Sonntag, 24. Mai 2020

[Buchreview] True North - Wo auch immer du bist

Titel: True North - Wo auch immer du bist
Originaltitel: Bittersweet
Autor: Sarina Bowen
Genre: New Adult
Verlag:  LYX
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 384
Preis: 12,90€ broschiert, 9,99€ E-Book
Reihe: True North
True North 1: Wo auch immer du bis
True North 2: Schon immer nur wir
True North 3: Du bist alles für immer
True North 4: Kein für immer ohne dich
True North 5: Ein Moment für immer
True North 6: Unser Traum von für immer
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur - und unheimlich attraktiv -, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach.
Quelle Cover und Klappentext: LYX

Meinung:
Die True North Reihe sieht man gefühlt auf sämtlichen Plattformen. Ehrlich gesagt bin ich deswegen auch immer skeptisch, wenn eine Reihe in aller Munde ist. Dennoch hab ich das Buch einfach mal mitgenommen, als ich es in der Bibo gesehen habe.

Cover und Schreibstil:
Das Buch hat sich sehr locker flockig lesen lassen. Sowohl vom Inhalt als auch vom Schreibstil ist es sehr angenehm zu lesen und so hab ich in kurzer Zeit eine Menge an Seiten geschafft. Sehr schön empfand ich auch die wechselnden Sichten. So bekommt man die Geschichte sowohl aus Audreys als auch aus Griffs Sicht erzählt und hat als Leser einen sehr guten Überblick.
Das Cover finde ich recht schlicht, aber im positiven Sinne. Man brauch nicht immer all zu viel schnick schnack um ein schönes Cover zu haben.

Inhalt:
Audreys und Griff's Geschichte hat mir einfach gut gefallen. Ich mochte vor allem sehr das Setting mit der Farm und in welchen Konflikten Audrey und Griff zueinander stehen, besonders durch Audreys Beruf und Karrierewunsch. Und dennoch war von Anfang an ein gewisses Knistern zwischen den Beiden vorhanden, was einem quasi gezwungen hat die Geschichte weiter zu verfolgen.

Charaktere:
Beide Charaktere haben ihren besonderen Charme und beide sind definitiv nicht auf den Mund gefallen. Zwischenzeitlich fand ich besonders die Aussagen von Griff ziemlich amüsant, aber auch Audreys Gegenantwort, manchmal auch in Form einer Handlung, war einfach spitze.
Ebenfalls toll fand ich, dass es mal keine schrecklichen, verkorksten Vergangenheiten gab, sondern beide Charaktere eher einen normalen Werdegang mit der ein oder anderen Hürde hatten. Dadurch konnte ich mich persönlich mit beiden eher identifizieren als mit anderen Charakteren aus diesem Genre.


Fazit: 
Obwohl die Geschichte so normal wirkt, fand ich sie sehr schön. Ganz besonders hat mir der Ort der Handlung gefallen und auch die Problematik mit denen die beiden Charaktere sich, auf Grund ihrer Jobs, auseinandersetzen mussten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.