Donnerstag, 30. Dezember 2021

[Interaktives] Top Ten Thursday #553

 

Hallö'chen zusammen,
und damit neigt sich das Jahr dem Ende zu. Die Tage kommt noch ein Jahresfazit, aber auch hier mag ich kurz Revue passieren lassen. An sich war 2021 zwar ein deutlich besseres Jahr als 2020 und dennoch war es ein komisches Jahr. Es war wieder ein sehr ruhiges und entschleunigtes Jahr, weshalb ich kaum Highlights benennen kann. Dennoch war es ein Jahr, indem ich viel gelernt habe, sowohl über mich selbst, als auch über mein Umfeld. Ich weiß daher zum Beispiel, dass ich definitiv einige Dinge anders machen möchte und vor allem auch mich nicht unbedingt mit allem beschäftigen muss. Nur weil andere einen negativen Eindruck und auch eine Meinung zu etwas haben, muss ich diese Meinung nicht vertreten, sondern kann eine andere Ansicht haben oder aber auch gar nichts dazu sagen/denken. Gleichzeitig kann ich aber auch die Meinung des anderen tolerieren, sowie akzeptieren und dennoch  normal mit demjenigen reden. Leider fehlt diese Eigenschaft sehr vielen Menschen. Ich hoffe damit, dass ich mit meiner Einstellung die Welt ein klein wenig besser machen kann. Aber an sich, wird sie mit der Ansicht, für mich ein wenig besser ^^

Das lasse ich damit auch einfach mal so im Raum stehen. Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und auch, dass eure Träume und Wünsche für 2022 in Erfüllung gehen mögen <3

Heutige Aufgabe:  
Freestyle - da habe ich mich heute für eine verpasste Aufgabe entschieden. Und zwar der Gegenteil - TTT. Den wollte ich eigentlich so gerne machen, habe es aber zeitlich nicht geschafft. Daher kommt mir der Freestyle TTT damit sehr gerlegen.

1. Dünnstes Buch vs dickstes Buch
33 zu 1104 Seiten. Wenn ich mich nicht verguckt habe, sollte Throne of Glass definitiv das dickste Buch sein, anhand der Seitenanzahl, aber auch optisch.

2. Aus der Vergangenheit vs In die Zukunft
1925 vs 2101

3. Romantische Liebe vs Spannende Action

4. Was lustiges vs Was trauriges
Ich mag den Humor von Rick Riordan. Es gibt sehr viele Szenen, die ich sehr lustig fand. Bei Maybe Someday schwang die ganze Zeit über ein wenig Traurigkeit mit. An sich gab es hier auch viele schöne Momente, aber diese Momente konnten gleichzeitig eine andere Person verletzten, umso trauriger fand ich dann manche Aussagen, die die Charaktere getroffen haben. 

5. deutschsprachiger Autor vs fremdsprachiger Autor
Nadine Erdmann einmal als deutschsprachige Autorin und das Duo Jay Kristoff und Amy Kaufmann für die englischsprachigen Autoren. Allgemein habe ich im heutigen Beitrag sehr viele deutschsprachige Autoren dabei. 

6. Schönes Cover vs hässliches Cover
Hier ist es mir echt für beide Cover super schwer gefallen. Viele Cover finde ich zwar nicht wunderschön, aber ganz ok. Selten würde ich eines als hässlich bezeichnen. Daher habe ich mich mit Elfenblüte für eines der langweiligsten Cover entschieden. Bei Kreona bin ich dafür von den vielen Details fasziniert, die man aber erst richtig wahrnimmt, wenn man das Buch gelesen hat.

7. Ein sehr altes Buch vs Ein ganz neues Buch 
Wenn ich mich jetzt nicht Irre, müsste der erste Band von Harry Potter auch das älteste Buch sein, was in meinem Regal steht.
Hard Liquor kann nicht neuer sein, denn es ist erst vor ein paar Tagen erschienen und ich habe es auch erst gestern in der Buchhandlung abgeholt :D

8. Liebste weibliche Protagonistin vs liebster männlicher Protagonist
Eine super schwere Aufgabe....
Ich habe sehr viele Protas, die ich gerne mag. Aber mich auf einen Charakter dann fest zu legen, finde ich schon echt schwer. Daher habe ich jetzt die zwei Charaktere ausgesucht, die mir spontan als erstes eingefallen sind, die zu meinen Lieblingen gehören.
Damit ist es für die weibliche Prota Sue aus den Totenbändigern geworden. Ich finde sie als Person sehr faszinierend. Sie ist sehr taff, sagt unverblümt ihre Meinung und ist gleichzeitig ein sehr liebevoller Mensch und würde alles tun, um ihre Kinder zu beschützen. Ich habe hierfür den zuletzt gelesenen Band ausgewählt, weil man viele Szenen, die mich so fasziniert haben, mit Sue erst im Laufe der Reihe mit bekommt. 
Als männlichen Prota wollte ich erst Jemand anderen nehmen, als die Person, die es geworden ist. Einfach, weil ich den Charakter nur sehr gerne mochte, ich aber kein spektakuläres Beispiel hatte. Mittlerweile habe ich aber den zweiten Band der Reihe beendet und im letzten Drittel des 2, Buches gab es eine Szene, indem ich sehr fasziniert von dem Verhalten der Person war. Die Rede ist von Will Herondale aus der Clockwork Reihe. Eigentlich hätte ich ihn als frechen, unsympathischen Typ bezeichnet, der nur ab und an seine liebevolle Seite zeigt. Allerdings habe ich mittlerweile so einiges über Will erfahren, was ihn in ein ganzes anderes Licht rückt. Zudem hat er im letzten Drittel von Clockwork Prince, eine sehr edelmütige und selbstlose Handlung vollbracht. Mir hat es in der Szene das Herz zerrissen, aber gleichzeitig war ich von Will schwer beeindruckt.
9. Fiktionaler Roman vs Non Fiction
Beast-Mode habe ich hier als fiktionale Geschichte ausgewählt und Dance into my World als Non-Fiktional.

10. Pageturner vs Langeweile
Clockwork Angel habe ich gerade zu inhaliert. Das Buch war kaum angefangen, da habe ich es auch schon wieder beendet. Dagegen habe ich mich durch wütender Sturm total durch gequält. Es war absolut langweilig.

14 Kommentare:

  1. Huhu Sarah :)

    Ah, der Gegenteil-TTT. Der war ja echt nicht einfach gewesen, weil man bei manchen Aufgaben viel zu viel Auswahl hatte^^
    Und ich entdecke viele Bücher, die ich gelesen habe: Alex Verus, Ministerium der Welten, Helden des Olymp, Harry Potter, Totenbändiger, Clockwork, Beastmode, Wütender Sturm ... und wenn ich mich recht entsinne, dann haben wir bei allen eine recht ähnliche Meinung gehabt.
    Wenn ich mich jetzt recht entsinne, dann hatte ich bei der liebsten weilblichen Prota auch jemand aus den Totenbändigern: Jaz^^

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr :) wir lesen uns dann sicher wieder bei vielen TTTs :)

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Andrea,
      ne einfach war der nicht, aber dafür fand ich ihn als Freestlye Aufgabe mehr als perfekt ^^
      Da hast du ja recht viel von meiner Liste schon gelesen. Ich meine auch, dass wir bei vielen eine sehr ähnliche Meinung haben.

      Und ja du hattest Jaz. Ich habe unter anderem deinen Beitrag gestalkt, um ein paar Ideen zu erhaschen. Daher bin ich dann am Ende bei Sue hängen geblieben. Ich mag Jaz zwar auch, aber Sue dann doch ein bisschen mehr ^^

      Danke dir, dass wünsche ich dir auch!

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  2. Hallo Sarah,

    schön, dass du einen TTT nachholen konntest, den du gerne gemacht hättest!

    Von deinen Büchern hier kenne ich nur Harry Potter. Das habe ich damals als Teenager gelesen.
    Die anderen sagen mir maximal vom Cover her etwas, sind aber auch nicht meine Genre. :)

    Ich wünsche dir einen schönen Jahresabschluss und ein glückliches neues Jahr!

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      aber immerhin hast du eines der Bücher schon gelesen und kennst das ein oder andere vom Cover ^^

      Danke, das wünsche ich dir auch :)

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  3. Hallo Sarah,
    wenn man auf das Jahr zurückblickt, würde ich auch sagen: es war irgendwie wieder komisch ;) Auf unterschiedliche Weise. Aber neben all dem, was einen vielleicht nervt oder ärgert, gibt es auch immer Sachen, die gut waren oder einem Freude gemacht haben. :)
    Du hast sehr recht damit, dass nicht alle es schaffen, die Meinung eines anderen zu akzeptieren, wenn sie nicht der eigenen entspricht. Sicher kommt es manchmal auch auf das Thema an, wie groß die Akzeptanz ist, aber bei manchen führt ja bei keinem ein Weg hinein...

    Versuchen wir einfach alle positiv auf das nächste Jahr zu schauen und uns überraschen, was es für uns bereithalten wird :)

    Schön, dass du im Rahmen des Freestyle jetzt dazu gekommen bist, das Thema nachzuholen, das du so gern machen wolltest :)

    Sehr beeindruckend ist ja der Seitenunterschied bei dem ersten :D
    Ein paar Bücher deiner Auswahl habe ich auch schon gelesen: die CyberWorld (da stecke ich aktuell in Band 7), Elfenblüte (so hässlich finde ich das Cover nicht, aber es gibt schönere, die der "neuen" Printauflage gefallen mir z.B. auch besser ;) ), Beatmode und natürlich die Totenbändiger <3 Ich mag Sue auch gern, aber ich mag auch Ella, Sky und Edna :D eigentlich mag ich sie alle -außer die Carltons ;)
    Die meisten anderen kenne ich zumindest vom sehen :)

    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Dana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Dana,
      dem Eindruck kann ich dir nur zustimmen. Komisches Jahr, aber mit dennoch einigen schönen Momenten ^^
      Definitiv ist einiges auch vom Thema abhängig, aber wie du schon sagt, einige sind komplett resistent dagegen.

      Ich hoffe es hält nur gutes bereit ^^

      Ja fand ich auch. Ich hatte die Kurzgeschichte auch irgendwie mit mehr Seiten in Erinnerung aber laut dem Internet sind es wohl wirklich so wenige Seiten.
      Ich werde mir bei der Cyberworld bald mal Band 4 vornehmen ^^
      Wo ja jetzt mittlerweile die Prints recht zügig erscheinen. Band 5 subbt seid Weihnachten nun auch hier :D
      Ich fand es auch wirklich fies ein Cover als hässlich zu bezeichnen, so hässlich finde ich es nämlich auch nicht. Aber es war das, was so am ehesten passte.
      Geht mir bei den Totenbändigern ähnlich, eigentlich mag man alle außer die Carltons :D

      Liebe Grüße und dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr
      Sarah

      Löschen
  4. Hallo Sarah,

    ach, das sieht ja wirklich interessant aus. Der ursprüngliche TTT ist wohl spurlos an mir vorbei gegangen.

    Der Unterschied zwischen dem dünnsten und dicksten Buch ist schon echt krass. Wobei 33 Seiten ja für mich auch eher kein richtiges Buch ist. Und über 1000 Seiten ist schon mal eine Hausnummer. Ich weiß gar nicht genau, welches mein seitenreichstes Buch bisher war. Grübel...

    Ich wünsche dir einen schönen Jahreswechsel und ein gesundes 2022!

    lg Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Barbara,
      vor dem über 1000 Seiten Buch graut es mich auch. Das ist zwar auch der letzte Band der Reihe, aber mit dem wird man sicherlich eine Weile beschäftigt sein. Ich hänge aber auch noch in den Anfängen der Reihe fest :D

      Danke, das wünsche ich dir ebenfalls! ^^

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  5. Schönen guten Morgen!

    Deine einstimmenden Worte auf das letzte Jahr finde ich wirklich toll! Dass du die Zeit nutzen konntest, um zu reflektieren und auf eine so schöne Einstellung gekommen bist.
    Ich denke auch, dass leider viele Menschen nicht in der Lage sind, zu unterscheiden.
    Nur weil ICH eine bestimmte Meinung habe, muss das noch lange nicht auf andere zutreffen - und wird es auch nicht ;) Ist ja meine :D Das lässt sich an sich auf alles anwenden, denn jeder sieht die Welt und alles darin mit den Erfahrungen, die er gemacht hat. Das kann man an sich nie mit anderen vergleichen - man kann nur Übereinstimmungen finden. Oder eben nicht.

    Manche Menschen sind mir natürlich auch unsympathisch. Aber an sich nehme ich erstmal jeden Menschen so an wie er ist und ich muss auch nicht in allem mit ihm übereinstimmen. Jeder hat so seine positiven und "negativen" Seiten, den Menschen dahinter zu sehen, sollte man lernen. Zumindest bei denen, die einem wichtig sind :)

    Schön dass du den Gegenteil TTT aufgegriffen hast. Das ist ja ein sehr umfangreiches Thema, weil man pro Aufgabe zwei Bücher vorstellt.

    Von deinen Büchern kenne und liebe ich Harry Potter <3

    Die Totenbändiger Reihe hab ich mir ja für nächstes Jahr vorgenommen, mal schauen, ob ich dazu komme.

    Von Marie Graßhoff fand ich Kernstaub und Weltasche soooo genial und war schon traurig dass sie die Reihe (erstmal) nicht weiterschreibt...
    Ich hab dann letztens "Der dunkle Schwarm" von ihr gelesen, was mich aber nicht mehr so überzeugen konnte. Deshalb hab ich auch die Neon Birds Trilogie jetzt erstmal hinten angestellt.

    Ah, Moment! Das Labyrinth von London hab ich auch gelesen! Das fand ich nicht schlecht - aber so begeistert hat es mich am Ende dann doch nicht, um die Reihe weiterzulesen...

    Ich wünsch dir heute Nacht einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele spannende Bücher, die dich durch 2022 begleiten!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,
      ich fand es irgendwie passend, es auch mal schriftlich fest zu halten. Tatsächlich reflektiere ich mein Leben und das Umfeld sehr oft, weil mir vor ein paar Jahren Mal aufgefallen ist, dass man sich tendenziell eher das negative merkt, anstatt die positiven Dinge. Dabei ist das Verhältnis doch eigentlich sehr ausgeglichen.

      Deine Beschreibung dazu finde ich auch sehr schön formuliert, gerade den Punkt bezüglich Erfahrungen, aber auch: Den Menschen dahinter zu sehen. Was natürlich nur gut klappt, wenn einem die Person wichtig ist. Ich glaube dann ist man auch ein wenig toleranter, als bei einer fremden Person.
      Auf jeden Fall schön zu lesen, dass ich da nicht ganz so alleine mit der Meinung dastehe. ^^

      Ich wollte den einfach so gerne machen und ich hatte jetzt ein paar Wochen Zeit ihn in Ruhe zu erstellen. Da waren 20 Bücher raussuchen gar nicht mehr so schwer ^^

      Ich hoffe, wäre auf jeden Fall sehr neugierig, ob dir die Reihe gefallen würde ^^

      "Der dunkle Schwarm" steht bei mir noch ungelesen rum. Dadurch, dass du nicht ganz so davon begeistert warst, habe ich es auch erstmal aufgeschoben. Die Neon Birds Reihe fand ich dafür bisher ganz toll. Kernstaub und Weltasche würde ich ja unglaublich gerne lesen wollen, aber da fehlte doch ein dritter Band, der bisher nicht geschrieben wurde. Und ich fange so ungerne Reihen an, wo unklar ist, ob es da je einen Abschlussband geben würde. Auch wenn die Reihe mich schon sehr reizt...

      Bisher habe ich zu Alex Verus auch nur Band 1 und 2 gelesen. Ich finde es eigentlich schon ganz spannend, aber ich muss auch nicht gleich den nächste Band lesen.

      Dankeschön, dir ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr! Auch ich hoffe, dass dir einige spannende Geschichte in 2022 begegnen werden und das Jahr verschönern ^^

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen
  6. Guten Morgen,
    das ist auch eine schöne Idee, Gegensätze. Bisher wwaren alle Ideen wirklich toll und ein paar könnte man für das Jahr 2022 übernehmen. Ich kenne Harry Potter, die Bücher von Benedict Jacka und Rick Riordan.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein Jahr 2022 mit vielen schönen Büchern. LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Petra,
      fand ich auch. Ich habe auch einige sehr schöne Umsetzung gesehen, die ich sogar gerne selber machen würde ^^

      Liebe Grüße und dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr
      Sarah

      Löschen
  7. Hi Sarah,

    erstmal auch dir einen guten Jahreswechsel und komm gesund ins Jahr 2022.
    Den damaligen TTT hab ich einst bewusst ausgelassen und somit heute die Aufgabe damit umfasst meinen SuB vorzustellen.

    https://hoellenfuerstin.wixsite.com/blog/post/top-ten-thursday-36

    Von deinen Büchern kenn ich einige vom Sehen, hab sie aber noch nicht gelesen.

    LG,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Moni,
      danke dir :)

      Eine SuB Vorstellung finde ich aber auch gut ^^

      Liebe Grüße
      Sarah

      Löschen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.