Donnerstag, 1. April 2021

[Buchreview] Mondlichtkrieger

Titel: Mondlichtkrieger
Autor: Ava Reed
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Drachenmond Verlag
Erscheinungsjahr: 2017
Seiten: 250
Preis: 3,99€ E-Book, 12,90€ Broschur
Reihe:
Band 1: Mondprinzessin
Band 2: Mondlichtkrieger
Bewertung: 1 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfassung:
Und der Mond schuf sich Kinder aus seinem Staub, aus seinem Herzen und aus den Sternen …
Sie haben sich gefunden und sie haben sich verloren. Jetzt sinnt Juri nach Rache und will nichts mehr, als das Versprechen halten, das er Lynn gab. Aber kann er das schaffen, ohne sich selbst zu verlieren?
Cover und Schreibstil Drachenmond Verlag

Meinung:
Ein Buch, was ich schon etwas länger auf meinem SuB hab. Ursprünglich war es nämlich keine Reihe, aber dann ist vor ein paar Jahren doch noch der dieser Teil erschienen. Deswegen habe ich zur Vollständigkeit, den zweiten Band noch lesen wollen.
 
Cover und Schreibstil:
Das Cover ist ein Traum, da braucht man gar nicht groß diskutieren. Ich finde es einfach total genial und wunderschön gestaltet. Allerdings macht ein tolles Cover noch kein gutes Buch aus.

Auch der Schreibstil der Autorin kann sich sehen lassen. Deswegen möchte ich an dieser Stelle auch schon betonen, dass ich mir definitiv noch andere Werke von ihr anschauen werde. Denn ich kann mir gut vorstellen, dass sie mich mit anderen Geschichten total begeistern kann. Aber mit dieser Reihe leider nicht. Ich fand den ersten Teil schon nicht so toll, auch wenn ich das Ende von Band 1 unfassbar genial fand und auch sehr innovativ. Der zweite konnte mich leider noch weniger überzeugen.

Dafür kann ich aber auch jetzt schon sagen, dass mir die einzelnen Zitate vor jedem Kapitel richtig gut gefallen haben und mich auch immer wieder zum Nachdenken gebracht haben.
 
Inhalt:
Nach dem traurigen Ereignis in Band 1, schwört Juri Rache an denjenigen zu nehmen, der für den Tod von Lynn verantwortlich war. So kommt es, dass er sich auf seinen persönlichen Rachefeldzug begeht und dabei noch so einige Schicksalsschläge erleiden muss.

Leider konnte mich die Geschichte von Juri nicht packen. Im Gegenteil sogar. An manchen Stellen hätte ich ihn gerne geohrfeigt, weil er sich so dumm verhält und nur seiner Rache nachkommen möchte. Es war so unfassbar nervend wie er immer wieder darüber redet und nicht einmal im Hier und Jetzt die positiven Dinge sieht oder miterlebt. Deswegen hat es mir auch insgesamt keine Freude bereitet das Werk zu lesen.


Charaktere:
Hauptsächlich begleiten wir Juri, der mir ehrlich gesagt die ganze Zeit über nur auf die Nerven gegangen ist. Er ist so stark auf seine Rache fokussiert, dass er die wesentlichen Dinge total aus den Augen verliert.
So passiert es natürlich auch, dass er weiterhin sehr viele wichtige Menschen und Dinge um sich herum verliert. Allerdings schickt genau das ihn, in einen Teufelskreis. Und im Laufe des Bandes habe ich mir sogar gewünscht, dass er während seines Rachezuges verstirbt. Klingt vielleicht ein bisschen hart, aber Juri ist einfach so Blind vor Rache und Zorn, dass ich mir echt oftmals dachte: "Wie dumm kann man nur sein?"
Ein Happy End im klassischen Sinne hätte auch gar nicht zu seinem Charakterwesen gepasst. Ich glaube in der Zeit, in der er gelebt hat, hätte ihn auch nichts mehr glücklich machen können.
Daher fand ich gut, dass die Autorin sich da eine andere Art von Ende ausgedacht hat.

Fazit:
Leider konnte die Fortsetzung mich überhaupt nicht fesseln. Ehrlich gesagt bin ich sogar froh, dass sie auch nur 250 Seiten hatte. Wahrscheinlich hätte ich das Buch sonst abgebrochen. Schön fand ich aber dennoch, dass die beiden Hauptcharaktere am Ende noch ein kleines Happy End bekommen haben.

2 Kommentare:

  1. Hey Sarah,

    den ersten Band fand ich auch nur mittelmäßig und bin daher immer noch unsicher, ob ich Band 2 überhaupt lesen will. Deine Meinung rät mir ja eher davon ab und auch andere Rezensionen waren jetzt eher mäßig angetan. Also vermutlich lese ich es dann nicht.

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Alica,
      Ich sag mal so band 2 braucht man nicht unbedingt lesen. Das Vorwort der Autorin verrät auch, dass sie eigentlich nie einen 2. Teil geplant hatte und den nur geschrieben hat, weil die Nachfrage so groß war.

      Kann ich gut verstehen:)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.