Montag, 4. Oktober 2021

[Mangaersteindruck] Chocolate Vampire 08

Titel: Chocolate Vampire 08
Originaltitel: Chocolate Vampire 
Autor: Kyoko Kumagai
Genre: Fantasy, Romance
Verlag: Tokyopop
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 192
Preis: 6,99€
Reihe: Chocolate Vampire bisher 13 Bände erschienen, Band 14 ist am 10.11.2021 erschienen
Bewertung: 4 von 5 Kirschblüten🌸

Achtung Spoiler sowohl die Meinung als auch die Zusammenfassung, da es sich hier um den achten Teil einer Reihe handelt!
Zusammenfassung:
Bei der Flucht vom Shirogane-Campus wird Chiyo von Kurumi angefallen und lebensgefährlich verletzt. Rin schafft es in letzter Sekunde, sie zu retten, indem er einen Blutspakt mit ihr schließt. Einige Tage später erwacht Chiyo auf dem Kagarizuki-Campus und zunächst sieht es so aus, als wäre alles überstanden. Doch dann erfährt sie von den Kagarizuki-Brüdern, dass Setsu in einen schweren Blutrausch verfallen ist …
Quelle Cover und Klappentext: Tokyopop

Meiunung:
Allmählich frage ich mich wohin die Reihe so führen möchte. Die Thematik bisher fand ich eher langweilig und auch langatmig. Aus der Story hätte man so viel mehr raus holen können, gerade in diesem Band merkt man das unglaublich gut. Die Mangaka kann die Vampire hervorragend düster und brutal darstellen. Allerdings passt die Story einfach null zu ihrer Darstellung der Vampire.
Ich hoffe in den nächsten Bänden wird es was spannender.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.