Dienstag, 12. Januar 2021

[Buchreview] Das Geheimnis der dunklen Fee

Titel: Das Geheimnis der dunklen Fee
Originaltitel: SLEEPING BEAUTY: Mistress of All Evil (Villains, Band 4)
Autor: Serena Valentino
Genre: Märchen, Disney
Verlag:  Carlsen
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 320
Preis: 12,00€ gebundene Ausgabe
Reihe: Disney Villains
Band 1: Die Schönste im ganzen Land
Band 2: Das Biest in ihm
Band 3: Die einsame im Meer
Band 4: Das Geheimnis der dunklen Dee
Band 5: Das verzauberte Haar
Band 6: Das Geheimnis der Schwestern
Band 7: Cruella, die Teufelin
Meine Bewertung: 2,5 von 5 Kirschblüten🌸


Zusammenfassung:
Die Geschichte von Dornröschen wird erzählt, als handele es sich um einen bösen Traum: Die Prinzessin trifft ihren Prinzen im Wald. Sie findet heraus, dass sie von einer dunklen Fee verflucht wurde, sich ihren Finger an einer Spindel stechen und in einen ewigen Schlaf zu fallen. Ihre drei guten Feen können den Fluch nur mildern. Aber die Macht des Guten hält an und ihr Held erweckt die Prinzessin mit einem Kuss. Und doch ist dies nur die halbe Wahrheit. Was ist mit der dunklen Fee? Warum verflucht sie die unschuldige Prinzessin? Was führte dazu, dass sie so voller Bosheit, Wut und Hass wurde?
Quelle Cover und Klappentext: Carlsen

Meinung:
Weiter geht es mit dem Disney-Universum


Cover und Schreibstil:
Das Cover finde ich wieder Mal schön. Auch wie bei den vorherigen Teilen findet man auf der Rückseite des Buches eine weitere Gestaltung des Charakters dieses Buches.

Das Buch hat sich flüssig lesen lassen. Durch die relativ große Schrift kommt man auch recht schnell voran.

Inhalt:
Der Inhalt knüpft an den Ereignissen vom dritten Band an. Relativ schnell tritt auch Malefiz in das Geschehen und sorgt für eine Menge Unruhen. wir erhalten auch sehr viele Einblicke bzw. Rückblicke in Malefiz' Vergangenheit. 

Charaktere:
Neben Malefiz haben auch die drei Schwestern wieder einen riesigen Auftritt. Ich finde die drei weiterhin sehr unsympathisch und eigentlich kann man mittlerweile auch sagen, dass die drei für das ganze Chaos verantwortlich sind.

Malefiz selbst wird hier auch genauer beleuchtet und man erfährt so einiges über ihre Vergangenheit. Dadurch wird auch klar wieso sie böse geworden ist. An sich finde ich wird hier auch die ein oder andere Nachricht vermittelt, die einem zum nachdenken anregt. Viele Situationen, die Malefiz passiert sind, kann man nämlich auch gut auf das echte Leben übertragen.
Dennoch fand ich die gesamte Handlung an sich zu einfach für Malefiz gelöst. Dadurch, dass sie mit einer der bösesten Charaktere des Disney Universums ist, hätte ich für sie auch ein noch größeres Unheil erwartet. Die Filme, die es zu Malefiz bereits gibt, treffen das meiner Meinung nach deutlich besser.

Fazit:
So langsam rücken die drei Schwestern immer mehr in den Fokus der Geschichte. Das finde ich etwas schade. Auch wenn Malefiz hier deutlich mehr beleuchtet wurde als Ursula in ihrem Teil, verliert die Geschichte meiner Meinung nach ihren Fokus. Auch thematisch konnte das Buch mich nicht so abholen, wie die Vorgänger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.