstag, 25. Februar 2020

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #74


Hallö'chen zusammen,
das herbstliche Wetter bleibt irgendwie bestehen...Finde ich an sich nicht schlecht, aber gegen ein paar Sonnenstrahlen hätte ich nichts einzuwenden.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Diese Woche habe ich leider noch beide Bücher aus letzter Woche dabei. Irgendwie kam ich nicht all zu weit.

Klappentext Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl:
Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt.
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ...

Klappentext Das Erbe der Macht: Schattenchroniken 2: Feuerblut von Andreas Suchanek:
Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur führt zu den Ashwells – und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit.
© Cover/Klappentext: "Die Krone der Dunkelheit" ->Piper Verlag 
© Cover/Klappentext: " Das Erbe der Macht" -> Greenlight Press

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>Es gab drei Dinge auf der Welt, die Freya mehr hasste als alles andere: die Ansprachen ihres Vater, sinnlose Unterhaltungen mit hochnäsigen Adeligen und leere Weingläser.<< Seite 54 aus Die Krone der Dunkelheit

>>Der Regen prasselte mit einem stetigen 'Tock, tock' an die Scheibe des geheimen Hauses in London<<. Seite 100

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Krone der Dunkelheit: Gefällt mir bisher recht gut. Ich bin gespannt, wo das ganze hinführt.

Das Erbe der Macht: Finde ich gerade richtig spannend. Es gab so den ein oder anderen Moment, den ich schon ziemlich genial fand.

4. Warum hast du eigentlich mit dem Bloggen angefangen? 
Tja... Das könnte ggf. eine kleine Geschichte werden. Ursprünglich hieß mein Blog mal Wonderful Wonderworld und war mal mein privates Tagebuch. Angefangen hatte ich damit 2010 und ging gut einige Jahre mit sehr privaten Post online. Wobei ich auch dort immer nur das Preis gegeben habe, was ich wollte. Meistens bezog sich das auf Anime und Manga Conventions oder irgendwelchen Konzerten, wo mein 16/17 jähriges ich so gerne war. Ende 2013 habe ich dann beschlossen diesen Blog komplett umzukrempeln. Ach ja und sämtliche Beiträge vor 2013 wurden gelöscht.

Ich habe angefangen über meine Hobbys zu sprechen, was damals hauptsächlich Manga lesen war.
Dadurch haben sich bei mit die Mangareviews eingeschlichen. Auch zu sämtlichen Conventions gingen deutlich ausführlichere Beiträge online. Zwischenzeitlich gab es aber auch weithin private Post. Besonders ab 2012 habe ich meine Ausbildung immer mal wieder ins Gespräch gebracht, da ich damit defintiv eine meiner größten Leidenschaften gefunden habe. Aber das Thema hatte sich dann 2015 mit meinem Abschluss dann erledigt. Die Leidenschaft für meinen Beruf ist aber geblieben. Ich meine auch, dass ich im Jahr 2015 mich dazu entschlossen habe meinen Blog dann in CubeManga umzubenennen. Einfach, weil es das eindeutig mehr widerspiegelte als Wonderful Wonderworld. Nachdem ich dann noch ca. 2 Jahre konsequent ausschließlich Mangareviews hochgeladen habe, kamen dann die Buch Rezensionen hinzu, die mittlerweile die Mangareviews völlig verdrängt haben. Aber keine Sorge es wede vereinzelt immer mal wieder welche auftauchen. Im großen und ganzen kann ich euch also gar keinen eindeutigen Grund erzählen, da es bei mir ein schleichender Prozess von einem Tagebuchblog hin zu einem Buchblog wurde.

Montag, 24. Februar 2020

[Buchreview] Essenz der Magie: Die Feuerprüfung

Titel: Essenz der Magie: Die Feuerprüfung
Autor: Lia Kathrina
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Impress
Erscheinungsjahr: 2018
Seiten:  216
Preis: 12,99€ Taschenbuch, 3,99€ E-Book
Reihe: Essenz der Magie
Band 1: Essenz der Magie: Die Leerenbegabte
Band 2: Essenz der Magie: Die Feuerprüfung
Bewertung: 2,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
**Harte Prüfungen für die Akademie der Magiebegabten**
Bis vor Kurzem hat die Vorbereitung auf den prächtigen Gabenball noch die ganze Akademie in freudige Erwartung versetzt. Nun kehrt das dabei entstandene Fiasko alles in eine Lawine aus Angst und Schrecken um. Zum ersten Mal in ihrem Leben muss Ria ihr Talent gegen eine echte Gefahr einsetzen und dabei alles anwenden, was ihr jemals beigebracht wurde. Doch es ist die unerwartete Hilfe an ihrer Seite, die ihr die notwendige Kraft gibt. Und bald auch ihr Herz höher schlagen lässt...
Quelle Cover und Klappentext: Impress

Meinung:
Cover und Schreibstil:
Das Cover finde ich eigentlich ganz schön, sagt aber bezüglich des Inhaltes nicht wirklich viel aus.

Den Schreibstil der Autorin mag ich tatsächlich sehr. Ich finde ihre Art zu schreiben sehr spanend und sie hat immer mal wieder einen lockeren Spruch parat. Zudem ließ sich das Buch an sich recht zügig und flüssig lesen.

Inhalt:
Obwohl die Thematik im Vergleich zum ersten Band etwas spannender wurde, konnte mich die gesamte Geschichte leider nicht packen. Es war alles viel zu sehr vorhersehbar und zudem gingen mir die Charaktere an einigen Stellen leider zu sehr auf die Nerven. Zudem hatte ich auch irgendwie das Gefühl, dass der zweite Band recht hastig erzählt wurde. Während sich im ersten Teil noch recht viel Zeit gelassen wurde und alles erklärt wurde, fehlte mir hierbei an einigen Stellen die nötige Länge.

Charaktere:
Schon im ersten Band habe ich mich mit den Charakteren echt schwer getan. Im zweiten wurde es mir dann aber doch etwas zu nervig. Ich verstehe einfach nicht wie die meisten Charaktere in Jugendbüchern immer so naiv sein können.

Fazit:
Ich habe irgendwie so langsam das Gefühl, dass ich bei Jugendbüchern einfach immer kritischer werde oder ich einfach so langsam aus dem Alter komme. Manche Szenarien und Charakterzüge kann ich irgendwie nicht nachvollziehen. Leider hat mir deshalb die Fortsetzung und damit der Abschlussband zu Essenz der Magie auch nicht so gut gefallen. Allerdings möchte ich positiv an dieser Stelle den Schreibstil der Autorin hervorheben. Der hat mir nämlich wirklich gut gefallen und ich werde gerne immer mal wieder in neuere Werke von ihr rein schauen.

Donnerstag, 20. Februar 2020

[Interaktives] Top Ten Thursday: 10 Bücher mit einem vorwiegend rosa Cover


Hallö'chen zusammen,
nachdem ich in der letzten Woche leider einmal aussetzen musste, bin ich heute wieder dabei :)
Heutiges Thema: 10 Bücher mit einem vorwiegend rosa Cover

Talon - Drachenzeit (Band 1 der Reihe)
Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!
Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen.
Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Den ersten Band habe ich vor Ewigkeiten gelesen und fand die Geschichte an sich nicht schlecht. Allerdings kann ich mich auch nicht mehr so genau daran erinnern. Ich weiß zumindest aber noch, wer ein Drache war und wer nicht. :D

Zuckersüßes Chaos Claire Teil 1 von Miranda J. Fox:
Studienzeit ist die schönste Zeit des Lebens.
Davon ist auch Claire überzeugt, als sie in die Nachbarstadt zu ihrer Cousine zieht. Bis sie zwei Männern begegnet, die unterschiedlicher nicht sein können und ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellen. Da ist zum einen der Uni-Liebling Taylor, der sich als absoluter Traummann entpuppt und auf der anderen Seite der unnahbare Frauenheld Jason, der sie mit seinen anzüglichen Sprüchen in den Wahnsinn treibt. Und in dem ganzen Durcheinander muss sich Claire auch noch mit ihrer chaotischen Cousine, dem Studium, einem Job und jeder Menge anderer Probleme herumschlagen

Auch ein Buch, welches ich schon gelesen habe und das ist gar nicht mal so lange her. War nämlich erst im letzten Monat. An sich hat mir die Geschichte ganz gut gefallen. Man hat zwar ein wenig gemerkt, dass es ein älteres Werk der Autorin ist (lag aber wahrscheinlich daran, dass ich kurz vorher ein aktuelels von ihr gelesen habe), aber ansonsten fand ich es ganz unterhaltsam.

Ein Augenblick für immer - Das erste Buch der Lügenwahrheiten von Rose Snow:

In einem einzigen Augenblick
mit klopfendem Herzen gefunden
sind die Blauen und die Grünen
in ewigem Fluche gebunden
June glaubt nicht an die alten Legenden des sagenumwobenen Cornwall, als sie beschließt, ihr Abschlussjahr bei ihrem Onkel in England zu verbringen. Allerdings stößt sie vor Ort nicht nur auf ein prächtiges Herrenhaus voller Geheimnisse, sondern auch auf die ungleichen Brüder Blake und Preston, die eine magische Anziehung auf sie ausüben. Doch die beiden scheinen ihr etwas zu verschweigen – und während Junes verbotene Gefühle für die Zwillinge immer stärker werden, ziehen rätselhafte Ereignisse sie unaufhaltsam in ihren Bann. Bis ein einziger Augenblick alles verändert und June merkt, dass eine uralte Gabe in ihr erwacht …

Leider leider steht das Buch immer noch auf meinem SuB. Aber in diesem Jahr werde ich das hoffentlich noch ändern.

Der Ort in mir von Sarah Nierwitzki:
Das strenge Leben in der religiösen Gemeinde ist das einzige, das Leah kennt. Als ihr bester Freund Simon plötzlich an ihrem Arbeitsplatz auftaucht, ändert sich auf einen Schlag alles. Zusammen mit ihrem Bruder Aaron ist er vor einem Jahr aus der Gemeinde geflohen und kehrt nun zurück, um Leah zu enthüllen, dass ihr Leben ein Sumpf aus Lügen und Geheimnissen ist. Obwohl Leah weiß, dass es falsch ist, sich auf die Welt „da draußen“ einzulassen, kann sie ihrer Familie nicht mehr vertrauen. Sie folgt Simon in eine Welt, die ihr gleichzeitig fremd und voller Versuchungen ist. Je weiter sie ihr Weg führt, desto deutlicher erkennt sie, dass sie sich entscheiden muss: Ist ein Leben voller Musik und Freiheit es wert, ihre Familie und die Sicherheit der Gemeinde für immer aufzugeben?

Eine Geschichte, die eigentlch nicht zu meinem bevorzugten Genre gehört, mich aber dennoch sehr gerührt hat. Ich mochte das Setting und die Charaktere einfach so sehr. 

Berühre mich nicht von Laura Kneidl:
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts
außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
Einer meiner ersten New Adult Romane, die ich gelesen habe. Ich mochte Sage und Luca auch wahnsinnig gerne.

180 Seconds und meine Welt ist deine von Jessica Park:
Manchmal passiert das Unerwartete. Manchmal bringt dich jemand dazu, deine eigenen Regeln zu brechen.
Nachdem sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, glaubt Allison nicht mehr daran, dass irgendetwas im Leben von Dauer ist. Sie verbringt ihre Zeit am College zurückgezogen und meidet den Kontakt zu anderen. Das ändert sich, als sie zufällig Teil eines sozialen Experiments wird: 180 Sekunden soll sie Augenkontakt mit einem Fremden halten. Doch weder sie noch Esben, der Social-Media-Star, der ihr gegenübersitzt, rechnen damit, dass dies ihr Leben für immer verändert ...
Eines meiner Neuzugänge im vergangenen Monat. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. Ich meine es auch durch einen TTT in den letzten Wochen gefunden zu haben.

Das Reich der sieben Höfe 1 von Sarah J. Maas:

Als die junge Jägerin Feyre im Wald einen Wolf tötet, erscheint eine furchteinflößende Kreatur und verlangt Wiedergutmachung. Feyre wird nach Prythian verschleppt, in das Reich der Fae, das sie bisher nur aus Legenden kannte. Und sie entdeckt, dass ihr Entführer Tamlin ist, ein Prinz der Face, der über den Frühlingshof herrscht. Bald merkt Feyre, dass ihre Gefühle Tamlin gegenüber sich ändern. Aus kaltem Hass wird Leidenschaft, und keine Warnung, keine Legende, die sie je über die trügerisch schönen, mächtigen Fae gehört hat, kann das ändern. Doch ein uralter, grausamer Schatten liegt über dem Reich. Feyre muss einen Weg finden, um ihn aufzuhalten. Oder ihre Welt ist für immer verloren ...

Eine Reihe, die ich sehr gerne gelesen habe und wo mir von allen Bänden der 2. ab besten gefallen hat.

Rubinrot von Kerstin Gier:

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Ich hab diese Reihe so geliebt. Mir hat es einfach so sehr Spaß gemacht durch die Zeiten zu reisen und Gideon und Gwendolyn fand ich einfach als Charaktere toll. Zusammen waren sie sowieso immer sehr amüsant, aber manchmal auch ein kleines bisschen anstrengend.

Phönixakademie von I. Reen Bow (Klappentext ist von Band 1)

Romantasy vom Feuer und Tod
Von Wolken getragen und durch einen Drachenclan beschützt, gleitet die Phönixakademie um die Welt und lehrt ihre Schüler die Magie von Asche und Wiedergeburt. Um einen begehrten Schulplatz zu ergattern, brauchen die Anwärter magisches oder blaues Blut. Als die 17 jährige Robin jedoch die fliegende Schule betritt, wissen alle, dass für sie eindeutig andere Regeln gelten. Sie ist ein schwarzer Phönix und trägt den Tod in sich. Auf die Meisten wirkt das Mädchen dadurch beängstigend, doch ausgerechnet der sonst so gleichgültige Lion fühlt sich von der Fremden angezogen.

I. Reen's Schreibstil und auch ihre Welten finde ich einfach so unfassbar schön. Ich hab zwar mittlerweile 3 Reihen von ihr angefangen, aber die kann man auch gut parallel lesen, obwohl teilweise ihre Reihen im gleichen Universum spielen. Phönixakademie liegt bisher aber noch ungelesen auf meinem E-Reader.

Maybe Someday von Colleen Hoover:

Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie – hübsch, sympathisch, klug, witzig. Und dann passiert es doch. Als Sydney beginnt, Ridge beim Songschreiben zu helfen, kommen sie sich näher als erwartet. Auch wenn beide die Stopptaste drücken, bevor wirklich etwas passiert, können sie nichts gegen die immer intensivere Anziehung ausrichten, die sie zu unterdrücken versuchen – vergeblich.

Eines der wenigen Bücher von Colleen Hoover bei denen ich sogar Tränen vergossen habe. Insgesamt mochte ich die Geschichte und auch das Konzept des Buches totall gerne. Zu den entsprechenden Songtexten, die in diesem Buch vorkommen gibt es auch richtige Lieder und die höre ich bis heute noch, weil ich sie teilweise verdammt schön finde.

Dienstag, 18. Februar 2020

[Inrteraktives] Gemeinsam Lesen #73


Hallö'chen zusammen,
im Moment ist das Wetter so typisch herbstlich und am liebsten würde ich mich den ganzen Tag in meine Decke verkriechen, mit einer Tasse Tee und einem Buch.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Diese Woche bin ich gleich mit 2 Büchern wieder dabei :)

Klappentext Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl:
Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.
Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht. Doch ihr Ungehorsam bringt sie bei den Wächtern immer wieder in Schwierigkeiten, bis sie schließlich bestraft wird: Sie soll als Repräsentantin an der Krönung des Fae-Prinzen teilnehmen. Dafür muss sie nach Melidrian reisen, in ein Land, in dem es vor Feinden nur so wimmelt. 
Und während sich die beiden Frauen ihrem Schicksal stellen, regt sich eine dunkle Macht in der Anderswelt, welche Thobria und Melidrian gleichermaßen bedrohen wird ...

Klappentext Das Erbe der Macht: Schattenchroniken 2: Feuerblut von Andreas Suchanek:
Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfährt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in größerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt. Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die Identität der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur führt zu den Ashwells – und für Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Kämpfe mit den Lichtkämpfern und dem Rat des Lichts - Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci und viele mehr –, um den Erhalt der Menschheit.
© Cover/Klappentext: "Die Krone der Dunkelheit" ->Piper Verlag 
© Cover/Klappentext: " Das Erbe der Macht" -> Greenlight Press

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>Vor achtzehn Jahren<< Seite 7 aus Die Krone der Dunkelheit

>>Der Regen prasselte mit einem stetigen 'Tock, tock' an die Scheibe des geheimen Hauses in London<<. Seite 100

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Krone der Dunkelheit: Werde ich heute beginnen und kann daher akuell noch nicht viel dazu sagen.

Das Erbe der Macht: Finde ich gerade richtig spannend. Es gab so den ein oder anderen Moment, den ich schon ziemlich genial fand.

4. Könntest du dir vorstellen, zu deinem aktuellen Buch ein Theaterstück zu sehen?
Uh schwierige Frage, aber auch gleichzeitig eine sehr interessante Frage. Ich beziehe mich mal nur auf "Das Erbe der Macht", da ich das andere heute erst anfangen werde.
Ich könnte es mir an sich schon sehr gut vorstellen, besonders dadurch, dass in der Geschichte Charaktere wie Johanna von Orleans und Leonardo da Vinci vorkommen. Ich glaube da kann man eine Menge mit machen, gerade was so allgemein Wissen angeht. Und gleichzeitig könnte ich mir auch eher eine Verfilmung vorstellen, weil innerhalb der Reihe einfach so viel Magie herrscht, die man einfach verdammt gut mit den ganzen Spezial Effekten umsetzen kann. Ich fände beides auf jeden Fall sehr toll.

Donnerstag, 6. Februar 2020

[Interaktives] Top Ten Thursday: 10 Bücher, deren Handlung in der Zukunft spielt

Hallö'chen zusammen,
der Januar ist vorbei und damit kann man ja schon den ersten Donnerstag im Februar begrüßen.
Und wie immer gibt es Donnerstags den Top Ten Thursday.

Heutiges Thema: 10 Bücher, deren Handlung in der Zukunft spielt. Ich hab diesmal nur leider 8 zusammen bekommen.

Cyberworld 1.0: Mind Ripper von Nadine Erdmann:
Er will nur deine Seele…
London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden.
Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter?

Einer meiner absoluten Lieblingsreihen <3 Ich bin eigentlich selbst kein großer Sci-Fi Fan, aber das Werk von Nadine ist einfach genial. Die ganze Reihe ist einfach genial. Wobei man auch sagen muss, dass es gar nicht so Sci-Fi lastig ist.

Ready Player One von Ernest Cline:
Ernest Clines Bestseller ›Ready Player One‹ ist DER Science-Fiction-Roman zur Virtual-Reality-Revolution und Vorlage für den großen Kinoblockbuster von Steven Spielberg. Im Jahr 2045 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis. Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet.

Ein sehr spannendes Werk. Auch den Film dazu mochte ich sehr.

Die Tribute von Panem von Suzanne Collins:
Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen
Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein Einziger überleben! Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Sie beide wissen, dass es nur einen Sieger geben kann. Allerdings scheint das Peeta nicht zu kümmern, denn er rettet Katniss das Leben. Sind seine Gefühle ihr gegenüber vielleicht doch nicht nur gespielt, um das Publikum vor den Bildschirmen für sich einzunehmen? Katniss weiß nicht mehr, was sie glauben darf – und vor allem nicht, was sie selbst empfindet….

Scythe - Die Hüter des Todes von Neal Shusterman:
Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Diese Reihe möchte ich unbedingt noch lesen. Ich hab schon so viel gutes darüber gehört und ich hatte auch schon mal ins Hörbuch rein gehört, habe aber dann festgestellt, dass die Reihe recht schwer nur hören gut zu verstehen ist. Deswegen muss das Buch bald mal bei mir einziehen.

Dry von Neal und Jarrod Shusterman:
Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es soweit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Eine vielleicht nicht ganz entfernte Zukunft, aber dennoch ein Buch, was sicherlich zum nachdenken anregt, Ich möchte auch dieses Buch unbedingt lesen. 


Wie Monde so silbern von Marissa Meyer:
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Ich kann mich erinnern, ob es in dem Buch auch eine Jahreszahl gab, aber allein wegen der Cybogs würde ich das Buch eher in die Zukunft einkategorieren. Wie letzte Woche schon erwähnt mochte ich diese Reihe so gerne.

Die Auslese von Joelle Charbonneau:
Sie wurden auserwählt um zu führen – oder zu sterben ...
Cia Vale ist eine der wenigen Kandidatinnen der jährlichen Auslese, bei der die zukünftigen Führer des Commonwealth ermittelt werden. Doch in diesem Spiel gilt: Entweder Sieg – oder Tod. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Tomas stellt Cia sich dem brutalen Auswahlverfahren. Doch sie weiß noch nicht, dass in der Hauptstadt nichts ist, wie es scheint und dass sie niemandem vertrauen darf. Denn die Regierung würde alles tun, um die grausame Realität hinter der Auslese verborgen zu halten. Cia muss sich entscheiden: für ein Leben ohne Vertrauen oder für eine Liebe, die sie das Leben kosten kann …

Eine Trilogie, die mich auch schon seit längerem interessiert, aber bisher immer noch auf meiner WuLi steht. Wahrscheinlich kann man beim heutigen Beitrag allgemein viele Dystopien aufzählen :D

Die Welt im Jahr 2050 von Laurence C. Smith
Wissenschaftlich fundiert, glänzend erzählt
Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus? Wo werden wir leben? Was bleibt von der natürlichen Umwelt? Welche Städte werden wachsen und in welchen werden wir leben wollen? Welche Länder gewinnen, welche Länder verlieren? Was hinterlassen wir unseren Kindern?
Auf der Basis neuester Forschungen und Modellrechnungen verschiedener Disziplinen entwirft der Geowissenschaftler Laurence C. Smith das nach derzeitigen Erkenntnissen schlüssigste und überzeugendste Bild unserer Zukunft.

Im Moment bin ich total fasziniert von solchen Zukunftsszenarien, die anhand bestehender Forschungen aufgestellt sind. Ich gucke zwar aktuell eher Videos dazu, was passieren könnte, wenn alles sich weiterhin so schnell entwickelt wie bisher, aber dadurch bin ich auch auf dieses Buch aufmerksam geworden, was definitiv auch mal gelesen wird.

Mittwoch, 5. Februar 2020

[Buchreview] Magische Zeitasche - Erste Stunde: Die Magiekomponistin

Titel: Magische Zeitasche - Erste Stunde: Die Magiekomponistin
Autor: I. Reen Bow
Genre: Fantasy, Dystopie
Verlag: Self-Publisher
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten:  80
Preis: 0,99€ E-Book
Reihe: Magische Zeitasche
Erste Stunde: Die Magiekomponistin
Zweite Stunde: Februar 2020
Dritte Stunde: März 2020
Vierte Stunde: April 2020
Fünfte Stunde: Mai 2020
Sechste Stunde: Juni 2020
Siebte Stunde: Juli 2020
Achte Stunde: August 2020
Neunte Stunde: September 2020
Zehnte Stunde: Oktober 2020
Elfte Stunde: November 2020
Zwölfte Stunde: Dezember 2020
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
12 Stunden - 12 Episoden - 12 Gelegenheiten, sich in der Magie und der Zeit zu verlieren
Erste Stunde: Die Magiekomponistin
Wie holt man einen Toten zurück ins Leben? Mit Magie oder dem Spiel mit der Zeit? Beides ist verboten, was Lina Jewison nicht davon abhält auf die Wiederbelebung ihrer ermordeten Schwester hinzuarbeiten. Dafür hat sie heimlich einen Auferstehungszauber komponiert, für den sie allerdings enorme Energiereserven in Form eines kostspieligen Speicherkristalls benötigt. Nur mühselig verdient sie das Geld mit dem Verkauf zwielichtiger Zauber. Und als ein illegaler Liebeszauber furchtbar schiefgeht, macht sie sich einen einflussreichen Magier zum Feind. Er konfrontiert Lina nicht nur mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit, sondern besitzt auch die Mittel, ihr Vorhaben zu vereiteln.
Quelle Cover und Klappentext: Amazon

Meinung:

Ich bin ja ein kleiner Fan von I.Reen Bow. Ich finde, dass sie einfach tolle Geschichten schreibt und dazu auch noch einen wundervollen Schreibstil hat. Und als ich gesehen habe, dass es eine neue Reihe von ihr gibt, musste ich gleich damit anfangen. Zudem ist die Seitenanzahl pro Episode auch gar nicht so groß.


Cover und Schreibstil:
Vom Schreibstil her fühle ich mich wieder einmal gut aufgehoben. Das Buch lies sich sehr flüssig und ich war auch recht zügig durch (das hat jetzt nicht nur mit den wenigen Seiten zu tun :D)
Zudem mag ich einfach die Art und Weise wie die Autorin ihre Welten aufbaut und beschreibt. Allgemein habe ich bei Büchern von ihr immer das Gefühl sie komplett mitzuerleben, anstatt sie nur zu lesen.

Auch das Cover finde ich sehr schön. Ich finde toll, dass es nicht so überladen, sondern eher recht schlicht wirkt.

Inhalt: 
Besonders hier mochte ich die Darstellung von Magiern als Komponistin bzw. es gibt eine Person, die Magie komponieren kann, also damit Neuerfinden kann, wenn ich das richtig verstanden habe. Finde ich echt cool. Und ich bin schon sehr neugierig auf das was noch auf uns zu kommt, weil das bietet einfach so viel Spielraum.

Und obwohl man merkt, dass die Geschichte in der Welt der Nebelring-Reihe spielt kann ich nur sagen, dass man die Reihe absolut nicht zu kennen braucht. I.Reen schafft es alles super zu erklären ohne, dass man als Neueinsteiger die Nebelring-Reihe kennen muss und ohne, dass es für die Leute, die ihre Bücher kennen, langweilig wirkt.
Für mich fühlte es sich aber dennoch an wie nach Hause kommen, da ich die Nebelring Reihe echt gerne mag.

Charaktere:
Da haben wir noch nicht all so viele gut kennen gelernt, deshalb beziehe ich mich auch nur auf die Protagonistin. Bisher mag ich Lina sehr. Sie bietet einige interessante Facetten, ganz besonders ihre Fähigkeit bietet eine Menge Möglichkeiten, in welche Richtungen sich alles so entwickeln könnte. Mit ihrer Magie versucht sie auch Geld zu verdienen und sie gerät sie auch direkt in eine kleines Dilemma.

Fazit:
Im großen und ganzen freue ich mich auf die Fortsetzung. Der erste Band hätte meiner Meinung nach zwar noch ein paar Seiten mehr vertragen können, aber ich glaube das wird der zweite Band wieder wett machen. An sich war es aber dennoch wie nach Hause kommen und I.Reen Bow konnte mich einfach wieder mit ihrer neuen Reihe in den Bann ziehen.

Donnerstag, 30. Januar 2020

[Interaktives] Top Ten Thursday: 10 Bücher, die eine Farbe im Titel haben

Hallö'chen zusammen,
ich finde der Januar ging irgendwie total schnell um. Deswegen kann ich es auch schon wieder kaum fassen, dass heute schon wieder Donnerstag ist.
Aber dafür gibt es wieder die nächste Top 10 und ich bin auch wieder so gespannt, was ich auf den anderen Blogs finden werde ^^

Heutiges Thema: 10 Bücher, die eine Farbe im Titel haben (z. B. Der blaue Planet)




Die rote Königin von Victoria Aveyard:





Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verr
at, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.

Die rote Königin habe ich sogar schon gelesen und fand den ersten Teil auch verdammt genial. Ich möchte den Band dennoch dieses Jahr nochmal lesen, um dann auch endlich Mal mit den Folgebänden weiter zu machen.

Silberschwingen- Erbin des Lichts von Emily Bold
Magie, Liebe, Spannung: brandneue Romantasy der Bestseller-Selfpublisherin Emily Bold!
Thorn kann kaum atmen, ihr Körper schmerzt, ihr Rücken glüht – etwas Unerklärliches geht mit ihr vor. Und schon bald erfährt sie: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge und schwebt plötzlich in höchster Gefahr. Denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien, der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen, von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

Das Buch steht schon eine Weile auf meiner WuLi.

Ein Meer aus Tinte und Gold von Traci Chee:
Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Das führt sie auf eine gefährliche Reise – und an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt.

Leider steht dieses Buch immer noch ungelesen im Regal. Ich wollte das gute Stück auch eigentlich mit einer Freundin zusammen lesen, aber die kommt im Moment einfach  nicht dazu und all zu lange möchte ich das Buch nicht mehr ungelesen im Regal stehen haben.


Die Grimm-Chroniken 5: Der goldene Apfel von Maya Shepherd:
Keine Sorge es folgt der Klappentext zu Band 1 der Reihe :)
Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.

Ich hänge bei der Reihe mittlerweile bei Band 12 und finde sie auch recht gut. Es gibt zwar immer mal wieder einige Momente, wo ich mir wünsche, dass ein paar Fragen beantwortet werden würden, aber im großen und ganzen mag ich die Reihe.

Black Hearts von Jenna Wood:
Vor vielen tausend Jahren kamen Wesen der Anderswelt auf die Erde, um sich mit gewöhnlichen Menschen zu paaren. So entstanden Halbdämonen mit besonderen Fähigkeiten. Bis heute werden von Zeit zu Zeit Kinder geboren, die dieses magische Erbe in sich tragen… Ezra war schon immer anders als die übrigen Mädchen an ihrer Schule. Denn auch in ihr schlummert dieses uralte Erbe: Sie ist eine Todesfee, eines der seltensten Geschöpfe in dieser Welt. Als solche schwebt sie in größter Gefahr. Auf der Forest High, einem Internat für magische Wesen, soll sie lernen, ihre Fähigkeiten zu kontrollieren. Ihr zur Seite gestellt wird der ruhige und verschlossene Bodyguard Zero Fox – eine völlig unnötige Schutzmaßnahme, findet Ezra und versucht ihm bei jeder Gelegenheit zu entkommen. Aber auch die Forest High ist nicht sicher…

Black Hearts wartet auch sehnsüchtig auf meinem E-Reader.



Wie Schnee so weiß von Melissa Meyer:
Auch hier folgt der Klappentext von Band 1. Ich hätte auch das Cover von Band 1 auswählen können, aber ich dachte ich nehme mal weiß als Farbe mit dazu. Bisher bestand der Beitrag ja nur aus rot, Silber und Gold :D
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Ich habe diese Reihe so geliebt. Der Einstieg in den ersten Band hat zwar etwas gedauert, aber danach hat mir die Geschichte einfach so gut gefallen, dass ich die Reiher innerhalb eines Monats komplett gelesen habe. Und irgendwie bekomme ich gerade wieder total Lust darauf :)

Gold und Schatten von Kira Licht:
Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall...


Noch ein Buch mit der Farbe Gold.
Aber auch ein Buch was ich schon gelesen habe und auch ganz gut gefallen hat. Es war zwar kein Highlight Buch, aber dennoch möchte ich den zweiten Teil dazu auch gerne mal lesen. :)



Kristallblau - Magisches Blut von Amy Ewing:
»Unser Blut ist magisch. Wir sind Cerulean.« Diese Sätze hat Sera schon so oft gehört, aber ihre Fragen über die Vergangenheit beantwortet niemand. Sera spürt, dass die Hohepriesterin wie auch ihre Mütter ein Geheimnis hüten. Als sie ausgewählt wird, ihre Welt zu retten, und sich dafür opfern soll, fügt sich Sera dennoch ihrem Schicksal. Doch weder stirbt sie, noch kann sie zunächst ihre Aufgabe erfüllen. Stattdessen muss Sera in einer völlig anderen Welt einen Kampf um Leben und Tod führen.

Davon hat Jemand aus meinem Freundeskreis berichtet und seitdem steht es auch bei mir auf der WuLi. Bzw. ich werde es bald ausgeliehen bekommen, sobald die Person das Buch dann beendet hat. Zwischendurch ist es sehr praktisch, wenn der ein oder andere im Freundeskreis auch liest :D
Wobei meistens doch ich als Bibliothek für alle her halten.


Das Erbe der Macht Silberregen von Andreas Suchanek:
Auch hier habe ich wieder den ersten Band als Klappentext eingefügt und nicht den vom fünften.
Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Seit über einem Jahrhundert verbirgt der Wall die magische Gesellschaft vor Menschenaugen, garantiert Friede und Gleichheit zwischen Menschen und Magiern. Doch in den Schatten tobt ein Krieg um die Vorherrschaft. Jennifer Danvers ist eine Lichtkämpferin. Als ihr Freund und Kampfgefährte stirbt, erwacht mit Alexander Kent ein neuer Erbe der Macht, der von ihr in die Welt der Magie eingeführt werden muss.
Keiner von beiden ahnt, dass das Gleichgewicht der Kräfte außer Kontrolle geraten ist. Das Böse holt zum großen Schlag aus, um den Wall endgültig zu zerschmettern.
Machtvolle Zauber, gefährliche Artefakte, uralte Katakomben und geheime Archive. Die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts – Johanna von Orleans, Leonardo da Vinci, und weitere Größen der Menschheitsgeschichte – stellen sich gegen das Böse.

Eine Reihe die ich auch unbedingt Mal weiter lesen  muss. Theoretisch müsste ich den 4 Band bzw. den ersten Abschnitt des zweiten Sammelbandes lesen. Ich besitze die Sammelbücher zuhause, weshalb ich das eigentlich anders zähle, als wie es dann doch wirklich ist.

Die Gabe des Roten Königs von Janis Nebel:
"Der Rote König ist wie ein Blutegel, der von der Lebensenergie anderer Menschen lebt", grollte Skip. "Begabte sind Monster, keine Menschen. Auch wenn sie so aussehen. Es ist eine Schande, dass es Leute gibt, die sie wie Götter verehren."
Die siebzehnjährige Merle lebt im Reich des gefürchteten Roten Königs auf einem abgelegenen Hof mitten im Moor. Ihre Mutter ist stumm und gilt als geisteskrank. Als Merle zu verstehen beginnt, warum sich ihre Eltern dort verstecken, ist sie entsetzt und läuft davon.
Ihr Ziel ist die ferne Hauptstadt des Roten Königs, in der ihr Kindheitsfreund Skip zu Hause ist. Doch ihre Gefühle für ihn werden immer verwirrender. Und unterwegs begegnet ihr auch noch ein geheimnisvoller Fremder, in dessen Gegenwart seltsame Dinge geschehen.
Merle findet sich auf einer wilden Flucht wieder, während der sie nach und nach begreift, dass sie ihren Ängsten nicht entrinnen kann.

Tatsächlich bin ich darauf erst durch diesen Beitrag gestoßen, weil ich dann doch mal Google nach ein paar Buchtiteln fragen musste. Beim Suchen ist dann dieses Buch mir in die Hände bzw. eigentlich mehr in die Augen gefallen. Und ich muss sagen der Klappentext klingt verdammt gut und so wanderte das Buch auch gleich mal auf meinem E-Reader. Ich hoffe, dass ich bald was davon erzählen kann :D

Mittwoch, 29. Januar 2020

[Buchreview] Skulduggery Pleasant 2: Das Groteskerium kehrt zurück

Titel: Skulduggery Pleasant: Das Groteskerium kehrt zurück
Originaltitel: Skulduggery Pleasant - Playing with fire
Autor: Derek Landy
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Verlag: Loewe
Erscheinungsjahr: 2008
Seiten 336
Preis: 16,90€ Hardcover, 9,95€ Taschenbuch, 9,99€ E-Book
Reihe: Skulduggery Pleasant
Skulduggery Pleasant 1: Der Gentleman mit der Feuerhand
Skulduggery Pleasant 2: Das Groteskerium kehrt zurück
Skulduggery Pleasant 3: Die Diablerie bittet zum Sterben
Skulduggery Pleasant 4: Sabotage im Sanktuarium
Skulduggery Pleasant 5: Rebellion der Restanten
Skulduggery Pleasant 6: Passage der Totenbeschwörer
Skulduggery Pleasant 7: Duell der Dimensionen
Skulduggery Pleasant 8: Die Rückkehr der Toten Männer
Skulduggery Pleasant 9:  Das Sterben des Lichts
Skulduggery Pleasant 10: Auferstehung
Skulduggery Pleasant 11: Mitternacht
Skulduggery Pleasant 12: Wahnsinn
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Nein, ein normales Leben führt die 13-jährige Stephanie Edgley nicht. Während ihre Freundinnen sich zu Pyjamapartys treffen, verbringt sie ihre Zeit mit einem lebendigen Skelett. Um die Welt zu retten, versteht sich. Denn Stephanie und Skulduggery Pleasant stehen erneut vor einem knochenharten Fall: Baron Vengeous, einer der gefährlichsten Gegenspieler Skulduggerys, ist aus dem Gefängnis geflohen. Er hat einst ein Wesen geschaffen, das die Macht besitzt, die Gesichtslosen zurückzuholen. Nun will der Baron jenes Wesen erwecken – und somit den Weg für das Böse ebnen …
Quelle Cover und Klappentext: Loewe Verlag

Meinung:
Eine Reihe, die ich auch eigentlich schon seit Ewigkeiten lesen wollte und ich mir mal so langsam vorgenommen habe, dies auch mal zu tun. Den ersten Band habe ich ja schon im vergangenen Jahr gelesen.


Cover und Schreibstil:
Die Cover erinnern mich jedes Mal an einen Comic und genau so wirkt der Inhalt auch. Der Schreibstil des Autors ist auch einfach genial. Besonders die Kampfszenen kann ich mir so unglaublich gut bildlich vorstellen. Es ist fast so als würde man einen Film abspielen.
Insgesamt hat sich das Buch flüssig und sehr zügig lesen lassen.

Inhalt:
Mit einem kleinen Zeitsprung zwischen Band 1 und dem Anfang von Band 2 wird man wieder direkt ins Geschehen gestürzt. In Band 1 war ich da etwas überfordert mit, habe mich aber im zweiten Band dann doch dran gewöhnt und finde es eigentlich auch ganz toll, dass es sofort los geht Man merkt direkt, dass Walküre (Stephanie) mit ihrer Magie Fortschritte gemacht hat.
Allerdings hatte ich mir etwas mehr Hintergrundinfos von den ganzen Charakteren erhofft, leider ging es hier direkt mit dem nächsten Gegner weiter. Was an sich auch nicht schlecht ist, da ich das so in der Art von Büchern her noch nicht kannte, aber ich persönlich hätte es gerne noch ein bisschen ausgeschmückt gehabt. Das ist aber auch jammern auf hohem Niveau. Prinzipiell erfährt man natürlich eine ganze Menge über Walküre und ganz besonders ihr Familienleben wird etwas mehr ausgeschmückt. Ihr Onkel hält da sogar einige Überraschungen parat. Ich hätte halt nur gerne etwas mehr von den anderen gelesen.
Dennoch fand ich das Szenario rund um das Groteskerium ziemlich genial. Besonders gut hat mir eine Szene gefallen, in der Walküre etwas in die Enge getrieben wurde. Die Lösung von dieser Szene fand ich total genial.

Charaktere:
Da man ja immer noch nicht so viel von allen weiß, kann ich mich da hauptsächlich nur auf Walküre beziehen. Ihre Entwicklung fand ich total genial. Während sie im ersten Band doch eher wie ein Klotz am Bein wirkte, hatte sie in diesem Band einige fantastische Auftritte. Sowohl kampftechnisch als auch magisch ist sie wahnsinnig gewachsen.
Zudem hat man eine Menge über ihre Familienhintergründe erfahren. Das war zwar alles noch recht oberflächlich, aber dennoch interessant zu wissen. Ihr Onkel hält sogar auch noch einige Überraschungen parat und da bin ich auch sehr gespannt, was der gute Herr im Vorfeld noch so alles in seinem Haus versteckt hat. Ich glaube, da sind noch nicht alle Geheimnisse gelüftet.

Über Skulduggery lässt sich ja immer noch nicht so viel sagen, weil man kaum etwas über ihn weiß. Was mir aber aufgefallen ist, dass ihm Walküre doch schon sehr an's Herz gewachsen ist. Und irgendwie sind sie auch zu einem ziemlich tollen Team geworden.
Was ich bei Skulduggery auch immer total amüsant finde, sind seine Sprüche. Manchmal frage ich mich zwar wie man auf solche Ideen kommt, finde es aber schlicht weg genial.

Fazit:
Auch wenn ich hier mal wieder jammern auf hohem Niveau betrieben habe, war es ein gelungener zweiter Band. Mir gefällt das inszenieren der Charaktere immer noch sehr und ich bin so gespannt, was mich in den nächsten Bänden alles erwarten wird.

Dienstag, 28. Januar 2020

[Interaktives] Gemeinsam Lesen #72

Hallö'chen zusammen,
irgendwie hat sich das in den letzten Tagen doch sehr arg abgekühlt. Ich warte ja mittlerweile auf den ersten Schnee :D

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Heute mal nur mit einem Buch.

Klappentext Legend - Fallender Himmel von Marie Lu
Eine Welt der Unterdrückung.Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden.Und eine grenzenlose Liebe, die dem Hass entgegentritt.Dies ist die Geschichte von Day und June.Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!„Fallender Himmel“ ist der erste Band der Legend-Trilogie.

 
© Cover/Klappentext: "Legend - Fallender Himmel" ->Loewe Verlag 

 2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
>>Ich weiß nicht, ob Commander Jameson Mitleid mit mir hat oder ob sie selbst um Metias, einen ihrer wertvollsten Soldaten, trauert, jedenfalls hilft sie mir dabe, die Beerdigungzu organisieren - etwas, das sie noch nie für einen Soldaten getan hat.<<  Seite 79  aus Legend - Fallender Himmel

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Legend - Fallender Himmel: Ich bin zwar nicht all zu wenig gekommen, aber bisher finde ich es sehr spannend.

4.Welchem Genre kannst du absolut nichts abgewinnen und warum?
Oh da gibt es so einige. Hauptsächlich hab ich dir meisten Probleme mit Biografien und Horror Bücher. Auch Sachbücher sind nicht so meins, wobei sich da doch mal das ein oder andere bei mir verirrt. Genauso wenig kann ich Thrillern und Krimis etwas abgewinnen, aber auch da lasse ich mich doch auch mal drauf ein.

Montag, 27. Januar 2020

[Buchreview] Zuckersüßes Chaos - Claire Teil 1

Titel: Zuckersüßes Chaos - Claire Teil 1
Autor: Miranda J. Fox
Genre: Roman, Liebesroman
Verlag: Self-Publisher
Erscheinungsjahr: 2014
Seiten: 282 (nach Printausgabe, ich meine mein Kindle hat mir 198 angezeigt)
Preis: 10,95€ Taschenbuch, 3,99€ E-Book
Reihe: Zuckersüßes Chaos
Zuckersüßes Chaos - Claire Teil 1
Zuckersüßes Chaos - Claire Teil 2
Zuckersüßes Chaos - Claire Teil 3
Zuckersüßes Chaos - Vicky Teil 1
Zuckersüßes Chaos - Vicky Teil 2
Bewertung: 3 von 5 Kirschblüten🌸

Zusammenfassung:
» Wenn du meinen Körper in Aktion sehen willst, musst du mich nur fragen, Rotschopf. Jederzeit. Bloß nicht schüchtern sein«, sagte er träge lächelnd.»Danke, da laufe ich mich lieber zu Tode«, gab ich zurück. Das Lächeln, das er mir darauf schenkte, hätte mich vorwarnen sollen, aber da Jason ständig über meine Kommentare lachte, hatte ich auch dieses für harmlos gehalten.«

Studienzeit ist die schönste Zeit des Lebens.
Davon ist auch Claire überzeugt, als sie in die Nachbarstadt zu ihrer Cousine zieht. Bis sie zwei Männern begegnet, die unterschiedlicher nicht sein können und ihr Leben ziemlich auf den Kopf stellen. Da ist zum einen der Uni-Liebling Taylor, der sich als absoluter Traummann entpuppt und auf der anderen Seite der unnahbare Frauenheld Jason, der sie mit seinen anzüglichen Sprüchen in den Wahnsinn treibt. Und in dem ganzen Durcheinander muss sich Claire auch noch mit ihrer chaotischen Cousine, dem Studium, einem Job und jeder Menge anderer Probleme herumschlagen.
Quelle Cover und Klappentext: Miranda J. Fox

Meinung:
Nachdem ich von der Autorin eines ihrer neusten Werke gelesen hatte und die Wortgefechte zwischen den Charakteren so genial fand, musste ich gleich ein weiteres  von ihr lesen.
Allerdings ist es diesmal ein älteres Werk von ihr.

Cover und Schreibstil:
Das Cover scheint auf den ersten Blick nicht wirklich zum Inhalt zu passen. Allerdings hat Claire innerhalb des Buches einen Cupcake-Backanfall, wo ich dann ein wenig schmunzeln musste und das Cover dann doch einen Sinn ergab. Ich persönlich hätte dennoch ein passenderes gewählt, aber an sic finde ich es nicht schlimm. Ich mag sogar das schlichte an dem Cover sehr.

Der Schreibstil unterscheidet sich definitiv von ihrem aktuellen Werk, aber dennoch merkt man, dass es die gleiche Autorin ist. Der Wortwitz ist immer noch der gleiche. Das Buch hat sich flüssig und zügig lesen lassen.

Inhalt:
Von der Geschichte her war es nichts besonderes, aber es hat dennoch Spaß gemacht Claire und Jason auf ihren Weg zu begleiten. Allerdings blieb mir die Handlung an sich etwas zu oberflächlich. Die Geschichte hätte gerne etwas detailreicher sein können. Es gab zwar den ein oder anderen Moment, wo ich dachte: Oh jetzt wird es spannend, aber leider verflog dieser recht schnell. Zum Ende hin gab es dann noch einen Moment, der mich auf den nächsten Teil sehr neugierig gemacht hat.

Charaktere:
Die vier meiner Meinung nach wichtigsten Charaktere, also  Claire, Vicky, Jason und Taylor, haben mir auf unterschiedlichster Weise gut gefallen.

Claire und Jason fand ich allein wegen ihren Wortgefechten genial. Das ein oder andere Mal war es schon echt fies, was sie sich gegenseitig um die Ohren gehauen haben, aber es wirkte immer so als wäre das so ihr Ding. Trotzdem mochte ich auch die Momente, in denen die beiden sich sehr freundlich begegnet sind.
Allerdings mochte ich Claire zwischendurch auch nicht. Jason ist zwar manchmal auch nicht einfach gewesen, aber dennoch mochte ich Claires bockige Art und manchmal auch die aufgespielte desinteressierte Art nicht. Ich verstehe zwar, was sie damit bei sich und ihm bezwecken wollte, fand es an einigen Stellen aber anstrengend und unpassend.

Bei Jason hat man dafür auch recht schnell gemerkt, dass er Interesse an Claire hat und geht ihr ja quasi die ganze Zeit auf die Nerven. Ich fand seine neckende Art total lustig und hat die Geschichte auch spannend gemacht. Auch er hatte so den ein oder anderen Moment, wo er mir dann auch auf die Nerven ging, aber insgesamt hielt es sich im Vergleich zu Claire in Grenzen.

Mein Highlight des Buches ist Claires Cousine Vicky. Auch wenn sie insgesamt gar nicht so oft präsent war, fand ich sie in genau den Momenten total genial. Auch sie hat so einiges total spannend gemacht. Besonders dann wenn es um Claire und Jason ging. Unter anderem verwickelt sie Claire in einen Pakt, wo die auf die nächste Party zu der Vicky sie mitnehmen möchte, mitgehen muss. Tja ratet mal, wer die nächste Party veranstaltet hat?
Und auch die Momente, wo Claire sie braucht und anruft und dann einfach nicht dran geht. Auch wenn sie das vermutlich nicht mit Absicht gemacht hat, war es in den Momenten einfach total passend und amüsant.

Taylor mischt das Geschehene auch nochmal so richtig auf. Er ist derjenige den Claire als erstes ziemlich interessant findet, sie sich aber keine Chancen bei im ausrechnet, weil er unter anderem eine Freundin hat. Zudem sieht er auch sehr gut aus und ist auch an der Uni recht beliebt. Doch irgendwie versucht er dann doch mit Claire anzubändeln.

Fazit:
An sich gefiel mir die Geschichte ganz gut, nur irgendwie hat mir die ganze Zeit das gewisse Etwas gefehlt. Das kam dann zum Ende hin, was den ersten Band dann aber nicht mehr zu etwas besonderem gemacht hat. Dafür freue ich mich jetzt sehr auf Teil 2.

Donnerstag, 23. Januar 2020

[Interaktives] Top Ten Thusday: 10 Bücher, deren Handlung im Winter oder im Hohen Norden stattfindet


Hallö'chen zusammen,
es ist schon wieder soweit, es ist Donnerstag und das bedeutet, dass es wieder Top Ten Thursday Zeit ist.
Das heutige Thema: 10 Bücher, deren Handlung im Winter oder im Hohen Norden stattfindet
Ich hab allerdings nur 9 Bücher zusammen bekomme. Auch mit den 9 habe ich mich schon schwer getan, aber bei meiner Auswahl habe ich wenigstens alle Bücher auch schon gelesen und kann es dadurch einigermaßen gut beurteilen, ob die jeweiligen Bücher im Winter spielen. Einige sind schon durch den Titel mehr als eindeutig, aber seht selbst.

Winterzauber wider Willen und Weihnachtszauber wider Willen von Sarah Morgan:
Beide Bücher habe ich vor ca. 2,5 Jahren gelesen. Beide Handlungen spielen in einem Ski-Resort und es kommen auch in beiden Bücher die gleichen Charaktere vor. Jedoch liegt das Augenmerk auf unterschiedliche Pärchen. Ich fand beide Geschichten total knuffig und haben mir die Winterzeit sehr versüßt.

Winter of Love Lina & Phil von Ina Taus:
Ebenfalls ein Buch, welches in einem Ski-Resort und auch zur Winter/Weihnachtszeit spielt. Leider hat mir die Geschichte insgesamt nicht so gut gefallen. Dennoch ist es ein Werk, was man mal zwischendurch lesen kann.
https://cubemanga.blogspot.com/2018/01/buchreview-weihnachtszauber-wider-willen.html https://cubemanga.blogspot.com/2018/01/buchreview-weihnachtszauber-wider-willen.html https://cubemanga.blogspot.com/2020/01/buchreview-winter-of-love-phil-und-lina.html

Winterhof von Sameena Jehanzeb:
Ein sehr düsteres, melancholisches Märchen, was aber gerade deswegen etwas ganz besonderes ist. Der Spannungsaufbau entsteht schnell und wird bis zum Ende gehalten. Ich selbst hatte die ganze Zeit ein mulmiges Gefühl, da man zusammen mit Kora darauf gewartet hat, was nun passiert. Von dem Ende war ich dann sehr überrascht. Ich hatte mir zwar doch noch eine andere Lösung erhofft, aber dennoch finde ich es genau so wie es ist einfach genial.

Die Herren von Winterfell von George R.R. Martin:
Auch wenn die Geschichte nicht die ganze Zeit im Winter bzw. Norden spielt, kam ich definitiv nicht darum herum dieses Werk hier mit aufzulisten. Einer der Sätze, die wohl am meisten in diesem Werk und der dazu passenden Serie passen ist wohl "Der Winter naht!". Hinzu kommt, dass die Familie Starck im hohen Norden ihren Ansitz hat und am ehesten mit dem Winter in Verbindung gebracht werden.
https://cubemanga.blogspot.com/2018/12/buchreview-winterhof-horst-du-den-ruf.html https://www.blogger.com/blogger.g?blogID=8161845256363319023
Morgentau von Jennifer Wolf: 
Ich liebe die Jahreszweiten-Reihe einfach von ihr und auch den ersten Band und damit den Auftakt der Reihe habe ich so geliebt. Es geht nämlich auch direkt um die Jahreszeit dem Winter, der auch eine sehr wichtige Aufgabe mit sich trägt.

Das Reich der sieben Höfe von Sarah J. Maas:
Mit dem Buch bin ich mir tatsächlich eher unsicher, ob man das gelten lassen kann. Die Handlung beginnt im tiefsten Winter, indem die Protagonistin Feyra gerade auf der Suche und damit auf der Jagd nach Essen ist, um ihre Familie zu ernähren. Jedoch spielt für sie nur zu Beginn der Geschichte die Handlung im Winter. Es gibt zwar noch einen Winterhof in dieser Reihe, aber wenn ich mich richtig erinnere, wird dieser auch kaum thematisiert.
https://cubemanga.blogspot.com/2017/07/buchreview-das-reich-der-sieben-hofe.html
Winter-Song von S. Jae-Jones:
Das Werk ist eine Adaption zum Erlkönig. Das Gedicht dazu fand ich immer gruselig, fand aber die Idee zu dem Erlkönig eine Adaption zu schreiben sehr interessant und war sehr gespannt wie das ganze umgesetzt wurde. Ich fand das Buch auch sehr spannend und müsste mir eigentlich mal den zweiten Band zu legen. Irgendwie hab ich das nicht so ganz mitbekommen, dass der im September schon erschienen ist :D
Insgesamt spielt die Handlung hauptsächlich in den Wintermonaten.

My Book Boyfriend: Schneeballschlacht mit Mr. Darcy von Sophie Fields:
Ich fand die Atmosphäre besonders durch das winterliche Setting total schön Neben der winterlichen Kulisse, haben mich auch die Charaktere schnell von sich überzeugt und ich hab schnell mit ihnen mitgefiebert. Schade fand ich nur, dass das Buch so kurz war. Ich hätte gerne noch mehr davon lesen können.
https://cubemanga.blogspot.com/2018/01/buchreview-wintersong.html https://cubemanga.blogspot.com/2019/01/buchreview-my-book-boyfriend.html