Montag, 24. August 2020

[Mangakurzmeinung] Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Titel:
Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07
Originaltitel: Akatsuki no Yona
Autor: Mizuho Kusanagi
Genre: Fantasy, Romance
Verlag: Tokyopop
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 192
Preis: 6,50€
Reihe: Yona - Prinzessin der Morgendämmerung bisher 22 Bände erschienen, Band 23 ist am 01.08.2020 erschienen
Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten🌸

Achtung Spoiler sowohl die Meinung als auch die Zusammenfassung, da es sich hier um den siebten Teil einer Reihe handelt!

Zusammenfassung:
Yona und Yun wollen die gefangenen Mädchen retten, die Kumji-Yan wie Ware auf einem seiner Schiffe gelagert hat. Doch dort angekommen werden sie gefangen genommen und zu den anderen gesteckt. Sie überlegen verzweifelt, wie sie es anstellen sollen, Yun aufs Deck zu bekommen, damit er von dort aus das Signalfeuer zünden kann. Plötzlich setzt Yun alles auf eine Karte und gibt sich vor den Wachmännern als Pirat zu erkennen …
Quelle Cover und Klappentext: Tokyopop

Meiunung:
Weiter geht es mit dem Piratenarc. Im letzten aber auch in diesem Band macht ein weiterer Charakter eine beeindruckende Entwicklung. Die Rede ist hier von Yun. Ich fand ihn lange sehr zurückhaltend und irgendwie wirkte er sehr in sich gekehrt. So als würde er nur für sich selbst etwas unternehmen wollen. In diesem ist er aber sehr selbstlos und opfert sich sogar um Yona zu helfen. Auch wenn Yun das nicht wahr haben möchte, wäre das ganze bei weitem nicht so gut ausgegangen, wenn er nichts unternommen hätte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.