Donnerstag, 15. April 2021

[Interaktives] Top Ten Thursday #516

  

Hallö'chen zusammen,
nachdem letzte Woche meine WuLi ein wenig gewaschsen ist, hoffe ich doch sehr, dass es diese Woche nicht der Fall sein wird. Allerdings ermöglicht die heutige Aufgabe auch eine Menge Zuwachs für die WuLi :D

Heutiges Thema:  10 Bücher die ihr richtig gut findet, aber noch nie beim TTT vorgestellt habt

Eine Aufgabe, die ich sehr interessant finde. Auch wenn sie sich etwas schwierig gestaltet, da ich auch nicht alle Bücher im Kopf habe, die cih schon mal vorgestellt habe. Ich hoffe aber, dass die heutigen Bücher allesamt wirklich noch nicht in einem TTT dabei waren.

Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter »Alpha« steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufriedenzugeben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern. Doch dieses Katastrophenteam ist nicht Tylers größtes Problem. Denn er selbst ist in den verbotenen interdimensionalen Raum vorgedrungen und hat ein seit 200 Jahren verschollenes Siedlerschiff gefunden. An Bord 1.000 Tote und ein schlafendes Mädchen: Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt. Ein Krieg droht auszubrechen – und ausgerechnet sein Team soll das verhindern. Ouuups. Don’t panic!

Den Anfang macht auch gleich ein Buch, wo ich mir sehr sicher bin, dass es nicht dabei ist, da es eines der Bücher ist, die ich erst vor kurzem beendet habe. Das Buch hat mir auch sehr gefallen und ich warte jetzt sehnsüchtig auf den zweiten Band. Allerdings gibt es noch kein Erscheinungsdatum. Ich bin sogar auch kurz davor es auf englisch weiter zu lesen. Es war einfach so unglaublich spannend und ich liebe den Squad 312.

»Manchmal, wenn ich durch die Gitterstäbe in ihre Gesichter blicke, stelle ich mir vor, dass in Wirklichkeit sie diejenigen sind, die in einem Käfig sitzen. Dass ich mich an einem sehr kleinen Ort der Freiheit befinde und die Welt um mich herum ein sehr großer Käfig ist, in dem sie alle gefangen sind.«

Schattenmädchen. Dämonin. Scheusal … Louise hat viele Namen. Eingesperrt in einen Käfig wird sie im Zirkus Ora als Monster ausgestellt. Ihr einziger Lichtblick ist Eli, der Trapeztänzer, der ihr mit seinem Windtanz das Herz gestohlen hat. Doch eines Nachts wird Eli von Unbekannten entführt, und als er Tage später zurückkehrt, ist er wie ausgewechselt, streitsüchtig und bösartig. Als Louise nach Antworten sucht, stößt sie auf eine uralte Legende, die nur im Flüsterton erzählt wird. Eine Legende über Wesen, die in den Schatten wohnen und sich an der Menschheit rächen wollen: die Achai …

Auch dieses Buch war bei einem TTT noch nicht zu sehen. Jäger der Schatten lese ich im Zuge einer Leserunde auf Lovleybooks, die erst vor ein paar Tagen gestartet ist. Bisher gefällt es mir aber sehr gut.

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museumsbesuch das sagenumwobene Voynich-Manuskript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaublichen Mysterium auf der Spur ist - denn das Dokument gilt als eines der größten, nie entschlüsselten Geheimnisse der Menschheit. Dann trifft sie auf den attraktiven, aber sehr verschlossenen Goldalchemisten Ben, und die Ereignisse überschlagen sich: Emilia ist eine Nachfahrin des uralten Silberordens! Schnell gerät sie ins Kreuzfeuer rivalisierender Geheimlogen, und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

Noch ein Buch, welches ich gerade lese. Erst vor kurzem hat mir ein guter Freund das Buch in die Hand gedrückt und gesagt: "Ich fand es so gut, du musst es unbedingt lesen!". Vorher hatte ich es so gar nicht auf dem Schrim und passt somit für heute perfekt auf die Liste :) 
Kaleidra hat auf jeden Fall einen sehr spannenden Einstieg in die Geschichte geboten, wenn das Buch weiterhin so verläuft, wird es mir defintiv gut gefallen.

ER hat ein dunkles Geheimnis.
SIE ist tabu für ihn.
Haben sie eine Zukunft?
KENZIE ist nicht gerade begeistert davon, in den schottischen Highlands ihr Design-Praktikum zu absolvieren. Doch als sie bei ihrem ersten Auftrag dem jungen Erben der Luxushotelkette begegnet, ändert sich alles. Der attraktive Lyall fasziniert sie von der ersten Minute an. Doch welches Geheimnis verbirgt er hinter seinem abweisenden Verhalten?
LYALL bleibt ein Sommer, um sich am Stammsitz seiner altehrwürdigen Familie zu bewähren. Gelingt ihm das nicht, ist seine Zukunft in Gefahr. Als er der Designstudentin Kenzie begegnet, gerät sein Plan ins Wanken. Denn ihrer Anziehungskraft kann er einfach nicht widerstehen. Doch keiner weiß besser als er, wie verhängnisvoll eine Beziehung zu ihm für sie enden könnte.

Ich freue mich gerade, dass ich doch so gut die Bücher für die heutige Liste zusammen bekomme und es sogar viele gelesene Bücher sind bzw. Bücher, die ich aktuell lese. Don't Love me habe ich im März zusammen mit meiner besten Freundin im Buddy Read gelesen. Die Meinungen zwischen ihr und mir gehen da auch total auseinander. Während sie es total toll fand, war ich eher neutral begeistert. An sich hat mir die Story schon gut gefallen, aber zum Ende hin hat sich die Protagonistin komplett wieder sprochen und ist so wieder in das New Adult-Klischee abgerutscht. Persönlich fand ich das schade und war deswegen auch etwas kritscher beim bewerten. Dennoch werde ich die Fortsetzungen lesen. So gut hat es mir dann doch gefallen :) 

Willkommen in London! Wenn Sie diese großartige Stadt bereisen, versäumen Sie auf keinen Fall einen Besuch im Emporium Arcana. Hier verkauft der Besitzer Alex Verus keine raffinierten Zaubertricks, sondern echte Magie. Doch bleiben Sie wachsam. Diese Welt ist ebenso wunderbar wie gefährlich. Alex zum Beispiel ist kürzlich ins Visier mächtiger Magier geraten und muss sich alles abverlangen, um die Angelegenheit zu überleben. Also halten Sie sich bedeckt, sehen Sie für die nächsten Wochen von einem Besuch im Britischen Museum ab und vergessen Sie niemals: Einhörner sind nicht nett!

Erst vor kurzem als Hörbuch gehört habe ich dieses Buch. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ich werde sie definitiv weiter hören oder lesen. Tendenziell neige ich aber dazu sie weiter zu lesen, da ich beim hören ab und an doch etwas die Orientierung verloren habe. Was aber ein Problem von mir ist, ich schweife beim Hören ganz gerne mal mit meinen Gedanken ab.

Glücklich essen statt verzichten Anastasia Zampounidis ist trockener Sugarholic. Jahrzehntelang griff sie zu Süßigkeiten, wenn sie sich beruhigen, trösten oder belohnen wollte, und erweckte damit nur neuen Heißhunger. Ein regelrechter Suchtkreislauf aus kurzfristiger Befriedigung und baldigem Verlagen nach mehr entstand. Dann ging sie auf Entzug, mit großartigen Folgen: Sie verlor Gewicht, fühlte sich ausgeglichener und fitter, zudem sieht die Endvierzigerin aus wie Anfang dreißig. Welche Folgen hat Konsum von Zucker also wirklich? Wie wirkt er, wo steckt er überall drin und wie nascht man ohne das süße Gift? Anastasia Zampounidis erzählt von ihrem Weg aus der Zuckerhölle, sie klärt über seine Wirkungsweise auf und verrät Tipps und Rezepte, die zuckerfrei glücklich machen.

In letzter Zeit beschäftige ich mich wieder ein bisschen mit dem Thema Ernährung und habe mich da ein bisschen in die zuckerfreie Ernährung eingelesen. Zwar habe ich tendenziell mehr gegoogelt, aber dieses Werk hier habe ich dann auch noch gelesen. Fand es auch ganz nett einen Erfahrunsgbericht zu lesen, der kleine Tipps und Tricks bereit hält. 

Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

Cinder und Ella würde ich gerne noch diesen Monat lesen. Ich habe es schon so oft bei den TTTs, aber auch auf sämtlichen social Media Plattformen gesehen. Ich selbst hatte es aber noch nie dabei, da es bei mir nicht im Regal steht. Beim letzten Bibliotheksbesuch ist es dann mit nach Hause gewandert. 

Dazu habe ich jetzt mal einen Klappentext rausgesucht, da es einen überwiegend künstlerischen Inhalt aufweist. Es ist ein Buch, welches 365 Aufgaben beinhält, die man künstlerisch umsetzen soll. Ich hatte mir damit auch vorgenommen jeden Tag etwas zu zeichnen, aber im Alltagschaos lässt sich das dann doch oft nicht unterbringen. Dennoch widme ich mich dem Buch ab und an sehr gerne.
Ganz besonders toll daran finde ich, dass es einem Objekte vorschreibt, die man sonst so wahrscheinlich gar nicht zeichnen würde.
Ich habe glaube ich erst die ersten 10 Aufgaben bearbeitet und da bin ich teilweise schon stark an meine Grenezen gekommen. Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich unfassbar selten zeichne und damit auch kaum Übung habe und mir vieles nicht so gut bildlich vorstellen und dann auch noch zeichnerisch umsetzen kann.

Zwei der Lichtsteine, mit deren Hilfe Interria aufrechterhalten wird, befinden sich bereits sicher in Cayas Kapelle, doch mit der Reise zu den Drachen steht Noah, Liv, Ari und Kaelan eine der größten Herausforderungen bevor. Der Stein des Feuers befindet sich in den Roten Bergen und damit in direkter Nachbarschaft zu Dakenhall, wo Konstantin bereits Vorkehrungen getroffen hat, die verhindern sollen, dass die Cays das Tal der Drachen jemals erreichen. Können Noah, Liv, Ari und Kaelan es mit List und Tücke trotzdem schaffen, Fineas unbeschadet ins Kloster zu bringen? Und welches Geheimnis hüten Ben und Mia vor ihnen?

Bei der Reihe musste ich ein wenig tricksen. Die Lichtstein-Saga an sich habe ich schon öfter während eines TTT vorgestellt. Ich habe auch erst gedacht ich könnte kein Werk von Nadine Erdmann heute mit rein nehmen, aber der dritte Band der Lichtstein-Saga war definitiv bei den TTT's noch nicht mit dabei. Das Buch steht auch noch auf meiner WuLi und muss unbedingt bald bei mir einziehen. Die ersten beiden Bände haben mir sehr gut gefallen und ich möchte bald weiter lesen. 

Der Schwerpunkt dieses didaktisch durchdachten, umfassenden vierfarbigen Lehrbuches liegt auf dem Verständnis von Mechanismen, Strukturen und Prozessen, nicht auf dem Lernen von Fakten. Organische Chemie entpuppt sich als dabei als ein kohärentes Ganzes, mit zahlreichen logischen Verbindungen und Konsequenzen sowie einer grundlegenden Struktur und Sprache. Dank der Betonung von Reaktionsmechanismen, Orbitalen und Stereochemie gewinnen die Studierenden ein solides Verständnis der wichtigsten Faktoren, die für alle organisch-chemischen Reaktionen gelten. So lernen sie, auch Reaktionen, die ihnen bisher unbekannt waren, zu interpretieren und ihren Ablauf vorherzusagen. Der direkte, persönliche, studentenfreundliche Schreibstil motiviert die Leser, mehr erfahren zu wollen. Umfangreiche Online-Materialien führen das Lernen über das gedruckte Buch hinaus und vertiefen das Verständnis noch weiter.

Zu guter Letzt ein Buch, bei dem ich gedacht hätte, dass es auf meinem Blog niemals auftauchen würde und mit dem heute wahrscheinlich keiner etwas anfangen kann. Aber was soll ich sagen es ist für die heutige Aufgabe perfekt gemacht. Und nein ich habe dieses Buch noch nicht komplett gelesen. Hauptsächlich liegt dieser dicke Schinken (1397 Seiten und gefühlt 5kg schwer) auf dem Schreibstisch bei der Arbeit. Dort brauche ich ihn am meisten, vor allem dann, wenn ich mal eine neue Reaktion ansetze, die ich auch gerne von der Theorie verstehen möchte. Ich mag dieses Buch aber sehr gerne und möchte es auch nicht mehr wissen. Sämtliche chemische Reaktionen und Mechanismen sind hier sehr verständlich erklärt.

14 Kommentare:

  1. Schönen Mittag,

    ich find's immer toll, was ich bei dir so an Büchern entdecke. Aurora erwacht will ich auch mal lesen, wenn sich die Gelegenheit ergibt :)

    Mein TTT: https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-14

    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Monika,
      Aurora erwacht kann ich auch nur sehr empfehlen. Mir hat das Buch sehr gefallen.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Hallo Sarah,

    wir fanden es auch schwierig, uns zu erinnern bzw waren definitiv zu faul, länger zu suchen, weshalb auch viel neues dabei ist. Von deinen Büchern kenne ich Don't love me - das habe ich gehört und mochte es gern.

    Für immer zuckerfrei habe ich auch gelesen - fand es allerdings gar nicht gut. Für mich völlig am Thema vorbei.

    Cinder & Ella gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Viel Spaß beim Lesen!

    Zur Lichtstein-Saga hätte Dana bestimmt ne Meinung gehabt, wenn sie heute hier vorbei gekommen wäre ;)

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      Mit neueren Büchern war die Aufgabe irgendwie einfacher zu lösen :)

      Ich fand es in dem Sinne gut, weil es mich zum Nachdenken anregt hat. Faktisch gesehen war mir das auch zu wenig input, weil es sich doch eher wie eine Autobiographie liest. Kann dir da also an sich zustimmen mit dem an Thema vorbei.

      Das klingt gut, Cinder und Ella steht als nächstes auch an. Danke dir :)

      Das denke ich auch:D

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Huhu Sarah :)

    Alex Verus habe ich gelesen, aber definitiv schon mal bei einem TTT vorgestellt, deswegen hat es für heute ausgeschlossen. Die anderen Bücher kenne ich soweit vom sehen her, gelesen hab ich nur noch Fineas. Der war glaube auch noch nicht bei mir dabei, aber der erste Band der Reihe definitiv schon^^

    Bei den Büchern, die du gerade noch liest, wünsche ich dir ganz viel Freude :)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,
      Schade, aber dafür habe ich es dabei ;)
      Mit Fineas habe ich ja quasi getrixt. :D

      Danke dir :3
      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  4. Hallo Sarah,
    ein paar der Bücher kenne ich vom Sehen her. Gelesen habe ich aber noch keins.
    Don´t love me wurde mir schon öfter beim Stöbern vorgeschlagen. New Adult ist aber nicht mehr mein Genre.
    Das Labyrinth von London ist mir auf ein paar Blogs begegnet. Neue Reihen will ich aber erst mal nicht mehr anfangen. Der Klappentext klingt aber sehr interessant.
    Für immer zuckerfrei habe ich auch mal beim Stöbern entdeckt. Ganz zuckerfrei könnte ich glaube ich nicht leben. Dafür mag ich Gummibärchen zu sehr. :-)
    Cinder & Ella stand mal auf meiner Wunschliste. Irgendwann habe ich das Buch aber aus den Augen verloren.
    Die anderen Bücher kenne ich nicht.
    Jäger der Schatten klingt interessant. Das könnte etwas für mich sein. Ich hoffe, es ist ein Einzelband. :-)
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Sarah,

    ich kenn einige der Bücher vom Sehen, wie Aurora Erwacht, Kaleidra, Dont love me, Labyrinth von London und Cinder & Ella. Gelesen hab ich keins davon, nur von Lena Kiefer die Orphelia Scale Reihe, die mir ja gut gefallen hatte.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Steffi,
      Ophelia Scale steht auch noch auf meiner wuli.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  6. Schönen guten Morgen!

    Von deiner Liste kenne ich nur den ersten Band von Alex Verus, das hatte ich damals gelesen, als es rauskam. Ich fand es nicht schlecht, aber die Begeisterung hat nicht gereicht, um die Reihe weiterzulesen... es freut mich aber, dass es dir besser gefallen hat :)

    Von der Lichtstein Saga hab ich Band 1 auf dem SuB - ich hoffe, dass ich bald mal damit anfangen kann. Hab aber leider noch einige andere Reihen, die momentan Vorrang haben.

    Die anderen kenne ich fast alle vom sehen. "Aurora erwacht" scheint grade gefühlt jeder zu lesen *lach* Ich hab von Jay Kristoff ja immer noch nichts gelesen!!! Asche auf mein Haupt xD Dabei gibt es mittlerweile ja schon einiges, aber ich werde wohl als erstes auf jeden Fall die Nevernight Trilogie lesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Aleshanee,
      Ich habe es tatsächlich als Hörbuch gehört und fand es so sehr spannend. Wobei ich Reihe aber ab band 2 eher weiter lese. Manches an Infos ist mir nur durchs Hören nicht in Erinnerung geblieben.

      Die Lichtstein Saga kann ich weiterhin nur sehr empfehlen ^^
      Das andere Reihen den Vorrang haben, kann ich nur zu gut nachvollziehen.

      Das Gefühl mit Aurora erwacht habe ich auch. Die Meinungen sind da auch weitestgehend sehr positiv, weshalb ich auch erst skeptisch fand, ob ich es auch gut finden würde. :D
      Bisher sind es bei mir auch nur Illuminae-Akten 1 und Aurora erwacht gewesen. Der Mann von meiner besten Freundin hat mir aber letztens die Nevernight Trilogie aufs Auge gedrückt. Ich hab da auch mal kurz rein geblättert und war rein optisch erstmal von den Fußnoten überfordert:D

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  7. Hallo Sarah,
    die Lichtstein-Saga finde ich Klasse, aber ich glaube ich habe schon alle bisher erschienenen Bücher bei einem TTT erwähnt ...
    Abgesehen davon kenne ich keines deiner Bücher, bzw. habe es nicht gelesen. JÄGER DER SCHATTEN steht auf meiner WuLi und DAS LABYRINTH VON LONDON liegt auf meinem SuB
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein TTT: https://wp.me/p9WDjt-gfr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin,
      Die Lichtstein Saga musste ich auch einfach irgendwie mit hier rein mogeln :D

      Das Labyrinth von London kann ich sehr empfehlen.

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  8. Huhu,

    Cinder & Ella habe ich gelesen. Fand ich ganz gut, aber nicht alles gefiel mir.

    Der Rest sieht interessant aus, hab ich aber noch nicht gelesen.

    LG Corly

    AntwortenLöschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.