Dienstag, 23. August 2022

[Buchreview] Das Minimalismus-Projekt

Titel: Das Minimalismus-Projekt
Autor: Christof Herrmann
Genre: Sachbuch, Ratgeber
Verlag: Gräfe und Unzer
Erscheinungsjahr: 2020
Seiten: 250
Preis: 14,99€ E-Book, 17,99€ Taschenbuch
Bewertung: 5 von 5 Kirschblüten 🌸

Zusammenfasssung:
52 Wege, um einfacher, bewusster und glücklicher zu leben.
Lassen Sie sich überraschen, wie viel mehr Zeit, Geld und Zufriedenheit Ihnen ein minimalistischeres Leben schenken kann!

Leiden Sie auch manchmal unter dem ständigen "zu viel": Zu viele Dinge, zu viele Termine, zu viel Unterhaltung, zu viel Information ...?

Christof Herrmann betreibt mit "Einfach bewußt" den meistgelesenen deutschsprachigen Blog zum Thema Minimalismus und setzt dies auch seit vielen Jahren mit großer Leidenschaft in seinem Alltag um. Hier verrät er Ihnen die 52 besten und effektivsten Wege, um Ihr Leben zu entschleunigen, es leichter und nachhaltiger zu machen. Sie finden sofort umsetzbare Ideen für alle Bereiche - etwa Haushalt & Garten, Hobby & Freizeit, Job & Karriere, Geld & Finanzen, Urlaub & Reisen, Ernährung & Gesundheit, Computer & Kommunikation ...
Quelle Cover und Klappentext: Gräfer und Unzer

Meinung:
Im Moment befasse ich mich viel mit Aufräumen und Ausmisten. Ich besitze einfach insgesamt viel zu viel Kram, den ich, wenn ich mal ein wenig ehrlich zu mir selbst bin, nicht nutze. Daher wollte ich mich ein wenig in die Thematik Minimalismus einlesen. Vieles war mir schon bekannt, hat mir aber dennoch viel weiter geholfen. Ich gehe das Ausmisten mittlerweile auch viel strukturierter an. Außerdem konnte ich dem Buch ein paar Tipps entnehmen, wie man das ganze nachhaltig betreibt und letztendlich auch den Geist dabei ein wenig entrümpelt. Mittlerweile wird man in der heutigen Zeit mit unfassbar viel Informationen zu gehauen und ich verliere selbst gerne Mal den Überblick darüber, welche Information eigentlich wirklich wichtig für mich ist. Daher fand ich es unfassbar interessant, wie man dem ganzen ein wenig entgegen wirken kann und nicht alles an Information aufnimmt, was so in unsere Welt vorkommt. 

Fazit:
Auch, wenn ich mit einigen Dingen schon vertraut war, was Minimalismus angeht, fand ich es insgesamt dennoch interessant. Gut fand ich auch, dass hier nicht nur auf das Thema "Ausmisten von Objekten" eingegangen wurde, sondern auch wie mein den Geist ein wenig wieder frei räumt. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

!Ab dem 25.05.2018 gilt eine neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)!

Durch Hinzufügen eines Kommentars durch dieses Formular werden automatisch von Blogger(Google) personenbezogene Daten (Name, Accountinfomationen, Inhalt und Zeitpunkt des Kommentars) gespeichert. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen dazu können in den Datenschutzerklärung eingesehen werden.