Montag, 1. Juni 2020

[Buchreview] Die Totenbändiger: Vollmondnächte

Titel: Die Totenbändiger 3: Vollmondnächte
Autor: Nadine Erdmann
Genre: Dark Fantasy, Mystery
Verlag: Greenlight Press
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten:183
Preis: 2,49€ E-Book
Reihe: Die Totenbändiger
Die Totenbändiger 1: Unheilige Zeiten
Die Totenbändiger 2: Die Akademie
Die Totenbändiger 3: Vollmondnächte
Die Totenbändiger 4: Feindschaften
Die Totenbändiger 5: Hinterhalt
Die Totenbändiger 6: Unheilige Nacht
Die Totenbändiger 7: Leichenfunde
Bewertung: 4,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Vollmond – für Spuk Squads die anstrengendste Zeit des Monats. Doch nicht nur die Geister sind aggressiver als sonst, in Hampstead treibt auch noch ein heimtückischer Wiedergänger sein Unwesen. Die Vollmondnächte sind aber nicht nur für Gabriel, Sky und Connor eine Herausforderung, auch für Cam halten sie einen besonderen Schock bereit …
Cover und Klappentext: Greenlight Press

Meinung:
Es war mal wieder Zeit für ein Buch von Nadine Erdmann und mittlerweile muss ich ja auch schon eine Menge bei den Totenbändigern aufholen :D

Cover und Schreibstil:
Ich finde die Cover so unglaublich toll. Gerade das düstere mag ich so gerne. Es passt einfach richtig gut zum inhaltlichen Setting.
Beim Schreibstil wiederhole ich mich glaube ich so langsam. Ich liebe den Schreibstil von Nadine. Jedes ihrer Bücher ist so unfassbar fesselnd geschrieben und bisher haben sich auch ihre Werke immer sehr flüssig lesen lassen. Von daher habe ich hier nichts auszusetzen.

Inhalt:
Diesmal gab es einige interessante Szene. Cam geriet unter anderem in eine sehr unangenehmen Situation. Dank Jaz hat sich das alles aber sehr spannend aufgelöst. Ich finde Jaz mit ihrer sehr frechen, teilwiese dreisten Art ja sowieso total genial. Aber auch Sky und Gabriel fand ich diesmal sehr ausgefuchst. Die haben nämlich mal ordentlich die "Totenbändigerratssitzung" (ich nenne es einfach mal so, das hat mit Sicherheit einen anderen schlauen Namen) aufgemischt.

Charaktere:
Die Hauptcharaktere mag ich alle sehr gerne. Es ist aber auch immer sehr schwierig die Charaktere aus Nadines Büchern nicht zu mögen.
Genial fand ich aber Jaz in diesem Band. Sie ist ziemlich taff und manchmal vielleicht etwas zu frech, aber in der ein oder anderen Situation in diesem Band, war ihre Art genau richtig. Um Cam mache ich mir dafür zwischenzeitlich echt ein bisschen Sorgen. An sich mag ich ihn sehr gerne, aber manchmal hat er so was düsteres, geheimnisvolles an sich. Oftmals kann ich dann nicht einschätzen, was er als nächstes vorhat. Irgendwie habe ich auch so im Gefühl, dass er noch auf dumme Ideen kommt. Gleichzeitig finde ich aber gerade seine mysteriöse Art so unfassbar interessant.

Fazit:
Nach dem ruhigen zweiten Band hielt der dritte einige Überraschung parat. Es ging sehr spannend weiter und ich bin schon sehr neugierig auf den nächsten Teil.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.