Donnerstag, 29. April 2021

[Mangaersteindruck] Living with Matsunaga 06

Titel: Living with Matsunaga 06
Originaltitel: Living no Matsunaga-san
Autor: Keiko Iwashita
Genre:  Romance
Verlag: Egmont
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 160
Preis: 7,00€
Reihe: Living with Matsunaga bisher 8 Bände erschienen, Band 9 erscheint am 05.05.2021
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

 Achtung Spoiler sowohl die Meinung als auch die Zusammenfassung, da es sich hier um den sechsten Teil einer Reihe handelt!

Zusammenfassung:
Auf dem Kulturfest von Mikos Schule lässt sich Matsunaga zu diversen Albernheiten
hinreißen. Doch als die beiden allein sind, wird aus Spaß plötzlich Ernst. Dann kündigt die gemeinsame Mitbewohnerin Hattori große Neuigkeiten an und auch Ryo verhält sich immer seltsamer.
Wird jetzt alles anders in der Hausgemeinschaft?
Quelle Cover und Klappentext: Egmont
 
Meiunung:
Awww Matsunaga kann  manchmal so niedlich sein und gleichzeitig kann er das auch wieder total vermasseln. Ich fand seine Art seine Zuneigung Miko unterschwellig auszudrücken total niedlich. Schade, dass er seine erste Aussagen mit dem Alter so schnell doch nochmal geändert hat. Fand aber seine Frage im Anschluss wieder süß.
Ebenfalls schade finde ich, dass Hattori jetzt wohl ausziehen wird, da sie ihren Freund in diesem Band geheiratet hat. Auch, wenn sie nicht so viele Auftritte hatte, fand ich sie doch immer ganz sympathisch. Ich hoffe es werden dennoch einige Auftritte kommen. 

Und das Ende? Oh mein Gott! Ich habe es ja schon befürchtet und ich hoffe Matsunaga kämpft um Miko! 

Mittwoch, 28. April 2021

[Buchreview] Jäger der Schatten

Titel: Jäger der Schatten
Autor: Rebecca Andel
Genre: Fantasy
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsjahr: 2021
Seiten: 416
Preis: 17€ Taschenbuch, 2,99€ E-Book
Reihe:  ?
Bewertung: 2,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
»Manchmal, wenn ich durch die Gitterstäbe in ihre Gesichter blicke, stelle ich mir vor, dass in Wirklichkeit sie diejenigen sind, die in einem Käfig sitzen. Dass ich mich an einem sehr kleinen Ort der Freiheit befinde und die Welt um mich herum ein sehr großer Käfig ist, in dem sie alle gefangen sind.«

Schattenmädchen. Dämonin. Scheusal … Louise hat viele Namen. Eingesperrt in einen Käfig wird sie im Zirkus Ora als Monster ausgestellt. Ihr einziger Lichtblick ist Eli, der Trapeztänzer, der ihr mit seinem Windtanz das Herz gestohlen hat. Doch eines Nachts wird Eli von Unbekannten entführt, und als er Tage später zurückkehrt, ist er wie ausgewechselt, streitsüchtig und bösartig. Als Louise nach Antworten sucht, stößt sie auf eine uralte Legende, die nur im Flüsterton erzählt wird. Eine Legende über Wesen, die in den Schatten wohnen und sich an der Menschheit rächen wollen: die Achai …Quelle: Cover und Klappentext: Piper Verlag


Meinung:
Jäger der Schatten habe ich im Zuge einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen.. Es klang auch einfach unfassbar spannend. Die Leserunde an sich hat mir auch gut gefallen. Der Austausch dort hat recht gut funktioniert.

Cover und Schreibstil:
Sowohl Cover als auch Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Ich habe mich recht zügig in die Geschichte rein lesen können, sie war zwar inhaltlich am Anfang etwas verwirrend, aber das legte sich nach einigen Kapitel. Insgesamt kam allein von der Art wie die Geschichte geschrieben wurde keine Langeweile auf. Ich kam dadurch recht zügig durch. Jedoch sind mir einige Schreibfehler und fehlende Kommata aufgefallen.
 
Inhalt:
Während ich vom Schreibstil sehr begeistert bin, konnte die Geschichte selbst mich nicht so ganz überzeugen. An sich hatte sie sehr viele gute und auch spannende Aspekte, aber sie konnte mich einfach nicht so vom Hocker hauen. 
Hinzu komm, dass ich es nicht besonders toll finde, wenn Rauschmittel in Geschichten eingebaut werden und die Hauptcharakterin so gar nicht davon los kommt. Bzw. damit angefangen hat um Visionen zu haben, mit denen sie eine bestimmte Person sehen kann. Da wir uns im Bereich Fantasy bewegen, hätte man das meiner Meinung nach anders lösen können. An sich bin ich aber nicht grundsätzlich dem Thema Rauschmittel in Geschichten abgeneigt. Es muss halt einfach stimmig sein bzw. es muss einen Mehrwert daraus geben. So finde ich sind Drogen hier in der Geschichte schon durch den Aspekt, dass Louise Visionen bekommt, die ihr helfen, schon fast zu positiv dargestellt. 

Insgesamt finde ich hat es der Geschichte an Tiefe gefehlt.Schön fand ich aber, dass das Setting vom viktorianischen Zeitalter angehaucht war. 

Charaktere:
Louise ist sehr naiv und oftmals zu leichtgläubig. Perfektes Beispiel ist hier leider das Thema Rauschgift. Sie lässt sich viel zu einfach dazu verleiten und kommt im Endeffekt dann doch nicht davon los. Auch wenn ich die Wächter allesamt sehr interessant und auch vertrauenswürdig fand, hat Louise diesen meiner Meinung nach auch viel zu schnell ihr Vertrauen geschenkt. Ein bisschen  mehr Skepsis und Zurückhaltung hätte ich mir von ihr gewünscht.
Die anderen Charaktere werden eher nur angeschnitten, weshalb ich ich da auch gar nicht zu viel äußern möchte. Jedoch Maku, der Lousise auf ihre Reise begleitet, fand ich oftmals sehr erfrischend. 

Fazit:
Auch wenn mir die Geschichte nicht zu gesagt hat, sehe ich besonders in dem Schreibstil der Autorin sehr viel Potenzial. Ich kann mir gut vorstellen, dass mich eine andere Story mehr begeistern könnte. An sich ist es auch kein schlechtes Buch, es konnte mich einfach nur nicht vom Hocker hauen und ein paar kleinere Kritikpunkte hatte ich auch. 

Dienstag, 27. April 2021

[Mangaersteindruck] Living with Matsunaga 05

Titel: Living with Matsunaga 05
Originaltitel: Living no Matsunaga-san
Autor: Keiko Iwashita
Genre:  Romance
Verlag: Egmont
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 160
Preis: 7,00€
Reihe: Living with Matsunaga bisher 8 Bände erschienen, Band 9 erscheint am 05.05.2021
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

 Achtung Spoiler sowohl die Meinung als auch die Zusammenfassung, da es sich hier um den fünftten Teil einer Reihe handelt!

Zusammenfassung:
Erst ist er tagelang spurlos verschwunden, dann taucht Matsunaga plötzlich vor Mikos Schule auf und entführt sie in den Freizeitpark. Dort verbringen die beiden einen aufregenden Tag miteinander und haben richtig viel Spaß. Doch auf dem Heimweg bleibt das Auto liegen und sie müssen eine Unterkunft für die Nacht finden – und überall sind nur Love Hotels!
Quelle Cover und Klappentext: Egmont
 
Meiunung:
Ein etwas ruhigerer, aber sehr knuffiger Band. Ich fand es total niedlich wie Matsunaga und Miko zusammen den Freizeitpark besucht haben. Auch, dass die danach in einem Love-Hotel übernachten mussten fand ich irgendwie amüsant. Bei Mikos Lehrerin habe ich mir schon irgendwie im Vorfeld gedacht, dass sie irgendwas mit der WG zu tun haben muss. Da bin ich mal gespannt, ob das nicht so für eine Menge Chaos sorgen wird. 

[Interaktives] Currently Reading #3

 

Hallö'chen zusammen,
bei der lieben Andrea von Bücher - Seiten zu anderen Welten habe ich ihren Currently Reading Beitrag gesehen. Auch wenn es aktuell nur ein Aktion ist, die sie für sich ins Leben gerufen hat, hoffe ich doch, dass es eine regelmäßige, allgemeine Aktion wird. Ich finde es zumindest immer ganz nett bei anderen zu stöbern, was sie so aktuell lesen und welcher Eindruck gerade so herrscht.

Currently Reading und aktuelle Seite
Heute wird es doch Mal ein wenig entspannter. So viel habe ich diesmal nicht parallel.


Seite 448/560
Klappentext:
Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist - denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...


Seite 65/448
Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.


Momentane Meinung:
Kaleidra habe ich mich leider nicht so viel gewidmet. Am Wochenende habe ich mit Cinder & Ella angefangen und da ich auch noch Besuch hatte, kam ich kaum dazu. Dafür habe ich am Wochenende so einige neue Bilder für Instagram gemacht und auch ein paar Blogarbeiten gemacht.

Cinder & Ella gefällt mir bisher ganz gut. Es ist sehr locker und unterhaltsam geschrieben. Mir tut Ella zwar, auf Grund ihrer Situation, sehr leid. Ich kann ihre Einstellung zu der ein oder anderen Sache total nachvollziehen.
Auch Cinder finde ich als Charakter bisher toll. Mit ihm gab es schon einige amüsante Momente. Aktuell stehen Ella und Cinder noch nicht wieder in Kontakt, aber ich freue mich schon darauf, sobald das wieder pasiert.

Montag, 26. April 2021

[Mangaersteindruck] Living with Matsunaga 04

Titel: Living with Matsunaga 04
Originaltitel: Living no Matsunaga-san
Autor: Keiko Iwashita
Genre:  Romance
Verlag: Egmont
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 176
Preis: 7,00€
Reihe: Living with Matsunaga bisher 8 Bände erschienen, Band 9 erscheint am 05.05.2021
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

 Achtung Spoiler sowohl die Meinung als auch die Zusammenfassung, da es sich hier um den vierten Teil einer Reihe handelt!

Zusammenfassung:
Miko ist aufgeregt. Ihre Geburtstagsüberraschung für Matsunaga ist geglückt und er möchte sie aus Dank in sein Zimmer einladen. Was wird sie dort erwarten? Und warum will er sich ausgerechnet in seinem Zimmer bei ihr bedanken?
Quelle Cover und Klappentext: Egmont
 
Meiunung:
Miko ist total putzig. Es ist so niedlich mit an zu sehen, wie sie extra einen Nebenjob anfängt, um Matsunaga eine kleine Geburtstagsüberraschung zu machen. Schön fand ich auch, dass Matsunaga auch in wenig eifersüchtig auf einen seiner Mitbewohner wird. Zurecht, ich finde Matsunaga könnte gerne ein wenig in die offensive gehen. Wobei ich auch unterbewusst schlimmes ahne. Auch Mikos Lehrerin ist mir ein wenig suspekt. Ich habe zumindest das Gefühl, dass sie auch eine etwas größere Rolle spielen könnte.

[Interaktives] Manga Montag #1

  

Hallö'chen zusammen und herzlich willkommen zum ersten Manga-Montag,
so wie bei allen Aktionen an denen ich selbst immer so teilgenommen habe, werde ich am Anfang immer ein bisschen über meine Woche oder aktuellen Dingen quatschen. Also nicht wundern, wenn ich nicht direkt mit der Thematik anfange :D
Für heute kann ich mal erzählen wieso ich den Montag ausgewählt habe für die Challenge. Alternativ stand der Mittwoch im Raum, weil ich Manga Montag oder Manga Mittwoch vom Klang her sehr schön fand.
Letztendlich ist es der Montag geworden, weil ich den Montag meistens nicht so schön finde. Durch das Ausschlafen am Wochenende gehe ich sonntags oftmals viel zu spät ins Bett und der Wecker klingelt dann viel zu früh. Ich gehe zwar gerne zur Arbeit, aber der Montag ist meist eher nicht so mein Tag. So freue ich mich jetzt immer auf den Montag, weil ich mich hoffentlich mit vielen Leuten über Mangas quatschen kann. Sonst habe ich am Montag traurig dem Wochenende hinter her geweint, weil es schon wieder vorbei ist :D

Ansonsten bin ich heute sehr nervös. Ich freue mich einfach auf die heutige Aktion und habe auch schon viel positives Feedback bekommen. 
Es wird sogar ein Youtube Video von der lieben Cindy von Kumos Buchwolke geben. Das Video werde ich im Laufe des Tages, hier in meinen Beitrag verlinken. 


Alle Teilnehmer in dieser Woche (ich hoffe ich habe niemanden übersehen)
Lena
Alica
Barbara

1.Welchen Manga hast du zuletzt gelesen und wie fandest du ihn?
Zuletzt habe ich die Bände 7 und 8 von Living with Matsunaga gelesen. Ich liebe die Reihe. <3
Ich habe sie zufällig in der Bibliothek entdeckt und die ersten 4 Bände direkt weg gesuchtet. 


Klappentext von Band 1:
Die 17-jährige Miko muss von ihrer Mutter weg in die Hausgemeinschaft ihres Onkels ziehen. Die fünf ungewöhnlichen Mitbewohner bringen ihr Leben ganz schön durcheinander! Besonders Matsunaga, der im Zimmer nebenan wohnt, ist ein bisschen zum Fürchten, aber irgendwie auch interessant…

2.Liest du aktuell auch einen? Wenn ja, welcher und wie gefällt er dir bisher? Wenn nein, welchen möchtest du ggf. bald lesen?
Gerade lese ich keinen, aber heute Abend möchte ich den 12. Band von Black Butler lesen. Aktuell rereade ich die Reihe und ich stecke gerade wieder mitten in einem spannenden Arc. 



Klappentext von Band 1:
Ein teuflisch guter Butler ist Sebastian Michaelis, der dem Familienoberhaupt der noblen Phantomhives dient. Teuflisch ist hier wörtlich zu nehmen, denn Sebastian ist wirklich ein Dämon, mit dem das Oberhaupt der Phantomhives einen Pakt schloss. Seitdem hat er nicht nur die wichtigste Position in der Dienerschaft inne, sondern ist auch Leibwächter und Auftragskiller in Personalunion! Earl of Phantomhive ist der 12-jährige Ciel, der nicht nur das Familienunternehmen führt, sondern in seiner Funktion als Earl auch ein wichtiger Vertrauter Königin Victorias ist. Denn sie verlässt sich darauf, dass jede Gefahr diskret und schnell durch die Phantomhives beseitigt wird...

3.Welche Manga durften zuletzt bei dir einziehen? Dabei ist es egal, ob du sie als Print, E-Manga oder einfach nur ausgeliehen hast.
Living with Matsunaga Band 5 und 6 durften bei mir einziehen. Sie sind als E-Manga bei mir eingezogen. Die ersten Bände hatte ich mir in der Bibliothek ausgeliehen und auch Band 7 und 8, aber da 5 und 6 aktuell nicht da waren, ich die Reihe aber unbedingt weiter lesen wollte, musste die E-Manga Version her.

4. Zeige 5 deiner Lieblingsmanga.
Das schlimme ist, dass ich die Aufgabe selbst gewählt habe, weil ich sie als erste Aufgabe ganz nett fand. Aber ich finde sie auch gleichzeitig unfassbar schwer, weil man sich auf 5 Stück beschränken muss und das ist nicht so einfach :D

Ganz ohne große Worte stelle ich euch hiermit meine  Lieblingsmanga vor. Der ein oder andere ist aus nostalgischen Gründen gelandet.

               


Klappentext von Maid-Sama Band 1:
Misaki hasst Männer! Als Schulsprecherin schreckt sie deshalb auch nicht davor zurück, ihre Mitschüler in die Schranken zu weisen und ihnen Manieren beizubringen. Doch nach dem Unterricht schlüpft sie in eine andere Rolle: In einem Maid-Café muss sie Männer in einer Dienstmädchenuniform bedienen und hoffen, dass keiner ihrer Mitschüler von ihrem devoten Nebenjob erfährt...


Klappentext von Orange Band 1:
"Liebe Naho..."
... nicht ungewöhnlich, dass ein Brief an Naho mit dieser Anrede beginnt. Aber da will doch jemand tatsächlich Naho Takamiya weismachen, dass ihr zukünftiges Ich sich selbst diesen Brief geschrieben haben soll!! Ein Brief aus der Zukunft?! Naho glaubt das natürlich erst nicht, doch dann geschehen die Dinge wirklich so, wie sie in dem Brief beschrieben wurden. Etwas Schlimmes scheint sich in ihrem Leben heranzubahnen, und sie beschließt, das Schicksal zu ändern...

Klappentext von Your Name Band 1:
Die Oberschülerin Mitsuha lebt in einem kleinen Dorf in den Bergen und sehnt sich nach einem aufregenden Leben in einer Großstadt. Eines Tages träumt sie, dass sie zu einem Jungen wird, der in der Stadt lebt. Doch auch der in Tokio wohnende Oberschüler Taki hat merkwürdige Träume. Träume, in denen er als Oberschülerin in einem unbekannten Dorf in den Bergen lebt.
Was für ein Geheimnis steckt hinter den Träumen der beiden?
Die fantastische Geschichte über ein Mädchen und einen Jungen, deren Schicksal unweigerlich miteinander verbunden ist, nimmt ihren Lauf.

Klappentext von Death Note Band 1:
Light geht in die High School und steht kurz vor den schwierigen Aufnahmeprüfungen für Japans Elite-Universitäten. Doch das ist für Light keine große Herausforderung. Schließlich ist er mit so überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet, dass er alle Prüfungen stets mit Bravour besteht, und außerdem ist er fleißig und gewissenhaft. Doch eines Tages findet er auf dem Schulhof ein rätselhaftes Notizbuch. Es handelt sich um ein so genanntes „Death Note“. Wenn man den Namen eines Menschen in das Buch schreibt, stirbt dieser Mensch. Light findet nicht nur Genaueres über die genaue Vorgehensweise heraus, sondern trifft auch bald auf den ursprünglichen Besitzer des Buches: einen Todesgott

Klappentext von Fairy Tail Band 1:
Verrückte Magier, mächtige Zauber, geflügelte Katzen und gefährliche Monster – das ist die Welt von »Fairy Tail«. So nennt sich eine Gilde von sympathischen Outlaws, die mit ihren Zauberkünsten gegen das Böse in der Welt zu Felde ziehen. Doch mehr als einmal schießen sie dabei über das Ziel hinaus…
Bei einem ihrer Jobs treffen Natsu und seine Katze Happy auf die zauberhafte Lucy, die in der Stellargeist-Magie bewandert ist und Kontakt zu mächtigen Verbündeten hat. Da sie schon immer Mitglied der legendären Gilde werden wollte, schließt sie sich den beiden an. Dabei ahnt sie nicht, auf was für ein Abenteuer sie sich da eingelassen hat…

Aufgabe für die nächste Woche: 5 Manga-Neuerscheinungen, auf die du dich in diesem Jahr freust.

Sonntag, 25. April 2021

[Mangaersteindruck] Living with Matsunaga 03

Titel: Living with Matsunaga 03
Originaltitel: Living no Matsunaga-san
Autor: Keiko Iwashita
Genre:  Romance
Verlag: Egmont
Erscheinungsjahr: 2019
Seiten: 176
Preis: 7,00€
Reihe: Living with Matsunaga bisher 8 Bände erschienen, Band 9 erscheint am 05.05.2021
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

 Achtung Spoiler sowohl die Meinung als auch die Zusammenfassung, da es sich hier um den dritten Teil einer Reihe handelt!

Zusammenfassung:
Obwohl Miko ihm ihre Liebe gestanden hat, scheint Matsunaga ihre Gefühle für ihn nicht richtig zu verstehen. Während Miko sich immer weiter verliebt, erzählt er ihr, sie sei wie ein Teil der Familie - das wollte sie nun wirklich nicht hören! Doch dann fällt mitten im Hochsommer die Klimaanlage in Matsunagas Zimmer aus und er muss die Nacht in Mikos Bett verbringen...
Quelle Cover und Klappentext: Egmont
 
Meiunung:
Da dachte ich es würde eine Shojo-Reihe werden, wo die Charaktere recht zügig zueinander finden und dann tun sie das doch nicht. Dennoch finde ich schön, wie es immer wieder so kleine Momente zwischen den beiden gibt, wo man einfach merkt, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen. Auch, wenn Matsunaga sich trotz seines Alters da doch eher dumm anstellt. :D

Donnerstag, 22. April 2021

[Interaktives] Top Ten Thursday #517

   

Hallö'chen zusammen,
das heutige Thema ist wie für mich geschaffen! Also holt euch einen Kaffee, Tee, etc., macht es euch gemütlich und lasst euch ein wenig in die Welt der Animes entführen ♥

Heutiges Thema:  Zeige uns 10 deiner liebsten Anime und / oder Zeichentrick Serien

Oh je....
Ich fand diese Aufgabe auf vielen Ebenden schwierig. Klar ist aber jetzt schon ihr werdet hier heute eine Liste finden, die hauptsächlich aus Animes besteht. Außerdem war mir klar, dass ich sämtliche Klassiker wie Naruto, Sailor Moon, One Piece, etc. raus lassen werde. Versteht mich nicht falsch, Naruto und Detective Conan sind zwei der genialsten und spannenden Animes, aber jeder kennt sie auch. Deswegen wollte ich lieber Animes auswählen, die nicht so alt und so bekannt sind. Leider fallen deswegen auch Animes wie Fairy Tail und Black Butler weg. Beides sind auch sehr geniale Animes der letzten 10 Jahre, aber leider auch viel zu bekannt... Dennoch wollte ich sie zumindes mal eben noch namentlich erwähenen. So ganz unerwähnt kann ich die beiden hier auch nicht lassen.
Wahrscheinlich taucht aber dennoch der ein oder andere Anime auf, der in den letzten Jahren sehr gehypt wurde.
Zudem habe ich versucht so viele Genres wie möglich aufzulisten, dadruch sind dann auch einige meiner aller aller liebsten Animes weg gefallen. Ich dachte aber, wenn ich schon Mal die Chance habe anderen Animes näher zu bringen, dann sollte es auch so viel Vielfalt wie möglich sein ^^
Es tut mir auch jetzt schon unfassbar leid, aber der TTT wird lang :D
Wie bei den letzten beiden TTTs habe ich meine Meinung wieder extra in rosa geschrieben. ^^

Genre: Komödie, Drama, Animation, Sportfilm
Streambar auf Netflix (mit deutscher Synchro)

Volleyball - dieser Sport hat Shouyou Hinatas Begeisterung geweckt, seitdem er die Übertragung eines Profispiels im Fernsehen gesehen hat. Der Oberschüler ist zwar klein, aber ein Energiebündel und hofft, seine fehlende Größe durch Sprungkraft und Schnelligkeit wett machen zu können, genauso wie ein ebenfalls kleiner Profispieler, den er bei der Übertragung gesehen hat. Selbst als seine in der Mittelschule zusammengestellte Amateurmannschaft bei einem Turnier von Profis gnadenlos platt gemacht wurde, hat ihn das nicht entmutigt, sondern im Gegenteil mehr angespornt. Er wechselt auf die für ihr Volleyballteam bekannte Karasuno-Oberschule tritt er deren Volleyballmannschaft, nur um zu seinem Entsetzen festzustellen, dass deren neuer Star - Tobio Kageyama - einer derjenigen Spieler ist, der seine damalige Mannschaft so sehr gedemütigt hat! Tobio erweist sich zwar als exzellenter Sportler, kann aber mit Teamwork wenig anfangen und hält sich die ngleichen Jugendlichen so nach und nach ein eingespieltes Duo und die Karasuno-Mannschaft ernst zu nehmende Spieler. Bald stehen die ersten wichtigen Turniere an und so die Chance, im nationalen Ranking aufzusteigen.

Den Anfang macht ein Sporanime und zwar Haikyuu! Ich selbst hätte nie gedacht, dass mich ein Anime über Volleyball so in seinen Bann ziehen kann. Besondes toll finde ich die Charakterentwicklungen der Protagnistien und wie sie von FOlge zu Folge immer weiter als Team zusammen wachsen. Zudem gibt es einfach unfassbar viele lustige Szenen. Aktuell ist der Anime sogar auch auf deutsch streambar. Ihr findet ihn bei Netflix.
 

Genre: Dark Fantasy
Streambar auf Netflix (deutsche Synchro)

Devils’ Line handelt von dem Jungen Anzai, einem Halb-Vampir und dem Mädchen Tsukasa, einer normalen Schülerin. In ihrer Welt leben Vampire unter den Menschen und natürlich wissen die meisten nichts von deren Existenz, da ihre Erscheinung der eines Menschen gleicht. Zudem müssen sie kein Blut trinken, allerdings können sie zu unkontrollierbaren Monstern werden, wenn man sie wütend macht … 

Ein Anime, der Vampire nochmal ganz anders darstellt als alle bisherigen bekannten, gehypten Vampirgeschichten. Hier sind Vampire eine Mischung aus der nette normale Typ von nebenan, aber auch einer blutrünstige Bestie, die sich sehr schnell heraus locken lässt. Hier fand ich vor allem den Protagonist sehr interessant, der lange Zeit seine vampirische Seite total im Griff hat, diese aber auf Grund eines Mädchens, aus unterschiedlichen Gründen, nicht mehr so gut zurück halten lässt. Dennoch versucht er innerhalb des Animes einen Weg zu finden, die Kontrolle zu behalten. Hinzu kommt, dass einige Vampire mit der Polizei zusammen arbeiten und diese Truppe zu allem Überfluss auch noch einige Gegenspieler haben, die versuchen die Vampire auszulöschen und auch noch andere Ziele darüber hinaus haben. 
Der Stil des Animes ist allerdings etwas gewähnungsbedürftig und wird sicherlich nicht jedem auf Anhieb gefallen. Ich hatte mit dem Zeichenstil auch erst so meine Probleme, aber die Story ist so genial, das man den Stil nach kurzer Zeit ausblendet.

Genre: Anime, Action, Liebesbeziehung, Science-Fiction, Animation, Supranaturalismus
Streambar auf Netflix (deutsche Synchro)

Der Anime handelt von den Geschwistern Tatsuya und Miyuki Shiba, die in eine High School für Magie gehen. Dabei werden die Schüler zwischen den talentierten Blüten- und den eher schwächeren Gras-Gruppen unterschieden. Die begabte Miyuki kommt in die Blüten-Klasse, während ihr Bruder Tatsuya in die Gras-Klasse kommt. Die beiden müssen nun den anstrengenden Schulalltag meistern. Vor ihnen liegen aber kaum ruhige Schultage, sondern viel Aufregung und Gefahren.
Dabei sticht Tatsuya als ruhiger und cooler Typ als Protagonist hervor, der trotz seiner schlechten Test-Ergebnisse immer wieder mit ungeahnten Fähigkeiten überrascht. Durch verschiedene dunkle Mächte werden die Geschwister immer wieder in komplizierte Situationen gedrängt. Doch Tatsuya hat doch meistens alles im Griff.

Hier mochte ich die Darstellung von Magie sehr gerne und vor allem den Charakter Tatsuya. Obwohl dieser in die schwächere Klasse eingeteilt wurde, hat man eigentlich den Eindruck von ihm, dass er so einiges drauf hat.

Genre: Anime, Mech, Drama, Dystopie, Science-Fiction, Animation, Science Fantasy, Action, Politthriller
Streambar auf Netflix (deutsche Synchro)

Die Handlung von Guilty Crown spielt im Jahre 2039 in Tokyo. Nachdem im Jahre 2029 ein nicht identifizierbarer Virus namens Lost Christmas ausgebrochen ist, wird Japan von einer Geheimorganisation, der sogenannten GHQ, kontrolliert. Eben in dieser Welt lebt der 17-jährige Ouma Shu, der eine übersinnliche Kraft in seiner rechten Hand hat. Er kann diese Kraft nutzen, um seinen Freunden Waffen und andere Gegenstände zu entziehen. Eigentlich hat sich Ouma Shu zurückgezogen, um keinen Ärger zu machen, doch sein Leben ändert sich schlagartig, als er das Mädchen Yuzuriha Inori kennenlernt, denn Inori ist Kämpferin einer rebellischen Untergrundbewegung.

Guilty Crown war der erste Anime, der mich nach Anime-Klasikern wie Death Note, Naruto, etc. sehr begeistert konnte.Ich weiß noch ganz genau, dass ich über einige Szenen total schockiert vor meinem Laptop saß. Zwar bin ich mir nicht sicher, ob ich ihn beim zweiten Mal genauso genial finden würde wie damals, aber ich höre immerhin bis heute gerne die Songs, die innerhalb des Animes vorkommen. Durch das raus suchen für den heutigen Beitrag habe ich sogar entdeckt, dass ich ihn aktuell auf Netflix schauen könnte. Da könnte ich definitiv eiin Gultiy-Crown-Durchsuchte-Wochenende in Betracht ziehen.

Genre: Romantik, Drama
Streambar auf Crunchyroll (Japanisch, mit deutschem Untertitel)

Mei Tachibana hatte in ihren bisherigen 16 Jahren weder einen festen Freund noch irgendwelche anderen Freunde. Eines Tages verletzt sie aufgrund eines Missverständnisses den beliebtesten Jungen der Schule, Yamato Kurosawa, der daraufhin Gefühle für sie entwickelt und ohne ihr Einverständnis entscheidet, dass sie befreundet sind. Wäre das nicht schon genug, beschützt er sie dann sogar noch mit einem Kuss vor einem Stalker…

Auch wenn die Zusammenfassung jetzt gar nicht so besonders klingt, fand ich den Anime als auch den Manga sehr schön. Gerade Mei ist eine sehr interssante Charakterin. Zudem macht sie innerhalb der Reihe eine sehr große Charakterentwicklung.

Genre:Anime, Action, Animation, Historische Fiktion, Action/Abenteuer
aktuell leider nicht legal streambar... Es gibt zwar auch auf Amazon Prime 2 Filme zu dem Anime. Die sind auch ganz nett anzuschauen und auch mit deutscher Synchro, aber ich kann sie nicht empfehlen. Die Story ist viel zu stark gekürtzt und wenn man die eigentliche Story nicht kennt, finde ich die Filme sogar eher etwas verwirrend.

Der Vater eines jungen Mädchens ist verschwunden. In der Hoffnung ihn zu finden, reist sie als Junge verkleidet nach Kyoto. Am ersten Tag in der Stadt wird sie Zeugin eines Schwertkampfes zwischen einigen Samurai und einer Horde von dämonischen Kriegern. Unter der Obhut der Samurai erfährt sie, dass diese sich die Shinsengumi nennen und ebenfalls am mysteriösen Verschwinden ihres Vaters interessiert sind. Ohne Freunde oder Familie, an die sie sich wenden könnte, ist sie auf die Hilfe der schönen und verwegenen Mitglieder der Shinsengumi angewiesen, um ihre Suche voranzubringen. Wird Chizuru ihren Vater wiederfinden und was hat es mit den geheimnisvollen Shinsengumi wirklich auf sich? 

Ich habe den Anime geliebt und die 2 Staffeln innerhalb eines Wochenendes durch gesuchtet. Zwar ist das schon über 10 Jahre her, wo ich den Anime gesehen habe, aber ich bin immer noch in das Setting und die Charaktere verliebt. Erst vor kurzem habe ich mir die beiden Filme auf Amazon Prime angeschaut und war danach direkt wieder in dem Hakuoki-Fieber. Leider kann ich die Filme nicht weiter empfehlen, weil sie es nicht schaffen das Feeling von dem zwei staffeligen Anime wieder zuegeben .

Genre: Anime, Horrorfilm, Drama, Science-Fiction, Animation, Mystery, Thriller, Science Fantasy, Action, Action/Abenteuer
Streambar auf Amazon Prime (mit deutscher Synchro)

Der Anime handelt vom Schüler Ganta Igarashi, welcher für ein Verbrechen zu Unrecht zum Tode verurteilt wird. Er wird im Privatgefängnis Deadman Wonderland inhaftiert. An diesem bizarren und von Gewalt bestimmten Ort trifft er auf seltsame und skurrile Charaktere, sowie seine vergessene Kindheitsfreundin Shiro. Bald darauf findet er heraus, dass er anders ist als die meisten anderen Gefangenen: Er ist ein Deadman, jemand der mit dem sogenannten Zweig der Sünde infiziert wurde. Dieser Zweig der Sünde gibt ihm besondere Fähigkeiten, bringt ihn jedoch auch in neue Gefahren...

Obwohl ich gar nicht so der Fan von Horror und Splatter-Animes bin, fand ich den hier dennoch sehr interessant. Allein die aller erste Folge ist so unfassbar spannend und hinterlässt so einige Fragen.
Ich kann es nur sehr empfehlen.

Genre: Anime, Drama, Action, Komödie, Abenteuer, Science-Fiction, Animation, Dramedy
Streambar auf Netflix (mit deutscher Synchro)

Als Otonashi auf dem Gelände einer ihm unbekannten Schule erwacht, weiß er zunächst nicht, was vor sich geht. Weder das Mädchen mit der Feuerwaffe in der Hand, das ihn in Empfang nimmt, noch die Tatsache, dass er sich an kein Detail seines bisherigen Lebens erinnern kann, wecken in ihm Begeisterung. Das Mädchen, Yuri, erklärt Otonashi, dass er gestorben sei, und dass es sich bei dem Schulgelände, auf dem sie sich befinden, um eine Welt zwischen Leben und Tod handle. Sie erzählt ihm vom „Shinda Sekai Sensen“, einer Art Untergrundorganisation, der sie und einige andere Bewohner dieser Welt angehören. Die Mitglieder der SSS sind allesamt „tote“ Jugendliche, die sich weigern, sich dem System der Schule anzupassen. Denn sobald man sich den Schulregeln beugt, verschwindet man auf mysteriöse Weise aus der Zwischenwelt.
Doch Yuri und ihre Freunde kämpfen nicht nur gegen das System selbst, sie haben einen handfesten Gegner: Die Vorsitzende der Schülervertretung, genannt.

Ein Anime, der mich auf vielen Ebenen begeistert hat. Ich kann hier auch gar nicht so in die Materie gehen, da er einen sehr genialen Plot-Twist hat. Man muss ihn einfach geschaut haben. An dieser Stelle sei erwähnt, dass ich an einigen Stellen total geflennt habe. 

Genre: Mystery, Psychothriller
Streambar auf prosiebenmaxx (mit deutscher Synchro) 

Den Mittelschüler Yukiteru Amano plagt das Gefühl der Einsamkeit. Einzig das imaginäre Wesen Deus Ex Machina leistet Yukiteru Gesellschaft und erklärt diesem, dass er der Gott von Raum und Zeit sei. Deus Ex Machina modifiziert Yukiterus Handy, so dass es die Zukunft seines Besitzers in einem Handy-Tagebuch voraussagt. Doch nachdem Yukiteru der Besitzer des neuen Handys wird, muss er zusammen mit anderen auserwählten Tagebuchbesitzern an einem Spiel auf Leben und Tod teilnehmen, um am Ende einen würdigen Nachfolger von Deus Ex Machina zu bestimmen, wobei er von seiner Mitschülerin Yuno Gasai tatkräftig unterstützt wird.

Spannend, genial und manchmal einfach absolut krank. Das ist die treffenste Beschreibung, die mir zu Mirai Nikki eingefallen ist. Eigentlich mag ich auch keine Horror, Thriller Animes, mag ich ja bei Filmen und Büchern schon nicht, aber Mirai Nikki konnte mich abholen. Es geht zwar ordentlich blutig zu, dennoch fand ich ihn jetzt auch nicht so gruselig. Zum Ende hin gab es zwar die ein oder andere Szene, die ich schon nicht ganz ohne fand, aber es ging noch. Dafür ist der Anime an vielen Stellen einfach nur verstörend. Auch der ein oder andere Charakter hat mit der Zeit ein paar Gehirnzellen verloren.

Action, Übernatürliche Fiktion, Urban Fantasy
Streambar auf Netflix (mit deutscher Synchro)

Yato ist ein NORAGAMI: Ein „streunender Gott“ in einem alten Trainingsanzug und obdachlos. Aber Yato hat Großes vor: Er will zum mächtigsten aller Götter werden und sich einen eigenen Tempel bauen. ... Um dieses Ziel zu erreichen, nimmt er für jeweils fünf Yen Aufträge aller Art an.

Ein total unterhaltsamer und spannender Anime. Vor alem Yato mag ich als Charakter sehr gerne. Da fällt mir an dieser Stelle auch direkt wieder ein, dass ich den Manga mal wieder lesen müsste, um da auch endlich weiter zu kommen. Noragami habe ich auch gewählt, weil ich nicht Death Note nehmen wollte. Death Note kennt im Prinzip auch jeder, dabei gibt es so viele tolle Anime mit Todesgöttern (Shinigami) oder andere Götter wie bei Noragami, die auch eine unglaublich geniale Storyline haben. Bei Noragami kann ich mir auch vorstellen, dass der Anime sehr vielen gefallen könnte.

Mittwoch, 21. April 2021

[Ankündigung] Manga-Montag

Hallö'chen zusammen,
da ich aktuell wieder recht viele Mangas lese, ist mir da auf Grund vieler interaktiven Aktionen wie der Top Ten Thurday, als auch der Mein SuB komm zu Wort Aktion, spontan die Idee gekommen da auch für den Manga Bereich mal einzuläuten.
So viel ich weiß gibt es sowas nicht? Ihr könnt mich da gerne korrigieren. Ich habe diese Aktion also aus einer Mischung von mehreren Aktionen gestaltet. Es ist ein wenig eine Mischung aus TTT, Mein SuB kommt zu Wort und Gemeinsam Lesen. Deswegen sind hier auch einmal alle Aktionen verlinkt.
Auch im Post, wo ihr die zukünftigen Fragen findet wird dieser Text nochmal auftauchen. Schließlich ist es vom Prinzip her nicht meine eigene Idee, sondern eine abgeguckte Variante, die ich lediglich etwas umstrukturiert habe.

Nach aktuellem Plan und Vorstellung wird die Aktion wöchentlich statt finden. ^^

Ansonsten hoffe ich doch, dass der ein oder andere sich bei der Aktion verirrt und auch mal ein großer Austausch über Mangas statt finden wird. :)
Ich bin ja sowieso der Meinung, dass man Mangas noch viel öfter gelesen werden müssten. Es verbergen sich dort so einige großartige Geschichten. ♥
 
Starten wird die Aktion damit also auch zum ersten Mal ab 26.04.2021.

Und so wäre der aktuelle Plan, wie ich mir das vorgestellt habe:
Aufgabe 4 wird hier die variable Aufgabe sein, die sehr inspiriert von der Top Ten Thursday Aktion ist. Bei Aufgabe 4, beschränke ich mich erstmal auf eine Top 5. Dadruch, dass es schon 3 feste Aufgaben gibt, wollte ich das ganze jetzt nicht zu ausführlich gestalten. Ich bin hier aber gerne für Kritik und Verbesserungsvorschläge offen. Bisher war ich immer nur Teilnehmer einer Aktion, kein Veranstalter.
Ganz wichtig: Aufgabenvorschläge sind hier gerne gesehen! ♥
Einfach ab in die Kommentare damit!


1.Welchen Manga hast du zueletzt gelesen und wie fandest du ihn?
2.Liest du aktuell auch einen? Wenn ja, welcher und wie gefällt er dir bisher? Wenn nein, welchen möchtest du ggf. bald lesen?
3.Welche Manga durften zuletzt bei dir einziehen? Dabei ist es egal, ob du sie als Print, E-Manga oder einfach nur ausgeliehen hast.
4. Zeige 5 deiner Lieblingsmanga. (variabel, Vorschläge sehr gewünscht. Als Beispiel hier die Aufgabe für den 26.04.2021)

Am Wochenende werde ich dazu noch einen festen Post schreiben und entprechend meinen Blog umstrukturieren, sodass ihr die Aktion besser und schneller finden werdet. ^^

Aufgabe 4 für die nächsten Male:
03.05.2021: 5 Manganeuerscheinungen, auf die du dich in diesem Jahr freust.
10.05.2021: Japantag-Special: Zeige 5 Mangas, die ihr mit dem Japantag verbindet. Alternativ 5 Mangas, die bisher nur in Japan erschienen sind (hier können es auch gerne Folgebände einer Reihe sein).
17.05.2021: Noch ist Frühlingszeit: Zeige 5 Manga, die dir Frühlingsgefühle bereiten.

24.05.2021: 5 Manga, die du unbedingt lesen möchtest, es bisher aber noch nicht geschafft hast.
31.05.2021: Zeige 5 Manga aus dem Genre Mystery.
07.06.2021: Heute geht es mal um die Charaktere in Manga. Nenne 5 deiner Lieblingscharaktere, egal welches Geschlecht. Es wird die Aufgabe irgendwann nochmal in Geschlechter getrennt geben.
14.06.2021: Bilde mit Mangas, das Wort Manga.
21.06.2021: Zeige 5 gehypte Manga, die ihr nicht gut fandet.
28.06.2012: Nenne 5 Manga, von denen du dir eine Animeadaption wünschst. (Falls es die Animes schon in Japan geben sollt, könnt ihr euch hier auch gerne auf eine gewünschte deutsche Synchro beziehen.)
05.07.2021: Beschreibe 5 Manga nur mit Emojis (die Aufgabe habe ich bei einem der Großverlage, cih meine Kazé war es, auf Instagram entdeckt und fand sie total genial.)


16.08.2021: In Gedenken an die Gamescon 2021: 5 Manga, die zu einem Videospiel gehören oder Videospiele thematisieren.

[Buchreview] Eisige Umarmung

Titel: Eisige Umarmung
Originaltitel: Caressed By Ice
Autor: Nalini Sighn
Genre: Fantasy, Romantasy
Verlag:  Lyx Verlag
Erscheinungsjahr: 2011
Seiten: 448
Preis: 11,00€ Taschenbuch, 8,99€ E-Book
Reihe: Psy - Changeling
Band 1: Leopardenblut
Band 2: Jäger der Nacht
Band 3: Eisige Umarmung
Band 4: Im Feuer der Nacht
Band 5: Gefangener der Sinn
Band 6: Sengende Nähe
Band 7: Ruf der Vergangenheit
Band 8: Fesseln der Erinnerung
Band 9: Wilde Glut
Band 10: Lockruf des Verlangens
Band 11: Einsame Spur
Band 12: Geheimnisvolle Berührung
Band 13: Pfade der Nebel
Band 14: Scherben der Hoffnung
Band 15: Der letzte Schwur
Band 16: Age of Trinity: Silbernes Schweigen
Band 17: Age of Trinity: Das Licht des Ozeans
Band 18: Age of Trinity: Schatten der Erinnerung
Bewertung: 3,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Die junge Werwölfin Brenna wurde einst von einem Medialen entführt und gefoltert. Körperlich wieder genesen, leidet sie unter gewalttätigen Träumen. Der einzige, dem sie davon erzählen kann, ist Judd, ein abtrünniger Medialer und Außenseiter im Wolfsrudel. Welten prallen aufeinander: Brenna mit ihrem Bedürfnis zu berühren und Judd, der Mann aus Eis. Unmerklich gelingt es Brenna, seine harte Schale zu durchdringen, als plötzlich ein Gegner aus den eigenen Reihen zuschlägt
Quelle Cover und Klappentext: LYX Verlag

Meinung:
Bei dem Buch war ich tatsächlich zu Beginn eher etwas skeptisch, weil die Konstelation wieder aus Medial und Gestaltenwanlder besteht. Jedoch aber wenigstens in einer anderen Geschlechterverteilung.

Cover und Schreibstil:
Ich finde es einfach herrlich, dass man die Geschichte aus vielen verschiedenen Sichtweisen erzählt bekommt und so alle Gedanken und Gefühle der Charaktere ein wenig im Blick hat. Zwischendurch gab es wieder einige Szenen im Rat, aber auch von auf einen anderen Gegenspieler. Das hat mich oftmals sehr neugierig gemacht.

Auch hier bleibt meine Meinung sehr gleich, was sich wahrscheinlich die ganze Zeit durch ziehen wird. Mir persönlich ist einfach zu viel nackte Haut auf dem Cover.

Inhalt:
Anfangs habe ich mich leider etwas schwer getan. Ich weiß nicht wieso, aber ich bin sowohl mit der Handlung als auch mit Brenna und Judd lange nicht warm geworden. Ich fand es zwar an einigen Stellen schon interessant, aber bis ca. zur Hälfte konnte es mich einfach nicht fesseln. Dann gab es aber irgendeinen Schicksalsmoment zwischen mir und der Geschichte und von da ab, konnte ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen. Besonders spannend fand ich, dass man diesmal eine Menge Einblicke in die Strukteren der einzelnen Gattung bekommen hat und schon mal grob erklärt bekommen hat, weshlab es zwischen bestimmten Gestaltenwandler-Clane ab und an mal Streitigkeiten gab. Hinzu kommend erfährt man auch einige Plände vom Rat der Medialen.

Charaktere:
Mit den beiden Protagonisten hatte ich am Anfang so meine Schwierigkeiten. Irgendwie bin ich nicht so schnell mit den Beiden warm geworden, wie zum Beispiel mit Sasha und Lucas. Dabei ist besonders Judd ein sehr interessanter Charakter, wie sich im Laufe der Geschichte raus stellt. Ich hoffe, dass er zukünftig noch einige Auftritte haben wird.
Brenne mag ich dennoch nicht ganz so sehr wie Judd, aber ich sie ist auch irgendwie ganz cool. Ihre beiden Brüder Andrew und Riley feier ich dafür total. Was die da manchmal an Sprüchen von sich geben ist der Wahnsinn.

Fazit:
Besonders die zweite Hälfte des Buches hat mich total gefesselt und so einige Fragen aufgeworfen. Ich bin sehr neugierig auf die nächsten Bände. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es da so einige interessante Begegnungen und Inzinierungen geben wird.

Dienstag, 20. April 2021

[Interaktives] Mein SuB kommt zu Wort #16

Die Aktion "Mein SuB kommt zu Wort" hat Anna von AnnasBücherstapel erstellt und ist eine sehr schöne Aktion.

Für ein paar mehr Informationen folgt einfach diesem Link

1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)
Nachdem Sarah im letzten Monat total verpennt hat mir den Laptop bereit zu stellen, habe ich diesen Monat mal die Gelegenheit genutzt, während sie davor sitzt. Schließlich wollen wir hier nicht wieder lange Zeit vergehen lassen, wann ich das nächste Mal zu Wort komme.
Im Vergleich zum Februar, hat sich wieder einiges getan und ich bin wieder etwas schwerer geworden. Verlassen haben mich aber in der Zeit 5 Prints und 4 E-Books. Vier Prints sind allerdings eingezogen und es sind auch sage und schreibe 8 E-Books eingezogen. Diesmal wollte sie unbedingt die Totenbändiger kaufen und auch die Bücher aus dem Ghibli Universum. Also die Bücher zu den entsprechenden Ghibli-Filmen.
Ich bin also aktuell 203 Prints und 109 E-Books schwer.

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Diese drei Schätz'chen sind zuletzt bei mir eingezogen. Davon sind die Totenbändiger und Living with Matsunaga wenigstens Reihenfortsetzungen.

                

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)
Zuletzt hat mich "Eisige Umarmung" verlassen. Sarah hat da mit dem Lesen ein Weilchen gebraucht. Dafür ist die Rezi so gut wie fertig und sollte morgen online gehen. Insofern sie heute noch den Feinschliff macht. Hörst du Sarah? Ich kommentiere hier gleich noch und dann machste mal schnell die Rezi!!!

Lieber SuB, diesmal suchen wir nach unbestimmten Artikeln im Titel, also „ein“ oder „eine“ – gibt es dort Werke auf deinem Stapeln? 
Für die heutige Aufgabe habe ich so einiges gefunden. Allerdings gebe ich Sarah lieber mal nur 2 Bücher als Herausforderung zum Lesen.

Im Februar hat Sarah "Eisige Umarmung" bei Aufgabe 4 vorgestellt. Dieses Buch hat sie vor ein paar Tagen beendet.
Auch an ein Cover hab ich gedacht, damit ihr nochmal wisst von welchem Buch ich rede ;)

Bisher nicht geschafft hat Sarah folgende Bücher:
Ein Vampir zum Vernaschen (Februar 2021),


Ich wünsche euch einen schönen Restmonat. Bleibt gesund und bis zum nächsten Mal!
Sarahs SuB Gustav


[Interaktives] Currently Read #2

 

Hallö'chen zusammen,
bei der lieben Andrea von Bücher - Seiten zu anderen Welten habe ich ihren Currently Reading Beitrag gesehen. Auch wenn es aktuell nur ein Aktion ist, die sie für sich ins Leben gerufen hat, hoffe ich doch, dass es eine regelmäßige, allgemeine Aktion wird. Ich finde es zumindest immer ganz nett bei anderen zu stöbern, was sie so aktuell lesen und welcher Eindruck gerade so herrscht.

Currently Reading und aktuelle Seite
Bei mir wird die Liste da auch heute länger, da ich aktuell doch so einige Bücher in der Mangel habe.

Seite ca. 303/416
Klappentext:
»Manchmal, wenn ich durch die Gitterstäbe in ihre Gesichter blicke, stelle ich mir vor, dass in Wirklichkeit sie diejenigen sind, die in einem Käfig sitzen. Dass ich mich an einem sehr kleinen Ort der Freiheit befinde und die Welt um mich herum ein sehr großer Käfig ist, in dem sie alle gefangen sind.«

Schattenmädchen. Dämonin. Scheusal … Louise hat viele Namen. Eingesperrt in einen Käfig wird sie im Zirkus Ora als Monster ausgestellt. Ihr einziger Lichtblick ist Eli, der Trapeztänzer, der ihr mit seinem Windtanz das Herz gestohlen hat. Doch eines Nachts wird Eli von Unbekannten entführt, und als er Tage später zurückkehrt, ist er wie ausgewechselt, streitsüchtig und bösartig. Als Louise nach Antworten sucht, stößt sie auf eine uralte Legende, die nur im Flüsterton erzählt wird. Eine Legende über Wesen, die in den Schatten wohnen und sich an der Menschheit rächen wollen: die Achai …

Seite 207/560
Klappentext:
Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist - denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...


Seite 138/ 268
Klappentext:
Wenn der Teufel die letzte Hoffnung darstellt, kann das Gute dann überhaupt existieren? Der vermeintliche Weg zur Rettung Engellands beruht auf einem Zauber, der ein Herz unter sieben Personen aufzuteilen vermag. Die Vergessenen Sieben, an die sich Jahrhunderte später niemand mehr erinnern wird, nehmen ihren Platz in der Geschichte ein. Sie sind es, die über den Lauf des Schicksals entscheiden werden. Sie werden die Welt retten oder deren Untergang sein. Es ist alles eine Frage der Perspektive, denn das Böse ist Ansichtssache.


Momentane Meinung:
Jäger der Schatten lese ich ja in einer Leserunde. Mir fehlt jetzt auch gar nicht mehr so viel bis zum Ende. An sich hat mir hier der Schreibstil und die Art zu erzählen gut gefallen. Aber mir fehlte irgendwie die ganze Zeit über etwas. Ein paar Aspekte fand ich auch nicht so gut, aber mich kann ja auch nicht alles vom Hocker hauen. Wenigstens hat es mich nicht gelangweilt, aber unbedingt gelesen haben, muss man es jetzt auch nicht.

Kaleidra gefällt mir von Seite zu Seite immer besser. Es ist die ganze Zeit einfach sehr spannend und die Seiten fliegen so dahin. Ehrlich gesagt möchte ich hier sogar teilweise ungern aufhören zu lesen :D
Wahrscheinlich bin ich deswegen bei den Grimm-Chroniken auch kaum weiter gekommen.

Den Grimm-Chroniken habe ich nicht so viel aufmerksam geschenkt. Jäger der Schatten hat auf Grund der Leserunde eine höhere Priorität gehabt und Kaleidra ist auch deutlich spannender. Bis Ende der Woche möchte ich aber die Grimm Chroniken beendet haben.

Sonntag, 18. April 2021

[Buchreview] Aurora erwacht

Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von netgalley
Titel: Aurora erwacht
Originaltitel:  Aurora Rising
Autor: Amie Kaufman und Jay Kristoff
Genre: Scince-Fction
Verlag: Fischer (Sauerländer)
Erscheinungsjahr:2021
Seiten: 496
Preis: 15€ Taschenbuch, 12,99€ E-Book
Reihe:  Aurora-Rising
Band 1: Aurora erwacht
Band 2: ? (im englischen: Aurora Burning)
Band 3: ? (im englischen: Aurora Ends)
Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter »Alpha« steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufriedenzugeben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern. Doch dieses Katastrophenteam ist nicht Tylers größtes Problem. Denn er selbst ist in den verbotenen interdimensionalen Raum vorgedrungen und hat ein seit 200 Jahren verschollenes Siedlerschiff gefunden. An Bord 1.000 Tote und ein schlafendes Mädchen: Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt. Ein Krieg droht auszubrechen – und ausgerechnet sein Team soll das verhindern. Ouuups. Don’t panic!
Quelle Cover und Klappentext: Fischer

Meinung:
Obwohl ich eigentlich immer noch die Illuminae-Akten weiter lesen müsste, habe ich dieses Buch dennoch als Rezensionsexemplar bei netgalley angefragt. Es klang einfach richtig genial und da ich die Science-Fiction der beiden Autoren im ersten Band der Illuminae-Akten schon überzeugend fand, war ich mir sicher, dass es mir zumindest halb so gut gefallen würde. Jetzt muss ich sogar sagen, dass ich den ersten Band dieser Reihe sogar besser fand. Was aber hauptsächlich am Schreibstil und den Charakteren liegt. Dazu komme ich aber jetzt.

Cover und Schreibstil:
Das Cover hat es mir irgendwie angetan. Es vermittelt schon ein wenig den Science-Fiction Charme und zudem ist auf dem Cover auch eine der Protagonisten abgebildet.

Im Vergleich zu den Illuminae-Akten hat mir der Schreibstil der beiden Autoren hier deutlich besser gefallen. Dieses Werk ist definitiv "normal" geschrieben, auch wenn es doch so seine kleinen Besonderheiten aufweist. Ich finde es sehr innovativ, dass die beiden Autorin sich bei ihren Werken mal größere oder wie hier kleinere Besonderheiten einfallen lassen.
Hier hat man zum Beispiel am Ende der meisten Kapitel eine kleine Zusammenfassung, fasst schon eine Art Miniglossar, die einzelne Aspekte nochmal zusammenfassen bzw. definieren. Ich würde es tatsächlich als Definitionen bezeichnen.
 
Inhalt:
Der Klappentext bringt direkt die Atmosphäre, die mir die Geschichte von Anfang an vermittelt hat, total auf den Punkt. Auch inhaltlich gibt diese schon einen sehr guten Einblick, weshalb ich nicht genauer auf den Inhalt eingehe. Alles weitere wäre sonst zu viel gespoilert.
Die Handlung nimmt recht schnell Fahrt auf und bleibt auch über den gesamten Verlauf her sehr spannend. Es gab nur wenige Momente, die etwas ruhiger waren.
Insgesamt fand ich es total interessant, dass es sehr weit in der Zukunft spielt, dadurch viele neue Techniken etabliert wurden und die Menschen auch schon mit einigen anderen Spezies zusammen leben.

Charaktere:
Ich liebe den Squad 312. Er besteht zwar aus einer Truppe, die eigentlich nie zusammen gefunden hätte, wenn bestimmte Situationen es nicht hervor gebracht hätte, aber sie bilden ein geniales Team. Und das obwohl alle nicht unterschiedlicher sein können und es sehr oft zu Diskussionen und frechen Sprüchen kommt.

Fazit:
Fesselnd, witzig, einfach grandios. Vom ersten Kapitel an, baute die Geschichte unfassbar viel Spannung auf. Im Laufe der Handlung geraten die Protagonisten immer wieder in brenzlige Situationen, die einen dazu verleiten das Buch nicht aus der Hand legen zu wollen. Hinzu kommt noch, dass ich ab und an ein wenig The Guardians of the Galaxy-Feeling hatte.

Freitag, 16. April 2021

[Buchreview] Für immer zuckerfrei

Titel: Für immer zuckerfrei
Autor: Anastasia Zampounidis
Genre:
Ratgeber,Ernährung
Verlag:
Bastei Lübbe
Erscheinungsjahr:
 2017
Seiten:
224
Preis:
16,90€ Hardcover, 11,99€ E-Book
Bewertung:
3 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Glücklich essen statt verzichten

Anastasia Zampounidis ist trockener Sugarholic. Jahrzehntelang griff sie zu Süßigkeiten, wenn sie sich beruhigen, trösten oder belohnen wollte, und erweckte damit nur neuen Heißhunger. Ein regelrechter Suchtkreislauf aus kurzfristiger Befriedigung und baldigem Verlagen nach mehr entstand. Dann ging sie auf Entzug, mit großartigen Folgen: Sie verlor Gewicht, fühlte sich ausgeglichener und fitter, zudem sieht die Endvierzigerin aus wie Anfang dreißig.

Welche Folgen hat Konsum von Zucker also wirklich? Wie wirkt er, wo steckt er überall drin und wie nascht man ohne das süße Gift? Anastasia Zampounidis erzählt von ihrem Weg aus der Zuckerhölle, sie klärt über seine Wirkungsweise auf und verrät Tipps und Rezepte, die zuckerfrei glücklich machen.Quelle: Cover und Klappentext: Bastei Lübbe


Meinung:
Im Moment beschäftige ich mich wieder sehr viel mit dem Thema Ernährung. Das Zucker nur in Maßen genießen werden sollte, brauche ich da auch keinem zu erzählen. In einigen Studien wird sogar davon berichtet, dass Zucker dieselben Hirnariale aktiviert und beeinflusst wie Substanzen aus der Drogenszene. Diesen Aspekt fand ich sehr interessant, da das auch gleichzeitig bedeuten würde, dass Zucker einen abhängig machen. Das wiederum finde ich extrem erschreckend. Dadurch habe ich angefangen zu recherchieren und alternativen zum Haushaltszucker zu finden, im Idealfall auch ohne künstliche Süßungsmittel. Die Folge war, dass ich ab da noch viel mehr selber kochen und backen musste, als ich so schon tue. Denn in so ziemlich allen verarbeiteten Lebensmitteln ist irgendeine Zuckerart enthalten, was mich allerdings auch nicht so sehr überrascht, aber aus Bequemlichkeit habe ich es halt so hingenommen und nicht hinterfragt. So habe ich mir also vorgenommen längerfristig meinen Zuckerkonsum zu reduzieren. Da ich aber eine riesige Nachkatze bin und eine große Schwäche für Schokolade habe, fällt mir das immer noch sehr schwer. Dennoch habe ich so einige sehr tolle Rezepte gefunden. Um mir den Einstieg zu erleichtern und mein Interesse dazu zu fördern habe ich nach Büchern über dieses Thema gesucht, wodurch ich beim Stöbern in der Onleihe dann auf dieses Werk aufmerksam geworden bin.

Fazit:
Insgesamt hat mir das Werk gut gefallen. Man begleitet die Autorin auf ihren Weg wie sie zu ihrem zuckerfreien Lebensstil gekommen ist. Dabei ist sie nie wirklich wertend und berichtet ganz neutral darüber, was ihr geholfen hat und gutgetan hat. Nebenbei gibt sie einige Einblicke in alternativen Medizinen. So habe ich zum ersten Mal von der traditionellen chinesischen Medizin gehört. Aus diesem medizinischen Bereich kommt auch die fünf Elemente Ernährung her, die ich vom Prinzip her auch sehr vernünftig finde. Diese Ernährungsweise wird hier auch sehr stark beleuchtet. Wie diese Ernährung funktioniert und was sie bringt, solltet ihr besser selber lesen. So gut kann ich das nicht wieder geben.
Allerdings darf man hier bei diesem Werk nicht von einem Alles-Könner-Ratgeber ausgeben. Ich empfand es eher als Inspirationshilfe und Ermutigung sich seiner Ernährung bewusster zu werden und auch gerne mal zu Hinterfragen. Letztendlich ist das Buch mehr eine Autobiografie wie die Autorin zu ihrer Ernährungsweise gekommen ist. Am Ende des Buches findet man aber noch einige sehr interessante Rezepte.