Mittwoch, 27. Januar 2021

[Mangaersteindruck] Naruto Massiv Band 04



Titel: Naruto Massiv 04
Originaltitel: Naruto
Autor: Masashi Kishimoto
Genre: Action, Shonen
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 512
Preis: 9,99€
Reihe: Naruto, Neuauflage als Massiv Bände in 24 Bänden abgeschlossen
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

Zusammenfassung:
Die Hauptrunde der Chu-nun Auswahl Prüfung beginnt! Ein gefährlicher Kampf folgt dem anderen...
Wer wird sich dabei auszeichnen?!
Quelle Cover und Klappentext: Carlsen

Meiunung: 
Vorweg: Ich finde es sehr schön, dass Carlsen die Reihe nochmal als Massiv Bände raus bringt. Lange habe ich mich davor gesträubt Naruto zu schauen oder zu lesen. Irgendwie hat mir die Reihe nie so richtig zu gesagt.Mittlerweile bin ich total Gehalt davon und im Anime stecke ich auch schon in den Shippuden. Allerdings geht es da auf Netflix gerade nicht weit,, weshalb ich mich mal dem Manga widme.

Bei den Chu-Nin Auswahl Prüfungen fand ich Shikamaru wahnsinnig genial. Tatsächlich ist er einermeinerLienlingscharaktere. Ich mag seine eicht düstere, genervte Art irgendwie total. Gleichzeitig ist er aber auch ein verdammt guter Stratege und kann sich unglaublich gut selbst einschätzen.

Dadurch dass ich in den Shippuden hänge, habe ich total vergessen wie kindisch Naruto am Anfang noch ist. Das ist ein wenig nervig, aber gleichzeitig hat er schon immer die Art gehabt nicht aufzugeben. Das schätze ich an Naruto sehr. Tja und Sasuke, den mochte ich irgendwie noch nie. Ich habe ihn im Anime schon immer für anstrengend befunden. Natürlich ändert  der Manga meine Meinung dazu nicht. :D

Donnerstag, 21. Januar 2021

[Interaktives] Top Ten Thursday #504

 

Hallö'chen zusammen,
irgendwie vergeht die Zeit aktuell so unfassbar schnell. Am Wochenende hat es bei mir wieder geschneit gehabt, aber leider ist es auch diesmal nicht liegen geblieben. Ich konnte aber zumindest einen kleinen Spaziergang durch den Schnee machen. Außerdem war ich das erste Mal seit Wochen wieder Joggen. Zwar nur 11 Minuten, aber immerhin. Aller Anfang ist bekanntlich ja auch schwer. Hatte davon auch total lange Muskelkater... :D

Heutiges Thema: Bilde das Wort WINTERMOND

Anfangs fand ich es sehr einfach. Bis ich dann bei dem Buchstaben O angekommen bin und ich erstmal nach einen Titel in meinem Regal suchen musste :D

Ansonsten kann ich dazu nicht viel sagen. Bin auf jeden Fall auf die anderen Beiträge gespannt ♥


Mittwoch, 20. Januar 2021

[Interaktives] Mein SuB kommt zu Wort #14

Die Aktion "Mein SuB kommt zu Wort" hat Anna von AnnasBücherstapel erstellt und ist eine sehr schöne Aktion.
Für ein paar mehr Informationen folgt einfach diesem Link
Sehr lange ist es her, dass ich bei dieser Aktion mit gemacht habe. Für 2021 habe ich mir aber vorgenommen wieder regelmäßig daran teilzunehmen.


1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
Ein wunderschönes neues Jahr wünsche ich euch.
Nachdem mich Sarah tatsächlich ein ganzes Jahr nicht zu Wort kommen lassen hat, ergreiffe ich nun endlich mal wieder das Wort. Ich hoffe sie überlässt mir dieses Jahr dann doch öfter Mal ihren Blog.
Zu mir, wie schwer bin ich denn. Im Vergleich zu letztem Jahr, hat sich doch einiges getan und ich bin insgesamt sogar deutlich leichter geworden.
Ich bin aktuell 205 Prints und 95 E-Books schwer. Zu Weihnachten kam auch  nicht all zu viel hinzu.

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Diese drei Schätz'chen sind zuletzt bei mir eingezogen. Cyberworld 4 und das Disney Buch waren sogar Weihnachtsgeschenke.

 

© Cover: "Verliebt in einen Vampir" -> LYX
© Cover: "Cyberworld 4.0"-> Greenlight Press
© Cover: "Das Geheimnis der Schwestern" -> Carlsen Verlag

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)
Als letztes hat mich das Buch "Verliebt in einem Vampir" verlassen. Das Cover seht ihr auch bei dem Punkt SuB-Pflege. Sarah war da anscheinend Mal sehr zügig und wollte es nicht im SuB untergehen lassen. Die Rezension ist auch so gut wie fertig und kommt in den nächsten Tagen online.

 
4.Lieber SuB, wir wünschen ein gesundes neues Jahr! Und mit dem neuen Jahr kommen ja immer gerne gute Vorsätze, die meist schnell vergessen sind. Deswegen gilt unsere erste Aufgabe diesen Vorsätzen, auf das sie direkt gemeistert werden: Welches Buch soll dein Besitzer:in auf jeden Fall 2021 lesen?
Sarah hat sich dieses Jahr kaum Challenges gesetzt. Allerdings hat sie eine Bloggerfreundin 10 Bücher aussuchen lassen und sie selbst hat sich auch 21 ausgesucht (ein wenig nach dem Motto 21 für 2021). Insgesamt sind so 27 Bücher auf ihre Leseliste für 2021 gelandet (einige haben sich gedoppelt, weshalb es keine 31 sind). Da man bis nächsten Monat ja eines dieser Bücher gelesen haben soll, werde ich ihr jetzt mal nicht all zu viele Bücher hier vorschreiben, aber zwei sind machbar.

© Cover: "Reckless" -> Dressler Verlag
© Cover: "Night School" -S Oetinger Verlag
 
Ich wünsche euch einen schönen Restmonat und einen wundervollen Februar. Bleibt gesund und bis zum nächsten Mal!
Sarahs SuB Gustav

Dienstag, 19. Januar 2021

[Buchreview] Leopardenblut

Titel: Leopardenblut
Originaltitel:  Nalini Sighn
Autor: Nalini Sighn
Genre: Fantasy, Romantasy
Verlag:  Lyx Verlag
Erscheinungsjahr: 2008
Seiten: 384
Preis: 11,00€ Taschenbuch, 8,99€ E-Book
Reihe: Psy - Changeling
Band 1: Leopardenblut
Band 2: Jäger der Nacht
Band 3: Eisige Umarmung
Band 4: Im Feuer der Nacht
Band 5: Gefangener der Sinnd
Band 6: Sengende Nähe
Band 7: Ruf der Vergangenheit
Band 8: Fesseln der Erinnerung
Band 9: Wilde Glut
Band 10: Lockruf des Verlangens
Band 11: Einsame Spur
Band 12: Geheimnisvolle Berührung
Band 13: Pfade der Nebel
Band 14: Scherben der Hoffnung
Band 15: Der letzte Schwur
Band 16: Age of Trinity: Silbernes Schweigen
Band 17: Age of Trinity: Das Licht des Ozeans
Band 18: Age of Trinity: Schatten der Erinnerung
Bewertung:
 4 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur ...Erotik-Thriller in einer fantastischen Alternativwelt: Die Zukunft der Fantasy Romance! Shooting Star Nalini Singh lässt die Gefühle explodieren!
Quelle Cover und Klappentext: LYX Verlag

Meinung:
Die ganzen Fantasy-Lyx Bücher hatte ich schon immer irgendwie im Blick und wollte ich auch schon länger lesen. Durch eine gute Freundin war ich dann jetzt sehr motiviert mit der Gestaltenwandler-Reihe von Nalini Singh anzufangen.

Cover und Schreibstil:
Der Schreibstil gefällt mir unfassbar gut. Die Autorin kann sehr bildlich und fesselnd scheiben. An sich hat sich das Buch sehr flüssig und zügig lesen lassen.

Auch das Cover finde ich an sich ganz gut. Allerdings finde ich den Titel etwas unpassend, da der Hauptcharakter dieses Bandes ein Panther ist und kein Leopard. Vom englischen kann es auch keine fehlerhafte Übersetzung sein.

Inhalt:
Im großen und ganzen fand ich es sehr spannend. Man hat einen Einblick in die Welt der Gestaltenwandler und der Medialen bekommen. Die Medialen finde ich persönlich auch sehr suspekt, da sie eine sehr komische Einstellung haben und vor allem sehr emotionslos sind.
Die Gestaltwandler fand ich dagegen einfach direkt unfassbar toll. Ich bin auch schon sehr auf die Einzelnen Clans gespannt und auch auf die ganzen anderen Charaktere. Neben Leoparden bzw. katzenartigen Gestaltwandler, sind auch schon Wölfe aufgetaucht. Auch dort mit einigen interessanten Charakteren, was das gesamte Universum allein in Band 1 schon sehr interessant gestaltet hat.

Charaktere:
Die Mediale Sascha machte am anfang auf mich einen sehr kühlen und disziplinierten, fast schon strengen Eindruck. Allerdings erfährt man sehr schnell von ihrer Gedankenwelt und bekommt damit auch ihr echtes Wesen mit. Deswegen war sie mir auch recht schnell sympathisch. Vor allem als man dann auch mehr über die Struktur der Mediale erfahren hat, tat sie mir oftmals einfach nur sehr leid.

Lucas dagegen fand ich direkt sehr interessant. Ich mochte vor allem die offensichtlichen Flirtversuche von ihm. Ganz besonders als er wusste, dass sich eine Bindung zwischen ihnen aufgebaut hat. Da fiel schon Mal die ein oder andere Bemerkung, die Sascha innerlich aus dem Konzept gebracht hatte.

Aber auch die anderen Charaktere haben mir größtenteils sehr gefallen. Bei einigen bin ich sogar jetzt schon auf ihre Geschichten gespannt.

Fazit:
Anfangs lag mir der Fokus viel zu stark auf die mögliche Bindung zwischen Sascha und Lucas. Ich hätte gerne ein wenig mehr Erklärung in das Weltenkonstrukt gehabt. Allerdings hat sich das im Laufe der Geschichte gut entwickelt und man hat einen groben Eindruck bekommen, der neugierig auf mehr macht.

Donnerstag, 14. Januar 2021

[Interaktives] Top Ten Thursday #503

 

Hallö'chen zusammen,
und schon ist wieder eine Woche rum. Aktuell ist es recht kalt in meiner Regiom. Am vergangenen Freitag hat es sogar geschneit und ich bin ein wenig durch den Schnee spazieren gegangen. Ich finde es immer so schön, wenn die Umgebung in eine weiße Landschaft verwandlet wird.

Heutiges Thema: Deine 10 Flopbücher in 2020

Vorab zu erwähnen ist, dass ich immerhin keinen kompletten Flop hatte. In 2020 gab es kein 1 oder 1,5 Sterne Buch. Dafür aber so einige 2 und 2,5 Sterne Bücher. Diesmal habe ich auch die Rezensionen auf die einzelnen Buchcover verlinkt.

2 Sterne:



2,5 Sterne

Mittwoch, 13. Januar 2021

[Mangaersteindruck] Black Butler 02

Titel: Black Butler 02
Originaltitel: Kuroshitsuji
Autor: Yana Toboso
Genre: Action, Krimi, Mystery
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2010
Seiten: 194
Preis: 6,95€
Reihe: Black Butler, aktuell bis Band 29 erschienen. Band 30 erscheint im Juni 2021
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

Zusammenfassung:
Aufgrund eines mysteriösen Briefs begibt sich der junge Earl Phantomhive in Begleitung seines Butlers Sebastian nach London. Derzeit verbreitet »Jack the Ripper« dort Angst und Schrecken...
Quelle Cover und Klappentext: Carlsen

Meiunung:
Es geht amüsant und spannend weiter. Ciel möchte den nächsten Fall aufdecken und muss sich dabei sogar auch in Schale werfen. Letzteres hat einen der amüsantesten und abzüglichsten Momente zwischen Ciel und Sebastian hervor gebracht. Die Szene war einfach zu genial und war einfach ein so krasser Fan Service Moment, der leider harmlos aus ging :D

Außerdem kam Grelle Sutcliff ins Spiel. Der Typ ist echt abgedreht und manchmal ist er mir auch etwas zu überdreht. Trotzdem sorgt er auch für spannende Momente

Dienstag, 12. Januar 2021

[Buchreview] Das Geheimnis der dunklen Fee

Titel: Das Geheimnis der dunklen Fee
Originaltitel: SLEEPING BEAUTY: Mistress of All Evil (Villains, Band 4)
Autor: Serena Valentino
Genre: Märchen, Disney
Verlag:  Carlsen
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 320
Preis: 12,00€ gebundene Ausgabe
Reihe: Disney Villains
Band 1: Die Schönste im ganzen Land
Band 2: Das Biest in ihm
Band 3: Die einsame im Meer
Band 4: Das Geheimnis der dunklen Dee
Band 5: Das verzauberte Haar
Band 6: Das Geheimnis der Schwestern
Band 7: Cruella, die Teufelin
Meine Bewertung: 2,5 von 5 Kirschblüten🌸


Zusammenfassung:
Die Geschichte von Dornröschen wird erzählt, als handele es sich um einen bösen Traum: Die Prinzessin trifft ihren Prinzen im Wald. Sie findet heraus, dass sie von einer dunklen Fee verflucht wurde, sich ihren Finger an einer Spindel stechen und in einen ewigen Schlaf zu fallen. Ihre drei guten Feen können den Fluch nur mildern. Aber die Macht des Guten hält an und ihr Held erweckt die Prinzessin mit einem Kuss. Und doch ist dies nur die halbe Wahrheit. Was ist mit der dunklen Fee? Warum verflucht sie die unschuldige Prinzessin? Was führte dazu, dass sie so voller Bosheit, Wut und Hass wurde?
Quelle Cover und Klappentext: Carlsen

Meinung:
Weiter geht es mit dem Disney-Universum


Cover und Schreibstil:
Das Cover finde ich wieder Mal schön. Auch wie bei den vorherigen Teilen findet man auf der Rückseite des Buches eine weitere Gestaltung des Charakters dieses Buches.

Das Buch hat sich flüssig lesen lassen. Durch die relativ große Schrift kommt man auch recht schnell voran.

Inhalt:
Der Inhalt knüpft an den Ereignissen vom dritten Band an. Relativ schnell tritt auch Malefiz in das Geschehen und sorgt für eine Menge Unruhen. wir erhalten auch sehr viele Einblicke bzw. Rückblicke in Malefiz' Vergangenheit. 

Charaktere:
Neben Malefiz haben auch die drei Schwestern wieder einen riesigen Auftritt. Ich finde die drei weiterhin sehr unsympathisch und eigentlich kann man mittlerweile auch sagen, dass die drei für das ganze Chaos verantwortlich sind.

Malefiz selbst wird hier auch genauer beleuchtet und man erfährt so einiges über ihre Vergangenheit. Dadurch wird auch klar wieso sie böse geworden ist. An sich finde ich wird hier auch die ein oder andere Nachricht vermittelt, die einem zum nachdenken anregt. Viele Situationen, die Malefiz passiert sind, kann man nämlich auch gut auf das echte Leben übertragen.
Dennoch fand ich die gesamte Handlung an sich zu einfach für Malefiz gelöst. Dadurch, dass sie mit einer der bösesten Charaktere des Disney Universums ist, hätte ich für sie auch ein noch größeres Unheil erwartet. Die Filme, die es zu Malefiz bereits gibt, treffen das meiner Meinung nach deutlich besser.

Fazit:
So langsam rücken die drei Schwestern immer mehr in den Fokus der Geschichte. Das finde ich etwas schade. Auch wenn Malefiz hier deutlich mehr beleuchtet wurde als Ursula in ihrem Teil, verliert die Geschichte meiner Meinung nach ihren Fokus. Auch thematisch konnte das Buch mich nicht so abholen, wie die Vorgänger.

Montag, 11. Januar 2021

[Buchreview] Goldene Flammen

Titel: Goldene Flammen
Originaltitel:  Shadow and Bone
Autor: Leigh Bardugo
Genre: Fantasy
Verlag:  Knaur Verlag
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 352
Preis: 12,99€ Taschenbuch, 9,99€ E-Book
Reihe: Legenden der Grisha
Band 1: Goldene Flammen
Band 2: Eisige Wellen
Band 3: Lodernde Schwingen

Folgereihen, die auf Grisha aufbauen:
Band 1: Das Lied der Krähen
Band 2: Das Gold der Krähen
Folgereihen, die auf Grisha und das Lied der Krähen aufbauen:
Die Sprache der Dornen (Einzelband, Geschichten-Sammlung aus dem Grisha-Universum)
Band 1: King of Scars
Band 2: Rule of Wolves
Bewertung: 4,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren von Ravka. Jemand, der entbehrlich ist – ganz anders als ihr Kindheitsfreund Malyen, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Doch als Alina Mal bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich alles für sie, denn sie findet heraus, dass sie eine Grisha ist, die über große Macht verfügt.

Alina wird ins Trainingslager der Grisha versetzt, der magischen und militärischen Elite Ravkas. Dort findet sie einen ganz besonderen Mentor: Den ältesten und mächtigsten der Grisha, der nur der »Dunkle« genannt wird und der schon bald ganz eigene Pläne mit Alina verfolgt.
Quelle Cover und Klappentext: Knaur Verlag

Meinung:
Die Grisha-Trilogie wollte ich eigentlich schon sehr lange mal lesen. Leider war die ursprüngliche Ausgabe lange vergriffen und auch als E-Book gab es sie damals noch nicht. Mittlerweile hat der Knaur-Verlag die Reihe nochmal neu verlegt und da musste ich meine Chance unbedingt ergreifen. Hinzu kommt, dass ich starke Probleme hatte mich die das Buch "Das Lied der Krähen" einzulesen. Mittlerweile weiß ich, dass die Grisha-Reihe als Vorwissen notwendig ist. So als kleiner Tipp am Rande für alle, die eigentlich gerne "Das Lied der Krähen" lesen möchten, aber noch nicht die Grisha Reihe kennen. Lest sie besser vorher, sonst habt ihr wie ich nur Fragezeichen im Kopf. Ein Grund wieso ich das Lied der Krähen auch noch nicht rezensiert habe, weil es unfair dem Werk gegenüber wäre.

Cover und Schreibstil:
Das Cover ist großartig und es trifft einfach genau meinen Geschmack. Es ist eigentlich recht schlicht, aber gleichzeitig hat es auch kleine Details, die ich total toll finde. Ich mag den Hirschkopf sehr gerne, der vor allem auch einen starken Bezug zum Inhalt trägt. Aber auch die Embleme in den vier Ecken des Covers finde ich toll. 
An sich gefällt mir der Schreibstil auch sehr gut. Die Wortwahl, die gewählt wurde ist eigentlich recht leicht zu verstehen. Lediglich über die Namen und Bezeichnungen rund ums Grisha-Universum bin ich anfänglich gestolpert. Besonders de Namen sind russisch angehaucht und da war ich mir an vielen Stellen nicht einig wie ich den Namen in Gedanken aussprechen möchte. Nachdem ich mich dann Mal fest gelegt hatte, hat sich die Geschichte flüssig lesen lassen. An der Stelle kann ich auch das Hörbuch empfehlen. Zeitweise habe ich nämlich das Hörbuch dazu gehört und konnte dadurch auch die Namen besser aussprechen und zu ordnen.

Inhalt:
Das Setting hat mir hier mit am meisten gefallen. Vor allem auch, dass es ein wenig in die russische Richtung geht fand ich super.  Die Atmospähre in dem Buch ist recht düster. Vor allem durch bestimmte Inzenierungen der Charaktere und des Handlunsgverlaufes, wirkt das gesamte Buch auch ein wenig märchenhaft.
Magie spielt in dieser Welt auch eine große Rolle. Alina, die Hauptcharakterin hat eine Kraft/Magie, die sehr begehrt, aber auch sehr selten ist.

Charaktere:
Alina hat mir als Charakterin an sich gut gefallen. An manchen Stellen war sie zwar recht naiv, aber da der Dunkle sehr begabt darin ist, Menschen zu manipulieren und zu beeinflussen und das nur durch Worte, kann ich ihr das auch eigentlich nicht so richtig vorwerfen. Dafür fand ich es schön wie sie sich für ihren besten Freund Marlyen aufopfern möchte, um ihn zu retten.

Von Marlyen bekommen wir anfangs  nicht so viel mit. Als er dann mehr ins Geschehen rückt, bekommt man schnell mit, dass er ein sehr begabter Kämpfer ist. Zudem kann er recht schnell alles ausfindig machen, was er sucht.
Besonders schön fand ich die Beziehung zwischen ihm und Alina. Da beide sich schon seit Kindesalter kannten, war es schön zu sehen, wie die beiden zusammen halten und füreinander da sind.

Fazit:
Mir hat der erste Band sehr gut gefallen. Es war ein sehr spannender Auftakt in eine Reihe. Ich habe zwar noch ein paar unbeantwortete Fragen im Kopf und irgendwie glaube ich nicht so recht, dass bestimmte Personen wirklich weg sind. Ich glaube sogar eher, dass wir in den Folgebänden noch das ein oder andere Mal die ein oder anderen Person treffen werde und eventuell auch Probleme bekommen werden.

Sonntag, 10. Januar 2021

[Mangaersteindruck] Black Butler 01

Titel: Black Butler 01
Originaltitel: Kuroshitsuji
Autor: Yana Toboso
Genre: Action, Krimi, Mystery
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2010
Seiten: 194
Preis: 6,95€
Reihe: Black Butler, aktuell bis Band 29 erschienen. Band 30 erscheint im Juni 2021
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

Zusammenfassung:
Ein teuflisch guter Butler ist Sebastian Michaelis, der dem Familienoberhaupt der noblen Phantomhives dient. Teuflisch ist hier wörtlich zu nehmen, denn Sebastian ist wirklich ein Dämon, mit dem das Oberhaupt der Phantomhives einen Pakt schloss. Seitdem hat er nicht nur die wichtigste Position in der Dienerschaft inne, sondern ist auch Leibwächter und Auftragskiller in Personalunion! Earl of Phantomhive ist der 12-jährige Ciel, der nicht nur das Familienunternehmen führt, sondern in seiner Funktion als Earl auch ein wichtiger Vertrauter Königin Victorias ist. Denn sie verlässt sich darauf, dass jede Gefahr diskret und schnell durch die Phantomhives beseitigt wird...
Quelle Cover und Klappentext: Carlsen

Meiunung:
Aktuell lese ich Black Butler erneut, da ich gerne mit der Reihe weiter machen möchte. Ich habe sie bis einschließlich Band 27 hier stehen. Allerdings habe ich glaube ich in Band 20 aufgehört zu lesen. Grob, weiß ich auch noch, was so passiert ist. Dennoch schadet es nicht, die Reihe nochmal aufzufrischen.

Im ersten Band erhalten wir einen kleinen Einblick in das Setting der Geschichte. Wir bekommen die ersten wichtigen Charaktere vorgestellt und Sebsatian hat direkt einen genialen Auftritt. Ich muss gestehen, dass meine Lieblingsszene in dem Band und fast auch für die ganze Reihe, direkt im ersten Band vorgekommen ist. Mir gefällt, das leicht düster angehauchte Setting und auch Ciels mürrische Art finde ich in Kombination mit Sebastian, der ihn gerne mal sehr elegant aufzieht, recht amüsant.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich Lizzy (Elizabeth) als Charakterin echt sehr nervig finde.

Samstag, 9. Januar 2021

[Buchreview] Talus - Die Hexen von Edinburgh

Titel: Talus - Die Hexen von Edinburgh
Autor: Liza Grimm
Genre: Fantasy
Verlag: Knaur Verlag
Erscheinungsjahr:2020
Seiten: 352
Preis: 12,99€ gebundene Ausgabe, 9,99€ E-Book
Reihe: Talus
Band 1: Talus - Die Hexen von Edinburgh
Band 2: ?
Bewertung: 3,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Eine skeptische Studentin, die plötzlich einem echten Geist gegenübersteht.
Ein begabter Tarotleger, der sich vor der Zukunft fürchtet.
Eine junge Hexe, die ihre Begabung verflucht.
Ein stolzer Wasserhexer, der die Wahrheit sucht.

Sie alle haben einen Herzenswunsch - und als das sagenumwobenen Artefakt Talus auftaucht, scheint die Erfüllung ihrer größten Träume zum Greifen nah. Aber ein so mächtiger Gegenstand ruft auch böse Mächte auf den Plan. Und je näher sie Talus kommen, desto dunkler werden die Geheimnisse, die das Artefakt enthüllt.
Ein Magiekonzept, das ebenso unwiderstehlich ist wie der Zirkel junger Magier: Lassen Sie sich von den Hexen von Edinburgh verzaubern!

Quelle Cover und Klappentext: Knaur Verlag

Meinung:
Auf das Buch war ich sehr gespannt. Vor allem, weil ich schon länger etwas von der Autorin lesen wollte. 

Cover und Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ganz besonders, dass man die Geschichte aus mehreren Sichten erzählt bekommt, fand ich sehr toll. So hatte man als Leser einen guten Einblick in Situation und hat auch ausreichend Informationen über das Weltbild bekommen.
An sich hat sich das Buch auch flüssig lesen lassen.

Auch das Cover gefällt mir sehr. Es wirkt sehr magisch und auch Talus erkennt man auf dem Bild sehr gut.

Inhalt:
Inhaltlich hat sich die Geschichte anders entwickelt, als ich erst geglaubt habe. Dadurch habe ich sehr lange vermutet, dass Erin eine andere Bedeutung haben wird, als sie letztendlich hatte. Dennoch fand ich auch diese Lösung und Inszenierung ihres Charakters nicht schlecht. 
Insgesamt fand ich die Geschichte sehr unterhaltsam, aber irgendwie fehlte noch so das Gewisse etwas. Dabei fand ich die Inszenierung von Talus und was er kann und welche Folgen er hat wirklich sehr genial. Leider ist das nur ein kleiner Teil des Buches, weshalb ich dadurch dann doch etwas kritischer bleibe. Kann mir aber gut vorstellen, dass ein Folgeband, insofern es einen gibt, da noch viel draus machen kann und unheimlich spannend werden könnte.

Charaktere:
Wir bekommen die Geschichte aus mehren Sichtpunkten erzählt. Dabei begleiten wir hauptsächlich Erin, Lu, Noah und Kaito. Kaito und Erin mochte ich sehr, da beide auf ihre Art und Weise sehr sympathisch rüber gekommen sind. Kaito hat bei mir dann auch noch Pluspunkte gesammelt, weil er trotz der strengen Regeln in der Hexenwelt, er dennoch für ein einfaches Menschenmädchen Gefühle hegt. Auch Noah fand ich als Charakter sehr interessant. Lediglich mit Lu konnte ich mich irgendwie nicht anfreunden.

Fazit:
An sich eine nette Geschichte für zwischendurch. Sie hat mich gut unterhalten. Allerdings fehlte der Story ein wenig Action. Hauptsächlich wurde hier die Welt vorgestellt auch wenn es zum Ende hin sehr spannend wurde. 

Freitag, 8. Januar 2021

[Challenges] Jahreschallenge für 2021

Hallö'chen zusammen,
heute erzähle ich euch ein wenig über mein Lesevorhaben für 2021.
An sich möchte ich dieses Jahr bei den meisten Jahreschallenges aussetzen. Irgendwie habe ich es in den letzten Jahren sowieso nicht wirklich geschafft und es gab auch keine, die mich jetzt spontan noch umgestimmt hätte.

Dennoch habe ich mir eine kleine private Challenge aufgelegt. Ich habe mir einige Bücher zusammen gesucht, die ich unbedingt gerne lesen möchte und habe diese auch sichtbar im Regal aufgestellt. Sie stehen sogar so zentral, dass ich sie immer im Blick habe, wenn ich mal auf mein Regal schaue :D
Die Challenge ist auch ein wenig an die 20 für 20 Challenge angelehnt. Tatsächlich habe ich mir 21 Bücher rausgesucht. 
Außerdem habe ich eine liebe Bloggerkollegin und gute Freundin 10 Bücher raussuchen lassen, die ich auch dieses Jahr lesen soll. Vielen Dank liebe Andrea an dieser Stelle ^^
Dadurch, dass 5 davon sich mit meiner eigenen Liste gedoppelt haben sind es keine 10 zusätzlichen, sondern nur 5.

So möchte ich 27 Bücher in 2021 lesen, die sowieso auf meinem SuB liegen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf alle Bücher. Dieses Jahr gehe ich das hoffentlich auch strukturierter an :D
Hier auch nochmal alle 27 in die einzelnen Cover aufgelistet.


Ansonsten habe ich mir nicht wirklich viel vorgenommen. Nach Möglichkeit möchte ich einige Reihen fortsetzen und im besten Fall beenden. 
Auch beim Thema Mangas möchte ich ein wenig mehr lesen und so setze ich mir da 150 als Ziel. das ist eigentlich sehr gut machbar.