Donnerstag, 6. Februar 2020

[Interaktives] Top Ten Thursday: 10 Bücher, deren Handlung in der Zukunft spielt

Hallö'chen zusammen,
der Januar ist vorbei und damit kann man ja schon den ersten Donnerstag im Februar begrüßen.
Und wie immer gibt es Donnerstags den Top Ten Thursday.

Heutiges Thema: 10 Bücher, deren Handlung in der Zukunft spielt. Ich hab diesmal nur leider 8 zusammen bekommen.

Cyberworld 1.0: Mind Ripper von Nadine Erdmann:
Er will nur deine Seele…
London 2038: Das Cybernetz ist der größte Freizeitspaß, besonders unter Jugendlichen. Egal, ob man als Avatar in sozialen Netzwerken neue Leute treffen oder in interaktiven Rollenspielen virtuelle Abenteuer erleben möchte, die schöne neue Technikwelt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack. Auch Jemma, Jamie und Zack verbringen dort jede Menge Zeit mit ihren Freunden.
Doch plötzlich fallen drei Jungen während ihres Aufenthalts in der virtuellen Welt ins Koma. Ihre Körper sind unversehrt, doch ihr Bewusstsein ist in der CyberWorld verschwunden. Wer oder was steckt dahinter?

Einer meiner absoluten Lieblingsreihen <3 Ich bin eigentlich selbst kein großer Sci-Fi Fan, aber das Werk von Nadine ist einfach genial. Die ganze Reihe ist einfach genial. Wobei man auch sagen muss, dass es gar nicht so Sci-Fi lastig ist.

Ready Player One von Ernest Cline:
Ernest Clines Bestseller ›Ready Player One‹ ist DER Science-Fiction-Roman zur Virtual-Reality-Revolution und Vorlage für den großen Kinoblockbuster von Steven Spielberg. Im Jahr 2045 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis. Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet.

Ein sehr spannendes Werk. Auch den Film dazu mochte ich sehr.

Die Tribute von Panem von Suzanne Collins:
Als Katniss erfährt, dass das Los auf ihre kleine Schwester Prim gefallen ist, zögert sie keinen
Moment. Um Prim zu schützen, meldet sie sich an ihrer Stelle für die alljährlich stattfindenden Spiele von Panem – in dem sicheren Wissen, damit ihr eigenes Todesurteil unterschrieben zu haben. Denn von den 24 Kandidaten darf nur ein Einziger überleben! Zusammen mit Peeta, einem Jungen aus ihrem Distrikt, wird Katniss in die Arena geschickt, um sich dem Kampf zu stellen. Sie beide wissen, dass es nur einen Sieger geben kann. Allerdings scheint das Peeta nicht zu kümmern, denn er rettet Katniss das Leben. Sind seine Gefühle ihr gegenüber vielleicht doch nicht nur gespielt, um das Publikum vor den Bildschirmen für sich einzunehmen? Katniss weiß nicht mehr, was sie glauben darf – und vor allem nicht, was sie selbst empfindet….

Scythe - Die Hüter des Todes von Neal Shusterman:
Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.
Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …

Diese Reihe möchte ich unbedingt noch lesen. Ich hab schon so viel gutes darüber gehört und ich hatte auch schon mal ins Hörbuch rein gehört, habe aber dann festgestellt, dass die Reihe recht schwer nur hören gut zu verstehen ist. Deswegen muss das Buch bald mal bei mir einziehen.

Dry von Neal und Jarrod Shusterman:
Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es soweit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Eine vielleicht nicht ganz entfernte Zukunft, aber dennoch ein Buch, was sicherlich zum nachdenken anregt, Ich möchte auch dieses Buch unbedingt lesen. 


Wie Monde so silbern von Marissa Meyer:
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh …

Ich kann mich erinnern, ob es in dem Buch auch eine Jahreszahl gab, aber allein wegen der Cybogs würde ich das Buch eher in die Zukunft einkategorieren. Wie letzte Woche schon erwähnt mochte ich diese Reihe so gerne.

Die Auslese von Joelle Charbonneau:
Sie wurden auserwählt um zu führen – oder zu sterben ...
Cia Vale ist eine der wenigen Kandidatinnen der jährlichen Auslese, bei der die zukünftigen Führer des Commonwealth ermittelt werden. Doch in diesem Spiel gilt: Entweder Sieg – oder Tod. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Tomas stellt Cia sich dem brutalen Auswahlverfahren. Doch sie weiß noch nicht, dass in der Hauptstadt nichts ist, wie es scheint und dass sie niemandem vertrauen darf. Denn die Regierung würde alles tun, um die grausame Realität hinter der Auslese verborgen zu halten. Cia muss sich entscheiden: für ein Leben ohne Vertrauen oder für eine Liebe, die sie das Leben kosten kann …

Eine Trilogie, die mich auch schon seit längerem interessiert, aber bisher immer noch auf meiner WuLi steht. Wahrscheinlich kann man beim heutigen Beitrag allgemein viele Dystopien aufzählen :D

Die Welt im Jahr 2050 von Laurence C. Smith
Wissenschaftlich fundiert, glänzend erzählt
Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus? Wo werden wir leben? Was bleibt von der natürlichen Umwelt? Welche Städte werden wachsen und in welchen werden wir leben wollen? Welche Länder gewinnen, welche Länder verlieren? Was hinterlassen wir unseren Kindern?
Auf der Basis neuester Forschungen und Modellrechnungen verschiedener Disziplinen entwirft der Geowissenschaftler Laurence C. Smith das nach derzeitigen Erkenntnissen schlüssigste und überzeugendste Bild unserer Zukunft.

Im Moment bin ich total fasziniert von solchen Zukunftsszenarien, die anhand bestehender Forschungen aufgestellt sind. Ich gucke zwar aktuell eher Videos dazu, was passieren könnte, wenn alles sich weiterhin so schnell entwickelt wie bisher, aber dadurch bin ich auch auf dieses Buch aufmerksam geworden, was definitiv auch mal gelesen wird.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sarah,

    wir haben heute gleich 2 Gemeinsamkeiten, nämlich Cyberworld 1 und Scythe 1 (auch wenn ich das alte Cover zeige, da ich das einfach schöner finde). Beide Bücher mocht ich ganz gerne, vor allem Scythe hat mich ziemlich gefesselt.
    Sonst hab ich natürlich Panem und Die Luna-Chroniken gelesen. Von Ready Player one hab ich den Film gesehen, den ich auch ganz gut fand. Und Dry liegt noch auf dem SuB.

    Hier geht’s zu meinem Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Steffi,
      Scythe möchte ich auch unbedingt ganz bald mal lesen. Die Thematik klingt einfach total genial.

      Ready Player one fand ich auch ziemlich spannend, wobei der Film im vergleich zum Buch auch schon vollkommen ausreicht. Ich fand die Umsetzung zumindest mal sehr gelungen.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Oh, heute kenne ich fast alle deine Bücher! Und ich mochte auch alle bis auf "Ready Player One", das fand ich zwar auch gut, aber streckenweise doch etwas zäh ... den Film dazu hab ich auch gesehen, aber da hat mir auch die Umsetzung nicht so zugesagt, weil sie wieder mal so abweichend von der Buch Handlung war.

    Noch nicht gelesen hab ich Cyberworld. Dabei hab ich das schon so oft gesehen und viel gutes gehört, das sollte ich doch mal auf die Wunschliste packen.
    "Die Auslese", das sagt mir grade nichts. Von der Handlung her klingt es ähnlich wie die Tribute von Panem.
    Und dein letztgenanntes kenne ich auch nicht, das sehe ich zum ersten Mal, klingt aber definitiv auch spannend. Gerade die Ideen zur Zukunft finde ich in Dystopien ja immer total faszinierend :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. PS: Ok, jetzt hab ich mal nach "Die Auslese" gegoogelt :D Das kenne ich vom Cover her von den Einzelbänden. Und ja, das Cover hatte mich hier tatsächlich abgeschreckt *lach* Da hatte ich was ganz anderes dahinter erwartet und deshalb wohl nie so richtig näher angeschaut ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,
      Ich fand die Umsetzung zu ready Player one ab sich ganz gut. Gerade weil das Buch an einigen Stellen so zäh wirkte. Aber im Vergleich gebe ich dir natürlich recht, es ist leider wieder mal so, dass der Film von der Handlung abweicht.

      Die Cyberworld kann ich auch nur empfehlen. Ich finde die Thematik total toll und auch interessant, da ich mir gut vorstellen könnte, dass es so mal sein könnte.

      Mein zuletzt genanntes kenne ich bisher auch nicht, aber wegen der Zukunftsthematik hat es mich doch sehr angesprochen.

      Von die Auslese finde ich das Cover auch nicht so gut, aber ich mag Dystopien wie Panem sehr gerne, deswegen wird das hoffentlich auch mal gelesen. :D

      Insgesamt ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich viel mehr Bücher hätte nehmen können, die ich schon gelesen habe. Aber tatsächlich hab ich meine ganzen Dystopien bis auf Panem total aus dem Auge verloren.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  4. Guten Morgen Sarah :)

    Auch wenn ich heute wegen Urlaub keinen Beitrag habe, schaue ich doch mal schnell bei dir vorbei ;)
    Cyberworld, Ready Player One und Die Auslese wären vermutlich auch auf meiner Liste gelandet ;) alle drei Bücher habe ich schon gelesen und haben mir wirklich gut gefallen :)
    Ansonsten wäre es mir wahrscheinlich auch ein bisschen schwer gefallen, weil ich es mir auch oftmals nicht genau merke, wann die Bücher gespielt haben ... oder es auch nicht so explizit gesagt wird.

    Lieben gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,
      ach Urlaub muss ja auch mal sein :)
      Danke für deinen Besuch, freut mich auf jeden Fall immer sehr, wenn du vorbei schaust.

      Uh da muss ich dich mal zu auslesen aus quetschen. Das ist nämlich beim rum suchen für diese Aufgabe auf meiner WuLi gelandet :)

      Ja das mit der Jahresangabe konnte ich bis auf bei cyberworld und Panem auch nicht genau sagen :D

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  5. Hallo Sarah,
    wie schade dass du heute nur acht zusammen bekommen hast, aber schön dass du uns die Auswahl trotzdem zeigst :) Wir hätten leicht mehr als zehn zusammen bekommen und haben beim Zusammentragen sicher noch nicht mal an alle Bücher gedacht.
    "Scyth" haben wir gemeinsam in der Liste, das hat Anja heute auch mit ausgewählt. Auch "Dry" und "Wie Monde so silbern" hat Anja gelesen :)
    Die Tribute von Panem interessieren mich auch, aber irgendwie habe ich die Bücher tatsächlich bisher nie gelesen und auch die Filme nicht gesehen ;)
    Unsere Dystopien
    LG Dana

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Sarah

    Mit "Scythe" haben wir eine Gemeinsamkeit. Das Buch ist fast bei jedem heute dabei. Wundert micht nicht. Die Geschichte ist genial. "Panem" habe ich vor meiner Bloggerzeit gelesen. Deine Liste gefällt mir sehr. Ich würde alle Bücher davon lesen wollen.

    Liebe Grüße,
    Gisela

    Meine Zukunft: HIER

    AntwortenLöschen
  7. Die Tribute von Panem mochte ich auch und mit Dry liebäugle ich schon länger ;) Aber vollem interessiert mich dieses Buch über die Welt im Jahr 2050 - total faszinierend, das muss ich mir mal holen :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sarah, :)
    Die Tribute von Panem habe ich auch auf meiner Liste. :) Und auch Wie Monde so silbern findet sich dort. Beim Suchen für diesen TTT habe ich D.Z. als Zeitangabe gefunden, das wohl Drittes Zeitalter bedeutet. Weit in der Zukunft, würde ich jetzt mal schätzen. :D

    Scythe steht auch auf meiner Wunschliste. Das taucht auch bei so vielen Listen auf. Der Wahnsinn. Dry steht ebenfalls auf meiner Wunschliste. Das Szenario ist wirklich spannend, aber auch erschreckend.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Sarah,
    einige Bücher deiner Liste habe ich auch bereits gelesen. Manche warten noch darauf von mir entdeckt zu werden. Die Auslese fand ich damals nach dem ersten Teil toll. Ich habe mir auch die Gesamtausgabe angeschafft um mal alle drei Teile am Stück zu lesen. Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,

    hier habe ich sonst nur Panem gelesen, aber es war nicht meins. Es hatte was, aber mir gefiel zu vieles nicht.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sarah

    Scythe, Dry und wie Monde so silbern habe ich auch gelesen und fand ich toll. Ready Player One und Die Auslese fand ich dagegen eher enttäuschend.

    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
  12. Hi Sarah,

    ich möchte mir unbedingt mal den Film zu ready player one ansehen. Panem habe ich damals auch verschlungen und mochte es sehr. Eine der wenigen Dystopien, die ich gelesen habe. Das ist nicht so mein Genre und ich habe genau wie du nur 8 Titel gefunden.
    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.