Mittwoch, 28. April 2021

[Buchreview] Jäger der Schatten

Titel: Jäger der Schatten
Autor: Rebecca Andel
Genre: Fantasy
Verlag: Piper Verlag
Erscheinungsjahr: 2021
Seiten: 416
Preis: 17€ Taschenbuch, 2,99€ E-Book
Reihe:  ?
Bewertung: 2,5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
»Manchmal, wenn ich durch die Gitterstäbe in ihre Gesichter blicke, stelle ich mir vor, dass in Wirklichkeit sie diejenigen sind, die in einem Käfig sitzen. Dass ich mich an einem sehr kleinen Ort der Freiheit befinde und die Welt um mich herum ein sehr großer Käfig ist, in dem sie alle gefangen sind.«

Schattenmädchen. Dämonin. Scheusal … Louise hat viele Namen. Eingesperrt in einen Käfig wird sie im Zirkus Ora als Monster ausgestellt. Ihr einziger Lichtblick ist Eli, der Trapeztänzer, der ihr mit seinem Windtanz das Herz gestohlen hat. Doch eines Nachts wird Eli von Unbekannten entführt, und als er Tage später zurückkehrt, ist er wie ausgewechselt, streitsüchtig und bösartig. Als Louise nach Antworten sucht, stößt sie auf eine uralte Legende, die nur im Flüsterton erzählt wird. Eine Legende über Wesen, die in den Schatten wohnen und sich an der Menschheit rächen wollen: die Achai …Quelle: Cover und Klappentext: Piper Verlag


Meinung:
Jäger der Schatten habe ich im Zuge einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen.. Es klang auch einfach unfassbar spannend. Die Leserunde an sich hat mir auch gut gefallen. Der Austausch dort hat recht gut funktioniert.

Cover und Schreibstil:
Sowohl Cover als auch Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Ich habe mich recht zügig in die Geschichte rein lesen können, sie war zwar inhaltlich am Anfang etwas verwirrend, aber das legte sich nach einigen Kapitel. Insgesamt kam allein von der Art wie die Geschichte geschrieben wurde keine Langeweile auf. Ich kam dadurch recht zügig durch. Jedoch sind mir einige Schreibfehler und fehlende Kommata aufgefallen.
 
Inhalt:
Während ich vom Schreibstil sehr begeistert bin, konnte die Geschichte selbst mich nicht so ganz überzeugen. An sich hatte sie sehr viele gute und auch spannende Aspekte, aber sie konnte mich einfach nicht so vom Hocker hauen. 
Hinzu komm, dass ich es nicht besonders toll finde, wenn Rauschmittel in Geschichten eingebaut werden und die Hauptcharakterin so gar nicht davon los kommt. Bzw. damit angefangen hat um Visionen zu haben, mit denen sie eine bestimmte Person sehen kann. Da wir uns im Bereich Fantasy bewegen, hätte man das meiner Meinung nach anders lösen können. An sich bin ich aber nicht grundsätzlich dem Thema Rauschmittel in Geschichten abgeneigt. Es muss halt einfach stimmig sein bzw. es muss einen Mehrwert daraus geben. So finde ich sind Drogen hier in der Geschichte schon durch den Aspekt, dass Louise Visionen bekommt, die ihr helfen, schon fast zu positiv dargestellt. 

Insgesamt finde ich hat es der Geschichte an Tiefe gefehlt.Schön fand ich aber, dass das Setting vom viktorianischen Zeitalter angehaucht war. 

Charaktere:
Louise ist sehr naiv und oftmals zu leichtgläubig. Perfektes Beispiel ist hier leider das Thema Rauschgift. Sie lässt sich viel zu einfach dazu verleiten und kommt im Endeffekt dann doch nicht davon los. Auch wenn ich die Wächter allesamt sehr interessant und auch vertrauenswürdig fand, hat Louise diesen meiner Meinung nach auch viel zu schnell ihr Vertrauen geschenkt. Ein bisschen  mehr Skepsis und Zurückhaltung hätte ich mir von ihr gewünscht.
Die anderen Charaktere werden eher nur angeschnitten, weshalb ich ich da auch gar nicht zu viel äußern möchte. Jedoch Maku, der Lousise auf ihre Reise begleitet, fand ich oftmals sehr erfrischend. 

Fazit:
Auch wenn mir die Geschichte nicht zu gesagt hat, sehe ich besonders in dem Schreibstil der Autorin sehr viel Potenzial. Ich kann mir gut vorstellen, dass mich eine andere Story mehr begeistern könnte. An sich ist es auch kein schlechtes Buch, es konnte mich einfach nur nicht vom Hocker hauen und ein paar kleinere Kritikpunkte hatte ich auch. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.